Pool Absaugen ohne Wasserverlust (Anleitung)

  • Hallo, ich betreibe seit 2006 3 Schwimmbecken und ein Whirlpool, durch eine anliegende Schotterpiste und der daraus entstehenden Staubbelastung muss ich regelmäßig die Böden der Schwimmbecken absaugen. Ich hatte dabei mit erheblichen Wasserverlust zu kämpfen, da beim absaugen das Wasser verloren geht. Anfangs wollte ich das Wasser noch retten, indem ich es durch dem Filter Jage, dabei stellten sich aber folgenden Probleme heraus, die auch nicht unüblich sind und hier wohl jeder kennt:


    • Vorfilter und Sandfilter sind nach kürzester Zeit zu.
    • Feiner Schmutz der das Wasser erst Trübt und sich dann erneut absetzt, dem man dann erneut absaugen muss.
    • Beim absaugen ohne Sandfilter und dem direkten entlassen in dem Kanal, folgte ein Täglicher Wasserverlust von fast 1000 Litern täglich. Das sind Kosten in Höhe von 9,50 EURO die nach jeden Absaugen wieder auffüllen muss mit Frischwasser.

    2 Schwimmbecken sind zusammen geschalten und laufen über eine Pumpe, dass hat dem Vorteil, dass die Wassermassen größer sind und sich die Werte einfacher regeln lassen. Von dem größere Pool 6x3 Meter, der in einer Senke verbaut ist, wird das Wasser 6 Meter höher gepumpt in ein Voll isoliertes Becken mit 1800 Litern, dass überschüssige Wasser läuft dann über dem Überlauf zurück 5 Meter tief und trifft auf dem Sandfilter, der so immer mit genau 0,5 Bar läuft. Falls der Sandfilter zu sein sollte, befindet sich ein weiterer überlauf am oberen Becken, damit das Wasser nicht überläuft.


    Ich habe immer wieder ein interessantes Phänomenen beobachtet, dass hier jeder kennen sollte:


    Wenn man dem Boden über dem Sandfilter absaugt, dann ist der Pool schnell trüb und der meiste Dreck setzt sich wieder ab. ABER nach einer gewissen Zeit, bei mir meist genau 24 Stunden werden alle Schwebepartikel die nicht gefiltert werden konnten, sich auf dem Boden abgesetzt haben und der Pool ist wieder klar.


    So habe ich ein simples Experiment gemacht:


    Das obere 1800 Liter Becken ist in diesen Aufbau provisorisch das Opferbecken, merkt euch dem Begriff. In dem Versuchsaufbau habe ich das Opferbecken leer gemacht, dass ist zwingend wichtig, für das Problem habe ich aber schon eine Lösung (weiter unten zu Lesen). So das 6x3 Meter Becken ist, was ich noch nicht erwähnt hatte als eine Art Strand aufgebaut, es gibt eine 1 Meter tiefe Zone die langsam bis zur Wasserlinie ausläuft. Nach dem Badebetrieb habe ich einen feinen Besen an einer Teleskopstange, ich fahre Abends damit einmal die Wände und dem Boden ab, das dauert keine zwei Minuten. Am nächsten Tag habe ich somit keinen festsitzenden Schmutz mehr, sondern lockere Teilchen die auf dem Grund liegen und bereit sind abgesaugt zu werden. Da meine Poolpumpe normalerweise dann in Kanal pumpt und die Pumpe ein hohen Volumenstrom hat, bin ich gar nicht mit dem absaugen hinterher gekommen, eher war das Becken bis weit unter dem Skimmer geleert und musste entsprechend für viel Geld wieder aufgefüllt werden. Jetzt sauge ich gemütlich ohne Zeitdruck und ohne Wiederstand (ohne Filter) dem Bodengrund mit einer schmalen düse ab, so geht jeder Dreck raus. Das Abgesaugte Wasser fließt ins Opferbecken und hat dort Zeit sich abzusetzen (meist 24 Stunden). Wichtig ist hierbei, dass keine Filterung im Opferbecken erfolgt und keine Strömungen vorhanden sind, ggf. abdecken.


