Probleme aufgrund falscher Auskunft, und Unsicherheit bzgl. Seite

  • Hallo zusammen,


    wie bei meiner Vorstellung erwähnt, stoßen wir beim Frame-Pool-Aufbau leider immer wieder auf Hindernisse, was das Ganze gerade sehr schwierig macht, da mein Mann eigentlich sowieso keinen Pool will.


    Wir haben im Mai den Frame Pool Intex Ultra Frame XTR in der Größe 5,49 x 2,74 x 1,32 cm gekauft.


    Dafür haben wir den Boden durch eine Firma mit Bagger auf einer Fläche von 6,50 x 3.70 planieren lassen, was mit Laser überprüft wurde. Anschließend haben wir eine dünne Schicht feinen Splitt aufgebracht, um die letzten Ungleichheiten auszugleichen, und mit der 5 m-Latte abgezogen und geprüft, dass alles im Wasser steht. Darauf haben wir einen Teppichrasen gelegt.


    Leider habe ich bei meiner Nachfrage beim Verkäufer - der offensichtlich nicht so kompetent war, wie Ihr hier - die falsche Auskunft bekommen, wir könnten die Platten für die Träger auch auf den Boden, ebenerdig stellen, da das im Aufbauvideo etwas anders aussieht als in der Anleitung.


    Als Trägerplatten hatten wir zuerst Betonplatten 50 x 50 x 3 cm gekauft. Dann hat mein Mann irgendwo gelesen, dass diese brechen können (vielleicht sogar hier?) Deshalb hat er dann beim Schreiner Holzplatten machen lassen 40 x 40 x 4 cm, die so präpariert sind, dass auch Witterung und Wasser sie nicht zerstört.


    Jetzt habe ich das Problem, wie ich es am Besten schaffe, Platten und Pool noch auf eine Höhe zu bekommen - der Pool steht zwar, ist aber noch (fast) leer, wir hatten lediglich den Test gemacht, ob sich das Wasser gleichmäßig verteilt.


    Schwieriger stelle ich mir - gerade für uns nicht sehr Begabte - vor, jetzt wieder Löcher nach unten zu graben, die sicher an den meisten Stellen noch tiefer werden müssten, als die Splittschicht.


    Habe hier in den letzten Tagen viel gelesen, und dabei entdeckt, dass manche noch eine Styrodurschicht aufgebaut haben - das könnte ich jetzt mit 40mm und dem Holz oder vielleicht sogar mit 30 mm und den Betonplatten auch machen, auch wenn es noch mal kostet. Habe hier nämlich irgendwo gelesen, dass das Brechen auch eher am falschen Aufbau hängt, oder täusche ich mich da?


    Deshalb das meine erste Frage an Euch - wäre das eine Idee, oder stelle ich mir das zu einfach vor (bin leider sehr ahnungslos in solchen Dingen)?


    Und was müsste ich beachten?


    Oder gibt es eine andere Lösung? Bzw. was empfehlt Ihr?


    Vielen Dank, viele Grüße
    Ilka

    Intex Ultra Frame XTR 5,49 x 2,74 x 1,32 m;
    mit Sandfilteranlage aus dem Set (bisher) - 4,5 m³
    Intex Solarplane


    ...weiteres bestellt... hüpfender Smilie

  • Wenn ihr eh noch nicht viel Wasser im Pool habt, dann sollten sich doch die Stützen noch soweit anheben lassen, dass ihr die Platten darunter bekommt, oder? Dann packt unter jede Stütze eine Platte, zeichnet deren Umriss auf dem Boden ab, Platte wieder weg, 4 cm mit der kleinen Handschaufel ausgraben, Platte einsetzen und schon sitzt sie auf gleichem Niveau wie der Pool auch. Oder habe ich das Problem jetzt falsch verstanden? Gruß Klaus

    Intex Frame 366x91 Rundpool (seit 2015)
    ab 2022: Bestway Power Steel Pro 366x100 Rundpool
    Mini-Skimmer mit ELD
    PPS400 mit Speck Magic 6
    50er Flexfit-Verschlauchung
    EPDM 10,6 qm Solarabsorber

  • Ja, das war auch meine erste Überlegung - aber ich habe ja das Problem, dass dadurch die bereits abgezogene Splittfläche vermutlich wieder uneben werden kann, weil alles ins Rutschen kommt - oder stelle ich mir das zu schwierig vor?


    Wir haben es halt noch nicht probiert, weil ich davor Angst habe, dass dann diese ganze Ebene wieder instabil wird... .

