Werbung

Grünes Wasser

  • Hallo Zusammen,


    ich betreibe die erste Saison einen Stahlwandpool Durchmesser 3,6m, tiefe 1,2m, komplett im Boden eingelassen. PH Wert wird über eine Dosieranlage auf 7,2 gehalten, Chlorung erfolgt durch Tabletten im Skimmer. Pool konnte wetterbedingt erst ca zwei Wochen genutzt werden und auch nur selten. Trotzdem habe ich sehr trübes Wasser (man sieht den Boden fast nicht). Ich hatte schon einige zeit grüne Ablagerungen am Boden, die ich aber regelmäßig entfernt habe. Jetzt hab ich mal drei Tage nicht rein geschaut (Pool ist mit einer Solarplane abgedeckt) und bin zu Tode erschrocken.

    Kann mir einer sagen, wo der Fehler liegt, oder was die Ursache ist?


    Dankeschön

  • Hallo,

    hier werden sie geholfen: ;)



    wenn dann noch Fragen offen sind, dann gerne hier stellen :)

    +++ Wir sind traurig dass du uns verlassen hast. Du warst einer der guten und fleißigen Seelen unseres Forums und mit den Beiträgen bleibst du uns immer in Erinnerung +++

    Wir denken an dich - Das Poolpowershop-Forum

    _______________________________________________________


    Grüße vom schönen Niederrhein

    Wolfgang


    Intex Ultra XTR Frame 549 x 132 Bj2020

    Speck "Outdoor" 12m³/h 400V

    Einbauskimmer Ocean De Luxe M5

    2 x 20mm Astral ELD

    Intex 26670GS Salzwassersystem
    IFM SM2004 Durchflussmengenmesser

    Solaraufroller mit Fernbedienung

    SEW Eurodrive Movitrac B MC07B0022-5A3-4-00 Umrichter 2.2kW + FBG11B
    Siemens Logo Steuerung

    OKU-Solaranlage

    PoolLab 1.0

    Siemens Allstromsensitiv Typ B


    schade, dass die meisten Menschen, die keine Ahnung haben, keine Ahnung haben, dass sie keine Ahnung haben

  • irgendwie werd ich nicht so schlau draus,

    so wie ich das lese, müsste das doch mit chlor wieder hin zu bekommen sein, oder?

    Ich hab aber die letzte Zeit, als das mit den Ablagerungen anfing, das Chlor schon erhöht, trotzdem ist es immer schlimmer geworden!?!

  • Also ein 300er Kessel mit Pumpe 6m³ bei knapp 6 Meter Förderhöhe laut Diagramm.

    Angenommen die Pumpe steht neben dem Pool und hat nicht viel bis gar keine Förderhöhe und ziehen davon noch Engstellen ab dann gehen wir mal großzügig von 4m Förderhöhe aus was dann ein VS von 8 m³/h bedeuten würde. Nur mal ganz grob angenommen .....

    Das würde bedeuten du hast eine Filtergeschwindigkeit von 113 m/h .... was viel zu viel wäre und auch die schlechte Filterung erklären würde. Um das genau bestimmen zu können müsstest du mal auslitern um wirklich zu wissen wieviel Wasser an der Einlaufdüse kommt in Abhängigkeit von Zeit.

    Für ein FG von 30 m/h dürfen maximal 2,12 m³/h an der Einlaufdüse kommen bei deinem Kessel.


    Wenn die Verunreinigung aus sehr kleinen "Teilchen, was auch immer" besteht werden die durch eine zu schnelle FG durch den Filter gedrückt. Eine Flockung könnte hier evtl. was bringen, das setzt aber voraus das deine FG passt, sonst haste Kunstschnee im Pool ....