    Das Wasser des Opferbeckens kann ich dann wieder Kristallklar nach 24 Stunden dem Pool zuführen. Dazu befindet sich knapp über dem Grund ein Auslauf, hierbei sollte man für einen geringen Wasserdurchsatz sorgen um nicht wieder erneut dem Boden des Opferbeckens aufzuwühlen. Nach der Methode ergibt sich dann ein Nachteil, in der Zeit wo sich das Wasser absetzt, fehlt es im Pool. Wenn ich dem Boden absauge, verbrauche ich dabei immer 1000 Liter Wasser, die ich sonst bezahlen müsste,


    Dem kurzfristigen Wasserverlust im Pool werde ich so Lösen:


    2 Stück 1000 Liter IBC Tanks, Diese zwei Tanks werden nach dem Wechselprinzip betrieben. Einer ist immer bereit um dem Poolboden abzusaugen und entsprechend Leer, der andere wird entsprechend genauso genutzt. In einen Tank befindet sich also immer frisch abgesetztes klares Wasser, dass sofort bereit steht um dem Pool wieder aufzufüllen. Muss ich dem Poolboden wieder absaugen, habe ich dann wieder einen Leeren Tank für das (Absaugwasser) und das schon abgesetzte Wasser. Ich hoffe ihr versteht was ich meine.


    Nachteile:


    • Umständliche Verrohrung.
    • 2 IBC Tanks werden benötigt, bei größeren Pools entsprechend mehr oder größere Tanks.
    • Mehr Chlor, da die 1000 Liter zusätzlich gechlort werden müssen, was man aber eh hätte tun müssen, wenn man mit Frischwasser aufgefüllt hätte.
    • besondere Logistik und Management, sicherlich nicht jeden seine Sache.

    Vorteile:


    • Praktisch kein Wasserverlust beim Poolboden absaugen, trotzdem sauberes Wasser ohne Eintrübungen.
    • Das zusätzliche Chlor was die zusätzlichen 1000 Liter Wasser benötigen, werden auf Dauer zu einer Chlorersparnis führen, da nicht immer wieder Frischwasser gechlort werden muss, sondern es muss nur nachgechlort werden.
    • Gut für die Umwelt und Geldbeutel oder wenn ein schlechter Wasseranschluss oder gar keiner Vorhanden ist und man nicht ständig nachfüllen kann/will.

    Nachtrag:


    Ich bin kein Pooltechniker, auch würde ich mich nicht als Profi bezeichnen. Ich möchte einfach Wasser einsparen. Mir ist bewusst, dass der Pool ab und an Frischwasser braucht, aber dazu ist man ja eh gezwungen, durch dem Wasserverlust bei Verdunstung. Das tägliche auffüllen des Verdunsteten Wassers reicht hier in der Regel aus. ich Chlore mit Organischen und Anorganischen Chlor. Verbesserungsvorschläge werden nicht als Kritik gewertet, sondern sind ausdrücklich gewünscht um die ganze Sache noch zu verfeinern. Auf Feedback würde ich mich freuen und hoffe das meine Problemlösung vielleicht auch dem ein oder anderen nützlich sein kann.


    Patrick

  • DerPolsterer

    Changed the title of the thread from “Pool Absaugen ohne Wasserverlust” to “Pool Absaugen ohne Wasserverlust (Anleitung)”.
  • Scheinbar saugt ihr alle ohne Wasserverlust dem Boden ab!? Wenn ich nach Boden absaugen schaue bei Google, dann wird doch überall davon abgeraten das abgesaugte Wasser durch dem Filter zu jagen und empfohlen, man solle es in dem Kanal lassen und anschließend das verlorene Wasser nachfüllen aus der Frischwasserleitung. Wenn ich wie empfohlen langsam dem Boden absauge, um keine Trübstoffe aufzuwühlen die sich hinterher erneut absetzen, dann gehen schon mal 50 bis 100 Liter die Minute durch die Pumpe, zu mindestens bei mir. Ich habe das mit einen 100 Liter fass getestet, meine Pumpe macht das fass unter einer Minute voll. Jetzt will ich mal jemanden sehen der es schafft, unter einer Minute 1 qm abzusaugen ohne dem abgesetzten Dreck aufzuwühlen. Mein 3 x 6 Meter Strandbecken hat schon 18 qm Bodengrund, rein theoretisch würde ich da beim ordentlichen absaugen 1800 Liter ins nichts jagen. Ich behelfe mir schon, indem ich das Wasser in eine Kreisbewegung versetze, so setzt sich der Dreck nur mittig ab, da dort der Bereich ist mit der niedrigsten Wasserströmung, so habe ich zumindest die Fläche verkleinert um die Hälfte die ich absaugen muss. Dann kommt aber noch mein isoliertes Becken dazu und schon gehen mir mindestens 1000 Liter dem Bach runter am Tag. Vielleicht ist es auch meiner Bauform geschuldet, da das Becken sich unten in einer tiefen Schlucht befindet und herum staubige Hänge sind, dafür ist der Blick umso gigantischer, wenn man aus seinen Ferienhaus kommt, runter in die kleine "Bucht" schaut. Dennoch ist das für dem Geldbeutel nicht tragbar und für die Umwelt erst Recht nicht. Manche sind ja wenigstens so schlauch und benutzen das verlorene Wasser wenigstens für andere Zwecke wie WC Spülung. Da ich das Wasser aus der öffentlichen Leitung habe und es auch dahin zurück befördern darf, kann ich es auch anschließend wenigstens durch die Spülung jagen, im Abwasserrohr landet es so oder so.


