Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meine Empfehlung für die Wasserpflege - Poolwasser zum wohl fühlen

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meine Empfehlung für die Wasserpflege - Poolwasser zum wohl fühlen

    Man stelle sich vor es müsste alle zwei Wochen das Wasser im Pool gewechselt werden, weil das Poolwasser trübe, veralgt, mit kleinen Krabbeltieren verschmutzt ist oder der Poolboden und die Poolwände glitschig sind. Da würden erhebliche Arbeits- und Wasserkosten auf den Poolbesitzer zukommen.

    Mit der richtigen Wasserpflege wird das Wasser von Verunreinigungen befreit und jeder kann sich im sauberen Wasser wohl fühlen.

    Für die Pflege des Privatpools empfehle ich die Aufbereitung mit Chlor- und Sauerstoffprodukten.

    Arbeitsschritte:
    1. pH-Messung und Regulierung
    2. Desinfektion
    3. Algenbekämpfung
    4. Flockung

    Außerdem ist regelmäßig
    - grober Schmutz von der Wasseroberfläche mit dem Kescher zu entfernen
    - der Beckenboden zu saugen
    - der Sandfilter rückzuspülen
    - das Sieb im Skimmer und in der Pumpe reinigen

    Der Poolinhalt muss je nach Witterung und Nutzung 2 mal oder noch öfters am Tag gefiltert werden. Bei höheren Wassertemperaturen und intensiver Nutzung empfiehlt sich mindestens 3x.

    Dabei ist folgendes zu beachten:

    Auch wenn die Poolpumpe den Beckeninhalt in z. B. 3-4 Stunden 3x komplett gefiltert hat, darf diese dann nicht ausgeschaltet werden. Das Poolwasser benötigt "Bewegung". Durch diese Bewegung werden die Wasserpflegeprodukte im Poolwasser vermischt und an die Stellen transportiert wo sie evt. aufgebraucht sind. Dies vermeidet Ablagerungen an den Poolwänden / am Poolboden (z. B. Algen).
    Der Bundesverband für Schwimmbad & Wellness empfiehlt bei Freibecken eine Laufzeit von 18 h. Nach meiner Erfahrung ist man mit 8 - 12 Stunden "gut dabei".

    Eine Aufteilung der Laufzeit in 2-3 Blöcke ist zu empfehlen. Ziel ist es die Stillstandszeit des Poolwassers möglichst gering zu halten.


    Der Reinigungseffekt für das Poolwasser steigt mit der Zahl der Filterungen.

    1 Filterung = ca 67 %
    2 Filterungen = ca 86 %
    3 Filterungen = ca 92 %
    4 Filterungen = ca 95 %
    erst bei 8 Filterungen = ca 100%

    Granulate und Pülverchen immer in ausreichend Wasser (voller Wassereimer) geben und so auflösen. Niemals Poolpflegemittel in einen Eimer geben und dann Wasser aufgießen !!!
    Zuletzt geändert von Andy; 12.07.2017, 12:43.
    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy
    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP-FORUM

  • #2
    1. pH-Messung und Regulierung

    ph wert einstellen.jpg

    Nach dem Einfüllen des Wassers ist unbedingt der pH-Wert zu prüfen. Dabei wird eine Wasserprobe und eine Reagenztablette (
    DPD-Testtablette Phenolred-pH-fuer-Pooltester) in den Pooltester gegeben und der pH-Wert abgelesen. Der DPD Pooltester ist für die Messung der beiden Grundparameter freies Chlor und pH-Wert ausreichend.




    Die Messung ist am Anfang täglich, dann alle 3 - 4 Tage durchzuführen. Nach etwa 2 Wochen genügt die wöchentliche Prüfung. Bei starken Niederschlägen und beim Auffüllen größerer Wassermengen sollte eine Zwischenprüfung erfolgen.

