Werbung

TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung

  • Hallo liebe Sonnenheizer,


    aufgrund diverser Anfragen nach einem einfachen Schaltplan, habe ich mich mal ein paar Stündchen hingesetzt und einen einfachen, nicht normgerechten(!), Plan gezeichnet. Ich hoffe, so ist der Aufbau der Schaltung, wie ich Sie verwende, nun etwas klarer... lächeln


    Das Pflichtenheft.... oder, was soll das Ding alles können: lächeln


    Erstmal natürlich die Pumpe nach vorgegebenen Zeiten steuern. Ohne Solarbetrieb.


    Diese Zeitschaltung soll übersteuert werden können, wenn die Sonne scheint und der Absorber Wärme ernten kann. Dazu soll die Pumpe auch automatisch angeworfen werden, wenn Sie gemäß Zeitvorgabe eigentlich aus wäre. Selbstverständlich muss dazu passend auch automatisch der Bypass geöffnet, oder geschlossen werden.


    Wenn ich mal mit meinem Bodensauger anrücke, will ich volle Pumpenleistung haben. Also muss es eine Möglichkeit geben, egal was die Steuerung gerade macht, manuell einzugreifen und damit die Pumpe einzuschalten und den Bypass zu öffnen.


    Darüberhinaus will ich auch die Pumpe einfach mal unabhängig vom Zeitprogramm manuell laufen lassen können (z.B. Chemieverteilung im Wasser), will es aber andererseits der Steuerung überlassen, ob Sie den Wasserstrom, je nach Sonne, über den Absorber, oder durch den Bypass schickt.


    Beim Rückspülen (zur Verstellung des Mehrwegeventils), wäre es natürlich schön, wenn man einfach nur mal kurz den Pumpenstrom wegschalten kann, ohne andere Eingriffe in die Steuerung vornehmen zu müssen.


    Im Fehlerfall der TDR2004 soll immer gewährleistet sein, dass zumindest die Zeitschaltung der Filteranlage noch funktioniert und der Bypass geöffnet ist. Die TDR soll, aus welchen Gründen auch immer, auch mal separat abgeschaltet werden können.


    Alle Schaltvorgänge sollen so passieren, dass die Relais der TDR 2004 geschont werden, also mit Schützen. Der Bypass soll in Niedervolttechnik (24V) betrieben werden.


    Mit diesem Pflichtenheft bewaffnet, hatte ich mir im letzten Jahr die Steuerung gebaut, die bis jetzt einwandfrei funkioniert.


    Von diesem Plan ist hier mal eine verkleinerte Version. Ich kann ihn auch gern in voller Größe als pdf zumailen, damit man besser sieht was los ist.


    Das Kleingedruckte:
    Ich glaube, ich brauche nicht extra darauf hinzuweisen, dass der Nachbau in eigener Verantwortung erfolgt und ich keine Haftung für irgendwelche Schäden an Personen und Sachen übernehmen werde. Am besten, läßt man die Sache von einem konzessionierten Elektriker aufbauen und in Betrieb nehmen.


    Wenn sich trotz sorgfältiger Zeichnerei ein Fehler irgendwo eingeschlichen haben sollte, bitte ich um Nachricht. Nochmal: Es ist keine DIN-gerechte Zeichnung!


    Str.jpg


    Ansonsten wünsche Ich allen die die Schaltung nachbauen wollen, viel Spaß und immer warmes Wasser bei der Verwendung der TDR 2004.... Lachen ...



    Aus gegebenem Anlass:


    Ich erhalte viele Anfragen für den Schaltplan von (neuen) Forenmitgliedern mit 0 Beiträgen... Natürlich freue ich mich über das rege Interesse an der Schaltung und einige hier haben die Steuerung ja auch schon ein paar Jahre bei sich in Betrieb. Da es hier aber ein Pool-FORUM ist, ist mir der Austausch untereinander sehr wichtig!


    Ein Forum lebt nun einmal vom mitmachen und sich austauschen!


