Wasser trüb -> falscher Filter zur Pumpe??

  • man sollte 3-5min Rückspülen und 1 min nachspülen

    +++ Wir sind traurig dass du uns verlassen hast. Du warst einer der guten und fleißigen Seelen unseres Forums und mit den Beiträgen bleibst du uns immer in Erinnerung +++

    Wir denken an dich - Das Poolpowershop-Forum

    _______________________________________________________


    Grüße vom schönen Niederrhein

    Wolfgang


    Intex Ultra XTR Frame 549 x 132 Bj2020

    Speck "Outdoor" 12m³/h 400V

    Einbauskimmer Ocean De Luxe M5

    2 x 20mm Astral ELD

    Intex 26670GS Salzwassersystem
    IFM SM2004 Durchflussmengenmesser

    Solaraufroller mit Fernbedienung

    SEW Eurodrive Movitrac B MC07B0022-5A3-4-00 Umrichter 2.2kW + FBG11B
    Siemens Logo Steuerung

    OKU-Solaranlage

    PoolLab 1.0

    Siemens Allstromsensitiv Typ B


    schade, dass die meisten Menschen, die keine Ahnung haben, keine Ahnung haben, dass sie keine Ahnung haben

  • Ich glaube auch, dass im Filter viel zu wenig Filtermaterial drin ist. Das obere Rohr vom Mehrwegeventil ist doch in der Regel nicht zu sehen sondern vom Filtermaterial bedeckt.

    Bei dem Foto vom Filter außen sieht man ja,dass das Obere Rohr sowieso schon recht tief am Filter angebracht ist.


    Hast du eine Ahnung, welches Filtermaterial drin ist? Sand und Glas sollte nicht gemischt werden. Im Zweifelsfall lieber alles neu.

    Skimmer-Pool auf betonierter Bodenplatte & gemauert aus Schalungssteinen

    Innengröße 10 m x 4,5 m, Wassertiefe ca. 1,40 m
    Start Juni 2020 mit Technikhaus, Beckenbau ab Okt. 2020, Fertig im Juli 2021.


    Farbige Procopi Einbauteile (Skimmer, ELD, BA, UWS) in hellgrau

    Pumpe Speck Prime Eco VS mit Filter Zodiac MS 650, mit einfachem Filterglas

    Dosier- und Pumpensteuerung ProConIP, Flüssig Chlor und Ph Senker

    Folie Alkorplan 2000 hellgrau

    Robotor "Otto" Dolphin E35

    Wärmepumpe Fairland Rapid IPHCR100T

  • Hat er ja jetzt, in 2 Etappen. ;)

    Ich habe ein Plexiglasrohr in der Rückspülleitung. Da sieht man wenn das Wasser klar wird.


    Würde auch das Filtermaterial ergänzen. Definitiv zu wenig im Kessel

    Gruß
    Roberti


    Intex Ultra Frame 549 x 132 mit Einbauskimmer Ocean De Luxe M5,
    Technikraum Keter-Box, 400er Kessel, 42kg AFM Filterglas, AquaPlus6, Aqua Vario 1100
    10,8 m2 Solarmatten, Steuerung TDR2004 mit Belimo (h2ofan), 400my Solarplane
    50er Flex Verrohrung, 2 ELD Multiflow für Fertigbecken

    Pool Blaster Max Li, Poollap1.0

  • 3min gespült

    30s ruckgespült


    Hab jetzt nochmal gespült und ruckgespült. Jetzt sieht es besser aus

    Ich glaube, du verwechselst Rückspülen mit Nachspülen. Wie Baerwurz schon geschrieben hat, solltest du eher 3 min. RÜCKSPÜLEN und dann 30 sek. NACHSPÜLEN. Denn sonst bleibt dir bei der kurzen Rückspüldauer der meiste Dreck im Kessel.

    Deswegen hatte ich vorhin gefragt, ob es ein Tippfehler von dir war.

  • Hi,


    Also ich bin einen kleinen bzw großen Schritt weiter gekommen. Ich habe dran gedacht das ich noch einen test für chlor habe (so einen ganz genauen mit farbskala 😅). Test zwei mal durchgeführt. Das Ergebnis war ernüchternd. Die Farbe hat sich überhaupt nicht geändert. Das bedeutet das der chlorgehalt kleiner 0,1 mg/L beträgt.


    Wie gehe ich jetzt vor? Ich habe ja einen salzwasserpool und der Redoxwert wird immer schön auf 650 geregelt (eingestellter Wert). Ich dachte eigentlich wenn der ok ist, ist auch genug chlor im Wasser bzw. Die Desinfektion hoch genug. Es riecht jedenfalls nach chlor. Nicht stark aber wahrnehmbar


    Ich werde jetzt auf jedenfall mal die Redoxsonde kalibrieren. Aber das ich chlor in den Pool mache ist nicht im Sinne des salzwasserpools oder?


    Viele Grüße

    Michael

  • Da dein Pool diesen typischen Chlorgeruch hat denke ich das du zu viel Chloramine/gebundenes Chlor hast.

    Lese dazu



    Du solltest dir anorganisches Chlorgranulat im großen Fluss besorgen und damit hoch Chloren

  • Da dein Pool diesen typischen Chlorgeruch hat denke ich das du zu viel Chloramine/gebundenes Chlor hast.

    Lese dazu



    Du solltest dir anorganisches Chlorgranulat im großen Fluss besorgen und damit hoch Chloren

    Ok. Aber die salzelektrolyse sollte doch freies Chlor produzieren und somit gebunden Chlor abbauen oder bin ich Holzweg?

