Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beratung Achtformpool auf Hangterrasse

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beratung Achtformpool auf Hangterrasse

    Liebe Community,

    ich hatte in einem anderen Fred schon erste Überlegungen mit euch diskutiert bzgl eines Ovalpool an unserer etwas schwierigen Stelle - danke an alle Berater, das war top!!

    Nun haben wir uns aus diesen Gründen also für einen Achtformpool entschieden und sind bei den Vorbereitungen/Erdarbeiten. Dieses Jahr soll noch die Bodenplatte kommen und dann im neuen Jahr die Mittelstütze einbetoniert werden, ehe dann März/April, sobald es warm genug für die Folie ist, der Rest kommt.

    Ich habe ein aktuelles Bild (noch längst nicht fertig, es sind noch mind 2 Tage Arbeit inkl. Verdichten) und eine Skizze/Schnittzeichnung von der geplanten Bauweise angefügt. Meine Kernfrage ist: Wie soll ich mit dem kleinen Hang technisch umgehen? Mein Plan: In den feuchten Beton der Bodenplatte setze ich Bewehrungseisen (Stäbe/Winkel?) mit ein, sodass die Hinterfüllung (dann mit "normalem" statt Magerbeton) einen eventuellen Druck vom Hang dorthin (nach unten) ableiten kann. Der Boden ist sehr stabil, viele große Steine und beim Nachbarn steht eine vielhöhere (mind 2,5m) unbefestigte Abbruchkante seit mehr als 10 Jahren fest und ohne jedes Problem. Das würde ich nicht machen, aber wir sprechen hier ja nicht von einem angrenzenden Berg, sondern von 80-100cm - also eigentlich einer normalen Erdeinbausituation. Einziger Unterschied: Die gegenüberliegende Seite des Beckens steht eben frei und ich möchte nicht, dass da Druck durchs Becken geht, bzw. dieses wegdrückt. Aber das kann ich mir in der Konstellation persönlich nicht vorstellen.

    Was denkt ihr? Ist das so richtig geplant, oder ruft ihr danach, auf jeden Fall vorab eine komplett von der Hinterfüllung entkoppelte Betonmauer hangseitig zu machen? Dann müsste ich den Hang noch ein gutes Stück weiter "abgraben".

    Danke vorab für eure Tipps :-)

    Viele Grüße aus dem Raum Trier
    Sebastian



    Zuletzt geändert von Andy; 31.07.2020, 14:59.

  • #2
    Darf ich das Thema nochmal hochschieben? Ich weiß nicht so recht, wer mir da sonst Erfahrungen oder Tipps geben könnte. Danke vorweg

    image_121113.jpg
    Zuletzt geändert von Andy; 02.08.2020, 12:13.

    Kommentar


    • #3
      Also ich versteh gerade nicht warum du ein Eisen auf der Seite vom Hang machen willst. Oder hab ichbdas falsch verstanden aus der Zeichnung

      Kommentar


      • #4
        Druck innen ist gefüllt doch der gleiche wie außen am Hang.
        das hat doch nichts mit der freiliegenden Seite zu tun.
        Du brauchst im Mauerwerk gut dimensionierte Eisen die den Innendruck standhalten.

        Kommentar


        • #5
          Ich würde mal so sagen, ein Achtform Becken bleibt ja theoretisch alleine stehen. Damit sollte dies auch funktionieren.

          @Birdfighter
          Beim Achtform gibt es kein Mauerwerk, sondern wird normalerweise mit Magerbeton aufgefüllt. Der TE will halt auf der Hangseite mittels Eisen und Beton mehr eine Mauer bauen als nur eine Abstützung wie beim Rundpool.
          Abkürzungen im Poolbereich

          Poollexikon zum suchen und stöbern

          Claus

          Kommentar


          • #6
            Oh ich glaub da habe ich was durcheinander gebracht
            Ich habe gedacht er will ihn mauern..
            Da hab ich mich verlesen

            Kommentar


            • #7
              Danke für eure Hinweise. Hoffe es ist klar geworden worum es geht - ich bin unsicher ob ich den Hang als Hang werten und abstützen muss, oder ob die Einbausituation identisch mit dem Einlassen in die Erde ist. Ich habe halt eine freistehende Seite, also einen Mischfall.

              Ich habe mir jetzt überlegt, nach dem Gießen der Bodenplatte die Bewehrungseisen oder -winkel wie geplant in den weichen Beton einzusetzen und dann aber anschließend doch noch eine Schalung zum Hang zu bauen und somit eine separate Stützmauer (verbunden mit der Bodenplatte) zu betonieren. Die Lücke zum Pool wird dann bis auf ganz unten (damit kein Wasser Unter die Folie drücken kann) und oben (für Bodenbelag) nur mit Erde hinterfüllt und - so habe ich definitiv keinen direkten Hangdruck, da Spielraum zwischen Pool und Stützmauer.

              Macht doch Sinn, oder übertreibe ich mit den Maßnahmen da völlig und sollte einfach hinstellen und normal hinterfüllen?

