Ergebnis 1 bis 10 von 10
Like Tree2Likes
  • 1 Post By 2205649
  • 1 Post By Andy

Thema: Poolplanung - Fragen zu Beginn

  1. #1
    Forenmitglied
    Registriert seit
    07.08.2018
    Beiträge
    38

    Standard Poolplanung - Fragen zu Beginn

    Hallo zusammen!

    Mein Name ist Florian, verheiratet, 2 Kinder (8 und 5) ... und nach langer Zeit des Grübelns ist auch für uns der Zeitpunkt gekommen, dass wir verstärkt (also noch verstärkter als ohnehin schon :-)) über das Projekt "Poolbau" nachdenken, da Firma "alles-aus-einer-Hand" einfach zu teuer ist...

    Nach einigen Recherchen denke ich, dass es ein selbst gemauerter Pool werden soll, hierzu habe ich einige Fragen, die Ihr mir hoffentlich beantworten könnt:

    Die Größe sollte 8 x 4 m nicht übersteigen, kann auch 7 x 3,5m groß sein... muss noch diskutiert werden. Tiefe erstmal 1,50m, siehe aber auch Punkt 8.)


    1. Zur Lage (siehe Foto): Unser Garten ist terassiert. Den Pool möchten wir gerne auf die mittlere Ebene setzen, siehe Markierung. Hier befindet sich eine ca. 1:40m hohe Natursteinmauer (Meskalith). Frage: Sollte man nun die Grube ausheben, gibt es hier Dinge zu beachten, wie eine extra Absicherung gegen Hangrutsch? Muss ggf. die Poolseite zum Hang extra bewehrt werden?
    2. Ich würde von mir sagen, dass ich handwerklich nicht unbegabt bin, daher eine Frage zum Mauern mit Schaltsteinen...welche Herausforderung stellt das genau dar, mal ausgenommen vom Schweiß beim Schleppen der Steine...Wenn man einigermaßen genau arbeitet, bekommt man doch relativ viel verziehen, was man ggf. beim Verputen ausgleichen kann, oder? Was ich mitgenommen habe ist, dass das Legen und Kleben / Schweißen der Folie doch lieber ein Fachmann machen sollte, ebenso die Elektrik. Sonst noch Punkte, die eine besondere Heausforderung darstellen?
    3. Das Budget gibt leider nicht her, von Anfang an direkt alles einzubauen. Daher die Frage: Kann man Gegenstromanlage, Solaranlage, Wärmepumpe, automatisches Chlorgerät, Salzwasseranlage VORBEREITEN und dann später einbauen? So würde ich dann sukzessive die weiteren Teile besorgen und das Werk "komplettieren". Oder gibt es Elemente, die vorgeben, wie der Pool quasi gebaut werden müsste?
    4. Gibt es irgendwelche MUST-HAVES, die man als Neuling als "Option" wahrnimmt, aber in Wirklichkeit notwendig oder sehr sinnvoll sind?
    5. Kann man das Wasser, was entlassen wird (rückspülen) in eine Zisterne laufen und als Bewässerung verwenden oder macht einem die Chemie da einen Strich durch die Rechnung?
    6. Benötigt die Technik einen permanenten Wasserzugang, also Zulauf oder reicht ein Gartenschlauch, den ich zum Befüllen / nachfüllen reinhänge?
    7. Welche Stromanschlüsse am Pool benötige ich auf jeden Fall, will von Anfang an großzügig dimensionieren, um nicht nochmal an die Elektrik zu müssen.
    8. Welche Herausforderung stellt es dar, einen Pool mit Tiefenprofil zu bauen, also am Eingang 1m, dann abfallend auf bsplw. 1,60m?


    Vielen Dank schon mal vorab für eure Unterstützung!
    vg Florian

    IMG_0847.jpg
    Geändert von Andy (10.08.2018 um 14:26 Uhr) Grund: Bild eingefügt
    Pool_Mike likes this.

