• Hallo zusammen,


    Ich habe heute meine Folie in unseren Rundpool 3.50 x 1.20 m eingehängt.


    Schon beim Einhängen haben wir uns ziemlich schwer getan und teilweise ist die Folie wieder von der Oberkante runtergerutscht weil so eine Spannung drauf war. Es hatte ca. 27 Grad im Schatten (haben extra gewartet, dass die direkte Sonneneinstahlung weg ist).


    Wir haben dann mit den Handläufen die Folie fixiert und letztendlich die Folie rundum raufbekommen (auch wenn sich die Stahlwand zwischenzeitlich in alle Richtungen gebogen hat ^^ )


    Jetzt ist es aber so, dass die Folie auf einer Seite ziemlich straff ist und auf der gegenüberliegenden Seite liegt sie komplett an der Stahlwand an. Wenn ich mit der Hand im oberen Bereich auf die Folie greife spüre ich die Wand. Auf der anderen Seite muss ich locker 5cm überwinden.


    Die Bodennaht liegt, was ich weiß, auch nicht am Boden an sondern umlaufend eher an der Wand.


    Ich hab jetzt nur 2 cm Wasser eingefüllt und dann gestoppt, weil ich mir nicht sicher bin, ob das in Ordnung ist und die Folie sich noch gleichmäßig verteilt oder ob man lieber nochmal die Folie neu einhängen sollte.


    Was meint ihr? :/

  • Bilder wären hilfreich, um sich eine eigene Meinung zu bilden.

    Gruß
    Roberti


    Intex Ultra Frame 549 x 132 mit Einbauskimmer Ocean De Luxe M5,
    Technikraum Keter-Box, 400er Kessel, 42kg AFM Filterglas, AquaPlus6, Aqua Vario 1100
    10,8 m2 Solarmatten, Steuerung TDR2004 mit Belimo (h2ofan), 400my Solarplane
    50er Flex Verrohrung, 2 ELD Multiflow für Fertigbecken

    Pool Blaster Max Li, Poollap1.0

  • Guten Morgen,


    also als wir unseren Rundpool letztes Jahr gemacht haben, hatten wir am Anfang auch in etwa das gleiche Phänomen.

    Jedoch sollte die Boden naht relativ nah in der ecke umlaufen sein. Beim befüllen strafft sich die Folie noch ein wneig, aber alles was schon im Wasser ist, wird sich nicht mehr setzen wenne s gefüllt ist. Daher soll man ja auch für die Bodenfalten nur max 2-5 cm einfüllen um diese "auszubügeln".


    Ich würde nach Möglichkeit versuchen die Boden naht etwas mehr zum boden zu bekommen. Die Folien sind ja auch ein wneig elastisch.

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

  • Moin,

    bei dem einen Bild wo du zum Nachbarn in den Garten Fotografiert hast, gehen die Falten nach links rüber, an dieser Stelle die Handläufe ab und die Folie vorsichtig nach rechts schieben. Und wenn du dann deinen Fuss stramm an die Stahlwand stellst und die Folie damit nach unten ziehst und sie dann Faltenfrei ist, dann ist es gut. :thumbup:

    Ansonsten, sind da natürlich auch die Legefalten, die aber mit steigendem Wasserstand und mit der Zeit verschwinden.

    Schau einfach in mein Album rein, da siehst du wie meine Folie aussah.... und meine liegt jetzt ohne Falten an der Stahlwand.

    Gruß
    Eyk


    Rundpool 5,50 x 1,35 m ( 30 cbm ) komplett eingelassen.
    Bilbao 500 mm Filterkessel mit Speck pp9
    Vario + Frequenzumrichter
    AFM Filterglas Grade 1
    20 kW Laja 26 Inverter WP
    Poolroboter BWT D 200

    Poolblaster Max Li

  • sieht doch ganz gut aus, kannst ja dann nochmal welche einstellen wenn mehr Wasser im Pool ist. Aber denk daran erst kurz vorher auch wenn es kalte Bällchen gibt und achte darauf das die Folienaht nicht durch den Scheinwerfer läuft, das wäre dann sprichwörtlich vor den Arsch...

    Gruß
    Eyk


    Rundpool 5,50 x 1,35 m ( 30 cbm ) komplett eingelassen.
    Bilbao 500 mm Filterkessel mit Speck pp9
    Vario + Frequenzumrichter
    AFM Filterglas Grade 1
    20 kW Laja 26 Inverter WP
    Poolroboter BWT D 200

    Poolblaster Max Li

  • Hallo , wir haben heute das Wasser in unseren Pool laufen lassen und auch ein Problem.

