Umbau Koiteich zum Pool, benötigte Technik, Salzelektrolyse

  • Hallo,


    ich möchte dieses Jahr meinen bestehenden Koiteich zum Pool umbauen und benötige eure Hilfe bezüglich der Technik bzw. Rohrleitungen und dem Thema Salz in Kombination mit V2A.


    Der bestehende Teich ist rechteckig als Hochteich angelegt, hat ein Volumen von 25cbm und die Abmessungen von 6x2,5 Metern. Als Tiefzone sind 1,9 Meter und als Flachbereich 0,9 Meter vorhanden. Da er als Koiteich konzipiert wurde sind 2x 110er Bodenabläufe und ein 110er Schwimmskimmer verbaut. Die Filteranlage besteht aus Trommelfilter und biologischem Filter. Zum besseren Verständnis habe ich ein Foto beigefügt.


    Den Teich möchte ich mit möglichst wenig Aufwand umbauen bzw. nur die bestehende Filteranlage ersetzen. Im Shop habe ich als Sandfilterkessel den Bilbao 500 gefunden, diesen würde ich dann mit einer regelbaren Pumpe ergänzen. Für die Wasseraufbereitung würde ich gerne den Intex Chlorinator 26670 verwenden. Evtl. für die Temperatur dann eine Inverter Wärmepumpe.


    Jetzt stellt sich die Frage ob ich die bestehenden 3x 110er Leitungen weiter verwenden kann oder ob diese umgebaut werden müssen. Am Koiteich habe ich eine Umwälzung von 25cbm/h gefahren was ja für den Pool zu viel ist. Eventuell könnte ich auch einen Bodenablauf verschließen und die Leitungen auf 50 oder 63mm reduzieren.


    Die zweite Frage ist bzgl. des Salzes im Pool. Ich habe im Teich eine Sichtscheibe mit einem Rahmen aus V2A verbaut. Jetzt habe ich gelesen, dass das Salz bei der benötigten Konzentration von 0,3-0,5% den Edelstahl evtl. angreift. Kann ich mit dem Edelstahlrahmen überhaupt die Salzelektrolyse verwenden oder müsste ich dann auf die "normale" Chlorung umsteigen?


    Vielen Dank im Voraus!


    Gruß


    Christoph

  • Salz wird das Edelstahl mit der Zeit angreifen. Und Edelstahl ist auch nicht gleich Edelstahl. Da würdest du mindestens V4A benötigen oder musst ggf. eine Opferanode einsetzen. Salzelektrolyse muss ja auch nicht sein, außer du möchtest generell ungern auf das Salz verzichten. Die Kosten sind beim Einsatz einer SEL zusammen mit den Anschaffungskosten nicht kleinzureden. Die von dir geplante Intex SEL wäre zwar sehr günstig, ist aber leider deutlich zu klein für deinen Pool - und da spreche ich aus eigener Erfahrung. Somit müsstest du manuell zuchloren.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

  • Erstmal Danke für die Antworten. Ja das mit dem Salz fand ich eigentlich für die Haut sehr gut, habe bisher nur positives darüber gehört. Aber wenn man sowieso manuell chloren muss dann macht die kleine Intex und die Gefahr für den Edelstahl wohl keinen Sinn.


    Das Becken ist aus PEHD gefertigt, von der Materialverträglichkeit gibt es da keine Probleme aber das kann leider nur geschweißt und nicht verklebt werden.


