Chlortabs in den Skimmer?

  • Hallo zusammen,


    ich bin ein Pool-Neuling und habe wirklich versucht mich gut zu informieren.

    Ich habe diverse Stunden mit Foren lesen und YouTube-Videos schauen verbracht ;)


    Ich habe auch schon hier im Forum einen 11 Jahre alten Thread gefunden, wo dies diskutiert wurde.

    Allerdings ging es dort um etwas größere Pools, als unseren neuen "kleinen".


    Wir haben einen Bestway Power Steel Ø 396 x 107 (also 10 bis 11 Kubikmeter)

    Ich nutze zur Filterung eine Steinbach Comfort 50 mit FilterBalls

    Als Zubehör habe ich den Bestway Skimmer verbaut.


    Ursprünglich wollte ich standardmäßig einen Dosierschwimmer mit diesen 20g Chlortabs (schnelllöslich) einsetzen.

    Allerdings habe ich mir auch eine Solarfolie 400er bestellt. Ich habe gelesen, dass diese Folie möglichst oft auf dem

    Wasser liegen sollte, um den Pool zu erwärmen, das Algenwachstum zu hemmen und Nachts die Auskühlung zu mindern.


    Wenn ich eine Solarfolie auf den Dosierschwimmer lege, bewegt dieser sich nicht mehr und steht immer an der gleichen

    Stelle, dadurch bekomme ich häßliche Flecken in meine Poolfolie. Deshalb wollte ich jetzt die Chlortabs in den Skimmerkorb,

    oder unter den Skimmerkorb direkt in den Skimmer legen, was hier besser ist ... keine Ahnung.

    Aber zu diesem Thema gibt es wirklich SEHR widersprüchliche Aussagen und als Pool-Newbie bin ich jetzt stark verunsichert.

    Auch das Thema welche Chlortabs ich nutzen soll, verwirrt mich. Auf meinen Chlortabs (Miganeo 20g) steht schnelllöslich,

    was mich erstaunt. Ich dachte immer die Tans sollen sich langsam auflösen. Mir ist aber aufgefallen, dass auf fast allen

    20g Tabs schnelllöslich steht. Ich habe eigentlich nur ein Produkt gefunden auf dem langsam löslich steht. Sollte ich darauf

    umsteigen? 200g Tabs würden sich natürlich langsamer auflösen als mehrere 20g Tabs gleichzeitig, aber ich denke 200g Tabs

    wären bei meiner Wassermenge zuviel, oder?


    Sorry für diese Anfängerfragen, aber aller Anfang ist schwer und natürlich muss ich zugeben, jetzt nicht das komplette Forum

    durchgeackert zu haben. Ich würde mich sehr über Eure Meinungen und Anregungen freuen.


    VG

    Robert

  • fosgate

    Changed the title of the thread from “Chlortabs in Skimmer?” to “Chlortabs in den Skimmer?”.
  • Moin

    Als erstes schmeiß die Filterballs raus. Die musst du jedes mal rausnehmen und in der Waschmaschine waschen. Damit ist kein Rückspülen möglich. Kauf dir die Multitabs 4in1. Einfach eine in alte Tupperdose Löcher bohren und dann die Tabs rein und dann in den Skimmer.

    Styroporstein Pool 7x3x1,5 Skimmer mit zwei ELD’s

    SFA APX 500 mit AFM, Speck Badu Magic II/11

    Solarabsorber und Inverter WP

  • Ich habe gelesen, dass diese Folie möglichst oft auf dem

    Wasser liegen sollte, um den Pool zu erwärmen, das Algenwachstum zu hemmen und Nachts die Auskühlung zu mindern.

    Von diesen Aussagen kann ich nur das letzte bestätigen. Außerdem verhindert die Folie vielleicht noch die Wasserverdunstung.


    Deshalb wollte ich jetzt die Chlortabs in den Skimmerkorb,

    oder unter den Skimmerkorb direkt in den Skimmer legen, was hier besser ist ... keine Ahnung.

    Mach es wie es @M Stratmann beschrieben hat.

    Gruß aus de Palz,

    Sascha

    ------------------------------


    Pool: Intex Frame 3,66 x 0,99 m mit Miniskimmer und zwei ELD


    SFA: Bali 400 (42kg Filterglas) mit Aquatechnix Aqua Plus 6

    FU: Aquatechnix Vario 1100


    Desinfektion: Chlor

    Dosierung: PH-803W mit Kampa Dosierpumpen
    Messung: Gemke Messzelleneinheit und Poollab 1.0


    Solar: Dolphi-Ripp 20qm mit Solarsteuerung Pro

    Solarfolie: 400µm Zelsius


    Beleuchtung: Intex 28698 mit Shelly 1

    Temperaturanzeige: Technoline WS 8301-IT


    Pool-FAQ

  • ok, mal ganz blöd gefragt eine kleine Tupperdose ohne Deckel? Einfach unter den Skimmerkorb? passt da eine Dose rein?

