Intex Framepool mit Salzwasserelektrolyse - welche Hardware passt zusammen?

  • Hallo,

    hab schon gespannt hier einiges mitgelesen, denn im Garten wollen wir im Frühjahr einen Framepool aufstellen.

    Wir schwanken noch zwischen: Framepool mit 366cm Rundpool und 99cm Höhe oder 366cm Rundpool mit 122cm Höhe.


    Die Frau möchte gerne Salz im Pool, da unter anderem auch die Kinder eine empfindliche Haut haben und teilweise im Wasser rote Flecken bekommen.

    Ich konnte vor Weihnachten einen Intex Chlorinator (5gr/Stunde) für gut 90,-€ ergattern. Bis Ende des Monats hätte ich auch noch Rückgaberecht


    Pool, Pumpe usw. möchte ich demnächst alles kaufen - wer weiß, wies später wieder um die Sachen zugeht und die Preise steigen.


    Jetzt stellt sich mir folgende Frage:

    Wie lange muss der oben genannte Chlorinator wohl laufen bzw. welche Filterpumpe passt dazu am besten. Ich schwanke da auch noch ob Filterballs oder Sandfilteranlage. Aber der GEdanke ist folgender: Muss es eine Filteranlage mit sehr hoher Leistung sein (und dadurch hohen Stromverbrauch), wenn mich der Chlorinator sowieso zu einer langen Betriebsdauer der Pumpe zwingt?


    Wie lässt sich sowas also vereinbaren und wie erziele ich die eine Harmonie aller Hardware-Teile?


    Möchte ungern kaufen und dann im Sommer feststellen: Ja die Sandfilteranlage müsste 2 Stunden laufen aber der Chlorinator 6 STunden also läuft die Pumpe quasi 4 Stunden nur, damit der Chlorinator funktioniert.


    Vielen Dank


    PS: Gerade noch mit der Frau gequatscht - Tendenz geht (wegen der Kinder) aktuell Richtung 99cm Höhe

  • Hallo,


    also wenn wir von ca. 10m3 Wassermenge ausgehen, könnte der kleine Chlorinator gerade so funktionieren, besser wäre natürlich der größere Intex mit 12g/h. Der kostet jetzt auch nicht die Welt und du bist schonmal besser aufgestellt. Vor allem UV Strahlung zehrt das produzierte Chlor im Sommer auf.

    Allerdings solltest du dich gleich mal von dem Gedanken verabschieden, dass die Pumpe pro Tag nur 2 Stunden oder ähnlich wenig läuft. Gerade im Sommer wird mit 8 bis 12h ein Schuh draus - je länger, desto besser. Bei ungeregelten Anlagen wird es ohnehin eine gewisse Zeit dauern, bis man die richtige Laufzeit der Komponenten ausgelotet hat.

    Als Filteranlage würde meines Erachtens bereits ein 300er Kessel mit z. B. Aqua Plus 4 Pumpe passen, besser vielleicht ein 400er Kessel mit Aqua Plus 6 - auch je nach dem, was du ggf. noch an den Wasserkreislauf anschließen willst (Solar, WP, etc.)

    Bezüglich Sand, Glas oder Filterballs gibt es sehr unterschiedliche Meinungen. Ich persönlich ziehe grundsätzlich Filterglas vor, da es nicht verklumpt, durchaus mehrere Jahre hält und dadurch auch wieder günstiger ist.


    Vielleicht kann hier ja noch der ein oder andere Fachmann seine Meinung abgeben.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

  • Na Jürgen ,Du hast ja schon das Wesentliche geschrieben.

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Ok suppi das hilft mir schon mal weiter. Ich denke ich versuche es mit dem kleinen Chlorinator vorerst.

    Bisher kannte ich bei den Sandfilteranlagen nur die Komplettlösungen, bei denen der Kessel mit dabei ist.


    Das Filterglas kann man auch einfach in einen Kessel einfüllen denk ich mal.

    Aber gut dazu werde ich mich eh nochmal genau belesen.


