Stahlwandpool Achtform Aufbau und Technik

  • Hallo liebes Forenteam,


    da ich Neuling in diesem Bereich bin, würde ich mich über eure Erfahrungsberichte sehr freuen und bin für jede, auch kleinste Empfehlung dankbar.
    Vielen lieben Dank im Voraus!


    Wir haben bei Poolpowershop folgendes Stahlwandpool Set bestellt:


    - Achtform-teileingelassen, 3,60x6,25x1,20 (keine 1,50m tiefe wegen Kleinkindern)
    - Sandfilteranlage Eco d400 mit SPS Pumpe (6m3/h)
    - Skimmer Set Classic (Abgang R 1 1/2,Saugöffnung 14x15cm, 38mm Schwimmschlauch)


    Unsere Vorbereitung:
    Da der Pool 50cm aus der Erde rausgucken soll, haben wir nun 100cm Aushub gemacht und sind bei einem Sand/Erde/Kies- und teilweise Lehmgemisch gelandet. An den Seiten haben wir zusätzlich je 20cm größer Ausgeschachtet um dann entsprechend mit Styropor und Magerneton zu hinterfüllen.


    Nächste Schritte:
    - 10cm Schotterschicht (8-16er Schotter)
    - Baufolie
    - Q188 Armierungsmatten (Doppelarmierung)
    - 20cm C20/25 Fertigbeton vom Betonwerk


    - Technikschacht kommt in die Garage, Entfernung zum Skimmer ca. 3,5m und zu den Einlaufdüsen auf der gegenüberliegenden Seite 10m.
    - Wenn das Budget irgendwann da ist, möglicherweise Solar auf die Garage oder eine Wärmepumpe in den Garten - muss mich mal intensiver damit beschäftigen.


    Meine Fragen:


    1. Ist aus eurer Sicht die Filteranlage/Pumpe und der Skimmer soweit ok, oder soll ich mich vor dem Einbau vielleicht schonmal nach besseren Alternativen umsehen?


    2. Ich lese immer wieder Empfehlungen zum Bodenablauf. Ist der Nutzen tatsächlich so hoch? Muss dann bei Einbetonierung das Niveau vom Beton zur Bodenablaufstelle fallen, also der Bodenablauf tiefer sitzen, oder kann man auch +/- 0 betonieren?


    Habt ihr darüberhinaus noch weitere Ratschläge die ich berücksichtigen sollte?


    Bilder habe ich natürlich fleißig gemacht und kann diese zur gegebenen Zeit dann auch gern teilen.


    Danke Danke Danke!
    Lg

  • Ich habe jetzt keine Angabe gefunden, wieviel Wasser in den Pool passt, schätze aber unter 25m³. Damit kann man die Filteranlage benutzen, auch wenn sie dann mind. 10-12h laufen sollte und man nicht viele Reserven hat. Aber die Pumpe passt zum Filterkessel (was oft nicht der Fall ist) und ist definitiv ok, optimal fände ich einen 500mm Filter mit 8m3 Pumpe.
    BA ist kein muss, er erleichtert manches, birgt aber auch Gefahren, wenn etwas undicht wird etc.
    Im Normalfall macht man in der Bodenplatte eine Aussparung von ca. 30x30 bis 40x40 cm, je nach Größe des BA´s und legt von da aus ein Leerrohr nach außen.
    Das kann absolut waagerecht sein, ebenso später das 50er oder 63er Rohr zum BA.
    Achte nur darauf, dass Du über dem KG Rohr noch genügend Betonüberdeckung hast.

  • Moin,
    das ist so die Poolgröße meines Nachbarn.
    Ich denke, das Equipment passt, würde aber eine Aquaplus 6 Pumpe nehmen.
    für Reserve, so wie Roeli vorschlägt, wenn mal Solar dazu kommt zB.
    Bodenablauf würde ich nicht machen.


    Skimmer ist bei der kleineren Auswahl ok, ist ein Miniskimmer.
    Bei größerer Auswahl sollte man schauen, ob das noch reicht.
    Verrohrung aber auf jeden Fall mit min. 50mm und nicht mit Schwimmschläuchen.


    Und ob die Kinder in 1,20 oder 1,50 ertrinken, ist eigentlich egal.
    Ich würde 1,50 Tiefe nehmen und dann natürlich die größere SFA.


    Lg
    Michi

    ☆ja klar, macht Arbeit, kostet Geld, aaaaaber
    Der Wellnessfaktor ist ungleich höher.. !


    im Liegestuhl

  • Vielen Dank für euer schnelles Feedback! Dann lasse ich den Bodenablauf eher weg, sehe da zu viel Risiko und Aufwand wenn mal was undicht sein sollte..