    Kann man denn die 110er Leitungen weiter verwenden oder muss man hier reduzieren? Danke

  • Die Leitungen sind schon mächtig und sicherlich kein Standard für die Verrohrung einer so "kleinen" Sandfilteranlage. Für die Beckengröße ist der Bilbao 500 und die regelbare Pumpe (Aqua Vario Plus?) durchaus passend. Je nach Leitungslänge verwendet man 50mm Rohre, bei langen Saugwegen würde man eventuell auf der Saugseite der Pumpe auf 63mm gehen. Auf der Druckseite passt aber meistens 50mm.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

  • Als Pumpe würde ich die Aqua Vario Plus verwenden :thumbup: Da habe ich bisher nur positives gelesen


    Mit den Leitungen bin ich mir halt unsicher ob die dann zu groß sind und bei zu geringem Durchfluss auf Dauer versotten. Natürlich ist der Schmutzeintrag auch nur gering im Gegensatz zum Koiteich. Theoretisch könnte ich auch die Leitungen einzeln mit Kugelhähnen oder Zugschiebern regeln aber der Durchmesser bleibt ja trotzdem vorhanden. :/

  • Du brauchst meines Erachtens einen geringeren Querschnitt vor allem bei der Druckleitung zurück zum Pool, sonst plätschert das Wasser ja nur so vor sich hin und es entsteht auch keine Strömung. Aber wenn du schon so große Rohre hast, dann schieb doch einfach Flexrohre 50mm bzw. 63mm durch und nutze das 110er als Schutzrohr ;)

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

  • Als Pumpe würde ich die Aqua Vario Plus verwenden :thumbup: Da habe ich bisher nur positives gelesen


    Mit den Leitungen bin ich mir halt unsicher ob die dann zu groß sind und bei zu geringem Durchfluss auf Dauer versotten. Natürlich ist der Schmutzeintrag auch nur gering im Gegensatz zum Koiteich. Theoretisch könnte ich auch die Leitungen einzeln mit Kugelhähnen oder Zugschiebern regeln aber der Durchmesser bleibt ja trotzdem vorhanden. :/

    Genau so kannst Du es machen und das zu groß stört überhaupt nicht.

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Bettar 8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Gunar: Würdest du also eher mit Kugelhähnen regulieren oder sogar den vollen Querschnitt verwenden?

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

  • Eigentlich braucht die Kugelhähne nicht, aber ich würde sie einbauen.

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Bettar 8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • OK. Ich habe keine so guten Erfahrungen mit zu großem Querschnitt und 110 ist schon wuchtig. Aber gut. Es bleibt ja tatsächlich noch die Möglichkeit, dünnere Rohre durchzuschieben.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

  • Meine Überlegung war auch zuerst PVC Schlauch durchzuschieben aber wie löst man dann den Anschluss im Pool selbst, da hier ja bereits ein Bodenablauf vorhanden ist :/ Aber wenn Gunar keine Bedenken wegen dem Querschnitt hat bin ich ja beruhigt. Bei dem Rücklauf, der auch in 110mm ist könnte ich im Pool selbst eine Reduzierung auf 50mm draufschieben, so hat man dann automatisch mehr Strömung


    Gunar würdest Du denn alle 3 Leitungen in 110 so belassen oder einen Bodenablauf verschließen damit es nur 2 sind?

  • Ich habe vor einigen Wochen 110er Rohre verarbeitet/verklebt und daher einige Erfahrung mit solch "erwachsenen" Rohren. Ich würde sie lassen und mit trichterförmigen Reduzierungen arbeiten. Du weisst sicher wo man so was bekommt.

    Kugelhähne für 110er Rohre sind ziemlich teuer, allein daher würde ich reduzieren.

    Viele Grüße,
    Detlev


    Unser zweiter Pool ist seit April 2021 fertig:


    -PP-Pool 6 x 3 x 1,5 m
    -GSA 2x4 kW mit 4 Düsen
    -InverterWP 20 kW über Photovoltaik
    -Salzelektrolyse LM2-40 mit automatischer Steuerung (ProCon.IP)
    -Motorgesteuerte Rolladenabdeckung

  • Wie lang sind den die Leitungen?

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Bettar 8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Reduzierungen für die 110er Rohre wären kein Problem da es sich um normales KG Rohr handelt und nicht um PVC-U. Hier bekommt man das Material zum Glück in jedem Baumarkt.