    Ich werde daher zukünftig keinen Plan mehr an Mitglieder versenden, die nicht wenigstens ein paar Beiträge hier im Forum geschrieben haben und/oder uns an ihrem Projekt teilhaben lassen. Ich denke, das ist auch im allgemeinen Interesse.


    Ansonsten freue ich mich natürlich über jeden , der die Schaltung nachbauen möchte und das am besten hier im Thread auch dokumentiert.


    Ach so, einen PN-Support oder ähnliches biete ich auch nicht an! Fragen zur Schaltung beantworte ich (oder jemand anderes, der Sie schon in Betrieb hat) gern hier in diesem Thread.


    Danke für Euer Verständnis! lächeln

  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Gut gemacht!
    Das nenne ich mal übersichtlich.
    Wobei ich meine Absorber beim Saugen nicht wegschalte, ich habe keinen Unterschied feststellen können, ist aber je nach Pumpe unterschiedlich.zwinkern
    den Daumen hochden Daumen hochden Daumen hoch

  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Absolut Klasse, Frank!


    Ich bin leider eher ein Minimalismusfan, sonst würde es mich prinzipiell reizen, sowas auch zu versuchen.
    So komme ich aber mit meiner SC Compact und separater Zeitschaltuhr für den Stromzugang super hin, mehr muß für mich nicht sein.


    frank: mit Bodensaugen mit zugeschaltetem Absorber habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Die Pumpe hat Luft gezogen und im Schauglas hat es geschäumt, wie als ob ich da ein Stück Seife drin gahabt hätte.
    Der Absorber hat sicher auch Luft gezogen, aber von dem bin ich das ja bei jedem ausschalten (durch das Belüftungsventil) schon gewohnt.

    Nichts auf der Welt ist so weich und nachgiebig wie das Wasser. Und doch bezwingt es das Harte und Starke.


    Laotse

  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Quote from Neo;103012

    Absolut Klasse, Frank!


    Ich bin leider eher ein Minimalismusfan, sonst würde es mich prinzipiell reizen, sowas auch zu versuchen.
    So komme ich aber mit meiner SC Compact und separater Zeitschaltuhr für den Stromzugang super hin, mehr muß für mich nicht sein.


    Lach - Neo, geht mir genauso. Ich wollte eigentlich auch nur so eine ganz einfache Steuerung, jetzt hab ich so ein High-Tegh-Teil und steh wie Ochs vorm Berg doll lachen
    doll lachen


    Obwohl - so langsam aber sicher steige ich dahinter, was meine Steuerung kann und was sie von mir will doll lachen - werde aber trotzdem mal - spätestens beim Forentreffen, den Frank ausquetschen, und hoffe, daß er mir dabei behilflich sein kann, das Bestmögliche aus meiner Steuerung herauszuholen doll lachen
    doll lachen

  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Danke Euch! Schön, wenn es dem ein oder anderen hilft. Lachen ... doll lachen


    Hier noch kurz die Einstellwerte, die man als Start versuchen kann:


    T1Ein (min) = 15°C - minimale Umgebungstemperatur, ab wann die Solaranlage überhaupt arbeitet (Zeitbetrieb geht immer!)


    T2EIN (max) = 28°C (30°C) - maximale Beckentemperatur, ab wann die Anlage abschaltet und auf reinen Zeitbetrieb geht. Achtung: Temperaturlimit des Folienherstellers und des Filterkesselherstellers beachten!


    Differenz = 6°C - Einschalttemperaturdifferenz zwischen Poolwasser und Absorberfühler

    Hysterese = 2°C
    - Abschaltdifferenz unter der die Anlage abschaltet und in Zeitbetrieb geht.


    Mit diesen Werten fährt meine Anlage, so wie ich es haben will. den Daumen hoch
    Die Werte müssen je nach Absorberstandort etc. individuell angepasst werden. Für den Start lassen sich die Werte aber erst mal gut verwenden.

  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    SUPER!!! Lachen ...Lachen ...Lachen ...


    Vielen Dank für deine Arbeit.

