Algen - (m)eine Leidensgeschichte

  • Hallo zusammen,


    die verfluchten Algen treiben mich langsam aber sicher in den Wahnsinn... Zur Story:


    2020 haben wir unseren Pool (ca. 35 cbm) saniert (Scheinwerfer, neue hellblaue Folie etc.). Vorher hatte ich nie Probleme mit Algen - nun schon :( Gleich im ersten Jahr gabs doch eine relativ starke Algenverschmutzung. Das mag verschiedene Gründe haben: Warmer Sommer, viele Kinder zum Baden, die vllt. auch vorher mal im See waren. Zu wenig Poolroboter im Einsatz (obwohl um den Pool doch einige Pflanzen stehen und für grünen Dreck im Pool sorgen). Noch dazu habe ich das Chlor wirklich niciht gut eingestellt, und mit den Algen wohl den Preis bezahlt. War wirklich aufwändig...


    2021 dachte ich dann - bau ne Dosieranlage ein, dann ist Ruhe. Das ging eine Weile gut, aber dann kamen sie zurück - wieder habe ich Algen im Wasser. Nicht ganz so viele, und das Wasser selbst war komischerweise nie trüb, sondern es lag immer nur Algenpulver am Boden. Natürlich wird das Wasser dann trüb, wenn man sie aufwirbelt beim Schwimmen.


    Die Dosieranlage hat einwandfrei gearbeitet, der Chlorwert ist relativ hoch (ca. bei 3). PH-Wert top. Algizid habe ich dieses Jahr auf Anraten des Pool-Bauers und des Forums hier nicht mehr verwendet.


    1) Wieso kann das sein, dass man bei super eingestelltem Wasser dann doch wieder Algen bekommt?

    2) Der Poolbauer meinte, ich sollte den Filtersand wechseln - ist das wirklich hilfreich?

    3) Wie krieg ich die Dinger so raus, dass sie nächstes Jahr nicht aus Resten wieder wachsen? Ich senke im Winter den Wasserspiegel, lege eine dichte Plane drauf (im Pool ist also dunkel) und tausche dann im Frühjahr das Wasser aus... Das scheint aber nicht zu reichen - oder ich habe die Scheinwerfer-Mulden nicht gut genug gesäubert, da hing natürlich viel Algenbrei drin...


    Wenn jemand noch ne Idee hat - ich wäre endlos dankbar. Der renovierte Pool ist super, aber das schlägt schon auf die Laune


    P.S.: Wenn jemand nen Tipp für nen guten manuellen Sauger zum Absaugen des Algenpulvers am Boden hat, wäre ich ebenfalls dankbar - in den letzten 10 Jahren vor 2020 habe ich keinen mehr benötigt und daher entsorgt :(

  • moin,

    Ich frage mich:


    Welche Pumpe an welcher sfa hängt und wieviel Stunden so am Tag gefiltert und wie oft rückgespült wird?


    LG

    Michi

    ☆ja klar, macht Arbeit, kostet Geld, aaaaaber
    Der Wellnessfaktor ist ungleich höher.. !


    im Liegestuhl

  • Hallo,

    Algen kommen nicht nur durch schlecht eingestellte Wasserwerte (zu wenig aktives Chlor, zuviel Cyanursäure, zu hoher pH), sondern auch bei nicht passender SFA. Algen MÜSSEN gefiltert werden.

    Dabei spielen Filterzeiten, Filtergröße (-fläche), dazu passende nicht zu schnelle Filtergeschwindigkeit eine wichtige Rolle. Ebenso eine ordentliche Beckenhydraulik. Sonst kommen die Dinger nicht zum Filter.

    Wie Michi stelle auch ich die Frage nach der Anlage. Welche Pumpe, SFA, Filterzeiten, Dosieranlage, Poolgröße, wie werden die Werte gemessen usw. ?

    LG

    Olli

    Frame Pool Bestway Power Steel 549x274x122

    Pro Prime SFA 500 / Speck PP9 / Vario+ FU

    Nachrüstung Skimmer, Absaugdüse und 3 ELD

    Harmo Twin pH+Rx, BlueConnect, Poollab

    Whirlpool Softub Poseidon+ 1,2m³ / Vario+ FU

    Umbau 50mm PVC, Dosierung, BlueConnect

  • Einfach nach Poolsauger schwere Ausführung suchen.

    Das Ding hat vorne und hinten jeweils eine Dichtlippe und saugt frisches Wasser seitlich an.

    Über die Breite von 35 cm ist mittig eine Bürste die von zwei Federn auf den Boden gedrückt wird.

    Aufgewirbelte Algen saugt es sofort auf.


    Wichtig ist die Filtergeschwindigkeit beim Saugen zu bestimmen.

    Bei 25 m/h werden 90 % der Algen gefiltert, 10 % verteilen sich im Pool.

