Exit Pool und was dann... ?

Willkommen im neuen Poolpowershop-Forum. Solltest du Probleme haben dich mit deinem bestehenden Konto einzuloggen fordere bitte ein neues Passwort über die Kennwort vergessen Funktion an.
  • Guten Morgen zusammen,

    ich habe heute hier schon so einiges gelesen und teilweise sind da wirklich super Anlagen dabei....respect !

    Nun zu mir....wir wohnen in einem kleinen Reihenhaus mit einem kleinen Garten der auch noch schräg nach unten verläuft.
    Da durch Corona alle Schwimmbäder zu haben und meine 8jährige Tochter bereits seit Ende 2019 darauf wartet Schwimmunterricht zu erhalten.
    Haben wir uns entschieden diesmal einen grösseren pool anzuschaffen, wo sie das Schwimmen drinnen üben kann.
    Erfahrungen mit Pool haben wir bedingt, letztes Jahr haben wir uns einen Intex 2mx1,5m im Garten aufgestellt und dazu einen kleinen Sandfilter.
    Leider ist das Wasser nicht optimal geblieben so das wir immer etwas Wasser wechseln musstem.... diesmal soll alles grösser und besser werden :-)

    Allerdings habe ich etliche Fragen und hoffe die von euch beantwortet zu bekommen und vielleicht die eine oder andere Empfehlung...

    Der Pool soll ein Exit Pool mit 4m x 2m x1m grössere werden. dafür werde ich noch ganz viel Erde im Garten ausgraben müssen, damit wir ebenerdig werden :-)
    Muss ich den Boden verdichten? Oder kann einfach eine Sandschicht auf die Erde geben und dann halt irgendwelche Matten drunter?! Zusätzlich würde ich unter die Poolbeine Gehwegplatten legen?!
    Würde das ausreichen?
    Dann die Frage zu dem Sandfilter, Exit hat zwar im Angebot immer einen Sandfilter dabei, aber wie ich hier schon gelesen habe, düfte das nicht der beste sein. habt ihr eine Empfehlung für mich, für einen Sandfilter der gut wäre?
    Wäre es möglich den Sandfliter gute 5 oder 6m weit weg vom Pool hinzustellen? Darf der Filter oberhalb der Wasseroberfläche aufgestellt werden? oder muss er unterhalb aufgestellt werden?
    Darf der Filter im freien stehen oder muss ich diesen in einem Kasten verstecken? und wie ist das mit der Lautstärke, da meine Nachbarn ja links und rechts dicht an meinen Garten sind....

    Was brauche ich noch? Heizung (Exit Angebot mit Heizung ca.700€ mehr) oder reichen solche Solarmatten? soll man den Pool etwas dämmen? Macht ein UV-Klärer sinn?


    Fragen über fragen....
    Ich bin als Anfänger für jede Empfehlung und Tipp dankbar....

    Gruß
    Almac


  • Als ich versuche es mal.

    Zur Filteranlage, für kleinere Pools ist es sehr schwierig eine Gute Filteranlage zu empfehlen.

    Alles was gut funktioniert ist eigentlich überdimensioniert, alles was kleiner ist hat nachteile, zb schlechtere Filterwirkung unter 30kg Sandmenge, oder unter 20kg Sandmenge wenig Filterwirkung, muss oft rückgespült werden, Poolsaugen funktioniert nicht,

    Solarbetrieb, Wärmepumpenbetrieb funktioniert nicht.

    Empfehlen würde ich zb hier im Shop die PPS 400, https://www.poolpowershop.de/p…owerline-6-8m3-h-230-volt

    oder im Netz nach Bali 400 Aquaplus 6, oder PRO 400 Aquaplus 6 suchen.

    Damit gehen Poolsaugen , Wärmepumpenbetrieb, Solarbetrieb, und gut Filtern tut es auch.

    Es würde auch die Trinidad 400 gehen, die Pumpe ist aber eine Qualitätsstufe niederiger anzusetzen.

    https://www.poolpowershop.de/p…rinidad-400-mm-mit-sps-75

    Die Anlagen funktionieren auch für deutlich größere Pools (bis ca 24m³)

    Die Filteranlagen können ruhig bis 10m vom Pool weg stehen, dann sollte aber 38mm Schlauch verwendet werden, der innen Glatt ist

    (Keine Riffelschläusche), über 10m besser in 50mm Verrohren.

    Die Filteranlage sollte schon vor Wasser geschützt werden, zb Ķetter Mülltonnenbox, oder Kompostierbox oder zumindest ein Wetterschutzdach.

