Ankündigung

Einklappen

Absage Forentreffen

Anbetracht der Corona Lage haben wir uns entschlossen das Forentreffen 2020 (geplanter Termin 08.08.2020) ausfallen zu lassen. Es fällt zwar nicht in die Kategorie Massenveranstaltung - wir wollen aber alle Risiken ausschließen.

Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen - wir halten diese aber für das Beste. So kann sich jeder rechtzeitig darauf einstellen.

Schauen wir in die Zukunft und bleibt alle gesund !

Damit es möglichst alle und schnell erfahren, versende ich in den nächsten Tagen noch an jeden der sich angemeldet hat eine PN.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Gummi-Recycling-Matten als Pool Unterlage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gummi-Recycling-Matten als Pool Unterlage

    Für meinen Rundpool habe ich seit 3 Jahren Gummi-Recycling-Matten ca. 8 mm als Unterlage. Diese Matten werden normalerweise als Grün-Bedachungs-Unterlage benutzt. Also die werden bei der Begrünung eines Flachdaches als Schutz für die Abdichtungsfolie verwendet (erhältlich im Baustoff-Fachhandel ca. 2,50 x 1,00 m).
    Als Unterbau habe ich Waschbetonplatten auf Brechsand verlegt. Darauf die Gummimatten dicht gestossen (sehr wichtig wegen der Abzeichnung und Fugenbildung am Boden) und anschließend den Flies darüber ausgelegt. Das Becken habe ich dann komplett auf die Gummimatten gestellt.
    Man läuft auf den Matten sehr angenehm und weich und sie bieten meines erachtens einen guten bzw. besseren Schutz für die Schwimmbadfolie.

    Wer hat dies auch schon getestet?


    MFG Michael

    PS.: Die Sonne schickt uns keine Rechnung

  • #2
    AW: Gummi-Recycling-Matten als Pool Unterlage

    Hallo Michael,

    was kosten denn diese Teile + Waschbetonplatten + Flies?

    Kommt da nicht ein Betonfundament + Flies fast günstiger:confused: ? Das Problem des abzeichnens von Rillen bzw Fugen ist ja dann auch "Null".

    Gruß Andy :) :) :)
    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy
    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP-FORUM

    Kommentar


    • #3
      AW: Gummi-Recycling-Matten als Pool Unterlage

      Hallo Andy,
      der Platz mit den Waschbetonplatten war bereits vorhanden (ehemaliger Wäscheplatz). Er wurde nur noch ein bisschen begradigt und ergänzt. Beton für ein kleieres freistehendes Becken würde ich keinem empfehlen (mein Becken hat einen Durchmesser von 4,50 m). Muss ja irgendwan mal abgerissen und entsorgt werden. Für gebrauchte Waschbetonplatten findet sich immer ein Abnehmer (vielleicht ein Poolbauer:)) und den Brechsand kannst du liegen lassen. Die Isoliermatten aus Polyurethan-Kautschuk (Gummi-Recycling-Matten) als Pool Unterlage kostet der qm ca 7,00 Euro plus MwSt. im Baustoffachhandel. Liefergrössen 2,30 x 1,15 m oder 2,00 x 1,00. Neue Waschbetonplatten 50 x 50 8/16 ca 20 Euro plus MwSt. Zusätzlich noch den Flies der normalerweise mit einem Pool mitgeliefert wird.
      Die Verletzungsgefahr für Kinder beim reinspringen usw. ist mit den Isoliermatten nicht so groß.
      MFG Michael

      PS.: Die Sonne schickt uns keine Rechnung

      Kommentar


      • #4
        AW: Gummi-Recycling-Matten als Pool Unterlage

        Hallo,

        also genau diese von dir beschriebenen Gummiplatte will ich jetzt auch verwenden.

        Meine Stellfläche für Intex 457x 120 ist 5,0x5,0m gehwegplatten.

        Ich möchte 10St. von den Platten auslegen.

        Jetzt meine Frage: Hast du zwischen denBetonplatte und den Gummiplatten noch etwas zwischen gelegt?

        Ich hatte da an irgendwelchen Rückständen bei Abbau der Gummiplatten nach Saisonende gedacht?

        Zwischen Gummiplatten und Pool hast du ja ein Flies verwendet.

        Man könnte aber doch auch bestimmt eine gute Allwetterfolie verwenden, oder.

        Für Ratschöäge wäre ich sehr dankbar.

        Gruß
        Christian

        Kommentar


        Shoppingwelten: Pool | Sauna | Whirlpool | Poolroboter | Waterrower | NOHrD Fitnessgeräte | Garten | Fundgrube
        created by digidesk - media solutions, www.digidesk.de


        Lädt...
        X