Poolpumpe saugt nicht korrekt

  • Moin!


    ich habe jetzt seit ungefähr einer Woche ein riesen Problem mit Anfangs grünem und jetzt trüben/milchigen Wasser.


    Meine bisherigen Maßnahmen:


    - PH Wert Habe ich auf ca 6,9 runtergeschraubt, Stoßgechlort , dauerhaft über 5mg und Flockkartuschen in den Skimmer gelegt (insgesamt 3 Tage infolge jeden Tag eins und jedes Mal Rückgespült/Nachgespült)
    - tägliches absaugen des Bodens mittels Frischwasser Sauger von Intex. Problem hier ist, dass der eigentlich nur alles aufwirbelt.
    - Die Pumpe lief jetzt seit dem 9.12. komplett durch, bis auf einige kurze Pausen damit sich der schmutz zum saugen absetzt.



    Am 12.08. hat sich der Anlaufkondensator verabschiedet.
    Am 13.08. habe ich die Pumpe aufgeschraubt und auf Veschmutzungen oder Beschädigungen kontrolliert, hierbei nichts auffälliges gefunden.


    Meine Erfolge sind eher mäßig. Das Wasser ist jetzt nicht mehr grün, was wahrscheinlich am hohen Chlor-Gehalt liegen wird. Jedoch schwimmen im kompletten Pool sichtbare kleine weiße Teilchen herum, die scheinbar nicht vom Sandfilter erfasst werden.


    Mir fällt auf, dass die Sandfilteranlage scheinbar Leistung verliert, da der Skimmer nicht mehr so doll wie am Anfang unter Wasser gezogen wird. Außerdem schafft es die Pumpe nicht mehr die Luft aus dem System zu bekommen(1/3 Luft hinterm Schauglas der Pumpe), seitdem ich sie demontiert hatte.


    Meine Vermutung: Zu wenig Sand im Filter. 60kg sollen rein, der Behälter ohne Ventilkopf wog ca 60 kg als ich Ihn gebraucht erstanden habe. Kann das der Grund für die ganze Miesere sein?


    Bin für jeden Tipp sehr dankbar, bin mit meinem sehr begrenzten Latein am Ende.
    Danke schonmal!

  • Wurde der Sand schon mal gewechselt ?
    Warum 3 Flockkartuschen in 3 Tagen hintereinander ? War eine Druckerhöhung am Manometer sichtbar, bevor Du Rückgespült hast ?
    Welches Volumen hat der Pool ?

    Gruß
    Roberti


    Intex Ultra Frame 549 x 132 mit Einbauskimmer Ocean De Luxe M5,
    Technikraum Keter-Box, 400er Kessel, 42kg AFM Filterglas, AquaPlus6, Aqua Vario 1100
    10,8 m2 Solarmatten, Steuerung TDR2004 mit Belimo (h2ofan), 400my Solarplane
    50er Flex Verrohrung, 2 ELD Multiflow für Fertigbecken

    Pool Blaster Max Li, Poollap1.0

  • Intex 366x84 Frame Pool Swim Tec Trend 90 mit SWIM-TEC Sandfilter Serie SANDY Ø430mm Intex Einhänge Skimmer Alles "verrohrt" mit 40er PVC Flexschlauch


    Habe keine besserung gesehen, deswegen habe ich nochmal geflockt... Der Druck ging von 0,5 auf 0,8, dann habe ich Rückgespült. Aber auf 0,5 ging er nicht mehr. Habe dann wohl bei 0,6 weitergemacht. Mittlerweile ist der Druck bei 0,2.
    Filtersand wechseln wäre jetzt meine nächste Idee...wollte erstmal wissen ob das was bringt oder ob ich irgendwas offensichtliches übersehen habe.

  • Also ich suche mir die Daten da nicht extra raus.
    Wenn man Hilfe sucht, ist es für mich selbstverständlich, diese Daten unkompliziert zur Verfügung zu stellen.


    So jetzt nochmal....habe gestern per Handy geschrieben und irgendfwie hat er nur die Hälfte abgesendet...Ich hab einen Intex 366x84 Frame Pool, die Swim Tec Trend 90 mit SWIM-TEC Sandfilter SANDY Ø430mm.

  • Wurde der Sand schon mal gewechselt ?
    Warum 3 Flockkartuschen in 3 Tagen hintereinander ? War eine Druckerhöhung am Manometer sichtbar, bevor Du Rückgespült hast ?
    Welches Volumen hat der Pool ?