    Wahrscheinlich habe ich mich schlecht ausgedrückt ... der Pool wird erst Anfang kommender Woche aufgebaut.

    Falls jemand sowas im Einsatz hat, kann vielleicht einer ein Foto machen?


    Ich bin davon ausgegangen, nachdem was ich alles gelesen hatte, dass ich die Filterballs vielleicht einmal die Saison reinigen muss.

    Nachdem wir dieses Jahr erst sehr spät anfangen, und ihn Ende August (vor dem Urlaub) wieder abbauen, dass ich die gar nicht

    zwischenreinigen muss.


    Multitabs wollte ich eigentlich nicht nehmen, da hier oft Flockungsmittel drin ist (bei Balls ein schlechte Idee), es gibt wohl auch welche ohne,

    aber ich hatte mir hier gedacht, Multitabs sind z.B. bei der Spülmaschine auch nicht die erste Wahl, deshalb wollte ich auch Einzelprodukte setzen.


    Ich habe mir bisher gekauft:


    Chlorgranulat (Miganeo)

    Superklar (bayrol)

    Algezin (Miganeo)

    Chlortabs 20g schnelllöschlich (Miganeo)


    Vielen Dank & Grüße

    Robert

  • Ich hatte früher einfach den Tabs-Schwimmer auf/in den Einhängeskimmer gepackt.

    Intex Frame Pool 366x84

    300er SFA mit Filterbällchen

    803w mit Eigenbau-Messstrecke

    Chlorinator 12gr/h

    PH- über Dosierpumpe (Prominent Comfort+)

    Exit Klapphaube


    In Arbeit:

    Pumpenhäuschen,

  • Chlortabs in den Skimmer und fertig. Mach ich seit Jahren. Nachteil, sie lösen sich dank der Strömung im Skimmer schneller auf und die Filteranlage muss laufen, was bei dem Wetter aber kein Problem sein sollte. Der Vorteil ist, Chlor wird schön über die ELD in den Pool geblasen und im Filterkessel gibts garantiert keine unerwünschten Bakterien/Algen, da er täglich seine "Schockchlorung" bekommt.


    Man kann die Tabs/Sticks ja auch mit einem passenden Säckchen in den Skimmer packen, dann lösen sie sich langsamer auf.

    Gruß aus Berlin
    Thomas
    488x122 Ultra Frame Planschbecken 2010-2021

    488x122 Ultra Frame XTR 2022

    Aquaplus 6 und d400 Kessel mit AFM
    50er Flexfit Verrohrung
    Mida Joy 12
    Scuba 2

  • Die Tupperdose sollte schon ein Deckel haben.

    Die hohe Chlor-Dosierung ist nicht gut für Wärmepumpen und oder Solarabsorber.


    Aus diesen Gründen gehören Chlortabletten nicht in den Skimmer



    Bei vielen Poolbesitzern ist das Dosieren von Chlortabletten in Form von Langzeittabletten und Multitabs über den Skimmer bereits zur Gewohnheit geworden. Die Handhabung ist einfach und die Chlortabletten lösen sich problemlos auf. So der Gedanke, der dahintersteht. Doch dabei wird das Risiko der Überdosierung unterschätzt. Denn es ist nicht absehbar, zu welchem Zeitpunkt sich die Tabletten auflösen.

    Der Skimmer saugt die Wasseroberfläche an und fängt Schmutzrückstände in seinem integrierten Filterkorb auf. Das vorgefilterte Wasser wird anschließend von der Pumpe angesaugt und dem Filterkreislauf zugeführt. Bevor es durch die Einlaufdüsen wieder zurück ins Schwimmbecken geleitet wird. Die Chlortablette löst sich im Skimmerkorb durch die Sogwirkung der Pumpe schneller auf.

    Dabei kann es zu einer Überchlorung des Wassers kommen. Neben unangenehmen Haut-, Augen- und Schleimhautreizungen kommt es bei Folienpools zum Ausbleichen der Folie. Eine Ausbleichung lässt sich gut an der Wasserlinie erkennen. Unterhalb der Wasseroberfläche ist die Folie deutlich heller, was zu einer optischen Beeinträchtigung führen kann. Nicht selten ist dann der Kauf einer neuen Poolfolie erforderlich.

    Während der Zeit in der die Filteranlage nicht eingeschaltet ist, löst sich die Chlortablette hingegen nur allmählich auf. Durch die unzureichende Wasserzirkulation verbleibt das Chlor größtenteils im Skimmer und kann dort zu Beeinträchtigungen des Materials führen. Dann muss der Skimmer bald gegen ein neues Modell ausgetauscht werden.

    Ein weiteres Argument, das gegen eine Dosierung von Chlortabletten über den Skimmer spricht, ist die leichte Zugänglichkeit. Dabei besteht ein besonderes Risiko für im Pool badende Kinder. Denn sie unterschätzen die Gefahr des direkten Kontaktes mit dem Desinfektionsmittel.