    Außerdem ist mein Chlorverlust wesentlich geringer, da ich nicht jedes mal Frischwasser Aufchloren muss, dass ich nachgefüllt habe, da in dem IBC Tanks das Chlor nicht so schnell verloren geht, da Schwarz und vor Sonneneinstrahlung geschützt. Nur die restlichen 50 Liter oder 5 cm in dem Tanks sind dann wirklich dreckiges Abwasser, aber selbst damit kann man noch die Blumen gießen nachdem sich das Chlor verflüchtigt hat.


    Ich weiß nicht ob ich es schon erwähnt habe, ein weiteres Problem beim absaugen durch dem Filter ist eben, dass nicht alles zurückgehalten wird und man das Wasser theoretisch mehrfach durchjagen muss, eine alternative könnten in reihe geschaltene Sandfilter sein, um die Durchflussmenge stark zu begrenzen, die es theoretisch ermöglichen, dem ganzen Dreck im Filter beim ersten absaugen zurück zu halten. Jetzt wird einer mit erhobenen Finger auf mich zeigen und sagen "und wie spüle ich mehrere Sandfilter zurück, wenn sich der Druck doch auf mehrere Kessel aufteilt?" in dem du mit PVC Rohr Schiebern arbeitest und beim Rückspülen immer nur ein Sandfilter frei gibst. Mehrere Sandfilter parallel zu betreiben ist besser, als durch einen dem Dreck mit erhöhten Druck zu jagen, deswegen sind auch die meisten Pumpen zu groß und die Filter zu klein. Eine große Pumpe braucht man eigentlich nur für dem Moment des Rückspülens und des Absaugen des Bodens, damit dafür genug Leistung bereit steht, für dem reinen Filterbetrieb reicht eine schwache Pumpe aus, solange genug Filterfläche zur Verfügung steht und diese sich nicht abrackern muss. Und da man mit einer kleinen Pumpe aber nicht dem Sand zurückspülen kann, muss für diesen Moment eine große Pumpe die Aufgabe übernehmen, oder eben mehrere Kessel die man einzeln speren kann und die Pumpe auf weniger Sand seine Wirkung zeigen muss. Ist der Kessel zurückgespült, dann schaltet man auf dem Nächsten um. Schlaue Leute könnten sich jetzt dafür ein elektronisches Bauteil überlegen, ich habe das mit handelsüblichen Motorbetriebenen Kugelhähnen und Zeitschaltuhren gelöst. Ein mal in der Woche wird so automatisch das Wasser im Umgekehrter Richtung gepumpt, dann wird für 5 Minuten der erste Kessel von 4 Kesseln freigegeben, dann wird der zweite Kessel frei gegeben für die nächsten 5 Minuten und der Erste vom System genommen, indem der Kugelhahn schließt. Nach 20 Minuten sind alle Kessel sicher zurückgespült. Dadurch das ich beim Filtern die Last auf 4 Kessel aufteile, beanspruche ich die Pumpe auch nicht so und die dessen Lebenszeit verlängert sich. Da meine Pumpe nachdem sie das Wasser durch die 4 Kessel gedrückt hat auch noch 6 Meter dem Hang hoch zum anderen Becken das Wasser Pumpen muss, habe ich so genug Reserven. Das Wasser des oberen Beckens läuft ja auch noch mal durch einen Filter nachdem es das obere Becken auf dem Weg nach unten verlassen hat.


