Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
Like Tree3Likes

Thema: Poolrenovierung 1500 km weit weg.

  1. #1
    Forenmitglied
    Registriert seit
    15.11.2018
    Ort
    Finsterwald
    Beiträge
    22

    Standard Poolrenovierung 1500 km weit weg.

    Servus,

    WIR HABEN EIN PROBLEM.

    Mein Onkel ist alt, meine Tante auch, wir haben die Google-Bilder und ein paar Aussagen wie der Pool gebaut ist.

    Der Pool ist in Sandboden erstellt. Eine spanische Firma hat die Grube ausgehoben und eine Ziegelmauer in den Sand gemauert.
    An die Mauer sind die Rohre und Düsen und Skimmer geschraubt worden und das Ganze ist mit Beton zugespritzt worden.

    Auf den Beton ist gefliest worden und die Fliesen sind mit Zement gefugt worden.
    Das war 1998 oder 1999.

    Inzwischen sind die Fugen an der Wasserlinie zerbröselt und es schimmelt.

    Bei uns am Tegernsee haben sie alle Folie im Pool. Mir haben auch gerne mal -25 Grad. Die Fliesen würde es da weg sprengen.
    Unsere Idee war die Fliesen weg zu schlagen aber das geht ja nicht weil der Beton wasserdicht ist und sich dann Beulen bilden.

    Deshalb der Text: WIR HABEN EIN PROBLEM.

  2. #2
    Forenmitglied
    Registriert seit
    26.06.2018
    Beiträge
    165

    Standard AW: Poolrenovierung 1500 km weit weg.

    Und wie genau kann man Euch helfen?
    So wie ich heraus lese wollt Ihr anstatt der Fliesen nun Folie einsetzen. Richtig?
    Und Ihr habt nun Sorgen dass die Diffusion durch die Folie wegen des wasserdichten Beton "Beulen" verursacht. Richtig?

    Wie hoch ist am Standort des Pools der Grundwasserspiegel?
    Am einfachsten bohrt Ihr nämlich nur ein paar Löcher durch den Beton und eure Sorge ist beseitigt. Die paar Liter die durch Diffussion entstehen (wenn überhaupt) sollte der Sandboden locker aufnehmen. Sofern der Grundwasserspiegel unter Poolbodenniveau liegt. Ich denke das sollte das geringste Problem bei der Sanierung sein...

    p.s.
    Es gibt durchaus widersprüchliche Aussagen ob diese Diffusions-Ablauf-Bohrungen überhaupt nötig sind. Ich sehe da wenig Nutzen dahinter ... und mich hat noch niemand überzeugen oder mir beweisen können welche "Schäden" durch fehlen dieser Löcher entstanden sind. Aber wie gesagt. Ist nur meine ganz persönliche Meinung.

    Also: Holt euch eine HILTI, DUSS oder whatever mit langem 20-30mm Betonbohrer und legt los...
    Geändert von SteinFranz (22.11.2018 um 07:22 Uhr)
    Servus.
    Franzl

  3. #3
    Forenmitglied Avatar von skoschke
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Mecklenburg Vorpommern
    Beiträge
    12.165

    Standard AW: Poolrenovierung 1500 km weit weg.

    Aber egal ob Löcher oder nicht, die Fliesen müssen entweder runter oder überspachtelt werden, sonst sieht man das Fugenmuster durch die Folie!

    Ciao
    Stefan
    Poolsteuerung und Dosiersteuerung auf Basis Siemens LOGO
    Alben :
    Unser Aluwandpool 4*1,5m rund
    Vergleich Filtermedien

  4. #4
    Forenmitglied
    Registriert seit
    15.11.2018
    Ort
    Finsterwald
    Beiträge
    22

    Standard AW: Poolrenovierung 1500 km weit weg.

    Zitat Zitat von SteinFranz Beitrag anzeigen
    Und wie genau kann man Euch helfen?
    So wie ich heraus lese wollt Ihr anstatt der Fliesen nun Folie einsetzen. Richtig?
    Und Ihr habt nun Sorgen dass die Diffusion durch die Folie wegen des wasserdichten Beton "Beulen" verursacht. Richtig?

    Wie hoch ist am Standort des Pools der Grundwasserspiegel?
    Am einfachsten bohrt Ihr nämlich nur ein paar Löcher durch den Beton und eure Sorge ist beseitigt. Die paar Liter die durch Diffussion entstehen (wenn überhaupt) sollte der Sandboden locker aufnehmen. Sofern der Grundwasserspiegel unter Poolbodenniveau liegt. Ich denke das sollte das geringste Problem bei der Sanierung sein...

    p.s.
    Es gibt durchaus widersprüchliche Aussagen ob diese Diffusions-Ablauf-Bohrungen überhaupt nötig sind. Ich sehe da wenig Nutzen dahinter ... und mich hat noch niemand überzeugen oder mir beweisen können welche "Schäden" durch fehlen dieser Löcher entstanden sind. Aber wie gesagt. Ist nur meine ganz persönliche Meinung.

    Also: Holt euch eine HILTI, DUSS oder whatever mit langem 20-30mm Betonbohrer und legt los...
    Uns fällt halt nichts ein wie man den Schimmel weg bekommt. Die Fliesenleger vor Ort sagen unisono weg schlagen weil der Pilz unter den Fliesen sitzt.

    Ich habe mit einen Folienhersteller telefoniert und der sagt die Wand muss schimmelfrei und einigermassen wasserdurchlässig sein.

    Was einigermassen genau heisst weiss er auch nicht. Ich bin also genau so schlau wie vorher.
    Irgendwie brauchen die Poolfolien einen Wasserdurchfluss. Wenn die wasserdicht wären würde es darunter schimmeln und der Spritzbeton ist wasserdicht.