    Es trat einfach keine Besserung auf....war wahrscheinlich auch eher ne verzweilflungs Tat und zusätzlich das erste Mal, dass ich Flockkartuschen benutzt habe.

  • Den Dreck habe ich jetzt rausbekommen, habe die Pumpe seit 24h nicht laufen, weil defekt...konnte also jetzt alles in ruhe absaugen^^ Trotzdem Habe ich jetzt das Problem, dass die Pumpe die Luft nicht aus dem System bekommt. Selbst auf der Ventilstellung "zirkulieren" nicht. Also wirds doch nicht am Sand liegen, oder?

  • Nach einer Flockkartusche sollte man dem Filter auch eine Chance geben die Schwebeteilchen auszufiltern.
    Vom Ablauf her,
    Flockkartusche in den Skimmer einlegen,
    Pumpe des Sandfilters sollte am besten durchlaufen
    Nach mehreren Stunden hat sich der Inhalt der Kartusche aufgelöst, die Kartusche kann ausgedrückt werden und aus dem Skimmer entnommen werden,
    Pumpe läuft noch zwei Tage weiter
    Das Flockungsmittel hat nun seine Arbeit getan, den Filtersand abgeschärft (verdichtet), jetzt kann man ans Rückspülen denken,
    Rückspülung ca. 5 Minuten
    Nachspülen ca. 30 Sekunden
    Weiter normal filtern


    Dadurch das du Nach dem Einlegen einer Flockkartusche am nächsten Tag direkt wieder Rückgespült hast, hast du das Flockungsmittel wieder aus dem Filter ausgespült Und den Filtersand aufgelockert, wodurch der Sandfilter erstmal wieder weniger gut filtert.


  • Gut....dann war ich wohl zu ungeduldig, ist meine erste Pool Saison ;) aber danke für die ausführliche Info.



    Sandmenge scheint OK


    Luft im System heißt, irgendwo wird Luft angesaugt,
    Vorfilterdeckel richtig sauber und dicht?
    Saugrohr dicht?
    genug Wasser im Pool / Skimmer?


    Vorfilterdeckel ist Dicht, das hab ich gecheckt. Dichtungsgummi ist auch top, ist erst 2 Monate alt. Saugrohr ist auch. Ist So ein PVC Flexrohr, ziemlich Massiv. Die Verbindungen hab ich aber auch schonmal alle abgemacht und die schlauchschellen nochmal neu angebracht. Wassermengen passen...habe ca 2cm über dem Gewinde vom Saugrohranschluss.


    Die Pumpe ist scheinbar ein wenig zu groß für den Kessel, wenn es stimmt das diese ca 8m3 bei 8mWs bringt.


    Das war mal ein Set, das zusammen gekauft wurde, das hab ich daher nicht in erwegung gezogen...


    Ich kann mir bei bestem Willen nicht erklären warum die Pumpe nicht mehr zieht. Hat ja nichts mit dem kaputten Anlaufkondensator zu tun oder? Habe die Pumpe komplett auseinander genommen. Bis auf den elektrischen Teil...also den Motor selber. Aber da war nichts großartig verschmutzt, abgebrochen oder sonstiges. Kann es auch sein dass das am Ventilkopf liegt? Irgendein weg der 6 Wege defekt? Das Problem besteht nicht nur auf "Filtern" sondern auch auf "Zirkulieren"


    Beste Grüße

  • Wer hat den Kondesator gewechselt?


    Den will ich selbst wechseln...ist kein Problem. Ist bestellt. Hab mich grad aber nochmal schlau gemacht bzgl Anlauf und Betriebskondensator und ich denke ich habe nun das Problem entdeckt...es wird sich beim Kondensator nicht um einen reinen Anlaufkondensator handeln, d.h. die Pumpe hat ohne den Betriebskondensator kein ausreichendes Drehmoment um die Förderleistung zu bringen...Dienstag kommt der Kondensator, ich werde berichten ;)

  • Ja klar, ich dachte der Kondensator sei bereits gewechselt, der Defekt sorgt natürlich für Leistungsverluste, weil er das Drehfeld vervollständigt (wenn ich richtig in Elektrotechnik aufgepasst habe)
    mit neuem Kondensator wird wieder „Schwung“ in die Sache gebracht.
    Mit einem defekten Kondensator sollte man nicht zu lange laufen lassen, das macht der Motor nicht lange mit und wird zu heiß

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!