    Warum ich mir solche Gedanken mache? Ich plane damit, dass untere Strandbecken zu vergrößern, auf dem vollen Platz der mir zur Verfügung steht. Theoredisch sind bei mir 6 x 12 Meter möglich, tiefste stelle sind dann 1,6 Meter. Nehmen wir mal an, die durchschnittliche Wassertiefe Beträgt 1 Meter, sind das 72000 Liter die gefiltert werden müssen, deswegen habe ich mich von Anfang für eine große Filteranlage entschlossen. Strom kommt über Solar am Tag, nachts wird die Pumpe aus Energiespeichern versorgt. Stromkosten habe ich so im Griff, die Wasserkosten fressen mich aber auf und haben bei weiten schon dem Wert des Pools übertroffen.

  • Vorwort:


    Wenn du dir nicht alles durchgelesen hast, wirst Du dem SINN dieser Vorgehensweise nicht nachvollziehen können, deswegen würde sich eine Antwort darauf erübrigen und Du hättest festgestellt, dass ein Poolroboter keine Alternative für mich und auch einige andere ist.


    Das ist ja eine bescheidene Antwort. Nicht jeder hat das notwendige finanzielle Mittel, sich ein Poolroboter leisten zu können oder die Poolform ermöglicht nicht dem Betrieb eines Poolroboters, wie bei mir, der einen künstlichen Strand hat und dort der ROBOTER aus dem Wasser fährt. Zu mal ein Poolroboter auch gewartet und gereinigt werden muss, Akkus geladen oder im Kabelbetrieb sich verheddert, wo der Aufwand nicht minimal größer ist. Zu mal das auch keine Alternative für kleine Schwimmbäder ist, wer wird sich denn ein zuverlässigen Roboter der wirklich auch mit Trübstoffen umgehen kann sich leisten bei einen kleinen Aufstellpool oder sowas in der Art? Das ist schön, dass Du Sorglos damit bist, aber nur von sich selbst auszugehen, empfinde ich als Recht schade und wenn Du damit sorglos bist, wieso du dir dann überhaupt Zeit genommen hast dies mitzuteilen, anstatt die Zeit in deinen vom Wasserroboter gepflegten Pool zu verbringen.


    Allgemein empfinde ich, dass das Thema sehr sorglos angegangen wird, Scheinbar dem gefüllten Geldbeutel geschuldet. Und nein, für mich ist es kein Luxus ein Pool zu haben. In meiner Gegend hat jeder einen und Schwimmen, sich abkühlen sollte das normalste der Welt sein, zu jeder Zeit und sich nicht einreden, ich bin jetzt privilegiert und wenn das Wasser weg ist, kipp ich einfach neues nach oder lass die Drecksarbeit einen Roboter machen. Schön wer es kann, der Poolroboter selbst läuft aber auch nicht für lau.


    Ich habe schon Poolroboter selbst im Einsatz, bei dem Pools wo ich keinen Strandbereich habe und viele Roboter saugen auch nur über dem Skimmer schlussendlich und der Dreck landet zum Teil auch wieder dort, wo er nicht sein sollte oder im Abfluss.


    Auch ist die normale Vorgehensweise bei Gegenden mit Wasserarmut oder dort, wo teilweise im Sommer zum Wassersparen in Verbindung mit Poolfüllverboten auch keine Alternative. Wenn der Nachbar ständig über dem Zaun schaut, weil er selbst wenig Druck auf der Leitung hat und sieht, wie der Nachbar erstmal Tausend Liter im Pool lässt.


    Wir Wissen alle das mit Poolwasser verschwenderisch umgegangen wird, was anderes brauchen wir uns nicht einreden, nur weil es der Geldbeutel hergibt. Ich konnte mein Wasserverlust von täglich 1000 Litern, auf 1000 Litern im Monat reduzieren, dass macht bei meinen Wasserversorger von rund 10 EURO für dem qm, satte 290 EURO Ersparnis pro Monat. Falls niemanden bewusst ist, wie viel sein Pool wirklich das Wasser frisst, sollte mal ein Zwischenzähler installieren dem er nur für das Poolwasser nimmt. Da kamen bei mir jede Session zwischen 50 und 100 Kubikmeter zusammen.

