Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Nun doch eine Sandfilteranlage

  1. #1
    Forenmitglied
    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    37

    Standard Nun doch eine Sandfilteranlage

    Hallo Zusammen,

    nachdem ich im letzten Jahr (aus Geldmangel) mir keine Sandfilteranlage zulegen konnte und behauptet habe "Es geht auch ohne", habe ich nun, dank eines Gutscheins meiner lieben Familie, mir nun doch eine gebrauchte Sandfilteranlage zulegen können. Es handelt sich hierbei um die die xxxxxxxxxx. Hat jemand Erfahrung mit dieser SF?

    Sandflteranlage.jpg

    Technische Daten:
    6m³ / h
    Ø Sandfilter 300 mm
    Filtriergeschwindigkeit: 84,92 m³/m²/h (was auch immer das bedeutet)
    Stromstärke: 0,4CV
    Spannung: 230V 50 Hz
    Sandladung: 25kg
    Körnung: 0,4 - 0,8 mm

    Poolgröße 14m³

    Kann mir jemand errechnen, wieviel Strom ich täglich verbrauche, wenn ich die Pumpe 3x2 Stunden täglich laufen lassen würde?

    3x2 Stunden müsste doch reichen, oder?

    So nun meine Frage/n:

    Die Filteranlage ist wie auf dem Foto vormontiert. Am Sechswegeventil sind drei Anschlüsse (Pump, Return und Waste).

    An Pump ist die Pumpe angeschlossen (das war noch nicht schwer).

    An Return werde ich den Rücklauf zum Pool anschließen. Dieses werde ich über ein Stück Schwimmschauch NW 38 mm kombiniert mit dem Stutzen 32/38mm und dann auf den original Quick Poolschlauch (alles mit Schlauchschellen) anschließen, richtig?

    An den Anschluss "Waste" werde ich einen längeren Schlauch anschließen, um hier bei der Rückspülung das Dreckswasser zu entsorgen, richtig?

    Nun möchte ich aber auch die Funktionsweise einer Sandfilteranlage verstehen. Hierzu diese Frage:

    Ist es richtig, dass das Wasser durch die Pumpe angesaugt wird (selbstsaugend), dann von oben durch den Sand gedrückt wird und unten durch den Filterteller (flacher Tuppertopf mir vielen sehr dünnen Schlitzen) durch das Rohr in der Mitte wieder nach oben und durch den Anschluss "Return" zurück in den Pool gedrückt wird? Diese passiert, wenn ich den Schalter auf Filtern (filter) stehen habe, richtig?

    Das Waschen des Sandes wird durchgeführt, wenn der Hebel auf "Backwash" . Hier läuft die Pumpe "rückwärts", saugt also das Wasser durch den Anschluss "Return", runter durch den "gesiebten Tuppertopf" drückt sich durch den Sand nach oben und verlässt das System durch den Ausgang "Waste" Richtung Gulli. Diesen Vorgang mache ich einmal wöchentlich für ca. 2-3 Minuten, richtig?

    Was passiert aber in der Hebelposition Zirkulieren (recirculation)? Ich denke, da wird das Wasser, ohne durch den Sand gedrückt zu werden, einfach nur umgewälzt, richtig? Wofür soll das gut sein?

    Dann gibt es noch "Spülen" (rinse) Hierzu habe ich mal ausnahmsweise keine Idee.

    Entleeren (Waste) ist wieder einfach (Ohne Kommentar).

    Und Schließen (closed). Wofür benötige ich diese Stellung?

    Nachdem ich die Sandfilteranlage, wie oben beschrieben, angeschlossen habe, werde ich den Pool langsam füllen. An dem Sechswegeventil gibt es eine kleine Schraube oben an der Seite. Diese ist vermutlich zum Entlüften der Sandfilteranlage, richtig? Diese Schraube muss ich schließen, sobald der Wasserstand höher ist als diese Schraube und hier keine Luft sondern Wasser entweicht, richtig? (dieses blöde RICHTIG? geht mir selber schon langsam auf die Nerven, aber ich weiß nicht, wie ich es anderes schreiben soll, damit Eure Antworten nicht auch so lang werden müssen wie mein Fragenkatalog).

