Salelektrolyse-Pool, trockene juckende Haut+strohige Haare

  • Per Zufall bin ich auf dieses tolle Forum gestoßen und ärgere mich fast, dass ich das nicht schon viel früher entdeckt habe!


    Kurz zur Situation. Wir haben unseren 3,5m * 7,0m - Salzelektrolyse Pool (Hydrolife, 18 kW Inverter Wärmepumpe und Dach - letzteres seit Anfang Dezember) Anfang Oktober in Betrieb genommen; erst wollten wir das nach dem Corona-verkorksten Jahr und einem Baustellen-Grundstück nach 5 Monaten nur kurz probieren und planten eigentlich eine Winterfestmachung. Aber dann waren wir so begeistert und beschlossen später, zumindest den ersten Winter die Nutzung des Pools, da auch die Temperaturen bislang relativ mild waren. Wir hatten uns für die Salzelektrolyse entschieden, da das Salzwasser gut für die Haut und nicht reizend sein soll.

    In den letzten Wochen haben wir aber zunehmend das Problem, dass die Wasserqualität nicht richtig eingestellt zu sein scheint (trockene Haut, strohige Haare, brennende Augen). Bis Anfang November hatten wir den Pool mit einer Solarfolie genutzt, dann aber die Temperatur immer weiter bis 12°C heruntergefahren. Mit dem Dach haben wir ab 4.Dezember wieder aufgeheizt und wollten den Pool nutzen und haben gleichzeitig die Solarfolie bei Nicht-Benutzung drauf gelassen, um etwas Energie zu sparen. Die Werte: Temperatur des Wassers 26 bis 28 °C, Salzelektrolyse 4g/h, PH-Sollwert 7,5. Wir nutzen den Pool im Schnitt pro Tag (manchmal nur alle 2 Tage ca. 30 Minuten zu zweit, an Wochenende kommen die Kinder auch mit und wir nutzen den Pool jetzt in der Ferienzeit und an den Wochenenden vielleicht 1h, max 2h pro Tag. Die Pumpe, die Wärmepumpe und die Elektrolyse laufen durch. Ich würde vermuten, dass es bei der Nutzung ausreichen könnte, die Elektrolyse auf 1gr/h zu stellen und aufgrund der Überdachung eine Reduktion mit 50% einzugeben...in den Bedienungsanleitunge steht nichts, was uns weiterbringen würde - daher wende ich mich nun an dieses Forum. Wenn Ihr eine Erklärung oder Tipps hättet, würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße,

    Jens

  • Besorge dir den Pool lab 1.0

    und überprüfe mal deine Wasserwerte

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Ohne Meßwerte vom PoolLab oder ähnlichem wird die keiner genaues raten können. Die Laufzeit der Elektrolyse bestimmt am Ende den Chlorwert. Aber der wird von so vielen Parametern beeinflusst, das kannst du nur selber mit regelmäßigem messen feststellen.

    Womit prüfst du momentan die Werte?

    Stahlwandpool Gigazon-Woodstyle Oval 5,40 x 3,60 x 1,32m - 20m3
    ca. 50cm teilversenkt mit Brunnenwasser gefüllt

    Im Sommer nie abgedeckt
    Speck Pro-Pump 9 mit

    Frequenzumwandler VFD Model: AT2
    SFA 400mm 40kg Filterglas
    PoolLab 1.0

    Redox und PH-Reglung über PH-803W

    mit Flüssigchlor

    Intex Akku Sauger

  • Was ist das denn für eine Salzelektrolyse Anlage und womit wird sie gesteuert? Hier kann ja die tägliche Laufzeit viel zu hoch sein. Brennende Augen deuten eventuell auf deutlich zu viel Chlor hin.

  • Eher Chloramine

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Hast Du den pH Wert auf 7,5? das ist falsch, er muss auf 7,0
    Deine Elektrolyseanlage läuft durch und produziert 4gr/h Tag und Nacht? Das sind 96gr/Tag, aktuell viel zu viel bei Deiner Anwendung

    Du musst regelmäßig die Wasserwerte prüfen, den pH wert einstellen, und die Elektrolyse nur bei Bedarf einschalten, wenn die Wasserwerte zu niedrig sind.

    Viele Grüße,
    Detlev


    Unser zweiter Pool ist seit April 2021 fertig:


    -PP-Pool 6 x 3 x 1,5 m
    -GSA 2x4 kW mit 4 Düsen
    -InverterWP 20 kW über Photovoltaik
    -Salzelektrolyse LM2-40 mit automatischer Steuerung (ProCon.IP)
    -Motorgesteuerte Rolladenabdeckung

  • ...das sind ja schon mal gute Hinweise!

