taugen die Filtersteuerung mit Frequenzumrichter etwas?

  • mmh ich habe gar keine Nr 9 bei mir hört die BA bei Punkt 8 auf... ottlottl


    Punkt 3. verwenden sie keine Verlängerungskabel.


    Ich nehme glaube ich ein FI-Schutz-Kabel von Brennstuhl, die haben 1,5 Quadrat und sind outdoor geeignet...Das hat am Stecker ein FI mit dabei (30 Eur)

    Intex: 7,32x3,66x1,32

    SFA Pro Prime 500 / SPECK PP 9/ Filterglas, Akustikentkopplung

    Filtersteuerung AquaForte Vario+

    Poolex Silverline Full Inverter 20kw

    50mm Flexrohr, 2 ELD Astral Multiflow 2x Mini Einbauskimmer

    Edelstahl Planenaufroller; Solarfolie 500 my Guard

    Intex LED (Shelly1-Fernsteuerung), Poolroboter Dolphin

    Salz: Zodiac eXo EQ 35 mit Dual Link/Wifi/PH Regelung/Redox Messung

    Gemke: 2xBypass Messzelle/Durchflussmesser
    Poolsana 3WegeMotorventil/Solarsteuerungl

    Steuerung OPENHAB+Rasberry

  • Du solltest ohnehin einen eigenen FI für die Pooltechnik haben, vor allem, wenn es lange Leitungswege zur Hausinstallation gibt. Sinn eines FI ist ja, einem möglichen Stromschlag effektiv zur verhindern.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua TechniX Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU 500 mit 75kg Filterglas
    Salzelektrolyse: Intex 26670 ECO 6220 - 12g/h

    Poolroboter: Kokido Magna X mit Li-Akku
    Installation: Flex-Verrohrung mit 63mm Saugseite / 50mm Druckseite

    Skimmer: Ocean De Luxe PT
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt Smart Pool Analyzer / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: Phileo LT pH / Bypass Messzelle mit Elektrodenhalter

  • Das FI Schutz Kabel von Brennenstuhl kannst du nicht verwenden.


    Wenn deine Steuerung abschaltet (Stromlos schaltet) geht der FI in Stellung aus und muss beim nächsten einschalten händig wieder eingeschaltet werden.


    Am besten ein FI vor der Steuerung installieren....Typ B ist laut Hersteller nicht vorgeschrieben ……kannst du aber machen ……


    Die richtige Lösung ist dann halt ein neues längeres Kabel fest an der Pumpe zu installieren ohne mit Verlängerungsstücke ( über Stecker und Kupplungen ) zu arbeiten.


    GrüßeSascha

    Betonpool 6x3,2x1,5m (Im Bau) mit Treppe und Sitzecke

    Pentair Ultra Flow Plus 14m3 mit Vario + Frequenzregler

    Pentair Posi Clear RP 200 Kartuschenfilter 18,6 m2

    Hydro Pro Wärmepumpe 13 kw (noch Altbestand)

    PH 803 Redox/ PH Steuerung mit regelbaren Dosierpumpen

    2 Breitmaulskimmer , 6 Einlaufdüsen , Kombiwalze

    Komplette Verrohrung in DN 63

  • Hallo Juso74 , hallo Rubber Duck,


    danke für Eure Infos.


    Ich habe natürlich vom Elektriker im Gartenhaus daneben eine komplette Pooltechnik extra abgesichert wie es sich gehört. Auch eine 6m tiefe Tiefenerdung für die Wärmepumpe, was viele vergessen :-) (mmh da fällt mir grad eine andere Frage ein- die muss ich gleich mal stellen:-)


    es geht dann "eine" Steckdose in mein Technikhaus und das Pumpenkabel reicht das ist lang genug,


    Was zu kurz sind ist das Stromanschlusskabel der Vario+ zum Netz, das ist viel zu kurz und das muss ich verlängern.


    Das mit dem Brennstuhl Fi weiß ich mir ging es um die Outdoorfähigkeit und den Leitungsquerschnitt (O-.Ton das Teil ist für dauerhafte Aussenbaustellen geeignet).


    Mein Plan:


    die Brennstuhl stecke ich in die von der Pooltechnik kommende Steckdose und habe dann genügend Länge dann kommt meine schaltbare Steckdose (ich schalte meine komplette Anlage mit Philips Hue (5 Piugs) und das funktioniert super und der Plug kann 2,2KW Schaltung aushalten und dann die Vario rein...das sollte Sicherheitstechnisch klappen. An die Brennstuhlleiste kommt dann noch die Zodiac und Solarsteuerung und Licht mit ran, das dürfte klappen. Die WP ist an einer extra Steckdose....


    Das könnte klappen oder?

