Anfängerfragen rund um Chlor und Stabilisator

  • Ich bin neu in Forum und in der Poolwelt und habe viele Fragen :) Die erste kommt hier:


    Für mein "Planschbecken" (Intex Frame Pool Family 260 x 160 x 65 cm) mit ~2000 L Wasser verwende ich schnelllösliches Bayzid Chlorgranulat (Natriumdichlorisocyanurat) zur Desinfektion. Mir ist noch nicht ganz klar wie der Stabilisator wirkt...


    Ich habe zB letztens eine Stoßchlorung mit 30 g gemacht und mit dem Scuba 2 die Chlorwerte regelmäßig überprüft. Heute Nachmittag vor dem Badegang der Kinder war noch 2,8 ppm freies Chlor vorhanden. Nach dem Badegang waren es noch 0,6 ppm.


    Soll ich nun direkt neues Chlor nachgeben oder bildet sich das wieder aus dem stabilisierten? Oder ist in den 0,6 ppm das an's Isocyanurat gebundene Chlor ebenfalls dabei?


    Wie soll ich allgemein chloren? Jeden bzw jeden zweiten Tag wenig Chlor oder ein Mal die Woche etwas mehr? Die Angabe auf der Verpackung lässt beides offen...


    Ich nutze noch 5-in1 Multitabs mit langsam löslichen Chlor. Dort heißt es auf der Packung eine pro Woche. Lege ich die trotzdem "nach" wenn die alte noch nicht aufgebraucht ist?


    Sollte es wichtig sein, ich nutze eine Intex Kartuschenfilteranlage.


    Danke für eure Geduld mit einem Neuling, ich bin lernbereit :)

  • Wenn du schon nach dem Stabilisator frägst, hast du denn den CYA Wert mit dem Scuba gemessen? Mit dem Bayzid bringst du ja mit jeder Dosierung mehr CYA ins Wasser. Je mehr du davon hast, desto geringer wird der Anteil des aktiven/wirksamen Chlors und irgendwann chlorst du dich zu Tode - obwohl du jede Menge freies Chlor gemessen hast.

    Kannst du bitte mal für einen Gesamtüberblick die aktuellen Werte messen bzw. posten: Freies Chlor, gesamtes Chlor, CYA, PH und TA

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30 / Redox geregelt

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30
    Installation: Flex-/Hart-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: PH -> Phileo LT / RX -> PH-803W / 3-fach-Bypass Messzelle

  • Danke dass du dich meiner annimmst.


    Ist es normal, dass sich die CYA Tabletten so schlecht lösen? Es scheint mir relativ lange noch weiße Partikel drin rumzuschwimmen.


    Hier meine Werte:

    Freies Chlor 1,8

    gesamtes Chlor 3,1

    = gebundenes Chlor 1,3

    CYA 60

    PH 7,3

    TA 171


    pH sollte ich wohl noch senken, wenn auch nicht ganz daneben ;)


    Gebundenes Chlor natürlich zu hoch, das wollte ich mit meiner beschriebenen Schockchlorung ja loswerden. Hat entweder nicht geklappt oder es ist neues dazu gekommen.


    CYA scheint mir noch innerhalb der Toleranz, aber da scheint es ja auch andere Meinungen zu geben.


    Was sollten meine nächsten Schritte sein?

  • ist normal .


    PH in 0,2er Schritten senken

    Chlor auf 1,0 bis 1,5 FCL einstellen .

    Und auf besseres Wetter warten

    Gruss Raphael


    Bestway 5611r Power Steel Frame 610x366x122

    Sandfilteranlage Pro 400/AquaPlus 6

    AFM Grade 1 Filterglas 40kg

    Intex Oberflächen Skimmer
    Poollab 1.0

    Ph 803W + Kampa rot

    UV-C SPU 36000

    Frequenzumwandler VFD Model: AT2

    100kw Plattenwärmetauscher mit Solarabsorber 8m²und Costa Sol Diff Steuerung

  • Puh, also bei diesen Werten brauchst du nicht mehr lange an den Werten rumschrauben. Erstmal ist der CYA Wert (leider erwartet) immens hoch und die Chloramine sind erschreckend. Hier ist auf jeden Fall ein kompletter Wasserwechsel angesagt. Bei der Poolgröße wäre jede andere Aktion völlig unnötig und sinnlos.

    Dann solltest du dir unbedingt Gedanken machen, wie zu zukünftig chlorst und mit Wasserwechsel umgehst. Denn organisches Chlor lässt deinen CYA immer wieder steigen und du stehst vor dem gleichen Problem.

    Also: Wasser raus, neu befüllen, PH einstellen, Chloren.