    Für alle welche mit den Farben ablesen Probleme haben und wer evt. Wasserprobleme schon vor dem sichtbaren auftreten vermeiden möchte, sollte ein Messgerät mit erweiterten Parametern nutzen. Das sind pH-Wert, freies Chlor, gebundenes Chlor bzw. Gesamtchlor, Alkalinität, Cyanursäuregehalt.

    Für diese Messungen ist der Pooltester Scuba 2 bzw. der Pooltester PoolLab 1.0 sehr gut geeignet.



    Ich empfehle einen pH-Wert liegt zwischen 7,0 und 7,2. Alle Produkte für die Wasserdesinfektion (Chlor, Sauerstoffprodukte) wirken nur in diesem Bereich optimal. Dann müssen Sie diese auch nur in der geringstmöglichen Menge zugeben und ersparen sich eine zu hohe Chlorbelastung des Poolwassers.

    Je tiefer der ph Wert in diesem Bereich liegt, desto besser wirkt das freie Chlor. Die desinfizierende Wirkung des Chlores geht von der unterchlorigen Säure HCIO aus. Dieser Anteil beträgt bei

    ph 6,0 = 96,8%
    ph 7,0 = 75,2%
    ph 7,5 = 49,0%
    ph 8,0 = 23,2%


    Bei Wasserproblemen sollte man den ph Wert auf 6,8 absenken und damit den Wert der Hypochlorigen Säure steigern.


    Ein niedrigerer pH-Wert kann zu Korrosionsschäden an Leiter und Filterpumpe führen. Ist der pH-Wert zu hoch (über 8,3), können Hautreizungen und Kalkablagerungen an der Poolfolie auftreten.

    Die pH-Wert-Regulierung erfolgt mit einem pH minus- oder einem pH plus-Produkt (Granulat oder Flüssigkeit). Dieses wird in der erforderlichen Menge (siehe Produktbeilage) in einem Behälter mit Wasser gemischt und anschließend dem Poolwasser zugesetzt. Dazu gießt man den Inhalt des Eimers bei laufender Pumpe langsam rundum in den Pool.

    pH Minus Granulat 1,5 kg Ultrapool


    pH Plus Granulat 1 kg Ultrapool



    Hinweis: Wasser aus Tiefbrunnen erfordert in der Regel die Zugabe von pH-Minus. Oberflächenwasser (aus Talsperren gewonnen) in der Regel die Zugabe von pH-Plus.

    Beachtet werden sollte, das in den ersten Tagen nach Neubefüllung der pH-Wert immer wieder ansteigt und täglich gemessen sowie korrigiert werden muss. Eine tägliche Korrektur mit kleinen Mengen von pH Plus oder Minus schafft stabile Wasserverhältnisse und ist besser als wenn nach mehreren Tage große Mengen pH Plus oder Minus zugegeben werden.
    Weiterhin wird dadurch die Ausflockung von Kalk und anderem verhindert.

    Eine Richtlinie für die richtigen Wasserwerte ist hier zu finden Unser Poolwasser - DIN EN 16713-3 Schwimmbäder für die private Nutzung





    Zuletzt geändert von Andy; 08.05.2018, 14:16.
    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy
    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP-FORUM

    Kommentar


    • #3
      2. Desinfektion

      Durch Blätter, Gräser, Ungeziefer und Badegäste gelangen Schmutz, Keime und Bakterien in das Poolwasser. Bei Wassertemperaturen über 20° C vermehren sich Keime und Bakterien sehr schnell.

      Die Wasserdesinfektion führe ich wie folgt durch:

      Nach dem Einfüllen des Wassers in den Pool und der pH-Wert-Einstellung wird eine Stoßchlorung durchgeführt. Dazu wird Chlorgranulat (gem. Produktbeilage) in einem Eimer mit Wasser gelöst und am Beckenrand entlang zugegeben.

      TURBO Chlor Granulat Ultrapool


      Nachdem sich das Chlor gut mit dem Poolwasser vermischt hat, eine Wasserprobe entnehmen und mit einer Reagenztablette (DPD-Testtabletten-Nr-1-Chlor-fuer-Pooltester) in den Pooltester gegeben und den Chlorwert ablesen. Dieser soll 2 mg/l betragen.

