Grünes Wasser

  • Hallo Leute,


    Ein bekanntes Problem, jedoch krieg ich es einfach nicht in den Griff. Bitte euch somit um Hilfe, respektive um Ratschläge.


    Situation: Es handelt sich um einen Intex Ultra Frame 4.88m, also zwischen 18-20m3, SFA momentan noch original (Pumphaus für PPS400 ist noch im Bau) und billiger Einhängeskimmer aus Baumarkt. Somit läuft die SFA 24/7. Der Pool ist mittels Solarfolie hier aus dem Shop abgedeckt, zusätzlich befindet sich noch ein SunnyTent (ähnlich CabrioDom) drüber. Bei diesen Temperaturen ist der Pool täglich etwa 10 Stunden komplett offen und mit Kiddies gefüllt.
    Jeden Vormittag wird der Pool geöffnet, Wasser ist klar, jedoch ist der Boden bedeckt mit grünem "Staub". Die Oberflächen sind alle "griffig", nichts ist schmierig oder rutschig. Jedesmal wird dann der Poolsauger genommen, gesammtes Becken laaangsam gesäubert um möglichst wenig zu verwirbeln. Der Sauger wird dabei normalen an der SFA betrieben, der Rückfluss sieht dabei klar aus, es wird vom Sand zurückgehalten. Danach ist das Wasser nicht mehr ganz so klar, ein Schleier ist dann sichtbar. Anschliessend wird Rückgespült. Am Anfang als es noch schlimmer war, teilweise 2x täglich...Dieses Wasser ist dann sichtbar grün, es dauert mindestens 30s bis es aufklart.
    Abends, nach dem mehrstündigen Betrieb in voller Sonne, ist dann der Poolboden fast nicht mehr zu sehen. Es scheint sich also während des Tages / Betriebes zu verschlimmern. Ich gehe also von Algen aus, jedoch verstehe ich dies nicht, Chlor sollte dem doch Einhalt gebieten?
    Anfang der Saison wurde noch Organisch gechlort, auf Anraten dieses Forums, wurde vor einigen Wochen auf Anorganisch gewechselt. Folgende Produkte / Inhaltsstoffe werden verwendet:


    Anorganisches Chlor: 25gr Tabletten (CalciumHypochlorit 70%) direkt in Skimmer
    ph-: Natriumhydrogensulfat 100% (Markenwechsel vor 2 Tagen, scheint stärken zu wirken, das Alte war aus Baumarkt, und wohl "gealtert" obwohl es nicht sichtbar feucht gewesen wäre...)
    Algizid: - (Vor einigen Tagen ausgegangen, laut Forum eh nur als Prävenzion anzusehen, war auch recht alt)
    Flockung: selten, kein Buch geführt, Flockkartusche 125gr (Aluminiumsulfat 14-Hydrat, vor einigen Wochen von Flüssig auf diese Kartuschen gewechselt)


    Hilfsmittel: PoolLab 1.0, Lembis Webseite zum aktiven Chlor, Thermometer


    Jetzt zu den Messwerten und den abendlichen Zugaben:

    PhfCltClCYAAlkChlorPh MinusBemerkung
    29/7/207.910.350.5346??
    30/7/20207.473.8179200gr(?)250ccm(?)
    31/7/20207.374.75250gr250ccm
    1/8/20207.242.59150gr
    2/8/20207.353.13125gr250ccm
    5/8/20207.310.91200gr50ccm
    200ccm
    Rest alter Ph Minus
    Neuer Ph Minus
    6/8/20207.312.62.774762125gr350ccm
    7/8/20206.911.81200grFlockungskartusche, 30-31C



    Hoffe auf eure Ratschläge
    Gruss
    Marco

  • Du musst beim Saugen auf Endleeren stellen,damit der Dreck nicht im Filter Landet.
    dann Flockungsmittel in den Pool und nach 24vStund Rückspülen dann bekommst du die Algen auch raus.

    Ultra XTR 5,49x2,74x1,32
    Pumpe AquaPlus6 mit 400mm Filter
    2 Olypia ELD
    Breitmaul Skimmer.

  • Die originale SFA (ist ja die kleinste von Intex) ist einfach hoffnungslos überfordert. Bei der Sandmenge kannste dir das Flocken auch sparen. Höchstwahrscheinlich wird das Flockmittel eh durch den Filter gespült und landet im Pool und dann wirds noch schlimmer. Schau, dass du die PPS400 möglichst schnell an den start bekommst. Dann direkt flocken und es wird sehr schnell besser werden.