  2. #2
    Forenmitglied
    Registriert seit
    19.07.2018
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    58

    Standard AW: Poolplanung - Fragen zu Beginn

    Hallo Flo,
    ich beantworte deine Fragen mal so gut es geht:

    1. Den Hang wirst du irgendwie abfangen müssen, der Pool ist sehr dicht an der Mauer. Nicht das der Hang abrutscht und drückt dir den Pool ein.
    2. Naja wenn du genau arbeitest gibt es keine Dinge die man verzeihen musst. Arbeite von Anfang an so genau wie möglich, dann muss später nicht soviel korrigiert werden.
    3. Vorbereiten kannst du das, setze einfach ein Absperrhahn vor und nach der Filteranlage, sowie am Skimmer, so kannst du jederzeit an den Rohren arbeiten ohne groß Wasser abzulassen.
    Lass dir entsprechend in den Leitungen genug Platz um 3-Wege Ventile oder T-Stücke einzuarbeiten
    4. Naja Musthave: Pool, Filteranlage, Skimmer, Einlaufdüsen, Poolleiter, Ph- und Chlorwertmesser(Schütteltest), Chemie, der Rest ist für mich alles "Nicetohave".
    5. Kannst du machen, ein Freund von uns macht das auch und hat keine große Nachteile, seine Fässer sind allerdings offen was es einfach macht das sich die Reste vom Chlor verflüchtigen können.
    6. Nein du brauchst keinen permanenten Wasserzulauf, der Gartenschlauch reicht.
    7. Wenn du bzw. dein Elektriker Kabel verlegt, dann soll er gleich schauen das ein FI vorhanden ist und ich würde mit 5x2,5m² in das Poolhäuschen fahren, so hast du immer die Möglichkeit zuerweitern und Dinge z.B. mit einem Schalter separat zuschalten.
    8. Da bin ich raus, wir haben mal eine Rampe schräg zum Haus betoniert. das war schon arbeitet alles gleichmäßig abzuziehen, aber es ging. Beim Pool kommt sicher darauf an ob du Folie einbringen willst oder streichst. Wie gesagt damit habe ich keine Erfahrung.

    Gruß
    Tim

  3. #3
    Forenmitglied
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    171

    Standard AW: Poolplanung - Fragen zu Beginn

    mmm…

    1. So wie das am Foto aussieht hängtdeine Platzwahl vom Boden ab. Auf den Weinbergen sind die meistens ja sehrstabil…
    2. Schalsteine verzeihen sehr viel,machst zum Schluss ja auch noch einen Mauerkranz mit dem Niveliergerät rauf unddas passt das schon.
      Folie würde ich nicht selber machen, Profis machen das ganzeperfekt, denn im Poollicht sieht man alles…
    3. Man kann die wichtigsten Teilevorbereiten und das kostet auch nicht viel. Bei der Gegenstromanlage musst duaber schon die Montagesatz mit einbauen. Je nach Marke und Leistung von 800 –5000 € Den Motor kannst du später dazu bauen… Machst du einen Schacht? Position
    4. Hängt davon ab ob du einenSalzwasserpool (Kläranlage kann Probleme kriegen)machst und was die Gemeinde dazu meint. Die könnte da ja nachfragen…

    Strom
    Hängtvon der Lage ab.
    2 xScheinwerfer LED Trafo Position 3x 1,5 ausreichend
    Fundamenterdung und Erdung für alle Metallteile
    Pumpe, Dosierung, Licht, Anlage etc 1xQuerschnitt4 mm² und einen Verteiler einbauen

    Gegenstromanlagebraucht einen 400 Volt Anschluss
    Dazu gleich mehr Leerverrohrungenziehen, man weiß ja nie.
    8. Würde ich nichtmachen, kostet viel und der Aufwand steht nicht dafür.



  4. #4
    Forenmitglied Avatar von GKap
    Registriert seit
    29.08.2013
    Ort
    im Wienerwald
    Beiträge
    160

    Standard AW: Poolplanung - Fragen zu Beginn

    Hallo Florian!

    Eine Länge von 7 oder 8m ist sehr gut, 3,5m Breite wäre mir etwas zu schmal!

    Zu deinen Fragen:

    1. Hier sind sicher Maßnahmen notwendig, dass muss der Baumeister beurteilen!

    2. Schalsteine kann man sicher selbst verlegen, aber die Mauern sollten schon gerade sein, der Putz sollte nur mehr der Feinschliff sein!

    Ich würde aber vor der Steinmauer keine Schalsteine machen, das wäre mir statisch zu unsicher! Soche Steinmaurn können sich immer bewegen - und ich habe schon genug verbogene Schalsteinmauern gesehen! Mache lieber ein ordentliches, geschaltes Betonbecken, dann kannst du ruhig schlafen...

    Die Verrohrung im Technikraum kann man gut selber machen, da findet man genügend Infos hier im Forum.

    3. Solaranlage, Wärmepumpe, Dosieranlage kann man nachrüsten, Platzbedarf und Anschlüsse sollten aber schon mit eingeplant werden!