    Styropor Isostone 600x300x150, Folienauskleidung Delifol 1,5 mm, STA-RITE 5P2R 0,37 kW, 8 m³ mit Sandfilter STA-RITE Cristal Flo T500, GSA Astral Eco 400V/ 60 m³, Swimtec Dos CL 2 deluxe Lachen ...
    Album:
    <a title href="http://www.poolpowershop-forum.de/members/steffenbdd-albums-poolbau-2010-2011.html" target="_blank">Mein Poolbau 2010-2011</a>
    <a title href="http://www.poolpowershop-forum.de/members/steffenbdd-albums-solar-rippsystem-2013.html" target="_blank">Solar Rippsystem 2013</a>

  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Das bau ich mir nun auch in Winterarbeit nach :) :)
    Kurze Frage dazu :) Wie gross ist Dein Gehäuse für die Sachen ?

    mfg Jens
    <a title href="http://www.poolpowershop-forum.de/members/mikuni-albums-7x3-5-1-5-stahlwandb-im-n-m-nsterland.html" target="_blank">Unser Stahlwandpool 7*3,5 1,5m oval</a>

  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Danke Frank, das hilft mir weiter, dann wird ich nächste Woche mal loslegen :)

    mfg Jens
    <a title href="http://www.poolpowershop-forum.de/members/mikuni-albums-7x3-5-1-5-stahlwandb-im-n-m-nsterland.html" target="_blank">Unser Stahlwandpool 7*3,5 1,5m oval</a>

  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Hallo Frank,
    es wäre nett wenn du mir den Plan als PDF übersenden könntest.
    Vielen Dank!!!
    Gruß
    Dirk

  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Hallo Frank,
    sowas soll mir mein Elektriker auch zusammenbasteln. Der Plan als PDF in groß wäre natürlich super.
    In dem Zusammenhang eine Frage. Das Belimo speist ja das warme Wasser von der Solaranlage in den Rücklauf zum Pool ein. Wie löst ihr das mit einer Pumpe?? wird die komplette Pumpenleistung durch die Solaranlage gejagt oder bleibt der normale Rücklauf offen und der Solarkreislauf wird zusätzlich geöffnet und dadurch strömt nur ein Teil des Wassers durch die Solaranalge?
    Warum hast du nicht die internen Relais der TDR verwendet sondern Schütze?? Sind die langlebiger?
    Das Belimo ist kein Magnetventil oder??


    LG Christian

  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Ob man alles Wasser oder nur einen Teil über die Absorber schickt, hängt von einigen Dingen ab .... so lange der Druckanstieg beim Solarbetrieb nicht zu groß wird, gibt es eigentlich kein zu viel an Wasser über die Absorber. Sehr oft herrscht die Denkweise vor "Wenig Wasser über die Absorber, damit es möglichst warm wird". Dies ist aber falsch. Bei steigender Differenztemperatur zwischen Ein- und Auslauftemperatur nimmt der Wirkungsgrad der Schwimmbadabsorber ab.


    Etwas zum Thema und den Durchflussmengen unter Differenztemperatur Solarabsorber.


    lächelnlächelnlächeln

    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy

    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP FORUM









  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Hallo Andy,
    so richtig hilft mir das nicht weiter. Das soviel wie möglich Wasser über Solar laufen sollte bei möglichst geringer Differenzeinstellung habe ich verstanden.
    Ob die Pumpe dann zuviel Druck hat sehe ich ja erst wenn ich das angeschlossen habe. Die Frage ist eher wie realisiere ich das grundsätzlich??(also die Ausführung der Verrohrung). Die Steuerung soll ja über die TDR laufen. Irgendwie muß ich ja regulieren können..Alles ind die Solaranlage oder nur einen Teil.


    LG Christian

  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Ein ordentlicher Solarabsorber erzeugt relativ wenig Druckanstieg. Das entscheidende für diesen ist die Fördermenge der Filterpumpe, Entfernung und Höhe des Solars, Größe des Solarsystems und der Querschnitt der Verrohrung.


