Pool-Technik-Umbau (Pool**** Technikschacht => Gerätehaus & Neuaufbau)

  • Hallo zusammen,


    zunächst möchte ich mich bedanken, dass es dieses Forum gibt mit den vielen Tipps und Tricks! Ich habe hier schon viel mitgelesen und habe nun mein erste Umbauprojekt vor mir. Wir haben vor 4 Jahren einen Fertigpool mit Überlauf und Technikschacht bei Pool*** gekauft. Damals kannte ich noch nicht die Vor- und Nachteile eines Technikschachts.


    Kurz um - die ursprüngliche Technik (Pumpe und Filteranlage ist defekt, da Wasser im Schacht... :rolleyes: ) wird ersetzt und soll außerhalb in einem Geräteschrank (Metall, B 160 / T 85 / H 183) aufgebaut werden. Zum Glück haben wir damals 2 Flexrohre für die Wärmepumpe und Strom bereits verlegt, so dass wir diese nun auch für die neue Anlage nutzen können. Nur die Pumpe für die Gegenstromanlage verbleibt im Technikschacht.


    Der Geräteschrank steht direkt an einem Gartenhaus. Hätte ich es früher besser gewusst, hätte ich die Technik direkt darin verbaut. Jetzt ist es leider zu aufwendig, daher der Geräteschrank. Solaranlage / Wärmepumpe: Wir wollen etwas die Pool-Saison verlängern, aber zu einem vernünftigen Kosten-/Nutzenaspekt. Wunschtemperatur wäre 26-28 Grad (für meine Frau :S )


    Kurz die technischen Daten:

    Fertig-Überlaufpool von Albixon: 6x3x1,5 => 27m3 mit Überdachung, Seiten und Bodenplatte wurden beim Einbau gedämmt.

    Entfernung Technikschacht (Flexrohre) zum neuen Gerätehaus ca. 12m (siehe Bild in der Anlage).

    Nun unser Plan:

    - Neue Sandfilter-Komplettanlage (Pumpe mit Filter) zum Beispiel die Sandfilteranlage Bilbao 500 mm mit Magic II 11 oder ähnlich => welche könntet Ihr empfehlen?

    - Lohnt sich eine frequenzgesteuerte Pumpe wie die Speck Exclusiv Eco Pro?

    - Lohnt es sich den Filter mit Filterglas anstatt mit Filtersand zu befüllen?

    - Solaranlage / Solar-Poolheizung oder lieber gleich eine Wärmepumpe? Wir haben keine PV und müssen den Strom leider voll bezahlen :/

    - Wenn Solaranlage dann z.B. OKU Solarabsorber mit einer Solar-Regelung und einem Dreiwege-Umschaltventil? Macht das Sinn?

    - Oder Wärmepumpe: 18-21Kw Vertikal: Zodiac Z550IQ MD4 oder schon MD5? Alternativen wie die von Pool*** IPS-220proV Inverter Premium Silent Pro Vertical 22KW oder die MTC 210 21,0 kW?

    - ist die Wärmepumpe mit 18/21Kw für die Poolgröße von 27m3 zu groß dimensioniert oder passt das?

    - Eine Hidrolife Salzelektrolyse Anlage war beim Kauf damals mit dabei aber noch nie in Betrieb. Lohnt sich der Einsatz? Habe von den Sonden (Redox usw.) noch wenig bis keine Ahnung... Sonst geht das Teil in die Bucht und es wird weiter per Hand gechlort...


    Toll wäre es, wenn wir zur Dimensionierung der Pumpe/Filter ein paar Informationen/Hinweise/Tipps bekommen würden, so dass wir beide Szenarien (Solaranlage oder Wärmepumpe) einsetzen könnten (auch nachträglich).


    Letzte Frage zum Abschluss... selber machen oder kennt jemand einen guten, bezahlbaren Poolbauer im Umkreis von Düsseldorf?


    Herzlichen Dank für Eure Unterstützung!

    Viele Grüße!

    KWG

    Files

    Unser Pool:
    Überlauf Pool-Komplettset Albixon G1 Quattro Dallas Premium mit Überdachung, Schwimmbecken und Technikschacht 3,00 x 6,00 x 1,50m.
    Sandfilteranlage Brilix FSP-500, Salzwasserelektrolyse Brilix Hidrolife mit pH-Regulierung, Pool-Gegenstromanlage Brilix Elegance 70, 380V

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!