Planung Solar - OKU Komplettset

  • Hallöchen,


    da bei uns demnächst eine Gartenhütte gestellt werden soll, beschäftige ich mich mit dem Thema Temperaturregelung für den Pool, denn die Dachfläche kann ja genutzt werden.

    Daher habe ich mich eigentlich schon für die OKU's entschieden und würde mich über Erfahrungswerte und Hilfe bei der Planung freuen.


    Anbei der Link zu dem Set im Poolpowershop:

    https://www.poolpowershop.de/p…-bis-24-m-wasseroberflche


    Quelle des Bildes ist der obige Link, hoffe das ist ok.



    Wie auf dem Bild zu sehen würde ich gerne Anschlußschema B umsetzten, mit separater Pumpe für die Absorber. Allerdings würde ich gerne an den Skimmer anschließen, da ich dort einen freien 50mm Anschluss habe. Hätte da jetzt ein paar Fragen...


    1. Ist das grundsätzlich so ok von der Planung bzw. Verrohrung?


    2. Ist die Verrohrung ab Skimmer mit 50mm in Ordnung und gehen die 50mm bis an die Absorber oder nur bis zur Pumpe und ab Pumpe mit geringerem Durchmesser? Ist der Rücklauf dann auch komplett in 50mm?


    3. Sollte ich noch irgendwo einen Filter einbauen wegen Dreck aus dem Skimmer oder ist das kein Problem für das System?


    4. Position 12 in der Steigleitung zu den Absorbern ist ein Rückschlagventil. Ist das nötig damit die Absorber nicht leerlaufen wenn die Pumpe aus ist? Würde sich das System ansonsten bis auf Wasserline Pool entleeren?


    5. Ich plane mit dem oben verlinkten Set für bis zu 24m^2 Wasseroberfläche. Eigentlich zu klein für unseren Pool, aber die Gartenhütte wird wohl nicht mehr hergeben an Dachfläche. Gibt es da ein grundsätzliches Problem oder dauert es nur länger bis sich der Pool erwärmt? Hat evtl. jemand eine ähnliche Konfiguration und kann aus Erfahrung berichten?


    6. Ist das Set gut von den Komponenten? In meiner Planung bräuchte ich den elektrischen 3-Wege Kugelhahn nicht, aber ich kann ihn evtl. noch gebrauchen zur automatischen Wasserstandsteuerung.


    7. Ist die OKU Sun Control extern ansteuerbar? Ich würde das ganze gerne per KNX BUS steuern. Auch den Wasserstand später mal. Hat da jemand Erfahrung mit der Sun Control?


    8. Welche Pumpe nimmt man da? Laut Hersteller sollen ja max. 250L/Std. und pro Absorber fließen. Wären bei 12 Absorbern 3m^3 /Std. Kann ich da auch eine stärkere Pumpe nehmen und mit den Kugelhähnen regulieren? Brauche ich noch einen Durchflussmesser zur Kontrolle?




    Danke schön und Gruß,

    Markus

    Noch im Umbau/Sanierung:

    - Von 8-Form auf Rechteckpool 7x4m, auf 1,50m Beckentiefe erweitert / ca 38 m³

    - Wände aus Beton gegossen. Foliensack sandfarben.

    - Verschiebbares Dach aus Altbestand.

    - Pumpe aus Altbestand / Pumpenleistung 8m³/h bei 8m/WS (Speck Bettar 8 We.)

    - 1x Astral Breitmaulskimmer, 1x Bodenablauf, 2x Einlaufdüsen

    - Neuer gebrauchter Sandfilterkessel 500mm aus Edelstahl, max. 125kg. Wohl von Astral.

    - Neue Verrohrung auf 63mm.

    - Treppe bestellt Reku Eleganz 80 K

  • Hallo, ich kann ein paar Punkte aus Erfahrung berichten:


    zu 1.: Wenn der Installationsvorschlag vom Hersteller Oku kommt, dann sollte er grundsätzlich in Ordnung sein. Oku reagiert übrigens sehr schnell und sehr kompetent auf Kundenanfragen.


    zu 2.: Das kommt auf die Leitungslänge an. Unter 50mm würde ich auf keinen Fall verrohren und Vor- und Rücklauf mit identischem Querschnitt.


    zu 3.: Beim Oku-Set ist ein Feinfilter dabei, welchen ich aufgrund der separaten Solarpumpe auch eingebaut habe. Die Solarpumpe saugt vom Bodenablauf an . Der Filter ist bislang nicht verunreinigt (zumindest nicht sichtbar).Ich würde den Filter immer einbauen, sofern Solar nicht über die Filterpumpe läuft.