    P.S. Die CYA Messung ist eine Trübungsmessung, somit ist es normal, dass es sich nicht komplett löst.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30 / Redox geregelt

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30
    Installation: Flex-/Hart-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: PH -> Phileo LT / RX -> PH-803W / 3-fach-Bypass Messzelle

  • Bei 1,3 gebundenem Chlor riecht das extrem, oder?


    Wie misst Du genau das gebundene Chlor?

    Wie alt ist das Wasser? Schon mal den Filter desinfiziert?


    Was für 5-in-1 Tabs? 200g?

  • Dumme Frage: wie stelle ich das so genau ein?


    Ich nutze wie gesagt diese langsam löslichen Tabs und gebe unregelmäßig Granulat zu. Normal die "Tagesdosis" die auf der Verpackung steht, wenn der Wert zu niedrig ist...


    Kann/muss ich das berechnen?

  • Coxeroni Da musst du dich rantasten und die Werte regelmäßig messen. Eine bestimmte Dosis kann man nicht immer planen - mal brauchst du mehr, mal weniger. Und dieses ständige Nachdosieren führt dich aufgrund des CYA Wertes in einen Teufelskreis. Das dosierte Chlor wirkt irgendwann nicht mehr und du bist wieder da, wo du warst.

    Entweder anorganisch Chloren oder regelmäßig Wasser wechseln. Letzteres würde ich persönlich vorziehen bei der überschaubaren Wassermenge.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30 / Redox geregelt

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30
    Installation: Flex-/Hart-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: PH -> Phileo LT / RX -> PH-803W / 3-fach-Bypass Messzelle

  • Riecht ganz leicht wenn ich direkt mit der Nase drüber bin ;)

    Nicht geruchslos aber meiner Meinung nach nicht extrem.


    Das Wasser ist an sich von Mai, also knapp 2 Monate alt. Dazu fülle ich ab und zu frisches Wasser nach da die Kinder einiges "verplanschen".


    Ich messe mit dem Scuba, erst freies Chlor, dann in die selbe Lösung das DPD 3 rein. Natürlich mit Nullabgleich und immer Deckel drauf. Ich habe ~2 min gewartet nach DPD 3 Zugabe. Der Wert ging dann auch nicht mehr hoch.


    Ich nutze 20 g Tabs für die kleine Pfütze. Bisher habe ich immer einen neuen zugegeben wenn der alte verbraucht war, das dauert bei mir aber >1 Woche, was ja über der empfohlenen Frequenz für die Tabs liegt.


    Edit: den Filter habe ich nicht desinfiziert. Ich habe den aber bereits mehrmals getauscht und mit dem Schlauch gereinigt, so ungefähr alle zwei Wochen spätestens.

    Edited once, last by Coxeroni ().

  • Juso74 Wasserwechsel ist bei der Menge ja nicht das Problem, kann ich schon machen.


    Für mich zum Verständnis: habe ich falsch gechlort oder ist das normal, dass ich in so einem Intervall dann das Wasser wechseln muss?


    Das gebundene Chlor bekomme ich nicht weg, weil zu viel CYA drin ist, richtig?

  • Genau, der Stabilisator im organischen Chlor führt hier zu den Problemen. Du müsstest also enorme Mengen Chlor reinwerfen, um eine Stoßchlorung zur Beseitigung des gebundenen Chlors zu machen. Da CYA einen großen Teil des freien Chlors bindet, bleibt dir sehr wenig bis vielleicht gar kein aktives/wirksames Chlor mehr über.

    "Falsch" gechlort ist hier wahrscheinlich nicht richtig ausgedrückt. Das ist eben der Nachteil an den organischen Tabs. Besorg dir anorganisches Chlor, die gibt es auch als Tabs. Dann hast du zukünftig schonmal ein Problem weniger. Allerdings sind aktuell die Verfügbarkeit und die Preise mehr als mau.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30 / Redox geregelt

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30
    Installation: Flex-/Hart-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: PH -> Phileo LT / RX -> PH-803W / 3-fach-Bypass Messzelle

  • Danke Juso74. Dann nehme ich das evtl für nächstes Jahr in Angriff und werde diese Jahr mit organischem Chlor weitermachen, die CYA Werte im Auge behalten und entsprechend Wasser wechseln.


    Was sollte deiner/eurer Meinung nach die CYA Grenze sein? Mein Chemie-Lieferant empfiehlt erst ab CYA > 70 ein Drittel des Wassers zu tauschen.