    Intex: 7,32x3,66x1,32

    SFA Pro Prime 500 / SPECK PP 9/ Filterglas, Akustikentkopplung

    Filtersteuerung AquaForte Vario+

    Poolex Silverline Full Inverter 20kw

    50mm Flexrohr, 2 ELD Astral Multiflow 2x Mini Einbauskimmer

    Edelstahl Planenaufroller; Solarfolie 500 my Guard

    Intex LED (Shelly1-Fernsteuerung), Poolroboter Dolphin

    Salz: Zodiac eXo EQ 35 mit Dual Link/Wifi/PH Regelung/Redox Messung

    Gemke: 2xBypass Messzelle/Durchflussmesser
    Poolsana 3WegeMotorventil/Solarsteuerungl

    Steuerung OPENHAB+Rasberry

  • Wichtig ist halt, dass du nicht mehrere Steckdosen nacheinander schaltest. Das nennt man kaskadieren. Es entstehen hier Übergangswiderstände und ggf. auch Fehlerströme. Am Besten 1 Hauptleitung in einen Verteiler mit eingebauten FI für den Outdoor Bereich und von dort zu den getrennten Steckdosen (ggf. einzeln absichern).

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua TechniX Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU 500 mit 75kg Filterglas
    Salzelektrolyse: Intex 26670 ECO 6220 - 12g/h

    Poolroboter: Kokido Magna X mit Li-Akku
    Installation: Flex-Verrohrung mit 63mm Saugseite / 50mm Druckseite

    Skimmer: Ocean De Luxe PT
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt Smart Pool Analyzer / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: Phileo LT pH / Bypass Messzelle mit Elektrodenhalter

  • Hi Jürgen ( Juso74 ), also Du meinst nicht, das ich es so machen kann:


    1 Hauptleitung mit FI, dann eine Steckdose (Übergang zu meinem kleine Technikhaus), dann FI Brennstuhl Steckdosenleiste und dann in die Leiste die Vario+ (Pumpe), Zodiac Elektrolyse) und Solarsteuerung?

    Intex: 7,32x3,66x1,32

    SFA Pro Prime 500 / SPECK PP 9/ Filterglas, Akustikentkopplung

    Filtersteuerung AquaForte Vario+

    Poolex Silverline Full Inverter 20kw

    50mm Flexrohr, 2 ELD Astral Multiflow 2x Mini Einbauskimmer

    Edelstahl Planenaufroller; Solarfolie 500 my Guard

    Intex LED (Shelly1-Fernsteuerung), Poolroboter Dolphin

    Salz: Zodiac eXo EQ 35 mit Dual Link/Wifi/PH Regelung/Redox Messung

    Gemke: 2xBypass Messzelle/Durchflussmesser
    Poolsana 3WegeMotorventil/Solarsteuerungl

    Steuerung OPENHAB+Rasberry

  • 2x FI im Aussenbereich sollte nicht sein. Du hast ja auch im Haus im Normalfall schon einen FI verbaut.

    Es reicht für den Aussenbereich 1 vernünftiger FI aus, der in der Outdoor Hauptleitung verbaut ist. Wenn dein Technikhaus z. B. nur eine sehr kurze Entfernung von wenigen Metern zum Haus-FI hat, dann brauchst du eigentlich hier nicht mal zwingend einen verbauen. Vorteil wäre hier halt, dass nicht immer das ganze Haus stromlos ist, wenn mal aussen (auch versehentlich) mal ein Erdschluß mit Wasser vorkommt.

    Bei einer korrekten Installation wird ein 2. FI bereits direkt nach der Hauptleitung, welche ins Haus geht, verbaut und danach dann abgezweigt Richtung Aussenbereich.

    Sprich das mal bitte mit einem Elektriker deines Vertrauens, der auch deine gesamte Installation kennt, durch. Hier sollte man keine Experimente machen und ich betone an dieser Stelle natürlich auch, dass meine Angaben ohne Gewähr sind!

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua TechniX Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU 500 mit 75kg Filterglas
    Salzelektrolyse: Intex 26670 ECO 6220 - 12g/h

    Poolroboter: Kokido Magna X mit Li-Akku
    Installation: Flex-Verrohrung mit 63mm Saugseite / 50mm Druckseite

    Skimmer: Ocean De Luxe PT
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt Smart Pool Analyzer / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: Phileo LT pH / Bypass Messzelle mit Elektrodenhalter

  • Hier noch was dazu:


    Elektrische Installation der Pooltechnik

    Vielleicht ist der einfache elektrische Anschluss beim Aufstellbecken mit der Kabeltrommel aus der Garage jahrelang gut gegangen. Möglichweise hat aber auch ein Starkregen den FI-Schutzschalter des Hauses aktiviert und im ganzen Haus fiel der Strom aus. Falls das im Urlaub passiert, sind nach der Rückkehr sämtliche Lebensmittel im Gefrierschrank verdorben und das Haus ist kalt, weil die Heizung und andere Geräte auch ausgefallen sind.

