Frage - PH/ORP Elektroden richtig in Betrieb nehmen und kalibrieren

  • Hallo zusammen


    Ich bastle gerade meine DIY PH/ORP Mess/Steueranlage. Ich habe die 12mm REDOX und PH Elektroden gekauft und an meine Messsystem angeschlossen. Die Elektroden befinden sich noch in Lieferzustand - e.g. mit Schutzkappe.


    So weit zeigt die PH Messung ca. 110mV bei 23 Grad, was nach meine Verstehen entspricht PH Grad 5.1.

    Die ORP Messung zeigt gerade 320mV.


    Als nächstes mochte ich meine Elektroden und Messsystem testen und entsprechend kalibrieren. Dafür habe ich PH 4, 7, 9 und 468mV REDOX Pufferlösungen.


    Meine Fragen wäre:


    Wie soll man mit Elektroden vorkommen um die nicht sofort kaputt zu machen?


    Ich habe verstanden - Kappe weg drehen, mit destilliertes Wasser abspulen, in Pufferlösung tauchen. Nach spätestens 10 min soll ich die Spannungsänderung sehen, warten bis es stabilisiert ist und entsprechend ablesen. Bei PH Elektrode dreimal wiederholen bei PH 4, 7, 9 - das ergibt eine Transferfunktion. Temperaturkorrektur beachten.


    Was soll ich aber am ORP Elektrode und 468mV Pufferlösung erwarten? Ein Messwert von 468mv auch? Oder gibt es dort ein Offset? Auch die Frage was dieses Wert bedeutet - man redet immer über 600-700mV als normal.


    Und am Ende - man sagt man kann nicht die Elektroden trockenlegen. Aber meine Messzelle ist noch nicht eingebaut. Also danach Elektrode wieder abspulen und Schutzkappe mit Lösung, die dort war, andrehen? Oder destilliertes Wasser nachfüllen?


    Danke für eure Hilfe.

    pasted-from-clipboard.png

    Edited 2 times, last by lingvo ().

  • Die Werte der Kalibrierlösungen haben mit dem später für den Betrieb notwendigen Werten erstmal nichts zu tun.

    Die Redox-Sonde wird gegen eine 465 mV Lösung kalibriert. Da diese Sonde i.d.R. eine 1-Punkt Kalibrierung erfährt, kannst du davon ausgehen, das sich die Sonde nahezu linear verhält und du dir den Offset des Sondenwert bei 465 mV merken musst.

    Später im Betrieb sollte der Redox um die 700-750 mV betragen, d.h. man dosiert solange bis der gewünschte Wert erreicht ist. Hat aber mit der Kalibrierung nichts zu tun.


    Bei der pH Sonde hast du eine Mehr-Punkt Kalibrierung, da sich die wohl nicht linear verhalten.


    Sonden werden in KCL Lösungen aufbewahrt.

    Ich bin hier im Forum nicht mehr aktiv. Wer mir eine Mitteilung schreiben möchte, kann mich per Konversation oder per Email erreichen.


    Tasmota Sensor-Module (Open Source):

    - NeoPool-Sensor (ESP8232/32 Anbindung an Sugar Valley Anlagen)

    - Flowrate-Sensor (ESP8232/32 Durchflussmesser)

  • Danke. Das Problem ist, dass ich die Messgerät quasi selbst baue. Und deswegen muss ich erst sicherstellen dass ich richtige Werte messe. Als zweites will ich eine richtige Formel erstellen - e.g. Volts in PH und Cl richtig übersetze. Ich plane mit Hilfe von diese Anlage SEL steuern.

    Edited once, last by Andy: nicht notweniges Zitat gelöscht ().

  • Bei ORP Sonde - das bedeutet ich tauche ihn in die 468mV Lösung und merke mir die Spannung. Wahrend Betrieb subtrahiere ich diese Spannung von aktuellen Messwert, und die Resultat soll bei 700mV liegen, wenn genug freies Chlor im Poolwasser vorhanden ist, richtig?


    Aber Frage ist hier - wenn ich z.B an statt 700mV messe 600mV - wie viel Chlor soll ich nachgenerieren? Oder ist das eine Erfahrungssache?

    Edited once, last by Andy: nicht notweniges Zitat gelöscht ().

  • Da kann ich dir leider nicht helfen. Nur soviel: Die Dosierung sollte auf keinen Fall ständig dosieren bis der Zielwert erreicht ist. Es besteht zwar ein Zusammenhang zwischen Chlorung und Redox aber kein unmittelbarer. So einfach ist dann eine Regelung nicht, da spielt auch jede Menge Erfahrung eine Rolle. Das gleiche gilt für den pH.

    Was ist denn der Sinn und Zweck? Denn nur um es günstig zu machen, würde ich persönlich nicht versuchen das aus o.a. Gründen selbst zu bauen. Es gibt doch hervorragende günstige und gute fertige Steuerungen wie die PH803 oder die Procon IP

    Ich bin hier im Forum nicht mehr aktiv. Wer mir eine Mitteilung schreiben möchte, kann mich per Konversation oder per Email erreichen.