    Ob Salz oder nicht Salz sollte man schon gleich überlegen, das kann einen Unterschied bei Einbauteilen machen. Wenn der Pool aber für Salz ausgelegt ist, kann man auch Anfangs mit Chlortabletten arbeiten. Die Salzelektrolyseanlage kann man, wenn Platz dafür vorhanden ist, nachrüsten.

    Gegenstromanlagen werden oft 2-teilig verkauft: Ein Einbauteil und die Pumpe. Man kann die Pumpe Später dazu kaufen, das halte ich aber nicht für sinnvoll. Wenn man das Jahre später macht, kann es passieren, dass es die dazupassenden Teile nicht mehr gibt!

    4. Bodenablauf! Machen viele nicht, halte ich aber für unverzichtbar! Denke mal an Auspumpen und Reinigen, Der letzte Zentimeter Wasser und jeder Tropfen Reinigungsmittel muss ohne Bodenablauf mit dem Fetzen rausgewischt werden!

    5. Ja, das geht, wenn du kein Salzwasser hast! Du musst nur darauf achten, dass die Enfernung zur Zisterne kurz und der Querschnitt der Leitung groß ist, damit beim Rückspülen keine großen Strömungsverluste auftreten.

    6. Gartenschlauch geht, eine automatische Nachfüllung ist natürlich eleganter! Insbesondere, wenn du einen flachen Skimmer für erhöhten Wasserstand möchtest, ist eine Nachfüllautomatik sehr empfehlenswert! Kann man aber auch vorbereiten (Wasserleitung in den Technikraum) und später nachrüsten.

    7. Es gibt zwar Pumpen und Gegenstromanlagen mit 230V ich würde aber auf jeden Fall 400V zum Technikraum legen. Dazu, je nach gewünschtem Luxus-Level LAN, KNX oder anderes Bussystem, Leitungen zum Schalten der Beleuchtung u.v.m.

    8. Selbermachen wäre mir das zu heikel. Aber wenn das der Betonierer nicht kann, dann hat er seinen Beruf verfehlt! Aber brauchst du den abfallenden Boden wirklich? Ich habe das auch überlegt und dann wieder verworfen! Eine Wassertiefe von 1,40 bis 1,50 sollte eigentlich ausreichend sein!

    Gruß
    GKap
    Betonpool 6x4m, Sandfilter: Atlas 500 mit Speck BADU 90-11, Gegenstromanlage: BADU JET super sport,
    Schiebehalle: AURA S1, Steuerung und Dosierung über KNX und DALI, Logik und Visualisierung mit GIRA-Homeserver


  5. #5
    Forenmitglied
    Registriert seit
    07.08.2018
    Beiträge
    38

    Standard AW: Poolplanung - Fragen zu Beginn

    Zitat Zitat von GKap Beitrag anzeigen
    Hallo Florian!

    2. Schalsteine kann man sicher selbst verlegen, aber die Mauern sollten schon gerade sein, der Putz sollte nur mehr der Feinschliff sein!

    Ich würde aber vor der Steinmauer keine Schalsteine machen, das wäre mir statisch zu unsicher! Soche Steinmaurn können sich immer bewegen - und ich habe schon genug verbogene Schalsteinmauern gesehen! Mache lieber ein ordentliches, geschaltes Betonbecken, dann kannst du ruhig schlafen...
    ...

    Gruß
    GKap
    Danke für die ausführlichen Antworten, aber was meinst Du mit geschaltes Betonbecken? Komplett aus Beton?
    Die Schalsteine werden doch auch betoniert und bilden im Inneren eine durchgehende armierte Betonschicht.

    Aber der Vollständigkeit wegen: wäre ein komplettes Betonbecken nicht günstiger, als ein gemauertes? Gibt es hierzu einen Baubericht?

    vG

  6. #6
    Forenmitglied Avatar von GKap
    Registriert seit
    29.08.2013
    Ort
    im Wienerwald
    Beiträge
    160

    Standard AW: Poolplanung - Fragen zu Beginn

    Hallo Florian!

    Zitat Zitat von 2205649 Beitrag anzeigen
    Die Schalsteine werden doch auch betoniert und bilden im Inneren eine durchgehende armierte Betonschicht.
    Da ist richtig. Aber Schalsteine und Betonwände sind, bei gleicher Stärke, statisch einfach eine ganz andere Kategorie!