    Vielen Dank schonmal

  • Nimm eine Bali 400, Brilliant 400 oder Pro 400 mit einer AquaPlus 6 als fertige Sandfilteranlage. Damit bist auf dem richtigen Weg, auch wenn Du in 2 oder 3 Jahren auf die 1,22 Tiefe umsteigst, weil die Kinder grösser geworden sind. ;)

    Gruß
    Roberti


    Intex Ultra Frame 549 x 132 mit Einbauskimmer Ocean De Luxe M5,
    Technikraum Keter-Box, 400er Kessel, 42kg AFM Filterglas, AquaPlus6, Aqua Vario 1100
    10,8 m2 Solarmatten, Steuerung TDR2004 mit Belimo (h2ofan), 400my Solarplane
    50er Flex Verrohrung, 2 ELD Multiflow für Fertigbecken

    Pool Blaster Max Li, Poollap1.0

  • Hallo nochmal,

    also ich habe jetzt unzählige Stunden im Forum verbracht und die Kaufentscheidung zu einem Produkt wechselt täglich :D

    Jetzt gehts doch in Richtung Stahlwandpool mit so 3 Meter Durchmesser und 90cm Tiefe (evtl. auch 3,5 Meter - mit so viel Schnee gerade schwierig abzuschätzen). Alternativ ein Framepool rechteckig mit 4,0x2,0x1,0 Meter.

    Der Chlorinator von Intex ist mit den 12g/h gerade im Angebot und ich würde dann den noch kaufen.


    Vor dem Kauf möchte ich gerne den Ablauf wissen. Wie funzt der Chlorinator genau?

    Ich mein ok die Poolpumpe läuft zu festgelegten Zeiten und ich sage dem Chlorinator dann ebenfalls zeigesteuert, wann er laufen darf. Aber regelt er sich selbst bzgl. Chlordosierung? Oder muss ich einstellen, dass er 2 Stunden täglich läuft und macht das auf biegen und brechen. Würde ja bedeuten bei Regenwetter, wenn der Pool zugedeckt ist, ist meine Chlordosierung viel zu hoch. An Sonnentagen bei viel Betrieb evtl. zu schwach.


    Ich habe schon einiges über REdox-Steuerung gelesen aber ich denke das ist mir zu teuer.

    Gibt es andere Möglichkeiten?

    Aktuell hört sich das für mich direkt gefährlich an, sollte der Chlorinator da wie wild Chlor produzieren.


    Stimmt es wirklich, dass diese Zelle des Chlorinators gerne kaputt geht - nahezug einmal pro Jahr und an die 100,- kostet?


    Ich bin hin- und hergerissen

  • Der Intex Chlorinator läuft zeitgesteuert. Wenn du ihn das erste Mal einschaltest, legst du die Laufzeit in Stunden fest. Dann läuft er täglich um die gleiche Zeit für die definierte Dauer. Für diesen Zeitraum produziert der Chlorinator dauerhaft und "unkontrolliert". Das ist mit Sicherheit auch die größte Schwäche.

    Man darf ihn auch nicht vom Strom nehmen, also mit einer externen Zeitschaltuhr schalten, da sonst die Umpolung zwecks automatischer Entkalkung nicht funktioniert. Zudem würde er die eingestellte Startzeit verlieren.

    Hier im Forum haben schon ein paar Jungs eine Redox Steuerung für den Intex gebastelt und es scheint auch zu funktionieren. Da darf man halt technisch keine Berührungsängste haben.

    Ich persönlich finde dennoch das Preis-Leistungsverhältnis des Intex mit 12g/h unschlagbar und da nehme ich die schlechte Steuerung gerne in Kauf. Man muss halt die Laufzeit anhand der Gegebenheiten eventuell anpassen. Im Hochsommer kann es auch sein, dass man manuell nachchloren muss oder halt die Laufzeit verlängert. Aber das macht mir die Anschaffung einer 3-5 mal so teuren SEL auch nicht schmackhafter.