  • Danke vorab an alle beide Daumen hoch


    Kommt nach längerer Laufzeit deiner SFA beim Rückspülen auch Dreck heraus?


    Kurze Antwort: Ja
    Ausführliche:
    Also, an der SFA ist ein Klarsichtstutzen, hier sehe ich das Abwasser. Zusätzlich seh ich mir auch regelmässig das Wasser an, wenns aus dem Rohr kommt.
    Beim Start des Rückspülens dauert es einige Sekunden, dann ist im Klarsichtstutzen Dreck (grünes Wasser). Am Rohrende, TN-75 direkt auf der Wiese, rund 5m von der SFA entfernt, dauert es etwas länger. Sobalt sich jedoch das Rohr gefüllt hat, und das Gras geplättet, kommt auch hier Dreck raus. Nach Klarspülen, also sauberes Wasser, lass ich die SFA noch nachlaufen. Anfangs, vor der Umstellung auf Anorganisch, war dieses nachlaufen sehr lange, musste halt den CYA Wert runterbekommen. Tatsache ist, wenn das Wasser bis sauber ist, bleibt es auch sauber. Danach obligatorisches Nachspülen und gut ist.


    Du musst beim Saugen auf Endleeren stellen,damit der Dreck nicht im Filter Landet.
    dann Flockungsmittel in den Pool und nach 24vStund Rückspülen dann bekommst du die Algen auch raus.


    Hatte dies angedacht, jedoch verworfen, denn die SFA ist so schwach, dass ich für den ganzen Pool 20min+ brauch, das jeden Tag. Dabei würde mein Wasserverbrauch so hoch, dass ich gleich neufüllen könnte. So meine Überlegung...
    Wie auch immer, gestern geflockt, heut kein gleichmässiger Bodenbelag, sondern zusammenhängende Wolken. Dies ist bei dieser SFA normal, und mir ist auch klar, dass die Flockung zu spät einsetzt, also im Pool. Hab dann auch deinen Rat befolgt, und mittels "Waste" den Boden gereinigt. Welch ein Unterschied! Hätte ich nicht gedacht. Der Pool war innerhalb von einem Drittel der Zeit sauber, die Geschwindigkeit mit dem Bodenfeger konnte bei Weitem erhöht werden. Pool ist momentan dann auch noch weniger trüb als sonst. Ich denke der Tipp hat sich schon gerechnet :)


    Die originale SFA (ist ja die kleinste von Intex) ist einfach hoffnungslos überfordert. Bei der Sandmenge kannste dir das Flocken auch sparen. Höchstwahrscheinlich wird das Flockmittel eh durch den Filter gespült und landet im Pool und dann wirds noch schlimmer. Schau, dass du die PPS400 möglichst schnell an den start bekommst. Dann direkt flocken und es wird sehr schnell besser werden.


    Dazu muss ich sagen, hab mit den Intex Kartuschen vor 10-12 Jahren angefangen, die kleinen Kartuschen, diese gibt es heut bei dem Pool von damals gar nicht mehr. Bin dann auf eine SFA aus dem Baumarkt umgestiegen. Und diese Intex ist sogar stärker und grösser als die damalige SFA... Hab die dann vor anderthalb Jahren an einen QuickUp Besitzer verschenkt. :)
    In Punkto Flockung, jup, landet im Pool, ist mir bewusst, nach saugen bleibt es jedoch grösstenteils im Filter. Hilft also schon, weniger als es könnte, aber zumindest der Plazebo Effekt ist gegeben :D
    Zur PPS, ich versuch mal einige Bilder anzuhängen, ohne Gewähr.
    Spoiler, bin noch am Fundament vorbereiten...


    Pool.jpg
    Baustelle.jpg






    Gruss
    Marco

  • Hallo und Danke vorab,


    Jedoch, meinst du 1.8ppm nach DPD1 gemessen, oder nach Lembi berechnet?
    Werte von gerade eben:
    ph 6.94
    fCl 1.07ppm
    Aktiv wirksames Cl nach Lembi: 0.23mg/l


    Bei 1.8ppm wären dies nach Lembi 0.39mg/l, dies scheint mir dann recht niedrig?