  • CYA am besten so wenig wie möglich. Ich würde es so bei 10ppm - max. 15ppm sehen. Dann hast du etwas Stabilisator im Wasser und dein Chlor wird nicht so schnell verbraucht. Werte darüber sind aber völlig kontraproduktiv. Ist auch interessant, dass es so viele Infos zu "guten" Werten bei 50+ ppm gibt Am Kopf kratzen

    Schau mal hier den Rechner an, da kannst du es mal selbst nachprüfen: http://www.lembi.de/pool/active_cl.pl

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30 / Redox geregelt

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30
    Installation: Flex-/Hart-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: PH -> Phileo LT / RX -> PH-803W / 3-fach-Bypass Messzelle

  • Tja, das ist nun mal leider so. Tausch doch einfach alle 2 Wochen dein Wasser, dann ist es auch kein Problem. Ich würde das tun und habe das früher bei meinen Planschbecken auch so gemacht.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30 / Redox geregelt

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30
    Installation: Flex-/Hart-Verrohrung mit 63mm/50mm

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue
    Messtechnik: Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PoolLab 1.0 / US211M Lite Flow Sensor

    Dosiertechnik: PH -> Phileo LT / RX -> PH-803W / 3-fach-Bypass Messzelle

  • Danke für den lembi, jetzt ist mir auch schnell klar warum ich die Chloramine nicht losgeworden bin.


    Ich pumpe schon ab und befülle nachher neu. Da ich mit Trinkwasser fülle, reicht es den Schwimmer mit dem Chlortab reinzuwerfen, nachdem der pH eingestellt ist? Oder soll ich eine Neubefüllungsmenge Granulat reingeben?

  • Mit dem Granulat hast Du halt sehr schnell etwas Chlor im Becken. Die langsamlöslichen Tabletten geben das ja über Zeit ab und da dauert es etwas, bis da mal eine Grundmenge enthalten ist. Daher würde ich etwas Granulat nutzen. Aber nicht die Menge, die bei Schockchlorung angegeben wird :)

    Ich mache das aktuell nach größerem Wassertauch so, dass ich ungefähr die 2/7 der wöchentlichen Menge gebe und dann wieder die Tablette dazu.


    Ich chlore auch organisch, wechsel aber auch im Laufe der Woche etwa 1/4 der Gesamt-Wassermenge, drücke also den Cya um 25%. Durch die Tabs erhöht sich der Cya-Wert innerhalb von etwa 7 Tagen wieder um etwa 6ppm, da ist aber beim derzeitigen Stand minimal weniger als ich senke. Ist ein Teufelskreis, und ich komme so nie auf die ~15 sondern stagniere zwischen 20-25ppm. Mit noch mehr Wasserwechsel könnte ich das natürlich weiter senken, aber das wird dann extreme Ausmaße annehmen.

  • alternativ umsteigen auf anorganisch?

    Grüße vom schönen Niederrhein

    Wolfgang


    Intex Ultra XTR Frame 549 x 132 Bj2020

    Speck "Outdoor" 12m³/h 400V

    Einbauskimmer Ocean De Luxe M5

    2 x 20mm Astral ELD

    Intex 26670GS Salzwassersystem
    IFM SM2004 Durchflussmengenmesser

    Solaraufroller mit Fernbedienung

    SEW Eurodrive Movitrac B MC07B0022-5A3-4-00 Umrichter 2.2kW + FBG11B
    Siemens Logo Steuerung

    OKU-Solaranlage

    PoolLab 1.0

    Siemens Allstromsensitiv Typ B


    schade, dass die meisten Menschen, die keine Ahnung haben, keine Ahnung haben, dass sie keine Ahnung haben

  • Naja, wenn man anorganische Tabs hat ist das vermutlich deutlich angenehmer :)


    Hat man die nicht, hat man letztlich ja 2 Möglichkeiten, wenn man jetzt nicht mit viel Technik (Dosieranlagen, Chlorinator etc.) arbeitet:


    1) organisch chloren mit viel Wasserwechsel und Schock- bzw. ggf. auch schnelle Chlorung (die langsamlöslichen Tabletten geben ja kontinuierlich und nicht nach Bedarf ab) mit anorganischem Granulat --> viel Aufwand bei Wasserwechsel & Kosten für Frischwasser


    2) anorganisch chloren mit Granulat: wesentlich mehr Aufwand zu messen, das Granulat aufzulösen etc. --> täglich hoher Aufwand & Kosten für Chemie (anorganisch ist doch deutlich teurer), und man ggf. auch Kalk-Unterdrücker braucht


    Was halt richtig übel ist, und aus eigener Erfahrung gelernt: organisch chloren & stoßchloren. Soviel Cya, das schaffste nie einzuholen.


    Organisch chloren ist nach meiner Berechung sicherlich etwas teurer, dafür aber weniger täglicher Aufwand (der sich halt dann beim Wechsel auffrisst) und es springt noch warmes Gießwasser raus (unsere Hecke liebt es).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!