    Teile uns doch einfach einmal einige Details in dieser Richtung mit. Dann können wir dir entsprechende Ratschläge vor dem Bau geben.


    lächelnlächelnlächeln

    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy

    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP FORUM









  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Tja das ist nicht ganz so einfach Andy. Die Pumpe wird wohl ca. 11cbm/h haben. Die Verrohrung vom und zum Pool wohl 63mm.
    Die Höhe zu Solaranlage ist ca. 2,60m direkt über der Pumpe sozusagen.
    Wie groß jetzt die Solaranlage werden wird...genau das kann ich noch nicht sagen. Die soll unter Umständen erst nächstes Jahr kommen.


    lg Christian


    Edit: Ich habe noch eine Pumpe über von der alten Anlage. Eine Aqua Plus 4 mit 6cbm/h.

  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Dann nehmen wir deinen Pools als Ausgangsgröße.


    Dein geplanter Pool von Pool 7x3x1,35m hat 21 m² Wasseroberfläche und etwa 26 m³ Wasserinhalt.


    Wenn ihr das Becken mit einer Solarfolie abdeckt (was quasi Pflicht ist), benötigst du wenigstens 12 - 15 m² Solarfläche. Bei einer Durchströmung mit etwa 250 l/h und m² macht das 3 - 4 m³ je h die über das Solar sollten.


    Deine 26 m³ Wasserinhalt sind je nach Wetter und Nutzung 2-3x täglich durchzufiltern. Macht 52 - 78 m³ am Tag. Eine Pumpe mit 8 m³/h bei 8m WS ist für deine Poolanlage also ausreichend.


    Deine Aquaplus 4 mit 4 m³/h bei 8m WS ist also zu klein und deine 11 m³ zu groß. Passen würde hier also eine Filteranlage wie die Sandfilteranlage PPS 500 mm mit Speck Magic 8. Bei der Verwendung von z. B. Solarripp würde ich dann alles Wasser über das Solar geben. Wenn deine Anlage fast daneben und in nur 2,6 m Höhe ist, wird auch kein riesen Druckanstieg zu verzeichnen sein. Das Solar kann man dann mit 50 mm verrohren.


    lächelnlächelnlächeln

    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy

    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP FORUM









  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Hallo Andy,
    danke für deine Ausführungen. Der Pool ist 3,5m breit da komme ich dann auf 31cbm. Ändert das jetzt was an der Berechnung?
    Das es mit Aquaplus nicht geht war klar. Die Frage bezog sich eher darauf ob die für Solar verwendbar wäre..oder für was anderes was ich noch nicht kenne verschämt LachenMit der Verrohrung für Solar ist mir noch immer nicht klar. Ich habe zwar deine Skizze in dem andren Thread gestern gesehen, aber verstanden habe ich das nicht so richtig, wie das mit der Regelung funktionieren soll.
    Weiß jemand ob h2ofan im Moment nicht erreichbar ist? Ich hatte ihm eine PN zwecks des Planes geschrieben.


    lg Christian

  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Wenn du 7x3,5 m mit etwa 31 m³ Wasserinhalt hast, ändert das wenig. Für die Größe der Solarfläche ist immer die Wasseroberfläche des Pools Berechnungsgrundlage. Über diese Fläche entstehen nun einmal die größten Wärmeverluste. Eine Pumpe extra für das Solar zu verwenden empfiehlt sich in den meißten Fällen nicht. Besser ist es die Sandfilteranlage des Pools dazu zu verwenden.


    Was versthst du konkret an dem Verrohrungspan nicht?


    Wenn dir ein Moderator oder Admin auf eine PN nicht antwortet, kann es einfach daran liegen das du ihm eine Frage gestellt hast die in das Forum gehört. So steht es auch in den Forenregeln. Wir bzw. ich erhalten am Tag Unmengen persönliche Anfragen. Beantworten kann ich sie nicht ... hier zählt und funktioniert nun einmal nur der Forengeist. Einer hilft dem anderen. Etwas anderes ist hier im Rahmen einer kostenfreien Hilfe nicht möglich ich sage ja


    lächelnlächelnlächeln

    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy

    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP FORUM









  • AW: TDR 2004 und ihre Schaltung zur Absorbersteuerung


    Andy, ich glaube er wollte von h2ofan (Frank) nur den Klemmplan als große PDF Datei.
    Frank schaut bestimmt die Tage wieder rein.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!