    Intex Ultra Frame XTR 5,49 x 2,74 x 1,32 m;
    mit Sandfilteranlage aus dem Set (bisher) - 4,5 m³
    Intex Solarplane


    ...weiteres bestellt... hüpfender Smilie

  • Splitt rutscht jetzt nicht so wie Sand, so wie auf dem Bild könnt ihr es eh nicht lassen den da biegen sich die oberen Stangen dann nach innen wenn der Pool gefüllt ist.


    Sieht jetzt nach nicht wirklich viel Wasser aus, also Stütze einklappen und Platz schaffen für die Siebdruckplatte und Splitt eben einbauen. Das ist keine Raketenwissenschaft und 5mm machen da dann auch nichts aus. Vielleicht kann man auf einer Seite alle wegklappen und den Kunstrasen hochklappen.

  • Danke Dir, so in der Richtung hatten wir das mit den Platten ja auch überlegt - nur halt die Frage, ob wir statt nach unten mit Styrodur insgesamt nach oben gehen?


    Und sorry, ist das, was wir haben eine Siebdruckplatte? Komme aus dem pädagogischen Bereich und bin handwerklich absolut unbedarft, leider... .


    Wenn die Platten unten sind, sollten wir diese Schräge dahinter trotzdem noch irgendwie sichern? Das wäre das wichtigste Anliegen meines Mannes.

    Intex Ultra Frame XTR 5,49 x 2,74 x 1,32 m;
    mit Sandfilteranlage aus dem Set (bisher) - 4,5 m³
    Intex Solarplane


    ...weiteres bestellt... hüpfender Smilie

  • Ihr habt 2 Chancen, entweder eingraben oder den Pool umstellen und darauf nochmals dann Splitt darauf und mit den Platten eben abziehen. Ob da dann der Splitt aber nach Befüllung nach gibt kann ich nicht sagen.


    Wenn ich das auf dem Bild richtig sehe sind das Siebdruckplatten. Sind außen so rötlich/dunkelbraun, finde die aber für Dauerfeuchtigkeit nicht unbedingt passend. Geht vielleicht mal für 2 - max 3 Jahre

  • Super, danke Claus!


    Also Styrodur gar keine Option?


    Nein, noch mehr Splitt wäre definitiv zu viel, glaube ich auch - und okay, ja, dann sind es Siebdruckplatten (schon wieder was gelernt..), wir haben sie außen extra noch mal imprägniert - aber wenn das nicht sinnvoll ist, dann hätten wir ja noch die Betonplatten - es sei denn, diese sind doch grundsätzlich nicht geeignet? Da waren wir halt nicht sicher, sonst könnten wir die natürlich auch nehmen - mein Mann hat nur Angst, dass sie brechen... .


    Viele Grüße
    Ilka

    Intex Ultra Frame XTR 5,49 x 2,74 x 1,32 m;
    mit Sandfilteranlage aus dem Set (bisher) - 4,5 m³
    Intex Solarplane


    ...weiteres bestellt... hüpfender Smilie

  • Also meine Siebdruckplatten unter den Poolstützen liegen dort nun schon das 5. Jahr. Klar sehen die nimmer so aus, wie am Anfang, aber 5 weitere Jahre mute ich denen schon noch zu.

    Intex Frame 366x91 Rundpool (seit 2015)
    ab 2022: Bestway Power Steel Pro 366x100 Rundpool
    Mini-Skimmer mit ELD
    PPS400 mit Speck Magic 6
    50er Flexfit-Verschlauchung
    EPDM 10,6 qm Solarabsorber

  • Wir haben den gleichen Pool und ich habe 40x40x4 Gehwegplatten bündig in die Fläche eingelassen. Wie dick ist die abgezogene Splitschicht?
    Probier doch mal an einer Stelle eure 50x50x3 bündig einzugraben (wie oben bereits von bigstrolch geschrieben).

  • Danke für die Rückmeldung zu den Siebdruckplatten, bigstrolch!


    Und ja, wenn ich keine Angst haben muss, dass die brechen, dann probiere ich das - die Splittschicht ist relativ dünn, ich vermute zwischen 1 und 3 Zentimeter, mehr vermutlich nicht, aber das habe ich jetzt so nicht gemessen, ist das Gefühl vom Aufschütten, war ja hauptsächlich zum Ausgleichen der Unebenheiten gedacht... .

