Werbung

SteelFrame 4,57*1,07 auf 50mm verrohren

  • Hallo,

    auf Drängen der Regierung wurde eine Heizung für unseren Pool angeschafft (WP) und auf hiesige Empfehlung die Bestway SFA gegen eine vernünftige (PPS400 Magic 6, warte seit Mitte März auf die Lieferung) getauscht.

    Beides wir ca 0,5m neben dem Pool stehen und durch eine Holzwand vom Poolwasser getrennt/geschützt. Die SFA kommt in einen kleinen Holzverschlag, der an dieser Holzwand gebaut wird. Die WP bekommt noch ein Regendach.

    Nun will ich, trotz des miesen Wetters in Pott, nicht länger warten und mir auch schon mal Gedanken über die Verrohrung machen. Gerade im Garten noch ein Reststück Poolschlauch gefunden und mit Erschrecken festgestellt, dass es eine 32er ist/war.

    Ich wollte zumindest hinter der Holzwand auf 50er Rohre gehen (wegen SFA und WP), aber der Einlauf und Auslauf im Pool werden ja nur 32er sein (da sind nicht nur Löcher für die Bestwayanschlüsse sondern nach außen noch so ne Art Nippel). Bisher habe ich einen Intex Einhängeskimmer als Ablauf.

    1. Ich vermute mal das die Verengung am Ein- und Ablauf von 50 auf 32 nicht gut für den Flow ist, oder?

    2. Was mache dann?

    3. Kann ich gefahrlos die Öffnung des vorgegebenen Einlaufs vergrößern und zB eine Olympic ELD einsetzen? Das passt doch zu meiner 50er Verrohrung, oder?

    4. Nur was mache ich mit dem Ablauf?

    Eine weitere Frage, die ich mir zur Verrohrung stelle: vom Aufbau ist es vermutlich am sinnvollsten, den Sandfilter und die Pumpe nicht auf die mitgelieferte Platte zu montieren, sondern den Ausgang des Sandfilters auf den Eingang der WP zu richten. Dann würde die Pumpe zwischen Filter und WP stehen und der Eingang der Pumpe zum Pool zeigen.

    5. Sollte ich dann den mitgelieferten Winkel zum Anschluss der Pumpe an den Filter nehmen oder nicht direkt den Anschluss selber herstellen, mit einem Bogen? Es heißt ja ein Bogen ist immer besser als ein Winkel, oder?

    6. Wenn ich vom Filter direkt mit einem geraden Rohr in die WP gehe, mache ich dann den Bypass ‚einfach‘ mit einem T-Stück? Oder ist ein 45 Grad Abzweig mit einem weiteren 45 Grad Winkel sinnvoller?

    7. Da ich ja „nur“ einen in die Jahre gekommenen SteelFrame habe, welcher sich bei Benutzung durchaus etwas bewegt, ist es sinnvoller vom „Technikhaus“ mit einem 50er Flexschlauch zum Pool zugehen? Oder verträgt die 50er Verrohrung etwas „Bewegung“?

    8. Gibt es eine Verschraubung, die ich durch die Holzwand führen und an dieser befestigen kann, die auf der einen Seite eine 50er Verklebung bietet und auf der anderen einen Anschluss für 50 Flex?

  • 1. Nein nicht schön aber kurz gehalten auch nicht zwingend dramatisch


    3. Hmm das hängt wohl von den gegebenheiten ab, ich denke im Bereich der ELD / ALD ist die Poolfolie gedoppelt. Allerdings gibts hier auch ein Thread wo die Leute einen Skimmer(!!) in die Folie eingebaut haben. Les dir den mal durch. Ich glaub da ist vorher Folie aufgeklebt (doppeln :) ) worden. Sollte also möglich sein.


    4. Reihenfolge ist Pumpe, Sandfilter, WP. Weniger Strömungsumleitungen sind von Vorteil aber mach dir über 2-3 Winkel mehr oder weniger kein Kopf. Bist ja eh schon bei 50ger Verrohrung


    5. Ja Bögen sind besser aber Winkel sind nicht automatisch tödlich, bei insgesammt nur ein paar bei 6m² mit 50ger Rohr .... bleib relaxed alles gut. Pi mal Daumen hat ein Winkel doppelten Widerstand wie ein Bogen aber alles im Rahmen. Laut Druckrechner hat so ein 90° Winkel bei 50ger Rohr mit 6m²/h gerade mal 4,5 millibar.


    6. Ist "schöner" aber nicht zwingend (siehe 5). Wobei ich sagen muss ich finde das auch irgendwie ästetisch ;)


    7. 0,5m ist jetzt nicht so die Entfernung. Naja anyway ein Aufstellpool würde ich immer soon bisschen flexibel anschließen. Bau bei mir auch gerade um und hab zumindets immer so 30-50cm Flexschlauch.