    Das Filterhaus steht ca. 6 Meter vom Pool entfernt. Also wäre die kürzeste Leitung ca. 8,50 Meter und die Längste dann 12 Meter lang.

  • Also bitte nur die 110Rrohre UF 63mmreduzieren und dann SFA anschließen.

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Bettar 8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Ach so, das ist KG Rohr. Wenn Du nun im Einlaufbereich reduzierst für eine Einlaufdüse, wirst Du druckseitig das KG-Rohr mit 0,2 -0,3 bar belasten. Ist KG-Rohr dafür zugelassen? Ich glaube ziemlich sicher nicht, bin skeptisch, dass das klappt

    Viele Grüße,
    Detlev


    Unser zweiter Pool ist seit April 2021 fertig:


    -PP-Pool 6 x 3 x 1,5 m
    -GSA 2x4 kW mit 4 Düsen
    -InverterWP 20 kW über Photovoltaik
    -Salzelektrolyse LM2-40 mit automatischer Steuerung (ProCon.IP)
    -Motorgesteuerte Rolladenabdeckung

  • Gunar Wenn ich das richtig verstanden habe muss ich also die 110er Rohre kurz vor dem Anschluss an die SFA im Filterhaus auf 63mm reduzieren oder muss das bereits am Pool erfolgen?


    Im Einlaufbereich habe ich das 110er KG Rohr bisher mit 25cbm/h belastet, das war bisher kein Problem. Wenn ich nun ca. 8cbm/h Durchfluss mit der Pumpe habe und auf 63mm reduziere sollte das auch passen. Das ist dann ja auch keine normale Einlaufdüse mit 25-32mm Querschnitt. Für eine Einlaufdüse müsste ich dann PVC Schlauch oder Rohr verlegen.

  • Alles auf 63 mm reduzieren und dann die ELD Montierern dann passt dann schon.

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Bettar 8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Hallo,


    der Umbau des Teiches rückt nun immer näher. Da die bisherige Planung mit der Weiternutzung der bestehenden Rohrleitungen in 110mm und der PEHD Folie nach langer Überlegung doch keinen Sinn macht möchte ich den Teich noch einmal vernünftig zum Pool umbauen und etwas mehr investieren mit neuer Folie etc.


    Die bestehenden Sandwichplatten werden weiter genutzt aber das Becken dann auf Abmessungen von 450x250x150cm verkleinert. Innen kommt dann eine integrierte Sitzbank mit Treppe von 250x100x60cm. Das Wasservolumen würde dann allerdings nur noch 14000 Liter betragen, deshalb müsste ich die Technik anpassen. Von da her würde ich euch noch einmal um Hilfe bitten.


    Als Pumpe würde ich gerne die Aqua Vario Plus verwenden. Muss dann der Sandfilterkessel bei der Beckengröße ein 400er oder 500er sein?


    Für den Zulauf dann ein Skimmer mit Flexschlauch in 50 oder 63mm und als Rücklauf dann 2 oder 3 ELD mit 50mm Flexschlauch?


    Bei der kleinen Beckengröße würde ich dann gerne eine GSA einbauen. Ich habe mir dafür die Brilix Elegance 70 ausgesucht, passt die für die Beckengröße?


    Als Wärmepumpe habe ich von der Größe die Brilix XHPFD 100 PX 9,5 KW Inverter rausgesucht. Ist die in Ordnung oder gibt es eine bessere Alternative?


    Da ich dann keinen Edelstahl mehr im Becken habe würde die SEL von Intex wieder zur Planung kommen. Reicht diese dann für die Beckengröße aus oder ist das immer noch zu wenig?


    Als Folie würde ich ein 1,5mm gewebeverstärkte Poolfolie von Sika einschweißen lassen. Leider sind die Sandwichplatten etwas grob profiliert. Reicht hier ein dickeres Vlies um das zu kaschieren? Alternativ müsste ich sonst 20mm Styrodur Platten von Innen ankleben.


    Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!


    Gruß


    Christoph


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!