    Jup, in der SFA ist Sand, laut gefundener Info hier im Forum hab ich Spielsand benutzt. Dieser sollte dieses Jahr (2. Jahr, dritte Saison) gewechselt werden, jedoch bedingt durch die neue SFA, ist dies nicht geschehen. Ich hab die Daten der SFA nicht, soweit ich mich errinnere reicht ein Sack Sand jedoch aus. Der Kessel ist also recht klein, die Pumpe ist die SF90220RC. Laut Google soll dieses Teil 4m3 hinbekommen. Selbstfahrende Bodensaugen welche mit angeblich mit weniger auskommen sollen, haben jedoch gestreikt! Dabei steht die Pumpe etwa 10cm über Poolboden, also etwa 1m Wassersäule ist im geschlossenen System zu bewältigen, natürlich original mit 38mm Schwimmschlauch... Benötigte Sandmenge laut Google, etwa 12kg... Hab auch den Kessel versucht zu messen, zwischen 22-24cm.


    Gruss
    Marco

  • Spielsand?! Ernsthaft? Da muss Quarzsand rein. Bei den aktuellen Temperaturen würde ich schauen, dass es 0,6-0.8ppm aktiv wirksames Chlor sind, ggf sogar richtung 1, weil die Filtration nicht ausreichend ist

  • Quote

    Für Laien sieht Sand immer gleich aus, aber billiger Spielsand für den Sandkasten ist absolut gar nicht für die Sandfilteranlage geeignet. Wenn Sie falschen Sand verwenden, kann dies zu Sandablagerungen im Pool führen oder sogar Ihre Filteranlage beschädigen.

    Aussage von plitschnass ...


    488erFrame
    Der Sollwert von HOCL ist immer 0,2-0,5 mg/l (egal ob lembi oder PollDigital, diese Rechner errechnen dir immer nur den notwendigen DPD1 Wert in Abhängigkeit von Ph und CYA damit du auf die 0,2 bis 0,5 HOCL kommst), ich denke wenn da ein bischen drüber bist bringt dir das rein Chemisch gesehn nichts mehr weil du mit 0,5 die volle Desinfektionierung hast. Wenn jedoch den HOCL auf die 6-8 fache Menge anhebst bist bei einer Stosschlorung um deine Chloramine weg zu bekommen ...
    Bin mir da aber nicht ganz sicher, ist meine Meinung ...

    Pool: Bestway Power Steel Framepool 427 cm x 107 cm

    Wassermenge: 13m³
    SFA: PPS400 mm mit Speck Magic II 6, eingebauter Volumenstrommesser

    Die SFA musste modifiziert werden da Mängel am Standrohr, ich hoffe 2021 gibt es keine Probleme mehr mit dieser Kombi ich sage nein

    Anschluss: Astral Einlaufdüsen, DN50 Rohr und Flex

    Messung: PoolLap 1.0

  • Hallo,


    Spielsand?! Ernsthaft? Da muss Quarzsand rein. Bei den aktuellen Temperaturen würde ich schauen, dass es 0,6-0.8ppm aktiv wirksames Chlor sind, ggf sogar richtung 1, weil die Filtration nicht ausreichend ist


    Wie geschrieben, bin ich überzeugt, diesen Typ damals hier im Forum gefunden zu haben, es hies damals, man müsse nur darauf achten, dass es eber Quarzsand sei. Mittlerweil bin ich mir nicht mehr ganz so sicher, ist halt schon etwas her ;-). Wie auch immer, der Sand wurde damals im Baumarkt explizit als Poolfiltersand verkauft, was das auch immer aussagt...
    Ich hab den angbrochenen Sack wiedergefunden, es handelt sich um Silex Gmbh N30014 Spielsand. Im Inet (Globus) hab ich eine Beschreibung gefunden:


    Silex Silbersand/Quarzsand


    sand, 25 kg

    • Körnung 0 - 0,3 mm
    • zur Rasenbelüftung
    • Gewicht: 25 kg

    Also Quarzsand passt ja schon, jedoch bin ich gerade erschreckt über die Körnung! Diese würde in der Tat manche Probleme erklären!


    Silex Spielsand.jpg


    Zu deinen Chlorangaben jedoch, gestern abend, im Beitrag #7, war das gemessene frei Chlor, mit DPD1 und PoolLab 1.0 gemessen bei 1.07ppm. dies ergab nach Lembi 0.23mg/l. Laut manchen Quellen soll dieser Wert zwischen 0.9 - 2.3 mg/l liegen. Ich hab spasseshalber mit meinen Werten in Lembis Rechner rumgespielt, und dieses angegebene Minimum wäre erst bei fCl 4.14ppm erreicht. Das Maximum zur Dauerdesinfektion bei etwa 10.5ppm 8-( Ich werd wohl deinen Rat befolgen, und Chlor noch etwas höher fahren...



    Aussage von plitschnass ...