    Also, wir haben die Salzwasserelektrolyse Hidrolife mit pH-Regulierung.

    Was den PH-Wert angeht, hatte ich den Messfühler vorgestern nochmal kalibriert, aber es hat sich nichts geändert. Von daher scheint das zu stimmen. Aus den Unterlagen hatte ich entnommen, dass der pH-Wert in einem Bereich von 6,9 bis 7,6 sein soll. Momentan wird 7,5 angegeben. Ich hatte mir einen digitalen pH-Messer besorgt und der zeigt 7,1 an...genauer prüfen wir das dann in Kürze mit dem pool lab 1.0 (kommt Mittwoch).


    Ich hatte mir schon gedacht, dass die Elektrolyseanlage mit 4 gr/h zu hoch eingestellt ist bei der Nutzung, daher habe ich sie jetzt auf 1gr/h reduziert und aufgrund der Abdeckung nochmal 50% Reduktion eingegeben. Wir werden darüber hinaus auch die Solarfolienabdeckung heute einmal weglassen - es ist ja noch das Dach darüber. Das müsste für mein Verständnis auch helfen.


    Gibt es eine Faustformel, wieviel gr/Tag eine Elektrolyseanlage ggfs. pro m³ bei welcher Nutzung (Schwimmzeit, Zeit der Nutzung) produzieren sollte?

  • Hat die Hidrolife keine Redoxsteuerung?

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Gibt es eine Faustformel, wieviel gr/Tag eine Elektrolyseanlage ggfs. pro m³ bei welcher Nutzung (Schwimmzeit, Zeit der Nutzung) produzieren sollte?

    Viele hier im Forum haben sich auf 1g pro m3 Wasser im Pool festgelegt. Das wären also bei einem 30m3 Becken ca. 30g/h. Aber das ist ein theoretischer Wert, der aufgrund unterschiedlicher Einflüsse von außen mal zu hoch, aber auch mal zu niedrig (eher selten) sein kann. Das kann dir aber dann egal sein, wenn du eine Redox Steuerung hast.

  • ...eine Redox-Steuerung haben wir nicht.


    Vorhin hat jemand geschrieben, dass bei unserer (alten) Einstellung 4gr/h bzw. 96gr/d bei unserer Anwendung zu viel seien. Und wie gesagt, Wir haben Hautprobleme nach dem Schwimmen! Wenn ich 30gr/h einstellte, ist die Chlorproduktion 7,5 x so hoch. Das kann nicht passen...

  • Das war doch nur die von dir abgefragte Faustformel. Wenn deine Anlage durchläuft, produziert sie natürlich viel zu viel. Du musst jetzt einfach die Laufzeit an die benötigte Menge Chlor anpassen. Das schaffst du nur durch regelmäßiges Messen, da du ja keine automatische Redoxsteuerung hast.

  • oder die Redoxsteuerung nachrüsten.

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • äpfel birnen. die g/m3 sind für die dimensionierung der zelle. eine faustformel für die laufzeit bzw. einzustellende leistung gibt es nicht. der bedarf an desinfektionsmittel ist unterschiedlich.

  • Wenn ich 30gr/h einstellte, ist die Chlorproduktion 7,5 x so hoch. Das kann nicht passen...

    Die wirst du brauchen wenn im Hochsommer die Außentemperatur über 30° geht, die Sonne volles Rohr auf den Pool scheint und die Badegäste immer mehr werden und länger im Wasser bleiben. Bei zu kleiner Salzelektryse und ohne Vorlaufzeit wird diese dann nämlich nicht genug produzieren können, es findet keine dauerhafte Desinfizierung statt und es bildet sich gebundenes Chlor (Chloramine)...das kann dann zu den von dir genannten Hauptproblemen, Augenreizen führen. Dazu kommt der zu hohe Ph Wert, damit wird der freie Chlorwert noch weiter gedrückt.

    Gruß
    Waldemar
    ---------------------------------------


    Becken: Schalstein 6x3x1.5m - - - > 25m³
    Ecktreppe mit Sitzbank
    Filter: Bilbao 500 mit Speck Magic 8
    Folie: Alkorplan in Sand selbst eingeschweißt
    Desinfizierung: alles handmade, anorganisch

  • Zu allererst muss der pH Wert stimmen. Verlasse dich nicht auf die Sonde, sondern miss nach. . Wenn der pH wert auf 7,0 ist, kannste die pH-Sonde neu kalibrieren. Erst dann kümmere Dich um den Clorwert. Ich kann mich nur Gunar anschliessen, rüste eine Redox-Elektrode nach.