  • Wir Wissen alle das mit Poolwasser verschwenderisch umgegangen wird,

    also Ich fülle einmal mein Pool auf. Das Wasser bleibt jahrelang im Pool. Vor dem Winter wird etwas Wasser abgelassen, wegen dem Frost.

    Da brauchen andere mehr Wasser zum Blumen gießen.

    Somit weiß ich nicht, woher du dieses Wissen hast, da es einfach nicht stimmt.

    Dolphin Dolphin 25
    Styroporpool mit Ecktreppe und Sitzbank 3x6x1,5
    Albixon Dallas Clear Überdachung
    20m² Solar
    Speck Bettar 8 mit Lisboa 450
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 gesteuert mit Siemens Logo
    PH / Redox Regelung
    Pumpen und Solarsteuerung durch Homematic, IOBroker, VIS
    Drucküberwachung

  • hälst du uns eigentlich alle für doof?

    meinst du du bist hier bei Facebook??

    komm mal runter und hole tief Luft

    hier kann jeder sein Projekt vorstellen und wenn er das macht, muss ermit Gegenmeinungen rechnen,

    so ist das hier üblich, ob dir das passt oder nicht


    noch eins, der Ton macht die Musik


    diese ist mit guter Laune und ganz freundlich geschrieben worden. 8)

    +++ Wir sind traurig dass du uns verlassen hast. Du warst einer der guten und fleißigen Seelen unseres Forums und mit den Beiträgen bleibst du uns immer in Erinnerung +++

    Wir denken an dich - Das Poolpowershop-Forum

    _______________________________________________________


    Grüße vom schönen Niederrhein

    Wolfgang


    Intex Ultra XTR Frame 549 x 132 Bj2020

    Speck "Outdoor" 12m³/h 400V

    Einbauskimmer Ocean De Luxe M5

    2 x 20mm Astral ELD

    Intex 26670GS Salzwassersystem
    IFM SM2004 Durchflussmengenmesser

    Solaraufroller mit Fernbedienung

    SEW Eurodrive Movitrac B MC07B0022-5A3-4-00 Umrichter 2.2kW + FBG11B
    Siemens Logo Steuerung

    OKU-Solaranlage

    PoolLab 1.0

    Siemens Allstromsensitiv Typ B


    schade, dass die meisten Menschen, die keine Ahnung haben, keine Ahnung haben, dass sie keine Ahnung haben

  • Hast du mich gemeint?

  • =O quatsch, dich doch nicht :)

    +++ Wir sind traurig dass du uns verlassen hast. Du warst einer der guten und fleißigen Seelen unseres Forums und mit den Beiträgen bleibst du uns immer in Erinnerung +++

    Wir denken an dich - Das Poolpowershop-Forum

    _______________________________________________________


    Grüße vom schönen Niederrhein

    Wolfgang


    Intex Ultra XTR Frame 549 x 132 Bj2020

    Speck "Outdoor" 12m³/h 400V

    Einbauskimmer Ocean De Luxe M5

    2 x 20mm Astral ELD

    Intex 26670GS Salzwassersystem
    IFM SM2004 Durchflussmengenmesser

    Solaraufroller mit Fernbedienung

    SEW Eurodrive Movitrac B MC07B0022-5A3-4-00 Umrichter 2.2kW + FBG11B
    Siemens Logo Steuerung

    OKU-Solaranlage

    PoolLab 1.0

    Siemens Allstromsensitiv Typ B


    schade, dass die meisten Menschen, die keine Ahnung haben, keine Ahnung haben, dass sie keine Ahnung haben

  • noch eins, der Ton macht die Musik

    Zitiere mir eine Stelle in meinen Worten meiner Beiträge, wo der Ton miserabel war. Zweitens wusste ich nicht, dass es ein Verbrechen ist, Lösungen zum Wassersparen aufzuzeigen und drittens, was hat das mit Facebook zutun? Ganz ehrlich, wenn jemand weiß wie er schön mit seinen Wasser umgehen kann, ist das eine tolle Sache, aber ich finde es nicht gut, dass sich die Leute zu Wort melden, die darin keine große Sache sehen, nur hier zu sein, um jeden mitzuteilen. Wie gut es bei einen selbst läuft erachte ich als schwierig und die Leute zu vergessen, die damit Probleme haben. Wenn du darin jetzt eine schlechte Melodie erkennst und Dinge in Dich hineininterpretierst, tut es mir Leid, deiner Auffassung geschuldet. Hier gibt es genug Leute die ähnliche Probleme habe, glaubst Du nicht, klicke dich einfach mal durch die Beiträge. Und dann würde mich noch interessieren, wie Du geschriebene Sätze in Worte hinein interpretierst.