              Kommentar


              • #8
                Ich weiss jetzt nicht, ob ich dich falsch verstehe, aber an die Poolwand KEINE Erde, keine Kiesel....nur Magerbeton, denn wenn du den Pool leer machen solltest, drückt es dir die Wand ein. Die Stützmauer gegen den Hang würd ich auch machen, da wär mir wohler.
                LG. Claudia


                Stahlwandpool 4,60x1,20
                Cabrio Dome
                anorganisches Chlorgranulat
                Akku-Catfish mit Max-Bürste zum Saugen

                Kommentar


                • #9

                  hm, ich hätte jetzt bewusst keinen Beton gemacht, sondern was lockeres, um keine starrte Verbindung von Pool und Hang zu haben. Die Magerbetonhinterfüllung soll ja den Erddruck bei leeren Pool wegnehmen - bei 10-20 cm breitem Erdstreifen und dahinter die Betonstützmauer wäre aber ja kein Erddruck durch die Erde zu erwarten.

                  Ansonsten könnte ich ja wie oben zuerst geplant direkt in einem Zug die Hinterfüllung und dir Stützmauer in Einheit machen. Die Entkopplung vom Hang ist ja aber mein eigentliches Ziel.

                  Mich wundert etwas, dass ich diesen Fall nirgends finden kann und auch hier niemand
                  sowas gebaut hat.
                  Zuletzt geändert von Andy; 02.08.2020, 12:13. Grund: nicht notwendiges Zitat gelöscht

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Meisten hier mit Hanglage haben eine Stützmauer die den Hang abfängt. Weisst, du brauchst bei dem mit Erde befüllten Zwischenraum nur drauf steigen, sinkst ein, drückst die Erde fest und schwuppdiwupp ist eine Delle in der Wand. Wie verhinderst du, dass Erde zu den Bodenschienen rieselt?
                    LG. Claudia


                    Stahlwandpool 4,60x1,20
                    Cabrio Dome
                    anorganisches Chlorgranulat
                    Akku-Catfish mit Max-Bürste zum Saugen

                    Kommentar


                    • #11

                      Ich will halt nur gerne eine Entkopplung Von Stützmauer und Becken haben. Ich schau mal wenn das Becken neben der Stützmauer steht - dann kann ich die Hinterfüllung ja noch entscheiden.
                      Zuletzt geändert von Andy; 03.08.2020, 13:58. Grund: nicht notwendiges Zitat gelöscht

                      Kommentar


                      • #12
                        Genau, entscheiden musst eh du. Vielleicht nur einige cm Magerbeton....
                        LG. Claudia


                        Stahlwandpool 4,60x1,20
                        Cabrio Dome
                        anorganisches Chlorgranulat
                        Akku-Catfish mit Max-Bürste zum Saugen

                        Kommentar


                        • #13
                          Was wäre wenn du eine Mauer zum abstützen des hang machst aus schalsteinen und den Pool frei daneben stellst. Pool und Hang wären getrennt und den Magerbeton kannst du dir auch sparen. Die Wand kann die Abdeckung aufnehmen. Selbst der Pool könnte komplett getauscht werden ohne großen Aufwand.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich möchte jetzt die Schalung und die Bewehrung bauen und habe ein kleines Problem: Ich habe gelesen, dass bei einfacher Bewehrung die Baustahlmatten ins obere Drittel sollen. Mein Baustoffhändler hat aber nur Drunterleisten bis 5cm und liefert mir nun morgen Dista/Schlangen mit 8cm. Die Bodenplatte soll 15cm werden.

                            Nun die Frage dazu, die mir nun nach Feierabend des Händlers erst kam: Ich muss unter die Schlangen dann aber dennoch Drunterleisten legen, oder? Ansonsten habe ich ja keine Betondeckung der (Stahl-)Schlangen und hole mir so den Rost in die Bodenplatte. Oder gilt die Betondeckung auf der Unterseite von Bodenplatten nicht? Die Schlangen fungieren ja nur als Abstandshalter und sind nicht konstruktiv. Wie habt ihr das gelöst? Baufolie wird in die Schalung unterlegt. Rückblickend wären Faserbetonschlangen wohl die richtige Wahl gewesen... Ich habe mich da etwas (zu viel) auf das Mitdenken des Baustoffhändlers verlassen.

                            PS: Ich werde nun übrigens den Plan so umsetzen, dass ich alle 25 cm gebogene Stäbe an die Matte der Bodenplatte binde (ca. 50cm waagerecht und 1m senkrecht nach oben) und die "Stützwand" somit an die Bodenplatte kopple. Ob ich die Stützwand vor dem Poolbau extra schale oder in einem mit der Hinterfüllung gieße, dass überlege ich mir noch. Aber laut einem befähigten Bekannten ist das so grundsätzlich sinnvoll.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich würde mir an deiner Stelle von einem örtlichen Bauunternehmen ein Angebot machen lassen. Das Einbinden einer 1,20/1,50 m hohen Stützmauer bedarf schon einer kleinen Statik. Die Bodenplatte dürfte dazu mit 15 cm auch viel zu dünn sein da hier auch zweilagig bewert werden muss.

                              Fragen kostet bekanntlich nix evtl. kannst du bei dem Gespräch oder dem Angebot wertvolle Tipps abgreifen.

                              What's life without a little pain


                              Futurpool 8 x 4 x 1,5
                              PPS 600 , 2x Astral 17.5, 4x Multiflow Einlaufdüsen
                              Dolphin E10, Poollab.

                              Solarabsorber: Solarripp und Solarrapid

                              Kommentar


                              Shoppingwelten: Pool | Sauna | Whirlpool | Poolroboter | Waterrower | NOHrD Fitnessgeräte | Garten | Fundgrube
                              created by digidesk - media solutions, www.digidesk.de


                              Lädt...
                              X