RSS-Feed anzeigen

Andy

Frühjahresinspektion für den Pool

Bewerten
von am 17.03.2018 um 17:04 (312 Hits)
Im April wird es wärmer und der Pool wird für die Saison Fit-gemacht. Meine Empfehlung dazu ....

1. Montage Filterpumpen, Mehrwegeventile, Solarabsorber

Vor dem Winter hatte ich die Filterpumpen demontiert, gereinigt und im Keller eingelagert. Diese werden nun als erstes wieder montiert - genau wie die Mehrwegeventile. Diese haben auch im Keller frostfrei überwintert.
Bitte auch unbedingt daran denken den Filtersand alle 2 - max. 3 Jahre zu wechseln.

Eine Reinigung des Quarzsandes in der Sandfilteranlage kann mit Decalcit Filter erfolgen. Dieses beseitigt Schmutz- und Kalkablagerungen in der Filteranlage. Eine Anwendung in regelmäßigen Abständen ist zu empfehlen. Eine alternative Möglichkeit sind FilterShockTabs.
Ich empfehle den Filtersand gegen AFM Grade 1 Filtermaterial auszutauschen. Dieses verfügt über eine wesentlich längere Standzeit als Filtersand, verkeimt nicht so schnell und besitzt eine sehr gute Filterwirkung.


Da der Solarabsorber z.B. Sunny Max im Herbst demontiert wurde, kommt dieser auch wieder an seinen Platz.


2. Winterplane abnehmen

Als nächstes heißt es das Wasser von der Winterplane komplett abzupumpen. Für das entfernen des Wassers empfiehlt sich die Verwendung der Speck Badu Spyder 1. Damit lässt sich leicht das Wasser von der Winterplane saugen.


Diese wird dann vom Pool abgenommen. Die Winterplane wird gereinigt, getrocknet und eingelagert.


Vor allen nachfolgenden Arbeiten sollten Nutzer organischer Chlorprodukte (das sind in der Regel fast alle Chlortabs und auch der größte Teil des Chlorgranulates) unbedingt den Gehalt an Cyanursäure im Poolwasser prüfen. Dieser kann einen kompletten Wasserwechsel notwendig machen. Mehr zum Thema Cyanursäure.
Womit dieser gemessen werden kann erfahrt ihr unter 5.


3. Pool Innenhülle reinigen


Da der Wasserspiegel im Winter abgesenkt wurde, lässt sich nun noch leicht die Pool Innenhülle reinigen. Mit dem Bayrol Randfix Pflegeset werden evt. Kalkränder und Schmutz von der Poolfolie entfernt.


4. Pool mit Wasser Füllen und Sandfilteranlage in Betrieb nehmen

Im Anschluss wird der Pool komplett mit Wasser befüllt.


Die Absperrventile können nun geöffnet werden - das Wasser strömt dann in die Filterpumpen. Vor dem einschalten der Pumpe unbedingt darauf, das sich Wasser in der Filterpumpe befindet (Blick durch den Klarsichtdeckel)!

Alle Rohrverbindungen werden nun auf Dichtigkeit kontrolliert. Sind alle Schraubverbindungen trocken, werden die Filterpumpen eingeschaltet und das Poolwasser mehrere Stunden umgewälzt. Direkt nach dem einschalten der Filterpumpen ist der Sandfilter lange zurückzuspülen. Damit wird über den Winter verbliebener Restschmutz aus dem Filtermaterial gespült und evt. Verklumpungen des Filtermateriales beseitigt.

5. Nun geht es an die Wasserpflege

Als erstes wird der pH-Wert mit Bayrol pH Minus (oder auch Plus) auf den Sollwert eingestellt - also pH-Wert zwischen 7,0 und 7,4.


Bei grünem oder trübem Wasser folgt noch eine Stoßchlorung - d. h. der Chlorwert wird bis auf 2,0 mg/l angehoben. Dafür löse ich Bayrol Chlorgranulat komplett in einem Eimer mit Wasser auf und gieße alles rundum in den Pool. Der hohe Chlorwert baut sich dann auch schnell wieder ab - bietet aber eine gute Grundlage für „lange klares Wasser im Schwimmbad“. Dadurch werden alle Winterkeime und Bakterien zerstört.
Die Wasseranalyse (Messung von pH-Wert bzw Chlorgehalt) erfolgt z. B. mit einem Pooltester. Am günstigsten ist der DPD Pooltester.



Für alle welche mit dem Farben ablesen Probleme haben oder tiefer in das Thema Wasserwerte messen einsteigen möchten, bietet sich der Pooltester Scuba 2 bzw. der Pooltester PoolLab 1.0 an. Er ermöglicht eine vollständige Wasseranalyse - ph-Wert, freies Chlor, gebundenes Chlor, Cyanursäuregehalt, Alkalinität. Alles wichtige Werte um evt. Wasserproblemen und der Cyanursäure auf den Grund zu gehen.



PoolLab 1.0


In den S
kimmerkorb gebe ich dann Bayrol Flockmittelkartuschen


Als letztes kommt noch der automatische Bodensauger Dolphin Swell zum Einsatz. Mit diesem wird der Poolboden gereinigt.


Als weiterer positiver Effekt verteilt er alle Wasserpflegemittel gut.
Da noch keine Badetemperaturen vorhanden sind, wird der Pool wieder mit einer Luftpolsterfolie - Wärmefolie abgedeckt. Diese schützt den nun sauberen Pool vor neuer Verschmutzung und verringert Wärmeverluste.

Am Ende wird alles noch einmal auf Dichtheit und evt. vorher versteckte Winterschäden kontrolliert.


Die weitere Wasserpflege im Pooljahr erfolgt dann mit Aktivsauerstoff, Brom, Chlor oder Chlorerzeugung mittels Salzelektrolyse.

Hinsichtlich Schockchlorungen, Überwinterung und allgemeiner Poolpflege sind immer die Angaben (z. B. max. zulässiger Chlorgehalt) in den Pflegeanleitungen des Poolfolien- bzw. Poolherstellers zu beachten. Analog trifft dies natürlich ebenfalls auf GFK, PP, Edelstahl, Beton und geflieste Pools zu.

Bitte informiert euch entsprechend. Unter obigem Link können wir nur eine kleine Auswahl veröffentlichen.

"Frühjahresinspektion für den Pool" bei Mister Wong speichern "Frühjahresinspektion für den Pool" bei YiGG.de speichern "Frühjahresinspektion für den Pool" bei Google speichern "Frühjahresinspektion für den Pool" bei Webnews speichern "Frühjahresinspektion für den Pool" bei icio.de speichern "Frühjahresinspektion für den Pool" bei linkarchiv.at speichern "Frühjahresinspektion für den Pool" bei My Yahoo speichern "Frühjahresinspektion für den Pool" bei oneview speichern

Aktualisiert: 17.03.2018 um 17:43 von Andy

Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Shoppingwelten: Pool | Sauna | Whirlpool | Poolroboter | Solarien | Waterrower
created by digidesk - media solutions, www.digidesk.de