Styropor Pool Wand kurz vorm brechen beim befüllen

  • Hallo liebe Gemeinde.

    Ich bin erst neu hier und hab mal ein technisches Anliegen.

    Wir haben einen Pool gebaut 8x4x1.5m.

    Beim befüllen der Wände lief alles super, da wir eine Art Stützschalunggebait haben. Als die Wände befüllt waren würde der Rest Beton ca 1qm an der Stirnseite hinter die Wand verfüll.

    Irgendwann dachte sich die Wand der Druck wird mir zu groß ich hau ab.

    Man kann deutlich sehen das die Schwachstelle ein geschnittener Styroporstein der ohne Verzahnung eingesetzt wurde ist. Jetzt macht die Wand nen auch nach innen mit nem radius von ca 15 cm. Glücklicherweise ist die Wand nicht gebrochen, liegt sicher am guten Bewehrungsstahl. Ja jetzt ist alles fest und die Wand steht mit Bauch da.

    Was sind eure Tipps wie ich den Fehler ausbessere? Eine neue Wand davorsetzen?

    Oder ein Tipp war mit styrodor Platten die Unebenheiten ausleben, zurecht und glatt schleifen und danach verputzen.

    Ich könnt echt heulen bei dieser scheiße 😩.

    Edited once, last by Andy: Tote Bildlinks gelöscht ().

  • Die Links gehen leider nicht

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Bettar 8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

  • Hi Christ,

    nur dass ich’s richtig verstehe: Ihr habt den Restbeton von außen an die, noch frisch betonierte Pollwand geschüttet? Von Innen wurde der Druck durch nichts gegen gehalten?

    Richtig?


    Hat der Beton schon abgebunden? Wenn nicht, dann schleimigst von innen mit baustützen gegen halten und retten was zu retten ist.


    Wenn schon alles ausgehärtet ist .... Schlecht.

    Rechteckpool 6x2,75x1,5m
    Ecktreppe

    Folienfarbe Sand
    Zirkulationshilfe (3 Einlass-, 1 Ansaugdüse und 1 Skimmer)
    Filtermedium Glas 40kg
    Oxilife 1

    Hydrolyse
    PH-Sensor
    Wärmepumpe
    2 LED RGB Spots

  • Klassisch falsch gemacht, frisch verfüllte Wände, kein Gegendruck von innen (Wasser oder Abstützung), da musste sich was bewegen. Wenn du mit dem Bogen leben kannst, ok. Ansonsten alles wieder raus.

    Stahlwandpool Gigazon-Woodstyle Oval 5,40 x 3,60 x 1,32m - 20m3
    ca. 50cm teilversenkt mit Brunnenwasser gefüllt
    Speck Pro-Pump 7 mit

    Frequenzumwandler VFD Model: AT2
    SFA 400mm 50kg Sand
    PoolLab 1.0

    Redox und PH-Reglung über PH-803W

    mit Flüssigchlor

    Intex Akku Sauger

  • Naja, jetzt ist das Zeug schon drin. wie gesagt: wenn’s noch frisch ist von innen gegenstützen und außen den Beton weg schaufeln

    Rechteckpool 6x2,75x1,5m
    Ecktreppe

    Folienfarbe Sand
    Zirkulationshilfe (3 Einlass-, 1 Ansaugdüse und 1 Skimmer)
    Filtermedium Glas 40kg
    Oxilife 1

    Hydrolyse
    PH-Sensor
    Wärmepumpe
    2 LED RGB Spots

  • Ob die Statik von der Wand noch stimmt kann ich von hier nicht beurteilen, aber der Tipp mit dem Styrodur war nicht verkehrt. Zusätzlich würde ich diese noch mit dem Beton mechanisch verdübeln. Und ob der Skimmer noch im Winkel zu den anderen Wänden sitzt kontrollieren, daß ist dann dein Nullpunkt denn ich weiß nicht ob es dafür Adapter gibt. Das obligatorische Netzen und spachteln kann dann wie die übrigen Wände ausgeführt werden.

  • hoffe du hast keinen Foliensack nach Maß bestellt. Ich mache mir schon wegen 1,5 cm an der Treppe Sorgen.


    Aber hinter einer frischen Wand Beton kippen war echt keine schlaue Idee. Da ist klar das es drückt wie Sau, warum sonst werden selbst Holzverschalungen für Bodenplatten abgestüzt. Bis ca 1m Höhe geht das noch aber ab da hast du richtig Druck, alleine schon in den Styropor Steinen bei 1,5m Höhe.


    Naja nun ist das Kind in den Brunnen gefallen. Entweder verkleinern oder Wand raus. Skimmer wenn er raus kann versetzen. Mein Beileid, ich fühle mit dir ;(

  • Man hinterfüllt auch nicht mit schwerem Beton. Wie bist du denn auf die Idee gekommen? =O

    Hat der Beton Fahrer gesagt. Machen die meisten wohl so. Der Pool wurde aber von innen gestützt. Dieses Bild ist nur nach der Aushärtung entstanden.

    Hab jetzt ne gute Lösung gefunden.

    Die groben Unebenheiten werden nun abgehobelt und danach mit (Styrodorplatten) verkleidet.

    Diese werden dann auch auf eine glatte gerade Wand Fläche runtergehobelt. Anschließend verputzen und der Schaden ist behoben. Leider mit viel Aufwand.

  • Doch wurde abgestürzt. Da aber an dieserwand auch noch auf zwei Reihen die geschnittenen Steine, dann ohne Verzahnung waren, war dies derschwachpunkt für den hohen Druck dahinter. Und die Stütze von innen wurde wegeschoben. Glucklicherweiseist es nicht gebrochen.

  • hoffe du hast keinen Foliensack nach Maß bestellt. Ich mache mir schon wegen 1,5 cm an der Treppe Sorgen.


    Aber hinter einer frischen Wand Beton kippen war echt keine schlaue Idee. Da ist klar das es drückt wie Sau, warum sonst werden selbst Holzverschalungen für Bodenplatten abgestüzt. Bis ca 1m Höhe geht das noch aber ab da hast du richtig Druck, alleine schon in den Styropor Steinen bei 1,5m Höhe.


    Naja nun ist das Kind in den Brunnen gefallen. Entweder verkleinern oder Wand raus. Skimmer wenn er raus kann versetzen. Mein Beileid, ich fühle mit dir ;(

    Hallöchen,

    Ne der Folien Mann kommt in zwei Wochen. Er war schon da und findet meine neue Lösung sehr gut.

    Beim Folien Sack wäre es sehr schlecht für mich.

    Bei dir geht das noch, die Folie dehnt sich übel weit aus und ist anfangs fast 5-10 cm umlaufende kleiner.

    War ei meinem Onkel so.

  • So ich zeig euch mal wie die Wand nach der Bearbeitung ausgesehen hat. Ist wieder super geworden und man lernt aus Fehlern 😄🙈. Beinahe ein großer Fehler geworden.

    Die Biegung wurde mit Styrodorplatten ausgelebt und auf Null am weitesten Punkt vom Bauch geschliffen. Anschließend mit Gewebe verputzt und alles war wieder schicki. Zum Glück stand der Skimmer immer noch gerade. Der Folienmann hat auch gesagt wir haben es gut gerettet.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!