    Intex Ultra Frame XTR 5,49 x 2,74 x 1,32 m;
    mit Sandfilteranlage aus dem Set (bisher) - 4,5 m³
    Intex Solarplane


    ...weiteres bestellt... hüpfender Smilie

  • Hallo,
    XPS Platten gehen sehr gut und es ist danach ein Top gefühl und warm an den Füßen aber:
    die Platten kannst nicht alleine lassen weil es druckstellen gibt.
    Du müstest:
    50 XPS Platten kaufen mit Falz.
    Mit Aluklebeband fixieren. Beim verlegen müsst ihr auf am besten OSB Platten laufen. Jedes Knie jede Ferse macht abdrücke wo sich nacher der Schmutz sammelt. Kosten ca . 250 Euro.
    Darauf 10 Mm Bautenschutzmatte am besten als Rolle kaufen auch ca 250 Euro , Morgens wenn es kühl ist verlegen wegen Verzug nicht in der Sonne. Beim Dachdecker einkauf Siga Wigluv kaufen und damit die Fugen der Matten komplett verkleben. Hält Bombig.
    50x50x5 cm oder eure 30 Platten für die Füße lassen und mit einem Cuttermesser die Platten in dem XPS und in die Matte schneiden. Unter den Platten einfach billig Estrichbeton recht trocken anmachen und so lange füllen bis die Platten mit der Bautenschutzmatte in Wasserwage sind, auch bissi Hämmern mit Gummihammer. 24 Stunden aushärten lassen , ein Baumarktvliess reicht auf die Bautenschutzmatte dann Poolfolie und aufbauen den Pool. Ist 1 Tag Arbeit. Schaut mal in meinem Baubericht.
    Gruß Karli.

  • Danke für die Rückmeldung, Karli - ich glaube, in Deinem Baubericht hatte ich das mit den XPS Platten auch gelesen. Du bist jetzt auch der erste, der noch etwas zu dieser Aufbau-Idee schreibt, deren größter Nachteil tatsächlich die Kosten sind, keine Frage. Aber wenn dafür der Boden nicht so kalt wird, ist das ja auch noch ein schöner Vorteil.


    Dass man die Platten verkleben muss, habe ich bei Dir gelesen - nicht ganz klar ist mir, ob wir obenauf die gleiche Kombination brauchen wie Du, dadurch, dass wir auch noch einen Rasenteppich haben? Was würdest Du denn da empfehlen? Trotzdem noch Bauschutzmatte, Vliess und Poolfolie?


    Und, noch mal die grundsätzliche Frage an alle, die einen Tipp haben - welche Platten soll ich jetzt besser nehmen für die Stützen:


    39 x 39 x 4 cm - Siebdruckplatten, die wir auch außen noch mal imprägniert haben, oder die


    40 x 40 x 4 cm Betonplatten, bei denen mein Mann Angst hat, dass sie brechen könnten (hab noch mal nachgemessen, sind doch dicker)?

    Intex Ultra Frame XTR 5,49 x 2,74 x 1,32 m;
    mit Sandfilteranlage aus dem Set (bisher) - 4,5 m³
    Intex Solarplane


    ...weiteres bestellt... hüpfender Smilie

  • Hallo,
    das mit dem Rasenteppich musst du austesten. Wenn xps Platten willst, nimmst am besten eine Platte legst ein Stück Teppich darauf und stellst die Leiter drauf. Dann lässt du dein Kind runter springen ins Gras oder der Schwerste Erwachsene im Haushalt von der ersten Stufe der Leiter dezent abspringen. Wenn es Mulden von den Füßen der Leiter gibt dann Bautenschutzmatten. Ich habe nur 6mm genommen und hebt sehr gut, keine Dellen da auch die Poolfolie mit dem Wasser da zusätzlich Druck ausübt. Dann kommt es darauf an ob über den Winter stehen gelassen wird oder abgebaut wird. Wenn abbaust dann versuche es ohne, gibt es Dellen, musst da saugen den Dreck und im Winter nachbessern. Gibt es keine Dellen saugst überall(";") Vliess würde ich machen um ev. zu vermeiden das dein Pool mit den Künstlichen Fasern des Teppich reagiert. Kann ja sein.


    Warum sollen die 40 Platten brechen? Brechen können die nur, wenn nicht eben oder wenn der Fuß nicht recht mittig ist oder wenn der Unterschied Platten zueinander und Platten Pool zu unterschiedlich ist. Sollen auch schon ganze Gestänge gebrochen sein.
    Wie geschrieben, mach Fertigbeton an Estrich Zement mit Sand und Kies, kannst mit der Schaufel im Bottich oder mit einem Quirl für Bohrmaschine egal nur etwas trockener anmischen Kies und Platten nässen leicht , im Baumarkt den Gummihammer für Plattenverlegen kaufen und darauf hauen abtragen zutragen bis alles mit deinem Aufbau im Lot ist. Auf den mm kommt es nicht darauf an. Bei mir ist auch der eine oder andere Fuß nicht 1000% gerade. Wenn ein kleines Risiko behalten willst, nimm dein Teppich herunter, tu nur unter dem Pool 30 Xps dann 10 Bautenschutz gibt 40, dann deine Platten die 40 dann dein Teppich bis über die Platten dann Poolfolie und Pool. Fertig , Baden und über die Wasser Chimie und Pumpenleistung hier viel lesen.
    Gruß Karli
    gutes gelingen

  • Okay super - danke Euch für die Rückmeldungen.