    Pool: Bestway Power Steel Framepool 427 cm x 107 cm

    Wassermenge: 13m³
    SFA: PPS400 mm mit Speck Magic II 6, eingebauter Volumenstrommesser

    Die SFA musste modifiziert werden da Mängel am Standrohr, ich hoffe 2021 gibt es keine Probleme mehr mit dieser Kombi ich sage nein

    Anschluss: Astral Einlaufdüsen, DN50 Rohr und Flex

    Messung: PoolLap 1.0

  • so, jetzt wirds kompliziert ^^

    Dass ein Pool pflege bedarf, ist mir klar, dass ich dafür studiert haben muss, dagegen neu :D:D

    Spaß bei Seite.....

    Pool ist Komplett im Boden eingelassen, Filteranlage steht auf gleicher Höhe neben dem Pool, hat als nur die Förderhöhe vom Boden bis zur Einströmdüse, sprich max 1m.

    Pool und Pumpe wurden im Set gekauft, wie kann es denn da sein, dass der Volumenstrom der Pumpe zu hoch ist?? :cursing:

    Mir war auch gar nicht bewusst, dass der überhaupt zu hoch sein kann.


    Die Ablagerungen fühlen sich schmierig, grünlich an. Ich als LAIE hätte das als eine Art Alge identiviziert......

  • Dass ein Pool pflege bedarf, ist mir klar, dass ich dafür studiert haben muss, dagegen neu :D :D

    Studiert habe ich nicht ... lustig winken ...


    Aber ein Diagramm kann man auch ohne studieren grob ablesen denke ich ... (vielleicht werde ich auch eines besseren belehrt Zwinkern )

    ppf-1.JPG


    Natürlich sind hier die Engstellen ausschlaggebend (welche Gegendruck erzeugen was quasi wieder Förderhöhe entspricht ..)


    Pool und Pumpe wurden im Set gekauft

    Es gibt so viele Sets welche entweder komplett Schrott sind oder zumindest einigermasen funktionieren, da darf dann aber nichts mit dem Wasser passieren ....

    Werbung wird meistens gemacht mit großer Förderleistung der Pumpe, das bringt mir aber nichts wenn ich nur nen 20er Kessel dran hab. FG = VS/F
    Das musste verstehen, dann verstehst auch warum viele Sets Schrott sind ....

    Die Ablagerungen fühlen sich schmierig, grünlich an. Ich als LAIE hätte das als eine Art Alge identiviziert......

    Hatte ich noch nie und kann das somit nicht beurteilen, aber deiner Aussage nach könnte das schon zutreffen. Wenn die FG passt kannste Flocken (vorher Rückspülen), Pumpe muss durchlaufen, HOCL sollte nicht unter Soll gehen.


    Liter mal aus damit du deine FG berechnen kannst ....

    Pool: Bestway Power Steel Framepool 427 cm x 107 cm

    Wassermenge: 13m³
    SFA: PPS400 mm mit Speck Magic II 6, eingebauter Volumenstrommesser

    Die SFA musste modifiziert werden da Mängel am Standrohr, ich hoffe 2021 gibt es keine Probleme mehr mit dieser Kombi ich sage nein

    Anschluss: Astral Einlaufdüsen, DN50 Rohr und Flex

    Messung: PoolLap 1.0

  • Mach ich morgen gleich :)


    Ich hab jetzt auch nicht gemeint, dass man zum Diagrammlesen studiert haben muss, sondern auf was man alles achten muss. Hab ehrlich gesagt immer gedacht umso mehr Durchfluss, desto besser. Hab mir aber auch nie genauer Gedanken drüber gemacht.


    Wenn der Volumenstrom jetzt zu hoch wäre bräuchte ich nen Größeren Kessel, richtig?

    Die Pumpe in ein 4m Loch stellen erscheint mir zu aufwendig :D


    Bekommt man das Wasser denn wieder hin, oder kann ich das gleich ablassen?

  • Hab ehrlich gesagt immer gedacht umso mehr Durchfluss, desto besser

    Genau das ist nämlich nicht der Fall .. ;)

    Also man braucht schon Durchfluß damit man auf seine Umwälzzeiten kommt, jedoch ist die FG ausschlaggebend und quasi das Nadelöhr. Wenn du eine FG von 30 m/h hast aber dann 8 Stunden brauchst um deinen Pool 1x umzuwälzen bringts auch nix, dann muss ein grösserer Kessel her. Ist quasi alles abhängig voneinander ...



