Abwasseranschluß

  • Hallo zusammen,

    Wer kann mir bitte einen Tipp hierzu geben:

    wir planen den Abwasseranschluß mit einem 50ger Flexrohr vom Technikhaus zum ca. 15m entfernten Keller zu verlegen. Zum Haus ist ein ziemliches Gefälle, dann sollte doch die Entfernung zum Rückspülen nicht so tragisch sein, oder?

    Meine zweite Frage betrifft den Übergang Flexrohr- Abwassserrohr im Haus. Nehm ich dafür eine Kupplung von Flex auf Hartrohr? Und hält die Abwasserleitung den Druck der Rückspülung stand, ist da überhaupt in nennenswerter Druck?


    Danke schonmal

    Österliche Grüße, nicola

  • Mach Dir keine Sorgen, das kannste so machen. Durch das Rückspülen entsteht kein nennenswerter Druck. Im Keller kannst Du das PVC-U Rohr und das Flexrohr direkt mit einer Muffe verkleben, oder eine schraubbare Muffe einkleben

    Viele Grüße,
    Detlev


    Unser zweiter Pool ist seit April 2021 fertig:
    -PP-Pool 6 x 3 x 1,5 m
    -GSA 2x4 kW mit 4 Düsen
    -InverterWP 20 kW
    -Salzelektrolyse LM2-40 mit automatischer Steuerung (ProCon.IP)
    -Motorgesteuerte Rolladenabdeckung

  • Ich würde, wenn der Graben eh gemacht werden muss, gleich ein KG Rohr ins Haus legen. Kann man immer mal wieder gebrauchen (z.B. Dusche o.Ä.). Zudem ist es immer besser die Rückspülleitung so kurz wie möglich zu gestalten um möglichst wenig Gegendruck beim Rückspülen zu haben.

  • Danke Euch! Ich hab halt das Flexrohr schon da und den Graben schon mehr oder weniger in Schlangenlinien um den Pool rum gebuddelt. Daher fällt das KG Rohr denke ich flach. Wird hoffentlich auch so klappen...

  • verstehe ich jetzt nicht, warum fragst du nach,

    ob das was du vor hast klappen würde, wenn du schon fast fertig bist???

    Intex Ultra XTR Frame 549 x 132 Bj2020
    Einbauskimmer Ocean De Luxe M5
    Intex 26670GS Salzwassersystem - ECO6220G
    Speck "Outdoor" 12m³/h 400V

    IFM SM2004 Durchflussmengenmesser

    SEW Eurodrive Movitrac B MC07B0022-5A3-4-00 Umrichter 2.2kW + FBG11B
    Siemens Logo Steuerung
    PoolLab 1.0

    Siemens Allstromsensitiv Typ B

  • Wundert mich.

    Macht man doch mit Zisterne und Hauswasserwerk auch.


    Das Pool Wasser vom Rückspülen müsste auch gut zum Garten Gießen geeignet sein, wenn man dem Chlor ausreichend Zeit zum Zerfallen in einer Zisterne gibt

  • Das Thema wird hier auch gerade diskutiert:

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua TechniX Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU 500 mit 75kg Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30 / 30g/h / Redox geregelt

    Poolroboter: Kokido Manga X mit Li-Akku
    Installation: Flex-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt Smart Pool Analyzer / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: Phileo LT pH / pH-803W Redox / 3-fach-Bypass Messzelle

  • Wir wollten ursprünglich as Rückspülwasser in die Büsche leiten. Haben allerdings Salzwasser, waren daher unsicher, auch in die Zisterne leiten geht mit diesem Wasser ja nicht. Den Graben haben wir eigentlich für die Frischwasserleitung und Strom gebuddelt und haben uns jetzt überlegt doch auch das Abwasser darüber abzuführen. Daher meine Fragen...Eine Sickergrube haben wir nicht und der Kanalanschlss draußen wäre leider noch einiges weiter entfernt. Daher wäre doch die Lösung über den Hausanschluss die beste, oder habt ihr noch anderer Tipps?