    Grundwasser ist glaube ich kein Thema. Nur, wir waren 2015 das letzte mal zu Besuch da. Es hat 3 Tage geschüttet. Als wir abgefahren sind hat es das Regnen aufgehört.

    Kann sowas Probleme machen ?

    lg

  5. #5
    Forenmitglied
    Registriert seit
    15.11.2018
    Ort
    Finsterwald
    Beiträge
    22

    Standard AW: Poolrenovierung 1500 km weit weg.

    Servus, hat hier jemand eine Folie in einen wasserdichten Pool gebaut ?
    Angeblich geht das ja nicht und ich kann es irgendwie nicht glauben.

    lg

  6. #6
    Forenmitglied
    Registriert seit
    15.11.2018
    Ort
    Finsterwald
    Beiträge
    22

    Standard AW: Poolrenovierung 1500 km weit weg.

    Hallo, ok, ich glaube es.
    Das Problem bei wasserdichtem Beton sind die Poren im Beton.
    Dort kann sich ein Pilz einnisten wenn man zu wenig Chlor im Pool hat.
    Wenn er einmal eingenistet ist hilft nur ganz viel Chlor.
    Durch die Fugen kommt Chlor leicht durch. Durch eine Poolfolie aber nicht.

    Uns wird nichts anderes übrig bleiben als die Fugen vorsichtig zu reinigen und dann neu zu Verfugen.

    In Zukunft sollte der Pool 12 Monate gechlort werden.
    Uns wurde in eine Salzanlage empfohlen.
    Wir sprechen das an Weihnachten an und schauen ob die vorhandene Technik es verträgt.

    lg

  7. #7
    Forenmitglied Avatar von skoschke
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Mecklenburg Vorpommern
    Beiträge
    12.165

    Standard AW: Poolrenovierung 1500 km weit weg.

    Uns wurde in eine Salzanlage empfohlen.
    Nicht alle Rohre / Pooltechnik sind salzwasserbeständig und man muss das Salzwasser mögen...

    Warum nicht Flüssigchlor automatisch dosieren lassen?

    Ciao
    Stefan
    Poolsteuerung und Dosiersteuerung auf Basis Siemens LOGO
    Alben :
    Unser Aluwandpool 4*1,5m rund
    Vergleich Filtermedien

  8. #8
    Forenmitglied
    Registriert seit
    15.11.2018
    Ort
    Finsterwald
    Beiträge
    22

    Standard AW: Poolrenovierung 1500 km weit weg.

    Servus Stefan, ich glaube sie chloren mit Flüssigchlor. Ich habe noch ganz dunkel einige Kanister in Erinnerung. Die standen im Schuppen herum als ich auf Anweisung des meines Onkels Wasser aus dem Pool in die Zisterne gepumpt habe. Die Rohre in dem Schuppen waren diese grauen Rohre wie sie hier verwendet werden. Die sollten doch gehen ?

    Allerdings wird mir ganz anders wenn ich die zwei mit Chemikalien hantieren sehe. Diese Sonden müssen anscheinend auch geputzt und kalibriert werden. Ich muss mich noch ein wenig einlesen um zu entscheiden ob das etwas für ältere Leute ist. Wir können da nicht mal eben alle 3 Wochen vorbei schauen. Günstige Direktflüge gibt es nur im Sommer.

    lg

  9. #9
    Forenmitglied
    Registriert seit
    15.11.2018
    Ort
    Finsterwald
    Beiträge
    22

    Standard AW: Poolrenovierung 1500 km weit weg.

    Habe gerade telefoniert.

    Die Rohre sind aus PVC und die Pumpe kann auch Salzwasser.
    Aber die Obstbäume vertragen kein Salzwasser. Damit ist das Thema durch.

    Sie chloren mit 200g Chlortabletten und den PH-Wert stellen sie mit Salzsäure ein.
    Ein Nachbar hat ihnen eine Pumpe an den Kanister angeschlossen und so gibt es keine Unfälle.

    Flüssigchlor ist die 'Chlorbleichlauge 13%' die es zu kaufen gibt ?
    Wenn der Nachbar noch eine Pumpe für Flüssigchlor anschließt wäre das doch sehr gut, oder ?

    lg

  10. #10
    Forenmitglied Avatar von skoschke
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Mecklenburg Vorpommern
    Beiträge
    12.165

    Standard AW: Poolrenovierung 1500 km weit weg.

    Salzsäure ist aber nicht gut, eigentlich wird Schwefelsäure zum PH Senken benutzt!

    Ciao
    Stefan
    Poolsteuerung und Dosiersteuerung auf Basis Siemens LOGO
    Alben :
    Unser Aluwandpool 4*1,5m rund
    Vergleich Filtermedien

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Poolrenovierung bei Osmose
    Von D2HHorn im Forum Poolbau / Schwimmbadbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2018, 13:33
  2. Poolrenovierung Schwalldusche UWS und Skimmer Empfehlungen....
    Von Drotirot im Forum Pooltechnik / Schwimmbadtechnik + Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.02.2018, 14:21
  3. Technikum weit entfernt - wie weit geht das?
    Von Wunschpool im Forum Pooltechnik / Schwimmbadtechnik + Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2017, 11:34
  4. Servus zur Poolrenovierung
    Von Sig im Forum Neue Forenteilnehmer stellen sich vor - ab September 2015
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2016, 14:49
  5. Poolrenovierung 2016
    Von Schappes im Forum Poolbau / Schwimmbadbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.03.2016, 08:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Shoppingwelten: Pool | Sauna | Whirlpool | Poolroboter | Solarien | Waterrower
created by digidesk - media solutions, www.digidesk.de