    Um die genannten Risiken zu umgehen, aber dennoch von einer einfachen Handhabung der Chlortabletten zu profitieren, gibt es gute Alternativen. Zum Beispiel die Dosierung über einen Dosierschwimmer. Der Dosierschwimmer gleicht optisch einem kleinen geschlossenen Kreisel, der auf der Wasseroberfläche schwimmt. An den Seiten verfügt der Dosierschwimmer über regulierbare Strömungsschlitze, die eine optimale Dosierung gewährleisten. Allerdings ist es ratsam, den Dosierschwimmer während des Badebetriebs vorsichtshalber aus dem Becken zu nehmen.

    Styroporstein Pool 7x3x1,5 Skimmer mit zwei ELD’s

    SFA APX 500 mit AFM, Speck Badu Magic II/11

    Solarabsorber und Inverter WP

  • Als erstes schmeiß die Filterballs raus. Die musst du jedes mal rausnehmen und in der Waschmaschine waschen. Damit ist kein Rückspülen möglich.

    Wenn man die Filterballs 2-3 Mal pro Saison reinigen muss, geht das ja eigentlich noch. Fehlendes Rückspülen sehe ich auch kritisch, aber diese SFA hat die Entleeren-Funktion und somit könnte er regelmäßig Wasser nachfüllen, um CYA abzubauen. Oder gibt es noch weitere Nachteile?! Keine Multitabs verwenden wegen des enthaltenen Flockmittels, aber mehr fällt mir nicht ein.

    - Pool: Intex Metal Frame (366x122 cm)
    - SFA: Steinbach Speed Clean Comfort 50 mit 15 kg Filtersand

    - Desinfektion: Anorganisches Chlorgranulat, zu Beginn der Saison auch organische Tabs, um etwas CYA aufzubauen

    - Messgerät: Scuba II

    - Einhängeskimmer (Bestway)

  • Also ich habe ja eigentlich kein Problem damit, einen Dosierschwimmer zu verwenden, ich hatte nur bedenken, dass

    dieser durch die Solarfolie ja immer an ein und derselben Stelle schwimmt. Wenn das kein Problem ist, verwende ich

    den mitgelieferten Dosierschwimmer.


    Ich habe gerade noch einiges über Cyanursäure gehört und dass diese nur abgebaut werden kann, wenn frisches Wasser

    in den Pool geleitet wird. Das würde bedeuten, dass ich entweder regelmäßig über die Stellung "entleeren" ein paar hundert

    Liter aus dem Pool lasse und frisches Leitungswasser auffülle. Ich habe mir so einen Wassertester mit jeweils Tabletten gekauft

    um regelmäßg die Wasserqualität messen zu können. Soweit ich weiß, wird aber die Cyanursäure damit nicht gemessen.


    Jetzt nach den ganzen Kommentaren bin ich schwer am überlegen, gleich auf AFM Filterglas umzusteigen und die Filterballs

    zurückzugeben. Wie gesagt, das wird mein erster Pool und ich habe soviel positives über die Filterballs gelesen, dass ich mich

    direkt dafür entschieden habe.


    VG

    Robert

  • Die Filterballs müssen mehrmals als 1bis 2 mal pro Saison gereinigt werden. Deswegen wird Rückgespült und frisches Wasser eingelassen. Mit AFM kommst du länger mit als mit Sand.

    Ich habe gerade noch einiges über Cyanursäure gehört und dass diese nur abgebaut werden kann, wenn frisches Wasser

    in den Pool geleitet wird. Das würde bedeuten, dass ich entweder regelmäßig über die Stellung "entleeren" ein paar hundert

    Liter aus dem Pool lasse und frisches Leitungswasser auffülle. Ich habe mir so einen Wassertester mit jeweils Tabletten gekauft

    um regelmäßg die Wasserqualität messen zu können. Soweit ich weiß, wird aber die Cyanursäure damit nicht gemessen.

    Styroporstein Pool 7x3x1,5 Skimmer mit zwei ELD’s

    SFA APX 500 mit AFM, Speck Badu Magic II/11

    Solarabsorber und Inverter WP

  • Die hohe Chlor-Dosierung ist nicht gut für Wärmepumpen und oder Solarabsorber.

    Den Gedanken hatte ich auch, funktioniert hier aber seit 10 Jahren. Hat bislang weder Umwälzpumpe noch WP geschadet. Die Umwälzpumpe sieht innen noch einwandfrei aus, da ist nix angefressen. Selbst dem Intex Einhängeskimmer hat das nix ausgemacht.

    Gruß aus Berlin
    Thomas
    488x122 Ultra Frame Planschbecken 2010-2021

    488x122 Ultra Frame XTR 2022

    Aquaplus 6 und d400 Kessel mit AFM
    50er Flexfit Verrohrung
    Mida Joy 12
    Scuba 2

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!