    Es steht auf dem Deckel der Pumpe, dass die Pumpe nicht leer (also ohne Wasser) laufen darf. Das wäre dann ja jetzt nicht mehr der Fall, r....?

    Nun wird immer von Kugelhähnen u.s.w. geschrieben. Das benötige ich doch nicht auch noch, oder?

    Sollte ich mal die Sandfilteranlage vom Pool trennen müssen, kann ich doch auch die "Hütchen" nehmen, die beim Pool dabei waren, oder?

    Einen Bogensauger kann ich doch einfach an den Skimmeranschluss anschließen (ist ein Selbstbau mit einer alten Staubsaugerbürste und einem dicken Wasserschlauch, der genau in die Skimmeröffnung in der Poolwand passt). Ich muss zwar zum Saugen in den Pool, aber dazu ist der Pool ja auch da.

    Lösen sich eigentlich die Chortablette schneller auf, wenn sie im Skimmer liegen und die Pumpe voll im Gang ist? Was ist in den sechs Stunden zwischen den Filtergängen. Da dümpeln die Chlortablette nur so im Skimmer herum. Verteilt sich den dann das Chlor auch genug im Becken?

    Ich hoffe ich habe nicht zu viele dumme Fragen gestellt, aber trotz intensiver Suche habe ich hier weder eine Beschreibung der Funktionen einer Sandfilteranlage noch eine Anschlussbeschreibung gefunden.

    Nun zur letzten Frage. Ist eine solche Sandfilteranlage wesentlich lauter als der Kartuschenfilter? Könnte ich die Sandfilteranlage in ein mit Sterodur gedämmtes Häuschen (ähnlich einer Hundehütte) stellen? Muss diese "Hundehütte" belüftet sein? Benötigt die Pumpe eine Luftkühlung? Gedämmt wäre es wahrscheinlich im Sommer sehr warm in der Hütte. Eine Möglichkeit, die Pumpe in ein Gebäude zu stellen besteht nicht, da der Pool ca. 30 Meter vom Haus entfernt steht. Ich werde also eine regendichte Hütte bauen müssen. Bin öffen für viele Tipps und Ratschäge.

    Nun sag ich mal "Danke" für Eure Geduld und freu mich auf viele professionelle Antworten.

    Moose, richtig?

    :D

    3. Es ist untersagt Links anderer Wettbewerber, auch deren Namen - welche in dieser Branche tätig sind - in Profilen und in öffentlichen Beiträgen hinzuzufügen.

    Geändert von Antonius
    SUPERMODERATOR TEAM POOLPOWERSHOP
    Geändert von Antonius (30.04.2010 um 06:53 Uhr) Grund: Keine Bilder aus dem Internet verwenden!

  2. #2
    sk8
    sk8 ist offline
    FORENTEAM Avatar von sk8
    Registriert seit
    04.10.2009
    Ort
    Berlin, Germany, Germany
    Beiträge
    4.600
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Nun doch eine Sandfilteranlage

    An Return werde ich den Rücklauf zum Pool anschließen. Dieses werde ich über ein Stück Schwimmschauch NW 38 mm kombiniert mit dem Stutzen 32/38mm und dann auf den original Quick Poolschlauch (alles mit Schlauchschellen) anschließen, richtig?

    Ja Return geht zum Pool


    An den Anschluss "Waste" werde ich einen längeren Schlauch anschließen, um hier bei der Rückspülung das Dreckswasser zu entsorgen, richtig?