    8. Gibts bestimmt was zur Not ein Flansch und ein paar Schrauben duch die Holzwand ...


    Zum Thema Pool nach 50ger ....

    Also Du hast akutell am Pool nur Schlauchanschlüsse ... ist das nur 32ger oder ein 32/38 Kombi Anschluß? bei ersterem würde ich einfach mal einen Adapter 32/50 basteln und möglichst kurz (Pool bis zu Adapter) anschließen Und mal schauen wies läuft. Bei letzerem Adapter 38/50 basteln und das 32 Stück vom Pool Adapter absägen. (Adapter gibts Fertig, Reduziermuffe die Außen die benötigen Maße hat, PVC Schlauch kann man dann auch aufkleben).


    Immer bedenken eine kurze Verengung ist auch kein Weltuntergang. Wasser strömt halt schneller und reibt mehr. Kurz ok, lang schlecht.


    Gruß,

    Jan


    P.s.: Motto nicht Katholischer werden als der Papst :)

    Gruß,

    Jan


    Intex Aufstell Pool 610 x 305 x 122 cm

    Azouro 14KW WP

    50cm SF mit Glas

    SEL EC3000 Crystal Clear 30amp - Eigenansteuerung

  • Danke, Jan.

    Also am Besten erstmal entspannen.

    Dann den Pool suchen und schauen wie großflächig an den Ein- und Auslässen die Folie verstärkt ist.

    Dann ne Olympic oder Astral (die für Betonbecken meine ich gelesen zu haben) ELD in den Einlauf setzen. Fertig.

    Der Einhängeskimmer dürfte nen 40er Riffelschlauch haben, den ersetze ich durch nen 40 Glattschlauch und brauch dann nur noch nen Adapter um den 40er Glattschlauch mit dem 50er Flex außen zu verbinden. Also noch ne Durchführung durch den Pool an der Stelle wo jetzt der 32 Auslass ist. (Das war mein Punkt 4.) 😊

  • Zum Skimmer, hab ich bei meinem Pool über den Rand geführt (bzw zwischen Stahlrahmen und Folie durch). Also so etwa wie in umgekehrtes U und dann von unten in den Skimmer. Funktioniert. Brauch man mehr flow kann man die originale ALD mit öffnen (also hab beides Parallell und noch ein AUX anschluss für Bodensauger etc.). Skimmer ist mit 40ger PVC Schlauch nach dem U angeschlossen. War etwas zickig den an den Skimmer zu kriegen, Heißluftfön hilft.

    Gruß,

    Jan


    Intex Aufstell Pool 610 x 305 x 122 cm

    Azouro 14KW WP

    50cm SF mit Glas

    SEL EC3000 Crystal Clear 30amp - Eigenansteuerung

  • Meine im Forum gelesen zu haben das der Einhängeskimmer kein 38er sondern 40er Anschluss hat. Mein 38er Poolsauger passt auch nicht an den Anschluss an der ALD. Komisch

    Zieht die SFA bei Deiner Installation nicht Luft (wegen dem umgedrehten U oberhalb der Wasserlinie)?

    Dann könnte man den vorhandenen Ablauf über nen Intex Adapter auf 2“ mit nem T-Stück an den Ansaugschlauch mithängen.

  • Du kannst auch die ALD durch eine z.B. Astral Multiflow ersetzen und dann auf der Innenseite das Gitter herausschrauben. Das ist ein 1 1/2" Innengewinde und dafür gibt es diese konischen Schlauchtüllen mit 32-38mm. Daran kannst Du dann Deinen Einhängeskimmer anschließen.

    Oder Du baust gleich auf einen richtigen Skimmer um, das haben ja schon viele hier gemacht, da kannst Du dann direkt mit dem FlexRohr dran.

    Gruß,
    Jürgen


    - EXIT Stone Pool 450x122cm mit Abdeckung
    - Sandfilteranlage Bali Ø 400mm mit Aqua Plus 6 und 42kg AFM Grade 1

    - Wärmepumpe XPS-140 14kW

    - Verrohrung komplett in 50mm PVC/Flexrohr
    - 2x Astral Multiflow

    - PoolLab 1.0

  • Die Leitung ist ja dicht wenn die Luft einmal raus ist bleibts auch "geflutet". Ne richtige SFA zieht das bisschen Luft auch völlig problemlos da raus.

    Gruß,

    Jan


    Intex Aufstell Pool 610 x 305 x 122 cm

    Azouro 14KW WP

    50cm SF mit Glas

    SEL EC3000 Crystal Clear 30amp - Eigenansteuerung

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!