    Dass Betonplatten gebrochen seien hatte mein Mann irgendwo gelesen - aber ich vermute inzwischen, das hatte andere Gründe.


    Okay gut, das kann ich natürlich testen mit den Dellen - und danke für die genaue Beschreibung, Karli. Ja, ich hoffe, wir kommen bald weiter, das zweite Problem mit dem unteren Rand ist halt noch nicht gelöst, das macht meinem Mann ja auch noch mehr Sorgen. Und es könnte sein, dass er Recht hat, wir beobachten grade noch ein bisschen, wie sich diese untere Kante entwickelt, vielleicht haben wir da wirklich etwas zu knapp kalkuliert... .

    Intex Ultra Frame XTR 5,49 x 2,74 x 1,32 m;
    mit Sandfilteranlage aus dem Set (bisher) - 4,5 m³
    Intex Solarplane


    ...weiteres bestellt... hüpfender Smilie

  • Hallo,
    alles ohne gewähr. Wenn nichts aufgeschüttet ist, sollte das auch heben wenn auch nicht ganz richtig ausgeführt.
    Normalerweise must halt wie mehrfach hier gesagt und geschrieben minimum 20 cm graben und ein Fundament aus Mineralbeton verdichten. Ich würde , ohne gewähr, da bis ihr fertig seid der Sommer vergeht das so machen wie hier von mir oder von unserem Forumkollege geschrieben die Platten eingraben. Je nachdem wo ihr wohnt , sind 60 - 100 Euro Wasser verschwendet oder auch nicht.
    Gruß Karli

  • Das ist ja unser Glück - Wasser ist noch nicht drin, wir haben nur den Bodentest bzgl. gleichmäßiger Verteilung gemacht... .

    Intex Ultra Frame XTR 5,49 x 2,74 x 1,32 m;
    mit Sandfilteranlage aus dem Set (bisher) - 4,5 m³
    Intex Solarplane


    ...weiteres bestellt... hüpfender Smilie

  • Hi,


    also zu den Platten, einfach so wie schon empfohlen wurde, die Stützen einzeln zur Seite klappen (weil ja eh noch wenig Wasser drinnen ist) und die Platten einbuddeln. Durch das bischen Wasser ist der Untergrund schon gefestigt also da passeirt nichts. Du kannst die Platten auch ein paar mm höher lassen, dann können Sie sich auch noch etwas setzen.


    Zum Untergrund allgemein da scheiden sich die Geister und es ist natürlich auch eine Preisfrage. Das Optimum wäre eine fein abgezogene Betonplatte und drauf diese Gummimatten aber das ist eben sehr aufwändig und kostet ordentlich. Wie sich euer Rasenteppich verhält weiß ich nicht, wenn es ein kurzflor Teppich ist, könnte es schon klappen.
    Wurde der Utnergrund (also die Erde und der Split drarüber auch verdichtet? Gerde ausrichten ist gut aber es muss auch verdichtet sein sonst sinkt das ganze später ab!


    LG

  • Die Erde wurde möglicherweise an der unteren Seite nicht genug verdichtet, deshalb gehen jetzt noch mal Profis dran. Hat mein Mann jetzt so entschieden, wir gehen jetzt auch noch ein bisschen weiter in unser gewachsenes Gelände rein. Haben den Pool heute abgebaut, morgen kommen Gartenbauer, und dann wird die Grundfläche noch mal vergrößert, verdichtet und dann wieder mit Splitt aufgefüllt und verdichtet. Die Profis machen dann auch gleich noch die Kanten ordentlich - und sie setzen unsere Platten dann gleich mit rein. Große Betonplatte wollten wir halt nicht, weil das so massiv ist. Und im Moment gibt es noch zwei Optionen nach einigen Jahren - entweder, wir haben dann keinen Pool mehr, oder wir bekommen vielleicht doch noch einen zum Einbauen - was ja nach wie vor mein großer Traum wäre... .


    Ich suche gerade noch mal die genauen Abmessungen für die Platten - weil bei uns stand es zum Messen irgendwie leider nicht gut genug. Hat die vielleicht gerade jemand parat?


    Ansonsten schaue ich weiter über die Suchfunktion, und ganz vielen Dank für die vielen Rückmeldungen!

    Intex Ultra Frame XTR 5,49 x 2,74 x 1,32 m;
    mit Sandfilteranlage aus dem Set (bisher) - 4,5 m³
    Intex Solarplane


    ...weiteres bestellt... hüpfender Smilie

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!