    Ja

    Ist es richtig, dass das Wasser durch die Pumpe angesaugt wird (selbstsaugend), dann von oben durch den Sand gedrückt wird und unten durch den Filterteller (flacher Tuppertopf mir vielen sehr dünnen Schlitzen) durch das Rohr in der Mitte wieder nach oben und durch den Anschluss "Return" zurück in den Pool gedrückt wird? Diese passiert, wenn ich den Schalter auf Filtern (filter) stehen habe, richtig?

    Wenn es eine selbst ansaugende Pumpe ist ist es so richtig

    Das Waschen des Sandes wird durchgeführt, wenn der Hebel auf "Backwash" . Hier läuft die Pumpe "rückwärts", saugt also das Wasser durch den Anschluss "Return", runter durch den "gesiebten Tuppertopf" drückt sich durch den Sand nach oben und verlässt das System durch den Ausgang "Waste" Richtung Gulli. Diesen Vorgang mache ich einmal wöchentlich für ca. 2-3 Minuten, richtig?

    Falsch! Die Pumpe läuft sicher nicht Rückwerts :D durch das Ventil wird nur das ankommende Wasser anders in den Filter geleitet. (Die Richtung die das Wasser nimmt ist in Deiner Beschreibung richtig)

    Dann gibt es noch "Spülen" (rinse) Hierzu habe ich mal ausnahmsweise keine Idee.

    Nach den Rückspülen ist es eine Funktion um ggf. letzte Verunreinigungen aus der Filterleitung auszuspülen. Das Wasser nimmt den Weg wie beim Filtern und wird aber durch die Rückspülöffnung entlassen.

    Nachdem ich die Sandfilteranlage, wie oben beschrieben, angeschlossen habe, werde ich den Pool langsam füllen. An dem Sechswegeventil gibt es eine kleine Schraube oben an der Seite. Diese ist vermutlich zum Entlüften der Sandfilteranlage, richtig? Diese Schraube muss ich schließen, sobald der Wasserstand höher ist als diese Schraube und hier keine Luft sondern Wasser entweicht, richtig?

    Könnte sein - Ist keine Beschreibung dabei?

    ...Sollte ich mal die Sandfilteranlage vom Pool trennen müssen, kann ich doch auch die "Hütchen" nehmen, die beim Pool dabei waren, oder?

    Das geht auch. Ab in den Pool - Hütchen drauf - raus aus den Pool - Vorfilter der Pumpe reinigen - ab in den Pool Hütchen raus - raus aus den Pool... Bedenke auch bei schlechten Wetter muss die Pumpe laufen :cool:

    Einen Bogensauger kann ich doch einfach an den Skimmeranschluss anschließen ... Ich muss zwar zum Saugen in den Pool, aber dazu ist der Pool ja auch da.

    Wenn Du in den Pool gehst, wirbelst Du automatisch ein Teil von den Schmutz auf der abgesaugt werden soll auf. Ein 3 Wege Hahn mit Anschluss für den Bodensauger wäre also gar nicht so schlecht.

    Nun zur letzten Frage. Ist eine solche Sandfilteranlage wesentlich lauter als der Kartuschenfilter?

    Kommt auf die Pumpe an. Es gibt sehr leise und auch andere...
    Viele Grüße Michael
    FORENTEAM POOLPOWERSHOP-FORUM

  3. #3
    FORENTEAM Avatar von Antonius
    Registriert seit
    06.10.2007
    Ort
    Werne a. d. Lippe
    Beiträge
    9.602

    Standard AW: Nun doch eine Sandfilteranlage

    Ventilstellungen
    Filtern: Das Schwimmbadwasser wird über den Skimmer abgesaugt, durch den Sand gedrückt und fließt gereinigt zum Becken zurück.

    Entleeren: Das Schwimmbadwasser wird abgesaugt und durch das Ventil direkt dem Abfluss zugeführt. Achtung, Pumpe darf bei sinkendem Wasserspiegel keine Luft ansaugen.


    Rückspülen: Bei ca. 1,0 bar Systemdrucks durchführen. Verschmutzter Filtersand wird ausgespült. Schmutzwasser kommt am Ventil aus dem Anschluss.