    An einer Stelle liegt die Folie direkt an der Stahlwand an anderen stellen ist etwas Luft dazwischen und auf einer Seite ( gegenüber da wo die Folie eng anliegt ) steht sie extrem unter Spannung und wölbt sich . Wir hatten einige Pannen in unserer gesamten Poolaktion und es irgendwie gemeistert , aber ich fürchte wir haben nicht zu 100% darauf geachtet , das die Naht auf dem Boden mittig ist . Wobei es so aussieht als ob , aber nicht genau nachgemessen .

    Die Randnaht war aber recht gleichmäßig. Durch die Spannung hat sie sich nun aber etwas mehr nach unten Richtung Mitte gezogen .

    Befüllt ist der Pool jetzt etwa 40cm.

    Was können wir tun ? Kann die Folie da wo sie spannt im schlimmsten Fall reißen?

    Ich danke im Voraus für ein paar hilfreiche Tips.

    Viele Grüße

  • Hallo, bei uns sind 2 Nähte auf dem Boden, die können also gar nicht mittig sein.

    Wir sollten laut Anleitung den Handlauf zum Befüllen ganz drauf haben und dann immer wieder an der Wand wackeln. Kann es sein, dass eure Wand durch den fehlenden Handlauf noch so schief ist, dass es zu der Spannung kommt?

    Auf dem einen Bild sieht es außerdem so aus, als wäre der obere Rand der Folie im Verhältnis zum unteren verschoben...verstehst du, was ich meine? Die schrägen Falten sollten nicht sein. Die seitlichen Schweißnähte müssen senkrecht zum Boden stehen.

    Wenn der untere Rand gut passt , würde ich das meiste Wasser nochmal rausholen und dann schauen, dass keine schrägen Falten mehr da sind und dann den Handlauf anbringen.

    Pannen beim Poolaufbau gehören dazu. Die haben auch Leute mit 30000€ Pools. Das wird schon!

  • Danke erstmal für die Rückmeldung.

    In der Beschreibung stand dass der Handlauf erst zum Schluss ganz montiert werden soll 🤔

  • Reissen wird die Folie deswegen nicht aber sie kann (kann, nicht wird! ;) ) später Falten werfen, wenn sie nicht richtig ausgerichtet ist. Wenn die Boden-/Wandnaht jetzt bei 40cm Wasserstand an der einen Seite schon nach "unten" gezogen ist, wird sie auf der anderen Seite wahrscheinlich nach "oben" gezogen, und das wird ja mit steigendem Wasserstand immer mehr.

    Da ist dann später auch mehr Folie und das kann (kann, nicht wird!) dann später oberhalb der Wasserlinie Falten geben.


    Was den Handlauf angeht: Steht da in der Beschreibung wirklich, daß der Handlauf erst ganz zum Schluss montiert werden soll oder steht da nicht eher, daß der Handlauf erst ganz zum Schluss VOLLSTÄNDIG montiert werden soll?


    Also ich würde schon zumindest ein paar Handlaufsegmente aufsetzen. Und während des Befüllens immer mal wieder an der Stahlwand rütteln, damit sie sich richtig rund setzt ;)

  • Guten Morgen ☀️

    Wir haben die 40cm Wasser abgelassen und die Folie nochmal komplett neu ausgerichtet . Jetzt sitzt sie überall schön gleichmäßig. Ein paar Falten sind drin aber damit leben wir jetzt .

    Nun ist der Pool seit gestern voll und wir haben ein neues Problem 🙈

    Am Scheinwerfer außen ist eine Undichtigkeit.

    Wir haben bei uns momentan nur die Möglichkeit Brunnenwasser zu verwenden und daher kann ich den Pool in naher Zukunft nicht nochmal ablassen und neu befüllen.

    Habt ihr eine Idee wie ich die Stelle dicht bekomme ?

    Gibt es da ein Dichtmittel ?

    Vielen Dank und viele Grüße C88C0DF7-5D1A-4B33-9110-59F7DB9D2ED8.jpg

    46F44E18-DAFB-4C40-8B3F-4AAD1423F253.jpg

  • Moin,


    versuch es mal mit " Griffon Aqua Max " und dann würde ich das komplette Loch damit vollpumpen...

    Gruß
    Eyk


    Rundpool 5,50 x 1,35 m ( 30 cbm ) komplett eingelassen.
    Bilbao 500 mm Filterkessel mit Speck pp9
    Vario + Frequenzumrichter
    AFM Filterglas Grade 1
    20 kW Laja 26 Inverter WP
    Poolroboter BWT D 200

    Poolblaster Max Li

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!