    Zitat Zitat von 2205649 Beitrag anzeigen
    Aber der Vollständigkeit wegen: wäre ein komplettes Betonbecken nicht günstiger, als ein gemauertes? Gibt es hierzu einen Baubericht?
    Billiger kann ich mir nicht vorstellen! Was mich das Betonbauwerk gekost hat, dafür bauen andere einen kompletten Pool... Allerdings war auch die Hanglage eine Herausforderung, mit Fundament ist der Pool fast 4m tief und der Technikraum ist an der Ecke zu Straße überhängend.

    einen Baubericht gibt es hier:
    http://www.poolpowershop-forum.de/ne...ienerwald.html
    und hier:
    http://www.poolpowershop-forum.de/po...ienerwald.html

    Im Prinzip ginge der Baubericht noch weiter, wenn ich einmal Zeit dafür habe...

    Gruß
    GKap
    Betonpool 6x4m, Sandfilter: Atlas 500 mit Speck BADU 90-11, Gegenstromanlage: BADU JET super sport,
    Schiebehalle: AURA S1, Steuerung und Dosierung über KNX und DALI, Logik und Visualisierung mit GIRA-Homeserver


  7. #7
    Forenmitglied Avatar von Flachköpper
    Registriert seit
    20.06.2014
    Ort
    Zweitgrösste in NDS
    Beiträge
    795

    Standard AW: Poolplanung - Fragen zu Beginn

    Hallo GKap,

    Wäre schön- liegt ja schon ein paar Tage auf Eis und ist sicherlich wert, zu Ende erzählt zu werden .
    Gruss, Michael


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    > Bestway Frame 366 x 122 & Hayward Filter 360 TE & 35 kg 0,4-0,8
    > Pumpe Wiltec HZS 200, 5m³/h bei ~2,2m?, 220W Stromaufnahme
    > 8 m² Solarkollektoren, Marke: noname.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  8. #8
    Forenmitglied
    Registriert seit
    07.08.2018
    Beiträge
    38

    Standard AW: Poolplanung - Fragen zu Beginn

    Hallo nochmal!

    Mittlerweile haben wir uns auf die Größe geeinigt, es soll ein 8m x 4m x 1,5m Pool werden.

    Gibt es hier im Forum eigentlich Beispiele / Best Practices bzgl. der Verrohrung solcher Pools, quasi Schemazeichnungen wo und wie die Anschlüsse (Skimmer, ELD, Beleuchtung, GSA; wie und wo Bypass anlegen, etc.) im Pool angebracht werden?

    Ich habe gelesen, es gibt auch bei den Einlaufdüsen verschiedene "Muster", also gegenläufiger Einbau unter dem Skimmer und gegenüber oder nur gegenüber...
    Wie muss der Saugstutzen für den Sauger angelegt werden? Ist das leiglich eine Verrohrung zum Filtervorlauf mit entsprechendem Ventil, das beim Saugen geöffnet werden muss?

    Auch habe ich von zu beachtenden Windrichtungen und einem entsprechende Einbau diesbezüglich gelesen...

    Kann mir jemand hierzu helfen, Thema: Wie verrohre ich einen 8x4-Meter Pool?
    Geändert von 2205649 (13.08.2018 um 09:42 Uhr)

  9. #9
    FORENTEAM Avatar von Andy
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    Ennepetal
    Beiträge
    29.719
    Blog-Einträge
    82

    Standard AW: Poolplanung - Fragen zu Beginn

    Diverse Verrohrungspläne findest du hier
    Verrohrungsplänen

    Um genaues zu sagen müssten wir uns erst einmal auf das gesamte Equipment verständigen.


    ulli4747 likes this.
    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy
    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP-FORUM

  10. #10
    Forenmitglied
    Registriert seit
    07.08.2018
    Beiträge
    38

    Standard AW: Poolplanung - Fragen zu Beginn

    Wow, danke dafür! Melde mich!

Ähnliche Themen

  1. Geplanter Poolbau mit Beginn 2018
    Von Basti82 im Forum Poolbau / Schwimmbadbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2018, 15:27
  2. Bestway 366 x 122 - Beginn Herbst 2015 - einige Fragen
    Von DerZombie im Forum Bau und Technik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.06.2016, 11:01
  3. Poolsaugen zu Beginn der Saison???
    Von Manuel1980 im Forum Wasserpflege / Kartuschenfilteranlage / Sandfilteranlage
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2016, 11:59
  4. Poolplanung Fragen zu Chlorinator und Sandfilteranlage
    Von danubius im Forum Poolbau / Schwimmbadbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.2016, 19:47
  5. Poolplanung Stahlwand Oval 3,5 x 7 x 1,2 m - versenkt - viele Fragen
    Von grisuhu im Forum Poolbau / Schwimmbadbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.08.2013, 13:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Shoppingwelten: Pool | Sauna | Whirlpool | Poolroboter | Solarien | Waterrower
created by digidesk - media solutions, www.digidesk.de