    Wo habe ich geschrieben das alle Doof sind oder das Gefühl gegeben, es wären alle doof? Dann müsste jede verfasste Antwort in diesen Forum eine sein, wo man davon ausgegangen ist, dass sein Vorredner doof ist, oder ist es der zwingenden Arrogant geschuldet, die ein Zeichen von Unsicherheit ist?


    Ich gehe davon aus, das Derjenige, der mir eine Antwort verfasst hat alleine dazu in der Lage ist, mit meiner darauf folgenden Antwort umzugehen und falls notwendig ein paar Zeilen im Nachklang zu verfassen und keine Mutti braucht, die auf ihm aufpasst.


    Und ja. ich erachte es als Doof oder nicht Klug, Antworten zu verfassen ohne dem Vollständigen Text zu kennen. Bin ich jetzt deswegen ein Arroganter Mann oder entspreche ich nicht deinen Wunschvorstellungen? Ich weiß jetzt auch nicht, wieso daraus eine persönliche Sache gemacht wurde, nur weil ich die Antwort darauf nicht stehen lassen konnte. Ich dachte Leute die täglich im Pool Baden, wären ein wenig entspannter gegenüber anderen.


    Du kennst mich nicht, also reime dir nicht Dinge zusammen, die ich so nicht gesagt habe, nur weil du glaubst diese gelesen zu haben.


    Lasst es euch gut gehen :)

  • du versuchst mich auf dein Niveau runter zuziehen und ich weiß, das ich da verlieren werde,

    deshalb "no comment"

    also lass es dir ebenfalls gut gehen

    +++ Wir sind traurig dass du uns verlassen hast. Du warst einer der guten und fleißigen Seelen unseres Forums und mit den Beiträgen bleibst du uns immer in Erinnerung +++

    Wir denken an dich - Das Poolpowershop-Forum

    _______________________________________________________


    Grüße vom schönen Niederrhein

    Wolfgang


    Intex Ultra XTR Frame 549 x 132 Bj2020

    Speck "Outdoor" 12m³/h 400V

    Einbauskimmer Ocean De Luxe M5

    2 x 20mm Astral ELD

    Intex 26670GS Salzwassersystem
    IFM SM2004 Durchflussmengenmesser

    Solaraufroller mit Fernbedienung

    SEW Eurodrive Movitrac B MC07B0022-5A3-4-00 Umrichter 2.2kW + FBG11B
    Siemens Logo Steuerung

    OKU-Solaranlage

    PoolLab 1.0

    Siemens Allstromsensitiv Typ B


    schade, dass die meisten Menschen, die keine Ahnung haben, keine Ahnung haben, dass sie keine Ahnung haben

  • Das Rückspülen usw. geht schon Wasser verloren bzw. muss wieder in den Pool, ganz ohne neues Wasser geht es nicht.

    Es geht nicht um das Rückspülen, sondern um das absaugen und dem darauf folgenden Wässern in dem Kanal, was zu Wasserverlust führt. Obwohl der größte Teil des Wassers nur Physikalisch zum absaugen benutzt wird und nur geringe Mengen wirkliches Schmutzwasser sind. Für mich sollte der einzige Wasserverlust der sein, der durch Rückspülen und dem versehentlichen (eventuell durch Benutzung) rausgeschwapten Wasser herrührt.