    Die Zelle läuft bei vielen schon mehrere Jahre. Sie kann genauso kaputt gehen, wie auch bei teureren SEL. Am wichtigsten ist es wohl, dass die Umpolung automatisch läuft, damit alles schön sauber bleibt. Und selbst wenn die Zelle defekt sein sollte, dann bist du mit einer Ersatzbeschaffung immer noch um Welten günstiger, als mit alternativen SEL. Und 1x pro Jahr halte ich für ein Gerücht bzw. nicht für die Regel, zumindest bei korrekter Nutzung des Chlorinators.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

  • Ich sehe gerade, dass der Chlorinator für aktuell 145€ zu bekommen ist. Schlag hier auf jeden Fall zu, denn das ist mehr als unschlagbar! Da kannst du dir noch welche auf Lager legen ;)

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

  • Habe diese Steuerung für den Intex gebaut und das lief die Saison 2020 wunderbar.

    Für den Preis einfach unschlagbar und falls doch mal die Zelle kaputt gehen sollte, eine neue kostet gerade mal 70 Euro. Aber ich glaube bei korrektem Betrieb mit Umpolung und so hält diese sicher auch ein paar Jahre. Nach einer Saison sieht sie jedenfalls aus wie neu.

    Um diese Steuerung zu bauen, sollte man aber keine zwei linken Hände haben 8o.

    Übrigens gibt es jetzt den Controller PH 803W, dieser ist mit W-Lan und man muss auch nichts mehr umbauen, der Regelbereich für Redox kann bis 1000mV eingestellt werden. Es braucht kein Widerstand mehr im inneren umgelötet werden. Kostet so um die 100 Euronen.

    Gruß Christian

    Stahlwandpool Gigazon-Woodstyle Oval 5,40 x 3,60 x 1,32m - 20m3
    ca. 50cm teilversenkt mit Brunnenwasser gefüllt

    Im Sommer nie abgedeckt
    Speck Pro-Pump 7 mit

    Frequenzumwandler VFD Model: AT2
    SFA 400mm 50kg Sand
    PoolLab 1.0

    Redox und PH-Reglung über PH-803W

    mit Flüssigchlor

    Intex Akku Sauger

  • Ich sehe gerade, dass der Chlorinator für aktuell 145€ zu bekommen ist. Schlag hier auf jeden Fall zu, denn das ist mehr als unschlagbar! Da kannst du dir noch welche auf Lager legen ;)

    Aufpassen das es nicht nur der 6gr./h ist sondern der 12gr./h ist.

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Es ist der 12g, habe das Angebot auch gesehen.

    Stahlwandpool Gigazon-Woodstyle Oval 5,40 x 3,60 x 1,32m - 20m3
    ca. 50cm teilversenkt mit Brunnenwasser gefüllt

    Im Sommer nie abgedeckt
    Speck Pro-Pump 7 mit

    Frequenzumwandler VFD Model: AT2
    SFA 400mm 50kg Sand
    PoolLab 1.0

    Redox und PH-Reglung über PH-803W

    mit Flüssigchlor

    Intex Akku Sauger

  • Ich schreib einfach nochmal drauf los:


    Danke nun habe ich den 12g/h eingepackt und bestellt.

    Die automatische Steuerung kostet mich quasi nochmal 500,- € extra - das glaube ich ist mir alles auf einmal zu viel an Kosten und auch Arbeit. Evtl. dann ein Jahr später, wenn man mit allen anderen Sachen eine Routine entwickelt hat.

    Muss ich halt dieses Jahr den Wert öfter Messen und die Zeit manuell steuern. Mit mehr Erfahrung entwickelt man bestimmt auch ein Gefühl dafür.


    Zuerst war der Gedanke nach einer "Übergangslösung" bis die Kinder größer sind. Jetzt denken wir doch wieder über einen tieferen Pool nach, da man sich ja sowieso schon die Arbeit macht.