    Es gibt definitiv keine Faustformel für den Chlorverbrauch. Bei kaltem Wasser ohne Sonne kann das 10gr/Tag sein, bei 30 grad Sonne, 27 grd Wasser, und Betrieb kann es auch 250 gr/Tag sein. Also, entweder im Sommer mehrmals täglich mit dem PoolLab oder Schütteltester messen und die Elektrolyse ein- und ausschalten oder über die Redox-Sonde regeln.

    Viele Grüße,
    Detlev


    Unser zweiter Pool ist seit April 2021 fertig:


    -PP-Pool 6 x 3 x 1,5 m
    -GSA 2x4 kW mit 4 Düsen
    -InverterWP 20 kW über Photovoltaik
    -Salzelektrolyse LM2-40 mit automatischer Steuerung (ProCon.IP)
    -Motorgesteuerte Rolladenabdeckung

  • ...mit nem pH von 7.5 kann man schon auch arbeiten. Das alleine ist eigentlich kein KO Kriterium (USA und viele Länder im süden Europas machen das ja auch schon immer). Was Haut, Haare oder Augen angeht, macht das auch keinen wirklichen Unterschied.


    Bei der Aussage: "Die Pumpe, die Wärmepumpe und die Elektrolyse laufen durch" würde ich aber mal eher davon ausgehen, dass der Chlorgehalt vermutlich wesentlich zu hoch ist, nachdem die Chlorzehrung durch UV Einstrahlung um diese Jahreszeit - selbst ohne Abdeckung - gegen 0 geht. Schalt' die Zelle mal ganz ab, bis das Poollab da ist.

    ...und wenn Du den Chlorgehalt dann misst und es zeigt "nichts" oder "OR" -> dann verdünn' das Poolwasser erstmal 1:4 oder 1:5 in einem Messbecher mit Leitungswasser und miss nochmal.

  • Moin zusammen,


    heute kam das Messgerät Poollab 1.0. Seit 2 Tagen habe ich die Elektrolyse auf 0 gestellt, d.h. keine Chlorproduktion.

    Die Messergebnisse waren:

    - 0,02 ppm freies Chlor

    - 0,20 ppm total Chlor

    - pH-Wert 7,58 ==> da stelle ich den Sollwert von 7,5 gleich mal auf 7,2...


    Wenn ich das richtig gelesen habe, sollte der pH-Wert optimaler Weise bi 7,2 liegen, oder?

    Was die Chlorwerte angeht (oder auch die anderen Werte, die man messen kann), habe ich keine Sollwerte gefunden...gibt es da eine Übersicht?

    Welche Werte wäre noch wichtig zu messen neben Chlor und pH? Messen kann man Werte wie Cyanursäure (?), Alkalinität, Aktivsauerstoff, Chlordioxid, Brom, Ozon, Wasserstoffperoxid, Gesamthärte, Kalziumhärte, Harnstoff, PHMB (?) ...was davon braucht man wirklich und dann wäre die Frage, was sollte/kann man machen, wenn eine rder Werte "aus dem Rahmen" fallen?


    LG Jens

  • Das gesamt Chlor sollte nicht höher als 0,3ppm haben als das freie Chlor.

    Aber bringe mal etwas Chlor ins Becken 0,02 ppm ist zuwenig, bringe ihn auf 0,6-0,8ppm.

    PH 7,2 ist gut da ist die Alkaität nicht so schnell unten. Bei PH 7.0 und 6,8 wirkt zwar da Chlor besser aber zieht die Alkaliät runter und die kannst Du auch mal messen, sollte nicht unter 30 liegen.

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Heute mal zum Stand...

    Vom letzten Eintrag an (6.1.) hatte ich die Elektrolyse auf 1gr/h eingestellt und dann vor 4 Tagen auf 0gr/h, da ich mit dem Poollab immer "OR" als Fehler bekomme! Ich frage mich, ob das sein kann. Dann habe ich heute im Verhältins mit Wasser 1:1 verdünnt - immer noch "OR" für das freie und das Gesamt-Chlor. Die Alkalität wurde mit 118 gemessen und der PH liegt bei 7,2.


    Wir haben in den letzten 2 Wochen die leichte Körperbehaarung (an Beinen und Armen und im Genitalbereich verloren und die Haare auf dem Kopf werden dünn und schlapp. Wir sind etwas verzweifelt und lassen aus Angst unsere Kinder nicht mehr ins Wasser...


    Wißt Ihr eine Erklärung oder einen Rat?


    LG Jens

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!