      DPD Pooltester Chlor und pH


      Die DIN EN 16713-3 empfiehlt folgende Wasserwerte:


      pH-Wert 6,8 - 7,6 (in Abhängigkeit der verwendeten Flockungsmittel und der Beachtung das der Anteil des freien Chlores bei pH-Werten über 7,5 weniger als 50% beträgt)
      freies aktiv wirkendes Chlor (ohne Cyanursäure) 0,3 bis 1,5 mg/l
      freies Chlor in Kombination mit Cyanursäure 1,0 bis 3,0 mg/l
      Cyanursäure max. 100 mg/l
      gebundenes Chlor max. 0,5 mg/l (vorzugsweise nahe 0 mg/l)
      Redoxpotential gegen Ag/AgCl 3,5 m KCl mind. 650 mV

      Der Wert von 100 mg/l bei der Cyanursäure liegt nach meiner Auffassung sehr hoch!

      Der Chlorwert lässt sich leicht mit langsamlöslichen Chlortabletten einstellen, die in den Größen 20 g und 200 g erhältlich sind und sich in Abhängigkeit von der Wassertemperatur und der Verschmutzung des Wassers langsam auflösen. Für Becken unter 15 m³ Wasserinhalt empfehle ich die kleinen Chlortabs.


      Chlortabletten Mini 20 g langsamlöslich Ultrapool


      Chlortabletten 1 kg Big Chlortabs Ultrapool



      Nach der Stoßchlorung bevorzuge ich anstelle von Chlor die Verwendung von Aktivsauerstoff. Das Wasser ist damit angenehm weich und geruchsfrei. Der Aktivsauerstoff wird wie die Chlortabletten in den Skimmer gegeben.

      Zu diesem Thema gibt es aber einen extra Beitrag Wasserpflege mit Aktivsauerstoff

      Wichtig:
      - Ohne optimale Einstellung des pH-Wertes wirken Chlorprodukte nicht richtig.
      - Chlortabletten niemals direkt in den Pool geben. Ansonsten entstehen Bleichflecken in der Poolfolie.

      Die Chlortabletten werden immer in den Skimmerkorb oder auch in einen Pooldosierer eingelegt.
      Ich empfehle einen Bayrol Dosierschwimmer.

      Wichtig:
      Im Schwimmbadhandel und im Internet wird aus diversen Gründen fast nur
      organisches Chlor angeboten.
      Neben den Vorteilen hat es auch einen Nachteil. Das ist die organische Trägersubstanz Isocyanursäure. Diese kann im Poolwasser nicht abgebaut werden und beeeinflusst die Wirksamkeit von Chlor enorm. Auf den gemessenen Chlorgehalt an freiem Chlor kann man sich dann nicht mehr verlassen. Man muss also den Gehalt an Cyanursäure prüfen.
      Durch diesen Nachteil ist es aber kein schlechteres Chlor als anorganisches Chlor - welches keine Cyanursäure enthält. Dieser Umstand bringt auch Probleme mit sich. Z. B. das es sehr schnell flüchtig ist und man sehr oft dosieren muss.

      Genaue Zusammenhänge, Hintergründe und was kann ich dagegen tun, sind unter
      Isocyanursäure nachzulesen.

      Hinsichtlich Schockchlorungen, Überwinterung und allgemeiner Poolpflege sind immer die Angaben (z. B. max. zulässiger Chlorgehalt) in den Pflegeanleitungen des Poolfolien- bzw. Poolherstellers zu beachten. Analog trifft dies natürlich ebenfalls auf GFK, PP, Edelstahl, Beton und geflieste Pools zu.

      Bitte informiert euch entsprechend. Unter obigem Link können wir nur eine kleine Auswahl veröffentlichen.