    Solarmatten/Solarabsorber gehen auch, die Solten aber min 50% Solarfläche, im vehältniss zur Pooloberfläche haben, 100% sind noch besser wenn es richtg Warm werden soll, optimieren kann man das ganze noch mit einer Solarsteuerung

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solguard 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Poolsauger/ Maytronics Dolphin Magig Luminous (Robby)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Danke dir für die Antwort.
    Ich habe schon damit gerechnet das man eine zusätzliche Filteranlage kaufen muss. Dachte da an ein Budget von ca. 300€
    Das käme ja mit der PRO 400 Aquaplus 6 gut hin.
    Mein Pool soll ja ca. 8000l haben... kann man bei der Filteranlage sagen, das diese Menge ungefähr in einer stunde durchgelaufen sein sollte?
    Ich habe hier auch gelesen das viele mit Salz filtern, ich glaube das ich das erstmal nicht möchte, sondern halt das Wasser mit Filter und Chlor fit halten.
    Danke dir für den Tipp mit den 38mm... ich muss leider den Filter etwas entfernt aufstellen da dort wo der Pool steht kein Platz ist bzw. es dort eventuell den nachbarn stören könnte. habe hier im shop schon das 50 Set gesehen... kann ich das überhaupt anschliessen?

    Edited once, last by Andy: nicht notwendiges Zitat gelöscht ().

  • Es wird nicht mit Salz gefiltert. Da hast du was falsch verstanden. Das hat erstmal mit der Filteranlage nichts zu tun. Viele verbinden mit Salz das Angenehme mit dem Nützlichen. Das Salz ist gut für die Haut und macht das Wasser weicher. Über eine Salzelektrolyse kann man dann aus dem ohnehin vorhandenen Salz ganz einfach Chlor erzeugen.

    Kann man so machen, muss man aber nicht.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua TechniX Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU 500 mit 75kg Filterglas
    Salzelektrolyse: OKU Innowater SMC-30 / 30g/h / Redox geregelt

    Poolroboter: Kokido Manga X mit Li-Akku
    Installation: Flex-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt Smart Pool Analyzer / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: Phileo LT pH / pH-803W Redox / 3-fach-Bypass Messzelle

  • Ja, genau das ist der Zweck. Der Salzgehalt ist aber mit ca. 0,4% etwa 10x weniger salzig, als im Meer. Man schmeckt es also so gut wie nicht.

    Für Salzelektrolyse ist es aber leider unumgänglich und wie ich finde auch nicht die schlechteste Variante der Desinfektion.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua TechniX Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU 500 mit 75kg Filterglas
    Salzelektrolyse: OKU Innowater SMC-30 / 30g/h / Redox geregelt

    Poolroboter: Kokido Manga X mit Li-Akku
    Installation: Flex-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt Smart Pool Analyzer / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: Phileo LT pH / pH-803W Redox / 3-fach-Bypass Messzelle

  • Hallo zusammen,

    der Pool ist bestellt und dürfte Mitte Mai ankommen.
    Dafür muss ich den Garten noch begradigen und ein kleines Loch buddeln, dort wollte ich dann jeweils unter den seitlichen Füssen einen Betonstein setzen.
    und unter dem Pool eine Gummimatte und darüber ein Teichvlies. Reicht das aus?

    Als Sandfilter habe ich mir jetzt auch ausgesucht.... es soll dieser sein Pro 400/AquaPlus 6 mit einer Filterleistung: 8 m³/h.... dürfte es doch ausreichen?
    Der Filter muss leider aus Lärm- und Platzgründen leider ca. 6 m vom Pool entfernt stehen. Welche Verrohrung würdet ihr empfehlen?
    Denke im Moment für dieses Jahr das 38er Set zu nutzen oder soll man direkt auf 50er gehen?
    Um den Filter werde ich ein Häuschen bauen so das er

    Zusätzlich wollte ich einen ByPass einbauen um Wasser zu meiner bereits vorhanden Solarmatte zu schicken.
    Die Matte ist von Intex und relativ klein 120cm x 120cm.... bin mir nicht sicher ob das was bringt?!

    Was mir dann noch fehlt ist die Chemie für das Wasser... da muss ich mich noch reichlich reinlesen....
    Falls ihr dazu Empfehlungen habe... wäre ich dankbar für...

    Gruß
    Almac

  • Als Untergrund hat sich eine Schotterschicht von 10-15cm bewährt, da sie sich sehr gut verdichten lässt. Darauf kannst du direkt die Betonplatten setzen, welche unter die Stützen kommen. Die restliche Fläche kann mit Splitt/Kies aufgefüllt und gerade abgezogen werden.

    Auf diese Fläche legst du dann am besten ein vernünftiges Teichvlies, wie z. B. das V1400 von Naturagart (hat sich inzwischen auch bei vielen bewährt). Darauf dann direkt den Pool. Fertig.