    ___________________________________________________________________________________


    Alle anderen Faktoren sind vermeidbar. Auch die Cyansäure, die das Chlor in zu starker Konzentration stabilisiert, stellt kein Problem da bei dem richtigen Chlortyp, was auch ein weiterer Grund ist, sein Becken mit Frischwasser zu fluten. Und ja ihr wisst das Sicherlich, alle aber mit Sicherheit nicht und ich gehe davon aus, dass sich der größte Teil der hier sich angemeldet hat, deswegen angemeldet hat um gewisse Dinge zu erfahren und nicht um sein Wissen jeden aufs Pausenbrot zu schmieren. Es ist mein persönliches Wissen, meine Erfahrungen, wer sich damit nicht anfreunden kann, der lässt es einfach, ganz einfach. Für mich und auch für viele andere ist es eben keine Alternative, Poolroboter zu betreiben und wenn ich das einfach aufzeige, da drinnen einen schlechten Wortlaut zu erkennen, verstehe ich nicht. Und falls wieder jemand denkt, dieser Text wäre arrogant, oder ich würde Wutentbrannt vorm PC sitzen und nur das verlangen haben jemanden angiften zu wollen, nein ich sitze hier mit einen entspannten Lächeln und einer Tasse Tee, sollten manche auch mal probieren. Hier gehören persönliche Dinge nicht hin und auch keine persönlichen Meinungen zu Personen, gerne zu besagten Thema. Jemanden unterstellen, er würde jemanden anderen für Doof empfinden, warum macht man das? Wenn ich der Meinung wäre, so viel Arsch in der Hose kannst Du mir ruhig mal zutrauen, würde ich es einfach sagen.

  • du versuchst mich auf dein Niveau runter zuziehen und ich weiß, das ich da verlieren werde,

    deshalb "no comment"

    also lass es dir ebenfalls gut gehen

    Niveau ist für mich nicht, jemanden zu sagen er solle es sich gut gehen lassen, wenn man gerne anderes wünschen würde.

  • Hallo

    Wie Hoch ist den die Gesamtwassermenge der Anlage, und welchen Durchmesser/Sandmenge haben die Sandfilter.

    Und welche Pumpen hängen an den Filtern?

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Grüße Dich,


    ich kenne nicht dem genauen Inhalt der Kessel, es gibt 4 Kessel mit je 75 Kg Filtersand und einen Durchmesser von 72,5 cm. Die Pumpe ist eine Badu Speck Pumpe, Typenschild nicht mehr vorhanden, macht aber über 100 Liter pro Minute Durchsatz. Die Wasserqualität ist seit Jahren 1 a. Die Kessel sind Eigenbau GFK. Die Anlage hat gekoppelt mit 2 Pools, Filtervolumen und IBC Tanks 25000 Liter (geschätzt, da unförmiges Hauptbecken). Die Filteranlage kann noch erweitert werden. Rückspülen der einzeln getrennten Kessel macht keine Probleme (Überprüfung über Schauglas).


    Wichtig ist zu erwähnen, dass die Kessel einzeln gespült werden müssen, sonst hat die Pumpe keine Kraft für alle 4 Kessel. Im regulären Filterbetrieb reicht die Leistung aber vollkommen aus. Durch dem Aufbau der Kessel und der Filtersterne, ist ein konstanter Druck von 0,4 Bar auf der Anlage (berücksichtige bitte nur die Steigung zum oberen Becken als Gegendruck). Wenn der Druck ansteigt, dann erfolgt eine automatische Spülung. Ich lasse es aber nie so weit kommen und Spüle einmal automatisch Wöchentlich, um das Wachstum von Algen in dem Kesseln zu verhindern.


    Gechlort wird mit automatischer Flüssigchlor Dosieranlage, hinter jeden Kessel sitzt eine UV Lampe.


    Der obere Pool wird Tagsüber abgedeckt, der untere bekommt erst eine Abdeckung, wenn er auf das volle Platzangebot erweitert ist.


    Wassertemperatur 28 c, durch Solarbetriebende Wärmepumpe.

  • Es geht nicht um das Rückspülen, sondern um das absaugen und dem darauf folgenden Wässern in dem Kanal, was zu Wasserverlust führt. Obwohl der größte Teil des Wassers nur Physikalisch zum absaugen benutzt wird und nur geringe Mengen wirkliches Schmutzwasser sind. Für mich sollte der einzige Wasserverlust der sein, der durch Rückspülen und dem versehentlichen (eventuell durch Benutzung) rausgeschwapten Wasser herrührt.


