Vorstellung

  • Hallo,


    ich habe mich vor langem hier angemeldet und möchte mich nun, nachdem ich mein kleines Aufstellbecken gegen etwas das man schon fast als Pool bezeichnen kann gern vorstellen.


    Der Pool hat 3,25 x 5,2 x 1,5 Meter und ist vollständig in die Erde eingelassen. Es ist ein ovaler Stahlwand Pool. Ich habe Anfang März '20 mit dem Bau begonnen und am 9. April das Wasser eingelassen. Im Anschluss gab es noch viele Arbeiten rund um den Pool und die Technik nebst einer kleinen Hütte am Pool. Noch ist nicht alles fertig aber es kann bereits genutzt werden.
    Das Ausheben der Grube ist von Hand mit Schippe und Schubkarre erfolgt da ich mit keine Baumaschine (nicht mal einem Minibagger) am Haus vorbei in den Garten gelangen kann.


    Zur Technik schreibe ich die Tage gern noch ein paar Details, nun versuche ich erst mal ein Paar Bilder zu dem Bauarbeiten hier einzustellen.


    Der alte Pool:



    Hier soll der neue hin:



    erst mal ein Loch graben:

    Bodenplatte und Seitenwände:

    Aufbau:

    Randfliesen und Leiter:

    Die Hütte entsteht:

    Pumpen und Filter:

    Verkleiden der Pumpen ... die Bar:

    Rund um den Pool:


    Viele Grüße
    Jörg

  • Zur Steuerung, ich habe mich nach einiger Suche dazu entschieden diese selbst zu bauen, zum einen habe ich nichts gefunden das alles in einem macht und dazu auch noch Geräte und Dienste einbinden kann welche nur sekundär mit dem Pool zusammen hängen und zum anderen wären die vielen einzelnen Steuerungen ganz schön ins Geld gegangen.


    Die Hardware:


    - Raspberry PI 3
    - 8 fach Relais Board zum Schalten von Netzspannung
    - 5 One Wire Temperatur Sensoren
    - 230V Magnetventil für Wasser (für die Dusche)
    - diverse Leitungen
    - Klingeltaster damit man die Dusche auch ohne Handy oder PC schalten kann


    Im Moment sieht der prototypische Aufbau noch so aus, dazu kommt noch ein Gehäuse:


    Der Taster für die Dusche:


    Die Software:


    Die Software habe ich in C++ geschrieben, sie läuft auf einem Rasperry Pi welcher sich durch sein großes GPIO Interface prima zum Steuern von Geräten eignet. Das Frontend dazu ist ein Web Interface welches ich mit Java Script geschrieben habe, es kommuniziert direkt über WebSocktes mit obiger in C++ geschriebener Steuersoftware wodurch kein separater Webserver wie Apache) benötigt wird. Sämtliche Daten wie Temperaturen werden in einer MySQL Datenbank aufgezeichnet wodurch man auch Jahre später darauf zugreifen kann.


    Die Steuerung unterstütz im Moment
    - Schalten der Filter Pumpe zu einstellbaren Zeiten
    - Schalten der Solar Pumpe anhand der Temperatur des Pool und der Kollektoren mit einstellbaren Zeiten, Schwellwerten und Begrenzung.
    - Schalten der UVC Lampe zu einstellbaren Zeiten
    - Schalten der Dusche über Taster oder das Web Frontend - Laufzeit der Dusche ist einstellbar
    - Schalten Von Pool Licht und Farbe
    - Schalten des Außen-Lichtes und diverser Steckdosen
    - Schalten des Musik Clients welcher auch auf dem Rasperry PI läuft
    - Schalten des VDR nebst Bedienung dessen (VDR ist ein open-source TV Receiver auf Linux Basis welchen es im Internet gibt) Der Receiver ist zum TV schauen auf dem TV in der Hütte am Pool für 'Sport' Nachmittage.
    - Kommunikation mit der Hausautomatisierung über MQTT wodurch die gesteuerten Geräte auch innerhalb der Hausautomatisierung verfügbar sind
    - Zigbee Stick zum optionalen einbinden von Zigbee Geräten (alle oben genannten Geräte sind direkt und nicht über Zigbee angeschlossen da mir Zigbee dazu zu unzuverlässig ist)


    Was fehlt mir im Moment noch:
    - Warm/Kalt Mischer für die Dusche da das Wasser aus dem 50 Meter Schlauch auf der Hütte oft zu heiß ist
    - Steuren der Pumpen Drehzahl


    Ich poste später noch ein paar Bilder der Bedienoberfläche (des Web Frontends)

  • Hallo Frank,


    generell ja nur fehlt noch die Dokumention, ich habe diese Wochenende mal damit begonnen ein wenig zusammen zu schreiben, ist aber speziell was die Hardware betrifft noch lange nicht fertig.
    Wer damit schon experimentieren möchte oder sogar zur Dokumentation oder dem Projekt beitragen möchte ist herzlich eingeladen.


    Habe das Projekt bei git-hub jetzt auf public gestellt, sollte nun erreichbar sein: https://github.com/horchi/linux-poold, da ist auch der momentane Stand der Dokumentation zu sehen.


    Ich baue jetzt noch kein fertiges Debian Package für die Installation, daher gibt es nur den Weg über das kompilieren der Quellen was nicht schwer ist jedoch sind Linux Kenntnisse hilfreich.


    Wenn du damit anfängt und es klemmt oder du Fragen hast kannst du dich gern melden - das hilft auch beim Aufbau und korrigieren der Dokumentation.


    BTW: Habe einen PH Sensor nebst Verstärker/Interface bestellt, bin gespannt wie zuverlässig die Werte sind, wenn das klappt kommt im Anschuss die Ansteuerung einer Dosierpumpe. Damit könnte es klappen für ~30€ für den PH-Sensor plus ~100€ für die Dosierpumpe eine automatische PH Regelung aufzubauen.


    Viele Grüße
    Jörg

  • HalloJörg
    Danke dass Du uns deine Arbeit zur verfügung stellst.
    Ich stelleim Moment mal zusammen wie mein Pool werden soll und was er können soll. Das wäre ein Teil davon.
    Da mein Iobroker im Moment zickt werde ich diesen neu Aufsetzen und dann mal damit spielen.
    Danke Frank

  • Bin gespannt was du aufbaust. Wenn der ioBroker (den hab ich mir noch nicht angesehen) über MQTT kommunizieren kann, das unterstützen heute die meisten Hausautomatisierungen, dann bekommen wir die Werte vom poold auch an den geliefert.

  • Hallo Jörg
    Im Moment scheitere ich an der einfachsten Sache. Die Installation von ser Datenbank und der Software.
    Werd mir am Wochenende das ganze nochmals ansehen und neu Aufsetzen.
    Bin leider nicht der Linux versteher. Hab diese Woche den Iopbroker neu aufgesetzt was recht einfach ist.



    Gruß Fränki

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!