    488erFrame
    Der Sollwert von HOCL ist immer 0,2-0,5 mg/l (egal ob lembi oder PollDigital, diese Rechner errechnen dir immer nur den notwendigen DPD1 Wert in Abhängigkeit von Ph und CYA damit du auf die 0,2 bis 0,5 HOCL kommst), ich denke wenn da ein bischen drüber bist bringt dir das rein Chemisch gesehn nichts mehr weil du mit 0,5 die volle Desinfektionierung hast. Wenn jedoch den HOCL auf die 6-8 fache Menge anhebst bist bei einer Stosschlorung um deine Chloramine weg zu bekommen ...
    Bin mir da aber nicht ganz sicher, ist meine Meinung ...


    Nun, Sand aus der SFA hatte ich bis dato noch nie im Pool, jedoch danke für den Hinweis.
    Zum Chlor, danke für die Erklärung. Dachte ich hätte es soweit verstanden, jedoch hat dein Hinweis mich dazu bewegt es nochmals zu überprüfen. Dies hat dann zur Aussage oben geführt, dass ich halt wohl Chlor noch etwas höher fahren werde.


    Danke allesamt
    Marco
    Ps:
    Bilder vom Pool heut, vor dem täglichen Putzen
    Pool - Schmutz.jpg

  • Quote

    Zu deinen Chlorangaben jedoch, gestern abend, im Beitrag #7, war das gemessene frei Chlor, mit DPD1 und PoolLab 1.0 gemessen bei 1.07ppm. dies ergab nach Lembi 0.23mg/l. Laut manchen Quellen soll dieser Wert zwischen 0.9 - 2.3 mg/l liegen. Ich hab spasseshalber mit meinen Werten in Lembis Rechner rumgespielt, und dieses angegebene Minimum wäre erst bei fCl 4.14ppm erreicht. Das Maximum zur Dauerdesinfektion bei etwa 10.5ppm 8-( Ich werd wohl deinen Rat befolgen, und Chlor noch etwas höher fahren...


    Deine Werte:
    DPD1: 1,07
    CYA: 47
    pH: 6,94


    Anhand diesen Werten welche in Abhängigkeit zueinander stehen wird dir mit dem PoolDigital-Rechner errechnet was dein Aktiv wirksames Chlor ist (HOCL), nämlich 0,23 mg/l (was generell im Soll wäre ...). Haben sollst du 0,2 bis 0,5 mg/L HOCL für eine Dauerdesinfektionierende Wirkung. Um das hinzubekommen wird dir angezeigt was dein DPD1-Wert haben soll um auf die 0,2 - 0,5 mg/L HOCL zu kommen. Und das wären 0,9 - 2,3 mg/L DPD1 (die hast du ja mit 1,07, klar weil HOCL ja auch im Soll ..) .... Das ist also kein genereller Richtwert, er ist Abhängig von deinem ph-Wert, CYA und aktuellem DPD1-Wert.
    Änderst du nun mal Beispielshalber deine CYA auf 70 brauchst du schon einen ständigen DPD1-Wert von 1,2 - 3,1 mg/L, also die 0,9 - 2,3 mg/L passen nicht mehr Schräg zwinkern


    Zusätzlich bekommst du auch die benötigten Werte für eine Schockchlorung angezeigt und kannst dir deine nötige Chlor oder pH- Menge berechnen lassen.


    Nur nochmal zum Verständnis ...


    Habe mit PoolDigital nichts am Hut, finde den Rechner aber echt genial und sinnvoll wenn man das mal kapiert hat Das ist cool

    Pool: Bestway Power Steel Framepool 427 cm x 107 cm

    Wassermenge: 13m³
    SFA: PPS400 mm mit Speck Magic II 6, eingebauter Volumenstrommesser

    Die SFA musste modifiziert werden da Mängel am Standrohr, ich hoffe 2021 gibt es keine Probleme mehr mit dieser Kombi ich sage nein

    Anschluss: Astral Einlaufdüsen, DN50 Rohr und Flex

    Messung: PoolLap 1.0

  • Hallo,


    Nachtrag:
    Nach nur 2 Tagen säubern auf "Waste" war heut morgen fast nix mehr im Becken! Wasser ist noch milchigtrüb, ich führe auf den Flockungsversuch zurück.
    Es sieht also in der Tat so aus, dass die MiniSFA zwar den Schmutz filtert, ihn dann aber über Stunden wieder ins Becken gibt, trotz täglicher Spülung.


    Herzlichen Dank an alle die geholfen haben.
    (Kann das Ende der Bauarbeiten nicht abwarten, jedoch bei diesen Temperaturen mach es keinen Spass körperlich neben dem Pool zu arbeiten, dann lieber drin :)


    Marco

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!