    Nochmal kurz zur Pumpe und zum Kessel. Also ist bei 25m3 Wassermenge eine 8m3/h Pumpe ideal, richtig? Die Aquaplus 6 fördert doch aber im Vergleich zur Eco d400 nicht mehr als 6m3/h. Meinst du dann eher die Aquaplus 8? Und was wenn ich gleich auf eine Aquaplus 11 mit 11m3/h mit 500mm Filter gehe? Würde ich dann unnötig viel Strom verbrauchen? Macvt das überhaupt Sinn?


    Wenn ich dann eine größere Pumpe nehme, welcher Skimmer passt dann? Ist der ABS Skimmer Typ 17.5 265 oder 365 die richtige Wahl?


    Bin euch sehr dankbar für eire Hilfe, klasse Forum!

  • Die Eco 400 mit 6m3/h macht diese bei 6m Wassersäule, die Aqua Plus 6 macht die 6m3/h bei 8m Wassersäule und Stromsparender ist.


    SPS 100

    • Normalsaugende SPS 100 Pumpe
    • Filterleistung: 7,5 m³/h bei 4 Meter Wassersäule
    • Filterleistung: 6,2 m³/h bei 6 Meter Wassersäule
    • Spannung: 230 Volt
    • Leistung: 0,55 kW


    Aqua Plus 6

    • Filterleistung: 6 m³/h bei 8 Meter Wassersäule
    • Spannung: 230 Volt
    • Leistungs-Aufnahme: 0,45 kW

    bei 6m Wassersäule mache sie etwa 8m3/h

  • Moin,
    Claus hat es gut erklärt.
    Also ein 380 -400 mm Kessel für 50Kg Sand/ 42 KG AFM und die Aquaplus 6 sind ein gutes Gespann.
    der Miniskimmer reicht da auch.


    Lg
    Michi

    ☆ja klar, macht Arbeit, kostet Geld, aaaaaber
    Der Wellnessfaktor ist ungleich höher.. !


    im Liegestuhl

  • OK hört sich gut an!
    Wenn ich dann aber Solar und/oder WP installiere? Ist dann wie Roelli vorgeschlagen hat eine Aquaplus 8 mit 500mm Kessel nicht von Anfang an besser? Wie ich sehe gibt es zwischen der 6/8/11 ja Preislich keine bemerkenswerten Unterschiede.

  • Da hat Roeli Recht. Zu einem Beckenvolumen mit 25m³ passt ein 500er Kessel mit einer 8m³ Pumpe besser. Vor allem um Reserve für Erweiterungen zu haben, wie eine Solaranlage. Auch wenn die 11m³ Pumpe günstiger wäre bringt sie dir keine Vorteile, zu stark. Die Pumpe würde den Dreck durch den Sand drücken und wieder in den Pool spülen. Pumpe und Kessel müssen aufeinander abgestimmt sein, sonst wird das nichts.


    Gruß
    Waldemar

    Gruß
    Waldemar
    ---------------------------------------


    Becken: Schalstein 6x3x1.5m - - - > 25m³
    Ecktreppe mit Sitzbank
    Filter: Bilbao 500 mit Speck Magic 8
    Folie: Alkorplan in Sand selbst eingeschweißt
    Desinfizierung: alles handmade, anorganisch

  • Moin,
    da war nepi ein bissel schneller.
    Also das passt dann auch und du hast Reserven
    (Falls du noch über 150 Tiefe nachdenkst, sowieso Schräg zwinkern)
    Dann aber reicht evtl. Der Miniskimmer nicht mehr.
    Ich weiß jetzt nicht, welche Leistung die breiten Skimmer haben, aber mini liegt meine ich bei max. 8 cbm. ( ich hatte mal zwei 4 cbm Pumpen dran hängen, das ging grade so)


    Lg
    Michi

    ☆ja klar, macht Arbeit, kostet Geld, aaaaaber
    Der Wellnessfaktor ist ungleich höher.. !


    im Liegestuhl

  • Danke für eure Hilfe und Beiträge. Hab mir mittlerweile die Auqaplus 8 mit 500mm Kessel gekauft.


    Jetzt geht es dann bald an die Verrohung. Gibt es eigentlich Unterschiede bei den PVC Flexschläuchen? Was soll ich beachten? Habe was von Druckfestigkeit gelesen? PN4, PN 10, PN 16? Nicht jeder Anbieter verweist auf diesen PN Wert.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!