      Eine Richtlinie für die richtigen Wasserwerte ist hier zu finden Unser Poolwasser - DIN EN 16713-3 Schwimmbäder für die private Nutzung

      Zuletzt geändert von Andy; 31.12.2019, 13:20.
      Liebe Grüße und viel Erfolg Andy
      FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP-FORUM

      Kommentar


      • #4
        3. Algenvorbeugung / Algenbekämpfung

        Vorbeugend kann ein Algenverhütungsmittel in den Pool gegeben werden. Z. B. ein Algenverhütungsmittel von Bayrol. Im Normalfall und bei ausreichender Pumpenlaufzeit ist ein ausreichender Gehalt an Wasserdesinfektionsmittel ausreichend.


        Für Pools mit Gegenstromanlage ist Bayrol Desalgin JET zu nutzen. Die "normalen" Algenverhütungsmittel führen ansonsten zu einer Schaumbildung im Poolwasser.

        Ist die Beckenfolie glitschig wird folgendes durchgeführt.

        Die Algenbeläge sind mit einer Beckenbürste zu lösen, auf den Boden absetzen zu lassen und mit dem Bodensauger zu entfernen.




        Bei solch leichten Fällen genügt es dann, den Chlorghalt auf etwas zu erhöhen und die kommenden 2 Tage etwas länger zu filtern.

        Ist das Wasser schon grün, ist nach dem Entfernen der Algenbeläge eine Schockchlorung durchzuführen. Dazu wird Chlorgranulat in Wasser aufgelöst und rundum in das Becken gegossen. Der Chlorgehalt sollte dann 2 mg/l betragen und über 48 Stunden gehalten werden. Also öfters messen.
        Im Anschluss muß die Sandfilteranlage 48 Stunden durchlaufen. Bei merklichem Druckanstieg ist 4 min Rückspülen notwendig. Verfügt das Mehrwegeventil noch über eine Nachspülfunktion, ist dies 1 min durchzuführen.

        Auf die Einhaltung des pH-Wertes weise ich nochmals hin (Sollwert 7,0 bis 7,4). Je tiefer der ph Wert in diesem Bereich liegt, desto besser wirkt das freie Chlor. Die desinfizierende Wirkung des Chlores geht von der unterchlorigen Säure HCIO aus. Dieser Anteil beträgt bei

        ph 6,0 = 96,8%
        ph 7,0 = 75,2%
        ph 7,5 = 49,0%
        ph 8,0 = 23,2%

        Zuletzt geändert von Andy; 31.12.2019, 13:14.
        Liebe Grüße und viel Erfolg Andy
        FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP-FORUM

        Kommentar


        • #5
          4. Flockung

          Der Sandfilter entfernt kleinste Schwebeteilchen und Trübstoffe nicht. Durch ein Flockungsmittel (Flockkartuschen bzw. flüssige Mittel) werden diese zu größeren Flocken zusammengeballt und somit filtrierbar gemacht.


          Flockfix Flockkartuschen Ultrapool-line oder Bayrol Superflock Plus


          oder als flüssiges Flockungsmittel Superflock Flockmittel 1 L von Ultrapool bzw. Bayrol Quickflock super. Das flüssige Flockungsmittel gibt man am besten in den Skimmer, lässt es durch die Sandfilteranlage ansaugen und schaltet diese dann für etwa 30 Minuten aus um das Filterbett anzuschärfen.

          Ich empfehle die Anwendung alle 14 Tage. Die Flockung wird am besten nach dem Rückspülen durchgeführt. Damit kann sich ein gutes Filterbett aufbauen.


          Die Anwendung der Flockkartuschen bzw. von Flockfix ist nur bei Sandfiltern möglich. Ein Kartuschenfilter verstopft damit sofort. Für Kartuschenfilter darf nur Bayrol superklar (oder äquivalentes Produkt) verwendet werden!


          Entsteht durch die Flockung ein merklicher Druckanstieg im Sandfilter muss ausreichend zurückgespült werden. Das bedeutet mindestens 4 Minuten. Bei Mehrwegeventilen mit der Stellung "Klarspülen" wird dann noch 1 Minute nachgespült.

