Brilix Gegenstromanlage Oval-Pool

  • Hallo zusammen,


    bin über dieses interessante Forum gestolpert und hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen. Wir installieren in den nächsten Wochen unseren Stahlwand-Oval-Pool 8x4,20m. Mittig in die Rundung möchten wir eine Brilix Elegance 70 Gegenstromanlage installieren. Hat jemand sowas schon mal diese Anlage in einer Rundung installiert und kann berichten wie gut man das mit dem Einbausatz dicht bekommt, oder ob man ggf. zusätzliche Maßnahmen zur Abdichtung vornehmen muss?


    Brilix schreibt ein Lochmaß in der Stahlwand von 27cm vor. Wenn ich ein gerades 31cm Holz an die Bodenschiene anlege (im Moment hab ich vom Pool nur lauter Einzelteile und die GSA ist noch nicht da ...), ist der Abstand bei max. 5mm.


    Vielen Dank schonmal,

    Familie Schmidt

  • Wenn der Gegenflansch, mit dem Du das Stahlblech von innen gegen den Flansch des Einbausatz ziehst, aus Metall ist, kein Problem. Der Gegenflansch zieht dir das Blech gerade.

    Viele Grüße,
    Detlev


    Unser zweiter Pool ist seit April 2021 fertig:


    -PP-Pool 6 x 3 x 1,5 m
    -GSA 2x4 kW mit 4 Düsen
    -InverterWP 20 kW über Photovoltaik
    -Salzelektrolyse LM2-40 mit automatischer Steuerung (ProCon.IP)
    -Motorgesteuerte Rolladenabdeckung

  • Nein der ist leider aus Kunststoff. Genau da ist die Vermutung, dass der Flansch dann früher oder später kaputt geht. Dann bleibt mir wohl wirklich nur der Einbau quer in den Pool. Reichen die 4,20m dafür?

  • Nein, der Einbau in die Längseite ist nicht optimal, der Schwimmbereich ist in Längsrichtung nicht ausreichend, das solltest Du nicht machen. Kann man den Dichtflansch als Ersatzteil aus Metall nachkaufen? Das wäre eine Idee. Vielleicht fällt dir noch eine Lösung ein, wie Du die Stelle "hinterfüttern" kannst, sodass der Kunsstoffflansch das Blech besser ziehen kann.

    Viele Grüße,
    Detlev


    Unser zweiter Pool ist seit April 2021 fertig:


    -PP-Pool 6 x 3 x 1,5 m
    -GSA 2x4 kW mit 4 Düsen
    -InverterWP 20 kW über Photovoltaik
    -Salzelektrolyse LM2-40 mit automatischer Steuerung (ProCon.IP)
    -Motorgesteuerte Rolladenabdeckung

  • Danke für die Hilfe. Mir ist das irgendwie in der Rundung zu heiß.


    Es könnte ja vielleicht klappen. Der Shop in dem ich die GSA gekauft hatte, hat auch von einem speziellen Dichtmittel gesprochen, was man aufbringen könnte, das müsste dann aber ein Profi machen. Aber das wäre dann bei einem Folienwechsel auch wieder notwendig. Und wenn es doch nicht wirklich klappt, hab ich ein riesiges Loch in meiner Stahlwand. Ich muss wohl mit den 4,2m Schwimmbereich leben, die Anlage ist ja auch nicht zu stark.

  • Ist ja interessant. Das hast du ohne zusätzliche Abdichtung geschafft? Einfach nur den Kunststoff-Flansch fest in der Rundung angezogen? Und wie lange hält das schon so? Habe auch die Info bekommen, dass man das schon erstmal ran ziehen kann, aber irgendwann geht dann wohl der Kunststoff-Flansch kaputt und in dem Moment läuft dann das Wasser hinter die Stahlwand.


    Dein Bogen-Durchmesser ist mit 5m natürlich ein ganzes Stück größer, ich habe 4,2m Durchmesser. Der zu überwindende Abstand müsste damit bei dir unter 5mm sein.


    Wie gut kommst mit deiner Brilix 70 in dem 5m Pool zurecht? Reichen die 5m oder würdest du dir ein größeres Becken wünschen. Bzw. in welcher Entfernung von der Düse schwimmst du im Normalfall (volle Leistung oder via Düse gedrosselt)?

    Edited once, last by Andy: nicht notwendiges Zitat gelöscht ().

  • Ich habe sämtliche Abdichtungen genommen die im Lieferumgang enthalten waren. Allerdings haben wir die Verschraubung am Becken verstärkt, in dem wir einfach 5x1cm Alu Streifen geschnitten haben, damit die Schraube mehr halt hat. Etwas schwer zu erklären, aber ich kann mal ein Bild machen, dann ist das direkt klar.


    Die GSA haben wir noch nicht getestet, weil ich erst dieses Jahr dazu kam alle Strom Leitungen im Garten zu verlegen. Teste in paar Wochen, wenn ich den Pool auswintere :)

  • Ok also geht es doch irgendwie. Na ja, ich bin bei der Sache jetzt etwas feige und gehe auf Nummer sicher in der geraden Längsseite. Bin aber noch im Bau. Nächste Woche kommt der Beton für die Bodenplatte ...


    Danke für die Rückmeldung!

  • Oder du guckst dir das nochmal an wenn das Stahlbecken steht. Ich war vorher auch skeptisch gewesen, weil in der Anleitung auch nichts über Rundpool stand, aber das ging echt gut, weil es auch nur 25cm Loch ist.

  • Die Option ergibt sich bei mir dann nicht mehr, weil ich schon den Schacht für die Pumpe an der entsprechenden Stelle vorsehen musste. Loch ist schon gebuddelt, das Eisen ist drin, nächste Woche kommt der Beton und damit ist auch die Position der Pumpe und damit auch der Auslauf in der Längsseite fix.

  • Moin zusammen,


    ich werde die Brilix Elegance 90 Gegenstromanlage in unseren Ovalpool 3,20 x 6,00m einbauen. Der Radius in den Rundungen ist bei uns also 1,60m. Ich war mir nun auf Grund der Diskussion hier auch etwas unsicher, hab's aber einfach riskiert und bestellt.


    Ich sehe ehrlich gesagt kein Risiko, dass der Gegenflansch bricht. Der Flansch ist aus recht flexiblem Material und kann mit ganz wenig Druck an die Rundung angelegt werden. Zudem wird er ja gegen das Einbaugehäuse gedrückt und nicht gegen die Stahlwand, was die "zu überwindende" Rundung weiter reduziert.


    Ich habe das Einbaugehäuse aber nicht mit "selbstschneidenden Blechschrauben" (wie in der Anleitung beschrieben) angeschraubt, sondern mit Gewindeschrauben (ich glaube 4 oder 5 mm, das was durch die Bohrungen durchpasste) und Gegenmutter fixiert. Es sind 9 Schrauben und so ist das Einbaugehäuse absolut stabil fixiert. Die Blech-Schrauben liegen im Übrigen sowieso nicht bei.


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!