    Wenn der Volumenstrom jetzt zu hoch wäre bräuchte ich nen Größeren Kessel, richtig?

    Nicht zwingend, du kannst zwischen Pumpe und Sandfilterkessel einen Kugelhahn einbauen und damit dein FG einstellen. Kugelhahn aber nicht VOR der Pumpe oder NACH dem Sandfilter einbauen, das schadet dem Material ....


    Ich habe das bei mir so gelöst ..


    DSC_0096_1623323753709.jpg


    Hier muss ich auf jeden Fall 488erFrame erwähnen der mir die Thematik letztes Jahr sehr ausführlich und geduldig erklärt hatte .. Winken

    Pool: Bestway Power Steel Framepool 427 cm x 107 cm

    Wassermenge: 13m³
    SFA: PPS400 mm mit Speck Magic II 6, eingebauter Volumenstrommesser

    Die SFA musste modifiziert werden da Mängel am Standrohr, ich hoffe 2021 gibt es keine Probleme mehr mit dieser Kombi ich sage nein

    Anschluss: Astral Einlaufdüsen, DN50 Rohr und Flex

    Messung: PoolLap 1.0

  • mit einem KH kastrierst du nur deine Pumpe,

    die läuft weiter mit Vollgas, halber Förderstrom heisst das sie 50% länger im eigenen Saft rödelt


    das einzig sinnvolle ist ein angepasster Kessel an der Pumpe

    400er Kessel mit 50kg Sandinhalt

    +++ Wir sind traurig dass du uns verlassen hast. Du warst einer der guten und fleißigen Seelen unseres Forums und mit den Beiträgen bleibst du uns immer in Erinnerung +++

    Wir denken an dich - Das Poolpowershop-Forum

    _______________________________________________________


    Grüße vom schönen Niederrhein

    Wolfgang


    Intex Ultra XTR Frame 549 x 132 Bj2020

    Speck "Outdoor" 12m³/h 400V

    Einbauskimmer Ocean De Luxe M5

    2 x 20mm Astral ELD

    Intex 26670GS Salzwassersystem
    IFM SM2004 Durchflussmengenmesser

    Solaraufroller mit Fernbedienung

    SEW Eurodrive Movitrac B MC07B0022-5A3-4-00 Umrichter 2.2kW + FBG11B
    Siemens Logo Steuerung

    OKU-Solaranlage

    PoolLab 1.0

    Siemens Allstromsensitiv Typ B


    schade, dass die meisten Menschen, die keine Ahnung haben, keine Ahnung haben, dass sie keine Ahnung haben

  • Ich steh grad auf dem Schlauch. Wie berechne ich denn die Fördergeschwindigkeit?

    Angenommen ich Liter aus und komm auf einen Volumenstrom von 8m³/h, dann ist die Fördergeschwindigkeit ja abhängig von der engsten Stelle in meinem Rohrsystem. Das Wäre dann vermutlich die Einströmdüse selbst. D.h. ich müsste die 8m³/h durch den Querschnitt meiner Düse teilen, oder?


    Aber das ist ja alles nicht so schnell umgebaut und eingestellt, was mach ich denn in der Zwischenzeit mit meinem Wasser?

    Kugelhähne hab ich genug verbaut, leider nicht an besagter Stelle. Ich könnte doch aber Übergangsweise den Vor der Düse nehmen, oder?

  • mit einem KH kastrierst du nur deine Pumpe,

    Das ist richtig und gewollt, Material (Pumpe und Kessel) nimmt keinen Schaden (nur wenn die Drosselung zwischen Pumpe und Kessel erfolgt), Stromverbrauch ist trotzdem da, da geb ich dir recht. Aber eine zu hohe FG und Probleme mit dem Wasser finde ich die schlechtere Lösung ...