    Ihr neues Poolprojekt sollte deshalb auch bezüglich der Elektroinstallation professionell angegangen werden.

    Dazu einige Tipps:

    + eigenener Fehlerstromschalter (FI) für die Pooltechnik, damit bei Störungen der Poolelektrik durch Starkregen, Überschwemmungen etc. nicht im ganzen Haus der Strom ausfällt

    + 1-3 Sicherungsautomaten für die einzelnen Geräte. Die Sicherungen können auch zur schnellen und einfachen Abschaltung der Geräte verwendet werden.

    + Zeitschaltuhr - falls keine Hydrolyse Anlage mit integrierter Poolsteuerung konfiguriert wurde.

    + 1-2 Relais, inbesondere bei starken Wärmepumpen und Filterpumpen. Die Belastbarkeit der Schaltkontakte in einer Zeitschaltuhr und auch in einem Steuergerät ist begrenzt.

    + 220V Zuleitung mit Erdkabel mindestens 3 x 2,5 je nach Entfernung (Elektroinstallation nur durch eine Fachkraft)

    + 400V Zuleitung mit Erdkabel mindestens 5 x 2,5 je nach Entfernung für Installationen mit starken Wärmepumpen mit mehr als 2,3 KW elektrische Anschlussleistung. Achtung, viele Wärmepumpen benötigen nur einen 220V Anschluss für sich alleine. In Verbindung mit der Filterpumpe und anderen elektrischen Verbrauchern wir der zulässige Höchststrom für eine 220V Zuleitung bei größeren Wärmepumpen möglicherweise überschritten. (Elektroinstallation nur durch eine Fachkraft.)

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua TechniX Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU 500 mit 75kg Filterglas
    Salzelektrolyse: Intex 26670 ECO 6220 - 12g/h

    Poolroboter: Kokido Magna X mit Li-Akku
    Installation: Flex-Verrohrung mit 63mm Saugseite / 50mm Druckseite

    Skimmer: Ocean De Luxe PT
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt Smart Pool Analyzer / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: Phileo LT pH / Bypass Messzelle mit Elektrodenhalter

  • klar das mache ich und danke Jürgen Juso74 :-) ist ja nicht dringend....

    Intex: 7,32x3,66x1,32

    SFA Pro Prime 500 / SPECK PP 9/ Filterglas, Akustikentkopplung

    Filtersteuerung AquaForte Vario+

    Poolex Silverline Full Inverter 20kw

    50mm Flexrohr, 2 ELD Astral Multiflow 2x Mini Einbauskimmer

    Edelstahl Planenaufroller; Solarfolie 500 my Guard

    Intex LED (Shelly1-Fernsteuerung), Poolroboter Dolphin

    Salz: Zodiac eXo EQ 35 mit Dual Link/Wifi/PH Regelung/Redox Messung

    Gemke: 2xBypass Messzelle/Durchflussmesser
    Poolsana 3WegeMotorventil/Solarsteuerungl

    Steuerung OPENHAB+Rasberry

  • Meine Planung nach Rücksprache mit Elekto-Meister:


    Im Hauptverteiler wird ein FI-LS C16 (Bsp. Hager ADA966D) montiert und mit 3x2,5 mm² in die Garage die Steuerung (für Zeitsteuerung der Pumpe und 3-wegeventil für Solar) gelegt. Die Pumpe selbst mit Filter und der 3-wege-Mischer sind dann in der Nähe des Pool im Pumpenhäuschen ca. 1,5x0,8x1,5 (LXBXH).

  • und Du nimmst auch keine Steckerleiste sonder hast für jedes Teil eine fest installierte Steckdose? stihl_026

    Intex: 7,32x3,66x1,32

    SFA Pro Prime 500 / SPECK PP 9/ Filterglas, Akustikentkopplung

    Filtersteuerung AquaForte Vario+

    Poolex Silverline Full Inverter 20kw

    50mm Flexrohr, 2 ELD Astral Multiflow 2x Mini Einbauskimmer

    Edelstahl Planenaufroller; Solarfolie 500 my Guard

    Intex LED (Shelly1-Fernsteuerung), Poolroboter Dolphin

    Salz: Zodiac eXo EQ 35 mit Dual Link/Wifi/PH Regelung/Redox Messung

    Gemke: 2xBypass Messzelle/Durchflussmesser
    Poolsana 3WegeMotorventil/Solarsteuerungl

    Steuerung OPENHAB+Rasberry

  • Fast richtig.

    Die gesamte Pool-Stromversorgung kommt von der Hauptverteilung abgesichert bis zur Steuerung (das ist die Dolphiripp Poolcontrol Pro).

    Diese kann 4A (ca. 1000 Watt) gesteuert versorgen, was in meinem Fall die Pumpe (über eine Steckdose) und der 3-wegemischer (als Festanschluss) sind.

    Mehr plane ich zunächst nicht, also keine Wärmepumpe oder dergleichen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!