          Die Abbildung im Anhang zeigt in einem Eimer sauberes Poolwasser - im anderen Eimer Wasser mit zurückgespültem Schmutz aus dem Sandfilter.

          Zuletzt geändert von Andy; 28.01.2015, 09:58.
          Liebe Grüße und viel Erfolg Andy
          FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP-FORUM

          Kommentar


          • #6
            5. Sonstige Reinigungsarbeiten

            Groben Schmutz von der Wasseroberfläche mit dem Kescher entfernen

            Grober Schmutz ist regelmäßig mit einem Kescher von der Wasseroberfläche zu entfernen. Gerade in der Blütezeit oder im Herbst kann das mehrmals täglich erforderlich sein.


            Beckenboden saugen

            Je nach Schmutzanfall muss der Beckenboden gesaugt werden. Das wird entweder mit einem manuellen Bodensauger,


            einem Poolsauger mit Sauganschluss


            oder einem Poolroboter durchgeführt.



            Sandfilter rückzuspülen

            Im Sand der Filteranlage lagert sich viel Schmutz ab. Dieser wird durch die Filterfunktion "Rückspülen" nach außen geschwemmt.
            Die Sandverschmutzung ist am Manometer der Filteranlage zu erkennen. Wenn dort der Druck merklich angestiegen ist, wird der Hebel am Mehrwegeventil auf Rückspülen geschaltet (Bei ausgeschalteter Pumpe!!).
            Danach wird die Pumpe wieder eingeschaltet und 4 min rückgespült (auf die Uhr schauen) ;). Verfügt das Mehrwegeventil über eine Stellung "Nachspülen" wird im Anschluss noch eine Minute nachgespült.

            Auch wenn kein Druckanstieg am Manometer zu verzeichnen ist, wird alle 14 Tage rückgespült.

            Als Faustregel sollen pro Badegast und Tag 30 l Poolwasser gegen Frischwasser ausgetauscht werden. Das wird durch das ausreichende Rückspülen und nachfolgende neu auffüllen erreicht.


            Der Filtersand muss alle 2 - 3 Jahre ausgewechselt werden. Dabei ist auf die richtige Sandkörnung zu achten.

            Anstatt Filtersand empfehle ich seit einiger Zeit AFM Grade 1 Filtermaterial. Dieses hat bessere Filtereigenschaften als Filtersand und kann länger im Filterkessel verbleiben.

            Sieb in Skimmer und Pumpe reinigen

            Je nach Schmutzeinfall muss der Skimmerkorb gereinigt werden. In der Blütezeit kann das sogar mehrmals täglich sein.
            Gute Erfahrungen habe ich mit sogenannten Skimmerbeuteln gemacht. Diese werden über den Skimmerkorb gestülpt und können nach auswaschen weiter genutzt werden. Da diese sehr viel Schmutz zurückhalten, müssen sie allerdings öfters gereinigt werden.



            Ein weiterer Filter (Vorfilter) befindet sich in der Filterpumpe. Dieser ist ebenfalls regelmäßig zu reinigen. Bei Verwendung von Skimmerbeuteln verringert sich der Reinigungsbedarf stark.


            Poolfolie reinigen

            Auf der Innenhülle / Poolfolie lagern sich mit der Zeit Reste von Kalk, Fett, Ruß und Schmutz ab. Diese Schmutzreste lassen sich am besten bei abgesenktem Wasserspiegel (nach dem Rückspülen) mit einer Handbürste entfernen.

            Als Reinigungsmittel empfehle ich Bayrol Randfix.


            Für die Grundreinigung eines entleerten Beckens ist Bayrol Decalcit das geeignete Reinigungsmittel.

            Zuletzt geändert von Andy; 06.04.2015, 14:14.
            Liebe Grüße und viel Erfolg Andy
            FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP-FORUM

            Kommentar


            Shoppingwelten: Pool | Sauna | Whirlpool | Poolroboter | Waterrower | NOHrD Fitnessgeräte | Garten | Fundgrube
            created by digidesk - media solutions, www.digidesk.de


            Lädt...
            X