Neue SFA, neue Chlormethode

  • Servus Forum,

    nach nun 3 Sommern mit einer schwach bis mittelmäßigen Sandfilter Anlage und flüssig chloren sind meine Erwartungen inzwischen gestiegen u ich habe mir eine neue SFA (Bali Aqua Plus 6 mit 40kg Filterglas) geholt für mein teileingelassenen Stahlwand Pool (460x110). Nachdem ich hier viel gelesen habe wurde mir bewusst, dass meine alte SFA mit 4,5 m3/h u nur 15kg Sand doch langfristig zu schwach ist bzw das Ergebnis der Wasserqualität nicht befriedigend ist. Insbesondere Flockung hat nie wirklich funktioniert. Bisher habe ich stets auf ph Wertungen geachtet u immer wenn nicht gebadet wurde mit uv dichter Plane abgedeckt. Gechlort habe ich mit Flüssigchlor u stets recht wenig - hier wurde ich auch darauf aufmerksam gemacht, dass es grundsätzlich immer zu wenig war. Da aber auch die alte SFA keinen Vorfilter hatte fielen andere Chlor Methoden wie etwa über Vorfilter raus. Dazu hatte ich gelesen, dass die Methode über eine chlor Kartusche im Vorfilter sinnvoll ist.


    Jetzt meine Frage zum umsteigen, was bietet sich als geeignete Chlorungsmethode ohne den Tabletten Schwimmer für Rundpools als einfache Methode sonst an bzw wird hier so empfohlen?


    Freue mich über Rückmeldungen.

  • Was spricht denn gegen eine klassische Chlor- bzw. Dosierschleuse? Die wird normalerweise in die Verrohrung über einen Bypass eingebunden.

    Ansonsten wäre natürlich der Königsweg eine Redoxsteuerung mit Schlauchpumpe zur automatischen Dosierung. Sehr günstige und gute Lösung: PH-803W Controller

  • Hi,

    Diese Variante musste ich erstmal googlen u kannte ich noch garnicht. Klingt auf jeden Fall nicht verkehrt. Gibt es dazu ein Erklärvideo o. ä. Hier? Allerdings ist mein Pumpenhäuschen nicht so gross, dass dort noch eine Dosierschleuse reinpasst.


    Was spricht gegen eine Vorfilter Chlor Kartusche?

  • Also in den Vorfilter würde ich es nicht machen. Je nach Dosierung und Chlorkonzentration kann es sich negativ auf das Material der Pumpe auswirken.

    So eine Dosierschleuse (Astralpool, Steinbach, etc.) ist nicht besonders groß, die sollte doch auch noch in dein Technikhaus passen, oder? Such einfach mal im Netz danach, dort gibt es auch die Anleitungen und Bilder zu finden. Es gibt ja auch Schleusen, die über einen dünnen Schlauch und entsprechenden Anbohrschellen schnell und einfach in die vorhandene Installation eingebunden werden können. Sollte also jetzt nicht wirklich das große Problem sein, so etwas nachzurüsten.

  • Schau mal hier



    Ich würde von einer Steinbach-Schleuse abraten. Anscheinend kann man diese Billig-Schleusen nicht richtig dosieren. Die machen wohl eher "Vollgas".

    Gruß aus de Palz,

    Sascha

    ------------------------------


    Pool: Intex Frame 3,66 x 0,99 m mit Miniskimmer und zwei ELD


    SFA: Bali 400 (42kg Filterglas) mit Aquatechnix Aqua Plus 6

    FU: Aquatechnix Vario 1100


    Desinfektion: Chlor

    Dosierung: PH-803W mit Kampa Dosierpumpen
    Messung: Gemke Messzelleneinheit und Poollab 1.0


    Solar: Dolphi-Ripp 20qm mit Solarsteuerung Pro

    Solarfolie: 400µm Zelsius


    Beleuchtung: Intex 28698 mit Shelly 1

    Temperaturanzeige: Technoline WS 8301-IT


    Pool-FAQ

  • Sollte keine direkte Kaufempfehlung sein, sondern nur ein Hinweis auf die vielen möglichen Hersteller und Modelle, um sich mal ein Bild von Aufbau und Größe zu machen ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!