  • Wenn du das Wasser irgendwie "zwischenlagern" könntest, dann wäre es als Gießwasser für den Garten im Normalfall unproblematisch. Deswegen der Hinweis mit der Zisterne. Wichtig ist, dass das Chlor einigermaßen abgebaut ist. Der geringe Salzgehalt sollte kein Problem darstellen. Direkt in die Büsche leiten, könnte sich bei hohem Chlorgehalt eventuell negativ auf die Pflanzen auswirken. Sonstige Chemie darf dann ohnehin nicht im Wasser enthalten sein.

    Das Wasser in die Haus-Abwasserleitung einzuleiten ist generell schon möglich. Hier sollten aber Vorkehrungen getroffen werden, dass das Wasser über diesen Weg nicht INS Haus gelangen können.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua TechniX Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU 500 mit 75kg Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30 / 30g/h / Redox geregelt

    Poolroboter: Kokido Manga X mit Li-Akku
    Installation: Flex-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt Smart Pool Analyzer / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: Phileo LT pH / pH-803W Redox / 3-fach-Bypass Messzelle

  • Meine Meinung, 15 Meter 50mmFlexrohr sind noch ok bis ins Haus.

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Bettar 8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

  • Also ich habe am Wochenende auch mit meinem Installateur gesprochen. Werde das rückspülwasser auch vom poolhaus ins Haus in die fallleitung führen. Werde dazu eine Kernbohrung machen und eine Hausdurchführung setzen für 50 Rohr. Somit ist alles Safe und es kann einem keiner an den Karren fahren wenn man chlorwasser versickern lässt.

  • Also ich würde wegen der Rückspülleitung keine extra Bohrung ins Haus machen, schon alleine aus Sicherheitsgründen. Kannst du das nicht außerhalb vom Haus anbinden? Dann kann man von „Safe“ sprechen.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua TechniX Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU 500 mit 75kg Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30 / 30g/h / Redox geregelt

    Poolroboter: Kokido Manga X mit Li-Akku
    Installation: Flex-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt Smart Pool Analyzer / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: Phileo LT pH / pH-803W Redox / 3-fach-Bypass Messzelle

  • Ich sehe aber einen Unterschied zwischen der vorhandenen Haus-/Trinkwasserinstallation und einem nachträglich eingebrachten Abwasseranschluss von außen mit teilweise enormen Wassermengen.

    Abwasser sollte nicht ins Haus geleitet werden, sondern eigentlich eher in der Gegenrichtung.

    Mir soll es letztlich egal sein, ich würde es halt nicht machen.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua TechniX Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU 500 mit 75kg Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30 / 30g/h / Redox geregelt

    Poolroboter: Kokido Manga X mit Li-Akku
    Installation: Flex-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt Smart Pool Analyzer / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: Phileo LT pH / pH-803W Redox / 3-fach-Bypass Messzelle

  • Ok, naja war der Vorschlag von meinem Installateur. Und er meinte das wäre kein Problem. Leitung geht direkt in mein technikraum und dort dann direkt in das 75 Fallrohr vom 2 Stock. Er meinte die Menge an rückspül Wasser ist kein Problem. Vertraue ihm da. Er kennt meine Leitungen und weis was er macht.🤷🏼‍♂️

  • Ich schließe mich mal den Thema an. Ich habe einen 600er Filter zusammen mit der Speck Alpha Eco Soft und möchte den Rückfluss direkt in den Kanal leiten.


    Meint ihr ein 63Flexschlauch ist ausreichend für den Anschluss an das KG-Abwasserrohr?

  • Das kommt auf die Rohrlänge an. Wie lange wäre denn der Schlauch bis zum KG Rohr?

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua TechniX Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU 500 mit 75kg Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30 / 30g/h / Redox geregelt

    Poolroboter: Kokido Manga X mit Li-Akku
    Installation: Flex-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt Smart Pool Analyzer / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: Phileo LT pH / pH-803W Redox / 3-fach-Bypass Messzelle

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!