  • Größere Mengen gebundenes Chlor kannst du nur durch Schockchloren abbauen. Die normale Chlorproduktion bringt dir zwar mehr freies Chlor, aber das gebundene Chlor bleibt dir eben auch. Nur der große Überschuss von wirksamem Chlor zerstört die Chloramine.

  • Das heißt mit der Elektrolysezelle kann man nicht Schockchloren, auch nicht wenn man die 24 Stunden laufen lässt?

    7x3m Pool aus Schalsteinen, gemauerte Treppe und Sitzbank, graue Alkorplan, 4ELD, 1 BWT SL 119 Skimmer, Pumpe/Filter Badu Star 69/12, Solaransorber Solar Ripp, UWS LumiPlus V1.11, PH Dosierung, Salzelektrolyse mit LM2-40, Steuerung Beckhoff

  • Doch, normalerweise hat jede SEL auch eine Funktion zum Stoßchloren. Du musst halt nachrechnen, wie lange die Anlage laufen muss. Etwa 6-8 fach sollte der Chlorwert hochdosiert werden.

  • Gebundenes Chlor x 7 multipliziert, da ist der Knickpunkt

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Ich hab gerade mal geschaut. Eine extra Funktion gibt es nicht. Ich könnte den sollwert dementsprechend anpassen. Er steht bei 650. Max kann man ihn auf 1000 einstellen.


    Aber woher weiß ich auf wieviel man es bedenkenlos stellen kann?

  • Der Redoxwert alleine reicht als Richtwert nicht aus. Daraus kannst du nicht die notwendige Laufzeit errechnen. Ich persönlich würde das einfach manuell anorganisch chloren, denn da kannst du den Dosierungsangaben folgen. Wichtig ist natürlich auch, dass du ein vernünftiges Messgerät zum Gegenprüfen hast.

  • Wir haben ein dpd1 von 2,33 und dpd3 von 2,76, also 0,43 ppm gebundenes Chlor. Würdet ihr da schon Stoßchloren? Bei 27m3 und Faktor 7 muss ich 80g Chlor erzeugen, also ca. 2 Stunden die LM2-40 laufen lassen?

    7x3m Pool aus Schalsteinen, gemauerte Treppe und Sitzbank, graue Alkorplan, 4ELD, 1 BWT SL 119 Skimmer, Pumpe/Filter Badu Star 69/12, Solaransorber Solar Ripp, UWS LumiPlus V1.11, PH Dosierung, Salzelektrolyse mit LM2-40, Steuerung Beckhoff

  • Bei einem DPD1 von über 2 ist die DPD3 Messung nicht genau. DPD3 Messung am besten bei ca 1ppm DPD1 durchführen. In dem Bereich ist die DPD3 Messung zuverlässiger.


    Eine Knickpuntchlorung kann trotzdem nicht schaden, vor allem jetzt wo noch kein reger Badebetrieb stattfindet.

    Gruß Flo



    Pool: Intex Ultra XTR 5,49x1.32 (ca. 28,5m³)

    Verrohrung: 63er Flex
    Filter: Bilbao500 (100KG Sand) mit Speck ProPump 7
    Desinfektion: Anorganisches Granulat + 255g HTH Advanced Tabs
    Messgerät: Poollab 1.0


    Mein Pool Bautagebuch

  • Hi,

    So der Pool ist jetzt drei Tage durchgelaufen. Den Redoxwert hab ich von 650mV auf 750mV hochgestellt. Somit wurde fast permanent chlor produziert. Seit gestern hat er wieder ein richtig schönes blau. Vorher ging es ganz leicht ins grünliche, wie bei einer sandfarbenen Folie.


    Heute kam dann 25kg Glas, ein neuer Kondensator für den Motor und das Messgerät (Poollab 1.0) 😁.


    Folgende Werte habe ich nun:


    Ph: 7,18

    Freies chlor:

    hier war es ein wenig komisch. 10ml mit der Spritze eingefüllt und dann hab ich einfach 4-5 mal hintereinander auf Messen gedrückt. Jedes Mal ist der Wert weiter gestiegen. Beim ersten Mal 4,19 beim letzten Mal 4,68.


    Dann hab ich nochmal eine komplett neue Messung gemacht und kam dann auf 3,48.


    Sind so große Schwankungen normal? Beides mal mit Spritze eingefüllt.


    Gebundenes chlor: 0,71 wie hoch darf das max sein bzw. Wie weit runter kann man das bringen


    Cya: 2

    Alkalinität: 17


    Jetzt hab ich ihn erstmal abgestellt. Bin gespannt wieviel schmutz sich jetzt noch am Boden sammelt.


    Noch eine Frage zum Redoxwert. Er würde ja bei mit auf 650mV eingestellt. Und dann hatte ich ja klein Freies chlor mehr im Wasser. Muss es generell höher eingestellt werden. Oder ist es immer so das man ab und zu um eine stoßchlorung nicht drumrum kommt?


    Viele Grüße und vielen Dank für die bisherige Unterstützung 👍. Das hier ist mit das schnellste Forum (wenn nicht sogar das Schnellste) indem ich bisher unterwegs war. 👌👌👌👏👏👏

  • Das gebundene Chlor sollte ja praktisch so gut wie null sein. Das bekommst du aber vollständig auch nur durch einen deutlichen Überschuss von wirksamem Chlor weg, sprich Stoßchlorung. Das müsste so etwa Faktor 6-8 höher sein, dann werden die Chloramine abgebaut.

    Die restlichen Werte passen sehr gut.

    Stell den Redox Sollwert auf 750mV, was dem Optimum entspricht. Wenn der Wert in etwa gehalten werden kann, dann ist das schonmal die halbe Miete.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!