    zu 4.: Auf das Rückschlagventil habe ich auch Saug- und Druckseite verzichtet. Auf Rückschlagventile kann laut vieler Stimmen aus diesem Forum verzichtet werden, wenn das System dicht ist. Der am höchsten Punkt installierte Entlüfter arbeitet beim Abschalten der Pumpe und beim Zuschalten kommen für ein paar Sekunden Luftblasen aus den Solareinlaufdüsen. Ich gehe davon aus, dass zumindest ein Teil des Wassers aus den Absorbern in den Pool hinab fließt. Ich wüsste nicht, was daran problematisch sein sollte. Auf der Druckseite ist übrigens kein Rückfluss zu verzeichnen.


    zu 5.: Ich würde immer die zur Verfügung stehende Fläche ausnutzen. Und 12 Oku Absorber werden sich deutlich bemerkbar machen. Besser 12m² als gar keine Absorber. Die Erwärmung dauert halt länger als bei 24m² Absorberfläche. Wir haben beispielsweise um die 100% der Poolfläche als Absorberfläche. Der Solarkreislauf schaltet sich derzeit nach wenigen Stunden ab, da die 30 Grad Wassertemperatur erreicht sind. Mit den 12m² wird Dein Pool auf jeden Fall spürbar erwärmt.


    zu 6.: Laut Deiner Konfiguration benötigst Du grundsätzlich kein elektrisches 3-Wege-Ventil, da Du eine separate Solarpumpe planst. Die Qualität sowohl der Absorber als auch des mitgelieferten Zubehörs ist einfach nur top. Ich kann mit meinen knapp 100kg die Absorbern ohne jegliche Bedenken betreten und die Verbindungen (mit diesen Gummiteilen + Schellen) waren sofort komplett dicht. Das 3-Wege-Ventil ist übrigens vom Hersteller Praher.


    zu 7.: Die Sun Control steuert bei mir einen völlig autarken Solarkreislauf mit eigener Pumpe und eigenen Einlaufdüsen. Die Pumpe läuft nur solange, bis 30 Grad im Becken erreicht sind. Wofür wird denn eine externe Steuerung benötigt? Auf eine Zeitschaltuhr habe ich verzichtet, da mir die Temperatursteuerung ausreicht.


    zu 8.: Das kommt u.a. auf die Längen der Saug- und Druckseite, auf die Leitungsquerschnitte sowie auf die zu überwindenden Höhenunterschiede an. Die Webseite Druckverlust.de ermöglicht hier viele Berechnungen. Ich würde bei der Pumpe im Zweifel eine Variante "schwächer" wählen, um keine Drosselung auf der Druckseite vornehmen zu müssen. Die Oku Absorber laufen bei uns mit knapp 200 Litern pro Stunde und sollen laut Hersteller bereits ab 150 Liter gut funktionieren. Und damit wirken die echt super. Unser Wasser wurde von 16 auf 25 Grad innerhalb eines Tages gebracht (das waren um die 58.000 Liter bei 22-25 Grad Außentemperatur und Sonne satt). Schau auf die Pumpenkennlinien sowie auf die entsprechende Beispiele im hinteren Bereich der Aufbauanleitung der Absorber (dort stehen empfohlene Leistungsangaben zur Pumpe in Abhängigkeit von Höhenunterschied und Absorberfläche). Auf einen Durchflussmesser kannst Du getrost verzichten. Zur Not den Kugelhahn auf der Druckseite erstmal nicht komplett aufdrehen. Und wichtig ist auch das korrekte Einstellen der Fallbremse: Den Hahn soweit schließen, bis kein Gluckern mehr aus den Einströmdüsen kommt und alles "sauber" fließt.

    Styroporpool 9m x 4,5m x 1,5m mit römischer Treppe (Foliensack sandfarben)

    Abriblue Open Aero Rollladenabdeckung (Solarlamellen aus Polycarbonat)

    Hayward Pro-Series HL BTL 640

    Badu Prime Eco VS + Badu Eco Logic

    Bayrol Automatic Cl/pH

    Blue Lagoon Timer UV-Entkeimungsgerät

    Gegenstromanlage Badu Jet Wave

    40x OKU Solarabsorber + Badu Alpha 8

    2x Seamaid LED-Scheinwerfer

    Poolroboter Dolphin E40i

  • Hallo Markus,

    ich habe auch das Ökumenische System verbaut und super zufrieden damit.

    Bilder dazu gibts in meinem Baubericht.

    Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

    Gruß Robert
    ------------------------------------------------------------------------------
    -Stahlwandpool 4,00x1,20m mit Beton Bodenplatte
    -Pumpe Aqua Plus 6, 400mm Kessel und AFM
    -selbst gebaute PH Dosierung
    -Stein Umrandung und Polygonalplatten
    -9 Stück OKU Solar Platten mit OKU Differenztemperatursteuerung
    -Dolphin Swell

  • Danke für euren Input.


    Die Steuerung würde ich gerne irgendwie ins KNX integrieren. Auch wenn man eigentlich nicht wirklich viel verstellt, sobald die Temperatur eingestellt ist. Dann sollte das System ja selbständig laufen. Trotzdem wäre es schön zumindest die Werte abfragen zu können um es im Haus zu visualisieren. Wäre schade die Gelegenheit ungenuzt zu lassen wo ich eh schon KNX nachträglich installiert habe.

    Aber da werde ich mal bei OKU nachhaken was a alles möglich ist mit der Steuerung.

    Noch im Umbau/Sanierung:

    - Von 8-Form auf Rechteckpool 7x4m, auf 1,50m Beckentiefe erweitert / ca 38 m³

    - Wände aus Beton gegossen. Foliensack sandfarben.

    - Verschiebbares Dach aus Altbestand.

    - Pumpe aus Altbestand / Pumpenleistung 8m³/h bei 8m/WS (Speck Bettar 8 We.)

    - 1x Astral Breitmaulskimmer, 1x Bodenablauf, 2x Einlaufdüsen

    - Neuer gebrauchter Sandfilterkessel 500mm aus Edelstahl, max. 125kg. Wohl von Astral.

    - Neue Verrohrung auf 63mm.

    - Treppe bestellt Reku Eleganz 80 K

  • Hallo,

    ich realisiere sowas gerade (oder versuche es zumindest), hab mit 20 OKU Platten gekauft und habe ein KNX System.

    Hab mir nen Zennio QUAD Plus gekauft und dazu zwei Temperaturfühler. Einer kommt mittels Tauchhülse vor den Bypass, einer kommt auf dem Dach ebenfalls in eine Tauchhülse. Dann habe ich mir einen Belimo 230 besorgt und den steuere ich über einen shutter (KNX Jalousienaktor). Dann habe ich mir in meiner Domovea (geht aber auch jede andere Logik), was zusammengebastelt. Temp oben an den OkU´s größer als unten am Bypass, dann Stellmotor am Bypass zu, wenn Temp kleiner, dann Stellmotor auf.

    Hab noch ein paar Kriterien wie "Pumpe an" und Temp Pypass kleiner 28° usw. eingebaut. Aber das erst in der Theorie - die OKU´s sind erst gestern geliefert worden - muss erst mal alles einbauen.

    _______________________________________________

    Pool Bau 2021

    es wird: PP Becken 8*3,5*1,5

    Speck BADU Eco Touch-Pro II

    Bilbao 600mm Sandfilter

    ASEKO Asin Sin Salt mit Freichlor Sonde

    Wärmepumpe 21 KW

    Teilweise KNX Einbindung

  • Also nutzt du die Steuerung von Oku nicht… hab mir schon gedacht das ich mir das in meiner Logik selber zusammen basteln kann.

    Mir geht es auch darum ob es sich dann überhaupt noch lohnt das Komplettset zu kaufen wenn ich die Steuerung eh nicht brauche. Oder ich verscherbel die dann in der Bucht.

    Noch im Umbau/Sanierung:

    - Von 8-Form auf Rechteckpool 7x4m, auf 1,50m Beckentiefe erweitert / ca 38 m³

    - Wände aus Beton gegossen. Foliensack sandfarben.

    - Verschiebbares Dach aus Altbestand.

    - Pumpe aus Altbestand / Pumpenleistung 8m³/h bei 8m/WS (Speck Bettar 8 We.)

    - 1x Astral Breitmaulskimmer, 1x Bodenablauf, 2x Einlaufdüsen

    - Neuer gebrauchter Sandfilterkessel 500mm aus Edelstahl, max. 125kg. Wohl von Astral.

    - Neue Verrohrung auf 63mm.

    - Treppe bestellt Reku Eleganz 80 K

  • nein, ich nutze die Steuerung nicht - hab auch nicht das Set gekauft, sondern lediglich die Platten mit Verbinder. Wenn eh KNX vorhanden, dann sehe ich es nicht ein, da ne Einzellösung zu machen - aber wie gesagt, bisher nur in der Theorie...

    _______________________________________________

    Pool Bau 2021

    es wird: PP Becken 8*3,5*1,5

    Speck BADU Eco Touch-Pro II

    Bilbao 600mm Sandfilter

    ASEKO Asin Sin Salt mit Freichlor Sonde

    Wärmepumpe 21 KW

    Teilweise KNX Einbindung

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!