Kalkaustritt nach Zugabe PH-Plus, Wasser trüb

  • Hallo zusammen,


    ich habe einen kleinen Pool von Intex, 3 Meter Durchmesser, Höhe 76 cm. Ich verwende einen Kartuschenfilter von Index mit etwas mehr als 3000 Liter Durchlaufleistung die Stunde. Zudem habe ich den Oberflächenskimmer von Intex.

    Da der PH-Wert zu niedrig war, habe ich gestern Abend PH-Plus hinzugegeben, leider zu viel. Das Wasser wurde innerhalb kurzer Zeit trüb. Habe dann im Internet gelesen, dass wohl Kalk ausgetreten sei, was bei einem zu hohen PH-Wert passieren kann. Ich habe dann ca. 2/3 des Poolwassers abgelassen und wieder aufgefüllt. Da unser Brunnenwasser einen niedrigen PH-Wert hat, passte dann der PH-Wert wieder, ist jetzt sogar eher etwas zu niedrig (kann mal an den Teststäbchen ja nicht immer so genau erkennen). Hatte auch gelesen, dass der Kalk jetzt eigentlich wieder "verschwinden" sollte, wenn der PH-Wert wieder gesenkt wurde.

    Aktuell hat sich aber noch nichts geändert. Das Wasser ist immer noch trüb/milchig. Sonstige Werte stimmen (Chlor usw). Wie lange dauert es eigentlich, bis das Kalk wieder verschwindet, wenn der PH-Wert wieder stimmt? Oder hilft da doch nur alles Wasser raus und komplett von vorne beginnen?

  • Tja, da wird es jetzt etwas kompliziert. Die Kalkausfällung wurde durch den zu hohen PH Wert ausgelöst. Um das alles jetzt ins Lot zu bringen, brauchst du auf jeden Fall eine vernünftige Sandfilteranlage und genau hier haben wir (mal wieder) das Hauptproblem. Der Kartuschenfilter wird dir hier nicht viel helfen können. Du musst den Kalk jetzt auch aus dem Becken bekommen. Ein großer Teil wird wohl an der Wandung oder am Boden sein. Also absaugen und ggf. abschrubben. Und wahrscheinlich setzt sich auch die Kartusche damit voll. Ein Wasserwechsel wäre wahrscheinlich die beste Idee.

    Meine Empfehlung: Eine passende Sandfilteranlage anschaffen, denn das Problem kannst du immer wieder mal haben und dann stehst du immer wieder am Anfang.

    Und ganz wichtig: NICHT MIT TESTSTREIFEN MESSEN! Besorg dir wenigstens einen Schütteltester oder noch besser ein digitales Photometer, wie z. B. den PoolLab. Denn ohne korrekt gemessene Werte kannst du eigentlich nur alles falsch machen.

  • Ich hatte meinen Pool jetzt zwei Jahre gut im Griff. Bei der "Größe" finde ich eine Sandfilteranlage etwas überdimensioniert. Im Pool passen so ca. 3500 - 4000 Liter Wasser. Da kann ich wohl besser das Wasser komplett ablassen und neu befüllen. Das ist dann wohl einfacher. Also ist es dann anscheinend so, dass wenn der Kalk einmal ausgetreten ist, er sich nicht wieder durch Senkung des PH-Wertes "ins Wasser eintritt", also optisch verschwindet?

  • Nein. Das ist ja genau die "Ausfällung". Kalk wird gelöst und liegt dann irgendwo herum oder setzt sich ab. Der muss dann gefiltert oder mechanisch entfernt werden - je nach dem.

    Du kannst ja selbst entscheiden, ob du bei jedem kommenden Wasserproblem immer neu befüllst und von neuem beginnst oder dann doch irgendwann eine SFA anschaffst. Du wärst bei Leibe nicht der Erste ;)

  • Danke für eure Rückmeldungen. Da ich ja mit den Teststreifen arbeite kann ich nicht genau sagen, wie sauer das Brunnenwasser ist. Aber ich tippe so auf 6,6-6,8.

    Durch die Zugabe von PH-Plus habe ihn gestern wohl auf ca. 8,0 hochgejagt.

    Ich werde heute Abend mal alles rauslassen und nach einer Reinigung neu befüllen.

    Klar wäre ein Sandfilter besser und zur Messung der Werte auch ein Schüttelmessgerät oder ein Elektronisches. Aber da ich bisher immer gut klargekommen bin, sehe ich nicht ein, so viel Geld für so einen kleinen Pool, der dann ab und zu mal benutzt wird, auszugeben. Man hat ja neben dem Pool so schon genug ausgegeben (gescheiter Sauger, Skimmer, regelmäßige Ausgaben für Chlor und PH-Plus....) Das steht dann für mich nicht im Verhältnis.

    Ich hatte halt in einem Forum nur gelesen, dass bei Senkung des PH-Wertes der Kalk auch wieder "von alleine" verschwindet, dem ist ja dann leider nicht so.

    da ich ja gestern schon 2/3 des Wasser ausgetauscht habe ist meine Option nur

    im kalten trüben Wasser baden oder im kalten sauberen Wasser baden. Aber die Wärme kommt bei dem Wetter ja schnell wieder :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!