    Tasmota Sensor-Module (Open Source):

    - NeoPool-Sensor (ESP8232/32 Anbindung an Sugar Valley Anlagen)

    - Flowrate-Sensor (ESP8232/32 Durchflussmesser)

  • Was ist denn der Sinn und Zweck? Denn nur um es günstig zu machen, würde ich persönlich nicht versuchen das aus o.a. Gründen selbst zu bauen. Es gibt doch hervorragende günstige und gute fertige Steuerungen wie die PH803 oder die Procon IP

    Ich finde die Regelungsalgorithmen selbst nicht besonders kompliziert, deswegen glaube ich kann die relativ leicht nachbauen.

    Als HW habe ich Phidgets Wi-Fi Hub + PH/ORP Messmodule besorgt. Sie lassen sich relativ leicht in meinem Smart Home über Node-RED/MQTT integrieren - das habe ich schon gemacht und die Werte sind alle da. Alles kostet ca 110$ + MwSt und Lieferung. Das entspricht der Preis von PH803 wenn man mitgelieferte Elektroden sowieso wegschmeißt.

    SEL Anlage von Intex habe ich schön. Die wird auch von Smart Home gesteuert, aber aktuell ohne Rückkopplung - sie schaltet sich ein/aus jede Stunde für konfigurierbare Zeit. So meine Vorstellung für SEL Regelung ist folgende:


    Jede Stunde wahrend Zirkulationspumpe lauft:

    - PH/ORP messen

    - Wenn ORP kleiner als Sollwert ist, SEL Arbeitsdauer kalkulieren.

    - Wenn kalkulierte Arbeitsdauer betragt mehr als 5 Minuten - SEL einschalten

    - Nach kalkulierte Zeit oder nicht mehr als 45 Minuten - SEL auschalten

    - Warten bis nächste volle Stunde und Regelungszyklus wiederholen.


    Das bedeutet ich nutze die PH/ORP Messung immer wenn SEL aus ist, so wird die Einfluss minimiert. Eventuell reduziere ich die Regelungszyklus auf 30 Minuten um es präziser zu machen.

  • Also PH Elektrode habe ich so weit kalibriert. Ging relativ problemlos.

    Mit unterschiedliche Pufferloesungen habe ich folgende Messungen erhalten:

    PH 4.01 - +170,8mV

    PH 7 - -5,0mV

    PH 9 - -120,3mV


    Darauf wurde ein Polynom zweite Grades mit Hilfe von Excel generiert: PH = 0,0000012*V² - 0,0172*V + 6,914, wenn V ist in Millivolt.


    Habe ihn in meine Umsetzungsfunktion eingebracht und nochmal mit Pufferlosungen getestet:

    pasted-from-clipboard.png


    Das Fehler war weniger als +-0.02 - also Genauigkeit ist OK.


    Mit ORP bin ich nicht so weit, weil da ein Paar technische Probleme mit Elektronik gibt.

    Edited once, last by lingvo ().

  • Hallo,

    hängt ihr die Sonden immer direkt in die Kalibrierlösungsfläschchen? Oder habt ihr ein extra Behältnis dafür? Ich habe so 250ml Fläschen

    Intex Ultra XTR Frame Pool 488x122cm

    2x ELD Multiflow für Fertigbecken

    Miniskimmer

    ALD Olymipic Düse

    Bali 400 mit Aqua Plus 6m³/h

    42kg AFM Grade 1

    Pool Lab 1.0

    Solarfolie GeoBubble 500my

    Verrohrung komplett in 50mm PVC/Flexrohr

    Messtechnik: PH/ORP Sonde an Raspberry mit FHEM

    Dosiertechnik: Seko Dosierpumpen 1.5l/h gesteuert über FHEM

    Poolroboter Dolphin E25



    Mein Poolbauprojekt 2021


    Gruß Michi

  • Ich nehme zum kalibrieren ein Reagenzglas.

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • hängt ihr die Sonden immer direkt in die Kalibrierlösungsfläschchen?

    Direkt in die Kalibrierlösung, sonst müsste ich ja 2x umfüllen.

    Gruß Oliver


    Stahl Rundpool 3,5m x 1,5m, 13m3 Salzwasser

    PPS400 Sandfilter 50Kg und Speck Magic II 6 Pumpe
    Zodiac SEL TRI-PRO 22

    Dolphi Ripp Solarheizung mit TDR-2004 Temperatur Differenzsteuerung

  • Hallo,

    hängt ihr die Sonden immer direkt in die Kalibrierlösungsfläschchen? Oder habt ihr ein extra Behältnis dafür? Ich habe so 250ml Fläschen

    Ich habe die direkt in Lösungsflaschen gesteckt. Dazwischen im Glas mit distilleries Wasser abspülen und kurz schütteln um die Tropfen weg machen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!