    Natürlich ist ein FU die bessere Wahl, diese Option kann aber nicht jeder realisieren. Somit habe ich lieber den gleichen Stromverbrauch bei halber FG und mein Wasser wird aber ordentlich gefiltert ....

    das einzig sinnvolle ist ein angepasster Kessel an der Pumpe

    400er Kessel mit 50kg Sandinhalt

    Meine SFA an meinem Pool hatte im originalzustand eine FG von ca. 60 m/h ...... so viel zum Thema. die Anlagen werden berechnet damit die Rückspülgeschwindigkeit von 50 m/h erreicht werden und gehen den Kompromiss mit dieser FG auch zum Filtern ein.



    Ich steh grad auf dem Schlauch. Wie berechne ich denn die Fördergeschwindigkeit?

    FG=VS/F

    VS = Volumenstrom, wieviel Wasser kommt in den Pool in welcher Zeit, ergibt m³/h --> auslitern !

    F = Filterfläche, (Durchmesser Kessel [m] * Durchmesser Kessel [m] * pi

    Angenommen ich Liter aus und komm auf einen Volumenstrom von 8m³/h, dann ist die Fördergeschwindigkeit ja abhängig von der engsten Stelle in meinem Rohrsystem

    Nee, weil im Volumenstrom ist die Engstelle ja mit drinn. Du misst an deiner Einlaufdüse die Menge Wasser die in einer bestimmten Zeit fließt, das kannste dann auf m³/h hochrechnen ....

    Pool: Bestway Power Steel Framepool 427 cm x 107 cm

    Wassermenge: 13m³
    SFA: PPS400 mm mit Speck Magic II 6, eingebauter Volumenstrommesser

    Die SFA musste modifiziert werden da Mängel am Standrohr, ich hoffe 2021 gibt es keine Probleme mehr mit dieser Kombi ich sage nein

    Anschluss: Astral Einlaufdüsen, DN50 Rohr und Flex

    Messung: PoolLap 1.0

  • Soweit hab ich jetzt alles verstanden


    Ich strebe jetzt mal eine Filtergeschwindigkeit an, die ungefähr bei 50 m/h liegt (brauch ich mindestens fürs Rückspülen)

    Rückspülen muss ich doch nur, wenn der Druck im System zu hoch wird, oder?


    Die Möglichkeit mit dem Frequenzumrichter würd ich hinbekommen, erscheint mir aber doch bissl mit Kanonen auf Spatzen.


    Ich denke der Größere Behälter wäre doch die beste Lösung, mehr Filtermedium hat doch bestimmt weiter Vorteile!?


    Ihr habt mir aber noch keine Antwort darauf gegeben, was ich jetzt kurzfristig am besten mit dem Wasser anstell!

  • Rückspülen muss ich doch nur, wenn der Druck im System zu hoch wird, oder?

    Solltest eigentlich wöchentlich machen ... es können sich auch Kanäle im Sand bilden ....



    Ich denke der Größere Behälter wäre doch die beste Lösung, mehr Filtermedium hat doch bestimmt weiter Vorteile!?

    Auf jeden Fall hat der gegenüber deinem Vorteile, du weist aber trotzdem nicht was dann deine FG ist. Wenn dein aktuellen VS hast kannst es ausrechen was das unterschied macht ....

    Ihr habt mir aber noch keine Antwort darauf gegeben, was ich jetzt kurzfristig am besten mit dem Wasser anstell!

    Mit der aktuellen Pumpensituation würde ich, ICH neu Anfangen ....

    Pool: Bestway Power Steel Framepool 427 cm x 107 cm

    Wassermenge: 13m³
    SFA: PPS400 mm mit Speck Magic II 6, eingebauter Volumenstrommesser

    Die SFA musste modifiziert werden da Mängel am Standrohr, ich hoffe 2021 gibt es keine Probleme mehr mit dieser Kombi ich sage nein

    Anschluss: Astral Einlaufdüsen, DN50 Rohr und Flex

    Messung: PoolLap 1.0

  • Hallo,

    ein paar Daten währen schon noch hilfreich.