    Die SFA passt. Aufgrund der Poolgröße und der Entfernung der Technik musst du nicht zwingend auf 50mm Verrohrung gehen. Die geriffelten Schwimmbadschläuche sind zwar nicht optimal, aber für den Anfang kannst du sie schon nutzen. Je nach dem, wie viel Aufwand und Geld du investieren möchtest, kannst du natürlich alles auf 50mm aufrüsten. Aber ehrlich gesagt, es geht auch mit 38mm fürs erste. Nachrüsten kannst du immer noch, wenn du mal etwas Erfahrung gesammelt hast.


    Die Matte ist wirklich sehr klein und ich bezweifle, dass sie was bringen wird. Wunder darfst du dir hierbei aber nicht erhoffen.


    Bezüglich Poolchemie solltest du dich tatsächlich noch einlesen. Wie ja schon erwähnt, gibt es z. B. die Option mit einer SEL oder du chlorst klassisch mit Tabs. Hier gibt es viele Möglichkeiten und du kannst später auch mal über eine Automatisierung nachdenken.

    Aber hole dir am besten die notwendigen Tipps hier aus dem Forum, indem du einfach viel mitliest. Denn das Optimum gibt es nicht, dazu sind die Pools und individuellen Gegebenheiten einfach zu vielfältig.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua TechniX Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU 500 mit 75kg Filterglas
    Salzelektrolyse: OKU Innowater SMC-30 / 30g/h / Redox geregelt

    Poolroboter: Kokido Manga X mit Li-Akku
    Installation: Flex-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt Smart Pool Analyzer / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: Phileo LT pH / pH-803W Redox / 3-fach-Bypass Messzelle

  • Super, danke dir für deine Tipps.
    Allerdings hätte ich eine Frage noch zum Untergrund, der Pool soll eigentlich zum Herbst wieder abgebaut werden und der Garten wieder als Garten genutzt werden.
    Reicht das aus wenn ich den Boden nur mit Gummimatten und Vlies auslege und nur die Stützen des Pool mir Betonplatten unterlege?
    So gross ist unser Garten nicht, das ich ihn zupflaster n möchte....

  • Hmm, die Gefahr besteht darin, dass einzelne Platten bzw. Stützen einsinken und der Pool ins Ungleichgewicht gerät. Du musst selbst wissen, wie dein Garten beschaffen ist. Sollte der Boden recht weich sein, kann es zu Problemen kommen.

    Verwende wenigstens so etwas wie Styrodur oder XPS Platten, denn die übertragen auf der Fläche das Gewicht besser.

    Letztlich machst du die Stellfläche im Garten (Rasen, etc.) ohnehin kaputt, egal was du draufmachst. Und wenn du schon etwas ausheben musst, dann mach es doch gleich richtig. Die Rasensode muss auf jeden Fall weg.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua TechniX Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU 500 mit 75kg Filterglas
    Salzelektrolyse: OKU Innowater SMC-30 / 30g/h / Redox geregelt

    Poolroboter: Kokido Manga X mit Li-Akku
    Installation: Flex-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt Smart Pool Analyzer / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: Phileo LT pH / pH-803W Redox / 3-fach-Bypass Messzelle

  • Danke für deine Antwort.
    Der Boden ist an für sich fest, aber natürlich wenn viel Wasser auf den Boden kommt weicht es auf.
    Ich wollte im Grunde es so halten wie bisher... hier wo die Spielsachen rumliegen stand letzten Sommer ein Intex Pool in der Grösse 260 x 175
    nun wollte ich halt alles noch freibuddeln für den 4m x 2m x1m
    Mein Garten... mein zukunftiger Pool

    Halt den Boden mit einer Folie darüber V1400 von Naturagart und darauf den Pool.

    Die stützen mit Betonsteinen unterlegt
    Mein Garten... mein zukunftiger Pool
    Du meinst bestimmt das ich unter den ganzen Pool noch Styrodor verlegen sollte... so wie auf der Zeichnung?

  • Nun ja, wenn du nur Mutterboden drunter hast, dann sollte da neben den Stützplatten ein vernünftiger Untergrund sein. Wie beschrieben, solltest du auf Nummer Sicher gehen. Du kannst es dir aber auch alles in der 1. Saison anschauen und dann selbst entscheiden, wie viel du machen möchtest. Der Pool muss dann halt ggf. auch frühzeitig abgebaut werden, falls er sich irgendwo verzieht oder absenkt.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua TechniX Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU 500 mit 75kg Filterglas
    Salzelektrolyse: OKU Innowater SMC-30 / 30g/h / Redox geregelt

    Poolroboter: Kokido Manga X mit Li-Akku
    Installation: Flex-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt Smart Pool Analyzer / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: Phileo LT pH / pH-803W Redox / 3-fach-Bypass Messzelle

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!