    Stahlwand ohne Verkleidung oder Frame-Pool eckig mit Holzverkleidung stellen wir uns auch noch die Frage. Holzbretter hätt ich noch einige rumliegen für die Verkleidung.

    Die Entscheidung obliegt natürlich mit mir - aber sie ist so schwer :D


    Bzgl. Salzelektrolyse: Ich habe natürlich alle Themen darüber hier bereits gelesen (Pflanzenschädigung etc.) Direkt neben dem Pool stehen Thujen (Lebensbäume). Ich denke das Spritzwasser alleine dürfte denen nichts anhaben. Das Rückspülen geschieht über einen Schacht - die Vegetation wäre also nicht davon berührt.

    Auch daneben steht aber eine Hütte mit schwarzen Eternit-Platten verkleiden. Glaubt Ihr wenn Spritzwasser auf diese kommt, dass man die Salzablagerungen sehr sieht?


    Ohje ich seh schon - dieses Wochenende werde ich alle Artikel hier nochmal von neu lesen :D

  • Die Spritzer mit Salzablagerungen sind halb so wild.

    Und den Pflanzen nebendran macht es auch nix aus.Es sind ja nur 4 Gramm salz pro Liter Beckenvolumen.

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Ich möchte jetzt keine Diskussion lostreten und ich habe natürlich explizit danach gegoogelt aber ich verstehe es trotzdem nicht:

    Warum werden größtenteils Framepools gekauft, wenn Stahlwandpools eigentlich nicht bedeutend mehr kosten. Teilweise sind sie sogar billiger als Framepools gleicher Größe.

    Ich kann keine Nachteile entdecken. Den einfach Abbau zur Überwinterung zähle ich nicht. Auch das scheint mir bei Frame-Pools bedenklich.

    Ansonsten erhält man pro verwendete Fläche mehr Wasservolumen. Meine persönliche Meinung ist auch, dass ein Stahlwandpool (sofern man nicht vor hat zu selber zu verblenden) optisch ansprechender aussieht als Framepools. Noch dazu kann man sie teilweise versenken.


    Welche Stahlwanddicke ist denn mindestens notwendig, damit das alles stabil ist? Ich würde per Hand graben - mehr als 30cm sind da wohl nicht drin.

  • Da haste jetzt ein Frage losgetreten,,

    Bei Stahlwandpool sollte das Blech 0.6mm dick sein und auf beiden Seiten beschichtet und die Folie auch 0,6mm sein.

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Ich hätte jetzt behauptet, dass der Vorteil eines Frame Pools beim Auf- und Abbau liegt. Es geht einfacher und man ist dadurch etwas flexibler. Ein fester Einbau ist hier meistens nicht vorgesehen. Aber man kann natürlich alles irgendwie realisieren.

    Zudem gibt es Frame Pools in größeren Dimensionen und damit sind sie letztlich doch wieder günstiger, als Stahlwandpools. Wenn man überlegt, dass die größten Intex und Bestway immerhin 55m3 Volumen haben und für ca. 1200€ zu bekommen sind, dann ist das schonmal eine Ansage.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

  • Hab grad den Chlorinator für 128 EUR gekauft. (Dachte für den Preis probiere ich es mal)

    Jetzt sehe ich, dass es auch ein Krystal Clear Eco Dings gibt.

    Schmarn gekauft?


    Unser Pool hat 20m³ der Chlorinator (klein) ist für 20-40m³ erschien mir ausreichend.

    Nicht?

  • Den Chlorinator von Intex gibt es mit 5g/h und 12g/h. Für den Preis muss es der Kleinere sein. Für welche Poolgrösse soll er denn sein?

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

  • Also für 20m3 solltest du auf jeden Fall den größeren Intex Chlorinator kaufen, sonst bekommst du ohne zusätzliches manuelles Chloren Probleme. Die Angaben vom Hersteller zur Poolgrösse sind geschönt, so wie die Verbrauchswerte bei Autos. 5g/h sind schon recht wenig. Den 12er gibt es aktuell für 145€.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!