    Gefüllt wurde der Pool mit Leitungswasser oder Brunnenwasser?

    Ph wir automatisch gehalten ist klar. Wurde die Sonde richtig kalibriert? Mit welchen Messmittel erfolgt die Kontrolle? Ph Chlor Ta Cya. sind erstmal wichtig.

    Ph bei 7.0 währe hilfreich

    Chlor in Abhängigkeit des Cya zwischen 1- 1.5 ppm bei cya 0-15 ppm und Chlor bei cya 15-50ppm 2.5ppm und das dauerhaft.

    Ta. über 50 sonnst kannst mit verschiedenen messmittel nicht korrekt den Ph messen.

    Filtergeschwindigkeit 30m/h ist was für öffentliche Bäder und Profis. Wir begnügen uns als Hobbyisten mit 50 +-10.

    Deine Pumpe:

    Das du deutlich mehr als 6Qubikmeter hast wage ich ernsthaft zu bezweifeln. Dein Manometer wird bei voller Leistung auch nicht unter 0.1Bar sein.

    Also 300 Kessel sind Radius 150 mm in cm 0.15.

    Formel

    R. in cm x R. in cm x Pi.

    0.15x0.15x3.14=0.07065

    Pumpenleistung gehen wir mal von 6qm aus

    6: 0.07065 =84.9m/H

    Erster Schritt P..s..a anrufen und den viel zu kleine Kessel gegen ein 400 Tauschen. Das ergibt 47.7m/h. Wenn du da noch Glas reinmachen hast das beste was es gibt.

    So nun das dritte. Hast du deine Pumpe richtig angeschlossen und ist dein Sand noch in der Pumpe oder hat es den herausgespühlt bzw. ist er im Pool?

    Den Ingenieur brauchst nicht aber viel lesen musst du denn im Wasser baden Menschen/ Kinder? Wenn Sie das Wasser verschlucken soll es gesund sein. Ist wie mit dem Kochen etc. Man sollte ungefähr wissen was man tut.

    Ich vermute deine Werte stimmen gar nicht sonnst währe auch mit 80m/h nicht so schnell alles Grün oder du hast wirklich gar kein Sand mehr in der Pumpe. War hier demletzt so ein Fall das der Stern unten beschädigt war und der Sand fort war.

    Rückspühlen tu ich auch nur nach Druckerhöhung 0.3 Bar oder wenn der Regen mein Pool schön überfüllt hat.

    Wegen "Amaisengänge" im Sand, würde ich nicht wöchentlich rückspühlen.

    Vorgehensweise

    1 Wasserwerte alle korrekt

    (nicht mit Teststreifen) bestimmen.

    2 Pumpe und Kessel Kontrollieren ob alles richtig ist.

    3 am besten mit Anorganischen Chlor ( HTH Schock Chlor Roter Deckel)

    mit 150g /10000L Chloren und die Pumpe 2 Tage durchlaufen lassen.

    4 Hier berichten

    5 Kessel unbedingt tauschen.

    Gruß Karli

  • Bevor hier ein kompletter Technik Tausch empfohlen wird... Wie sind denn die Wasser Werte überhaupt? Freies Chlor? Cyanursäure? Wenn nur organisch gechlort wurde, ist vielleicht überhaupt kein wirksames Chlor mehr im Wasser...

  • So, jetzt mal alle langsam ^^ 18211

    ich versuche jetzt mal so viel Fragen wie möglich nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten. Wie gesagt bin ganz am Anfang meiner Poolbetreiberkarriere.


    Ph Sonde ist kalibriert


    Organisches Chlor wird verwendet (hab auch schon überlegt anorganisches zu benutzen, aber das ist ja schwerer zu besorgen als Sprengstoff :D )


    gemessen wird mit einem FlexiTester von p..s..a, d.h, Tabletten ins Wasser und dan durch verschieben von Glasstäbchen vergleichen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!