    Zirkulieren: Das Schwimmbadwasser wird über Skimmer, Pumpe und Ventil direkt wieder dem Becken zugeführt. Diese Möglichkeit wählen, wenn die Wasserpflege möglichst schnell im Becken verteilt werden soll.

    Nachspülen: : Kurzzeitige Ventilstellung nach dem Rückspülvorgang. Um aufgewirbelten Filtersand und eventuelle Schmutzreste nicht ins Becken zu bekommen, sollte nach dem Rückspülen NACHSPÜLEN eingestellt werden. Danach kann wieder gefiltert werden.

    1.jpg


    bis dahin, alles wird gut und freundliche Grüße aus dem Münsterland
    @ntonius

    ADMINISTRATORTEAM POOLPOWERSHOP-FORUM

    http://www.youtube.com
    http://www.schwimmbad-selber-bauen.de

  4. #4
    Forenmitglied
    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    37

    Standard AW: Nun doch eine Sandfilteranlage

    Hallo SK8,
    Hallo Antonius,

    das war aber eine schnelle Reaktionszeit bis zur Beantwortung meiner Fragen.

    Leider habe ich keine Bedienungsanleitung bzw. Beschreibung zur Pumpe erhalten.

    Wo wird den wohl der 3 Wege Hahn installiert? Kann ich den in das Stück Schwimmschlauch 38mm dazwischen setzen welches vom Skimmer zur Pumpe geht? Das heißt dann, dass das Wasser nicht durch den Skimmer sondern durch den Bodensauger in die Sandfilteranlage läuft, richtig ?

    Danke, bis dann.

    Moose

  5. #5
    FORENTEAM Avatar von Andy
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    Ennepetal
    Beiträge
    22.282
    Blog-Einträge
    49

    Standard AW: Nun doch eine Sandfilteranlage

    Noch eine kurze Bemerkung zu den Stellungen am Mehrwegeventil ...

    Geschlossen:

    Diese Stellung wählst Du z. B. wenn die Pumpe zur Reinigung des Filterkorbes geöffnet wird.

    Damit wird allerdings nur der Weg in Richtung Einlaufdüse gesperrt. Den Weg in Richtung Skimmer mußt Du bei diesen Arbeiten halt andersweitig schließen.

    Zirkulieren:

    In dieser Stellung wird das Wasser ungereinigt in den Pool zurückgeleitet und der Filter überbrückt z. B. bei einer Reparatur des Filterkessels.

    Dein Plan passt. Du installierst den Dreiwegehahn so, dass das Wasser nicht durch den Skimmer sondern durch den Bodensauger in die Sandfilteranlage läuft.

    Du könntest z. B. das Dreischeibenventil nutzen ...

    :):):)
    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy
    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP-FORUM


    Poolservice Ennepetal
    Pool selbst bauen

Ähnliche Themen

  1. Lach doch mal!
    Von h2ofan im Forum Stammtisch für Forenmitglieder
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 10:42
  2. Kann eine Sandfilteranlage zu groß sein ?
    Von sentinel26 im Forum Wasserpflege / Kartuschenfilteranlage / Sandfilteranlage
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 21:10
  3. Warum erst Solar und dann doch noch eine Wärmepumpe?
    Von splashy im Forum Poolheizung / Solartechnik - Solarabsorber, Solarregelung, Wärmepumpe
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 10:04
  4. Nun doch Sandfilter
    Von MichaST im Forum Quick Up, Intex, Bestway und Flexi Treff
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 14:27
  5. Was brauch man alles für eine Sandfilteranlage?
    Von steffi_uwe im Forum Wasserpflege / Kartuschenfilteranlage / Sandfilteranlage
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 22:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Shoppingwelten: Pool | Sauna | Whirlpool | Poolroboter | Solarien | Waterrower
created by digidesk - media solutions, www.digidesk.de