    ___________________________________________________________________________________


    Alle anderen Faktoren sind vermeidbar. Auch die Cyansäure, die das Chlor in zu starker Konzentration stabilisiert, stellt kein Problem da bei dem richtigen Chlortyp, was auch ein weiterer Grund ist, sein Becken mit Frischwasser zu fluten. Und ja ihr wisst das Sicherlich, alle aber mit Sicherheit nicht und ich gehe davon aus, dass sich der größte Teil der hier sich angemeldet hat, deswegen angemeldet hat um gewisse Dinge zu erfahren und nicht um sein Wissen jeden aufs Pausenbrot zu schmieren. Es ist mein persönliches Wissen, meine Erfahrungen, wer sich damit nicht anfreunden kann, der lässt es einfach, ganz einfach. Für mich und auch für viele andere ist es eben keine Alternative, Poolroboter zu betreiben und wenn ich das einfach aufzeige, da drinnen einen schlechten Wortlaut zu erkennen, verstehe ich nicht. Und falls wieder jemand denkt, dieser Text wäre arrogant, oder ich würde Wutentbrannt vorm PC sitzen und nur das verlangen haben jemanden angiften zu wollen, nein ich sitze hier mit einen entspannten Lächeln und einer Tasse Tee, sollten manche auch mal probieren. Hier gehören persönliche Dinge nicht hin und auch keine persönlichen Meinungen zu Personen, gerne zu besagten Thema. Jemanden unterstellen, er würde jemanden anderen für Doof empfinden, warum macht man das? Wenn ich der Meinung wäre, so viel Arsch in der Hose kannst Du mir ruhig mal zutrauen, würde ich es einfach sagen.


    Es geht nicht um das Rückspülen, sondern um das absaugen und dem darauf folgenden Wässern in dem Kanal, was zu Wasserverlust führt. Obwohl der größte Teil des Wassers nur Physikalisch zum absaugen benutzt wird und nur geringe Mengen wirkliches Schmutzwasser sind. Für mich sollte der einzige Wasserverlust der sein, der durch Rückspülen und dem versehentlichen (eventuell durch Benutzung) rausgeschwapten Wasser herrührt.


    ___________________________________________________________________________________


    Alle anderen Faktoren sind vermeidbar. Auch die Cyansäure, die das Chlor in zu starker Konzentration stabilisiert, stellt kein Problem da bei dem richtigen Chlortyp, was auch ein weiterer Grund ist, sein Becken mit Frischwasser zu fluten. Und ja ihr wisst das Sicherlich, alle aber mit Sicherheit nicht und ich gehe davon aus, dass sich der größte Teil der hier sich angemeldet hat, deswegen angemeldet hat um gewisse Dinge zu erfahren und nicht um sein Wissen jeden aufs Pausenbrot zu schmieren. Es ist mein persönliches Wissen, meine Erfahrungen, wer sich damit nicht anfreunden kann, der lässt es einfach, ganz einfach. Für mich und auch für viele andere ist es eben keine Alternative, Poolroboter zu betreiben und wenn ich das einfach aufzeige, da drinnen einen schlechten Wortlaut zu erkennen, verstehe ich nicht. Und falls wieder jemand denkt, dieser Text wäre arrogant, oder ich würde Wutentbrannt vorm PC sitzen und nur das verlangen haben jemanden angiften zu wollen, nein ich sitze hier mit einen entspannten Lächeln und einer Tasse Tee, sollten manche auch mal probieren. Hier gehören persönliche Dinge nicht hin und auch keine persönlichen Meinungen zu Personen, gerne zu besagten Thema. Jemanden unterstellen, er würde jemanden anderen für Doof empfinden, warum macht man das? Wenn ich der Meinung wäre, so viel Arsch in der Hose kannst Du mir ruhig mal zutrauen, würde ich es einfach sagen.

    Ich sitze hier mit einer schönen Tasse sehr guten Kaffee ohne Hass usw. Wünsche Dir noch einen schönen Tag.


    Für Doof…. Habe ich hier niemanden empfunden.


    Ich bin hier raus

  • Man kann aus allen Dingen im Leben lieber immer das positive sehen.


    Mein Patenkind hat sein Zeugnis bekommen und was soll ich sagen er muss für das nächste Jahr keinen neuen Bücher kaufen👍👍👍

  • So, Situation entspannt 8) Dann kann es ja weiter gehen mit den Sticheleien. Popcorn habe ich schon geholt :thumbup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!