    Bei 50 m/h ist die Filterrate so bei 20 %, 80 % der gesaugten Algen landen im Pool.


    Leider ist die Filterrate bei jeder Algenart anders und Du mußt experimentieren.


    Wer nicht Saugen mag kann den Pool auf Kreisströmung stellen- ein paar Düsen zukorken - , abends die Algen aufwirbeln - ein Auftrag den Kinder sehr gerne durchführen - und mit 30m/h über Nacht filtern - mit dem Sauger auf der Mittellinie im Pool stehend, da sind bei einer Kreisströmung die Wasserwirbel die den Algen keine Ruhe lassen.

    Kostet zwar etwas Strom aber in der Früh ist das Wasser ein Traum.


    Mit den Algen reduzierst Du auch den Nährstoffgehalt im Wasser und die nächste Generation hat es ein wenig schwerer. Werden schon nicht Freitags auf die Strasse gehen. :)

  • Danke Euch schonmal!

    Welche Pumpe an welcher sfa hängt und wieviel Stunden so am Tag gefiltert und wie oft rückgespült wird?

    Pumpe ist eine (ältere) Astalpool, Modell Sprint, Q: 10 m3/h. Es wird 7h pro Tag gefiltert, Rückspülung einmal pro Woche. Ich habe die Filterdauer quasi sogar verlängert, vorher waren es 6 Stunden, gleiche Anlage, keine Probleme. Muss aber natürlich nichts heißen. Ich filtere sowohl über Skimmer, als auch über den Bodenablauf.


    Dabei spielen Filterzeiten, Filtergröße (-fläche), dazu passende nicht zu schnelle Filtergeschwindigkeit eine wichtige Rolle. Ebenso eine ordentliche Beckenhydraulik. Sonst kommen die Dinger nicht zum Filter.

    Was meinst Du mit der Beckenhydraulik?

    Wie Michi stelle auch ich die Frage nach der Anlage. Welche Pumpe, SFA, Filterzeiten, Dosieranlage, Poolgröße, wie werden die Werte gemessen usw. ?

    Poolgröße sind ca. 35 m³, gemessen wird mit Tabletten (ph und Chlor), einmal pro Woche. Dosieranlage fällt mir gerade nicht ein, ist aber so ein Redox-System, funktioniert aus meiner Sicht gut (--> leite ich mal aus den guten Werten ab)


    Aufgewirbelte Algen saugt es sofort auf.

    Bleiben die wirklich im Sandfilter hängen? Ich hatte ehrlich gesagt das GEfühl, dass sich gerade in der Nähe der Düsen die Algen am Boden wieder sammeln...

    Leider ist die Filterrate bei jeder Algenart anders und Du mußt experimentieren.

    Wer nicht Saugen mag kann den Pool auf Kreisströmung stellen- ein paar Düsen zukorken - , abends die Algen aufwirbeln - ein Auftrag den Kinder sehr gerne durchführen - und mit 30m/h über Nacht filtern - mit dem Sauger auf der Mittellinie im Pool stehend, da sind bei einer Kreisströmung die Wasserwirbel die den Algen keine Ruhe lassen.

    Kostet zwar etwas Strom aber in der Früh ist das Wasser ein Traum.

    Kannst Du das mit der Filterrate erklären? Ich habe da ja eine Pumpe dran hängen, die (in meinem Fall) 10m³/h schafft. Einstellen kann ich da ja nichts. Und die "Kreisströmung" erschaffst Du durch den Sauger? Versteh ich auch nicht ganz, ich filtere ja immer auch über den Bodenablauf.


    Ein PRoblem hab ich noch zusätzlich - nach 10 Jahren ohne Algen und mit Saugroboter hab ich den Sauganschluss zumauern lassen im Zuge der Renovierung des Pools :( Muss jetzt also über den Skimmer saugen, was nur so halb gut geht. Aber geht.

  • Naja Durchfluss / Filterfläche dann haste die Filtergeschwindigkeit. Also hier fehlt halt die Info was für einen Filter Du hast. Sind die 10m³/h ausgelitert oder ein Theoretischer Wert?


    Kreisströmung erzeugst du über die ELD's. Am besten ein Winkel reinstopfen. Und wenn sich das Wasser dreht, sammeln sich die Algen in der Mitte (weil nur dort das Wasser ruhig ist). Da steht dann dein Sauger ...

    Intex Swimming Pool 610 x 305 x 122 cm

    Azouro 14KW WP

    50cm SF mit Glas

    SEL EC3000 Crystal Clear 30amp - Eigenansteuerung

  • Mit guter Beckenhydraulik ist eine gute und durchdachte Wasser Durchströmung des Beckens gemeint.

    LG

    Olli

    Frame Pool Bestway Power Steel 549x274x122

    Pro Prime SFA 500 / Speck PP9 / Vario+ FU

    Nachrüstung Skimmer, Absaugdüse und 3 ELD

    Harmo Twin pH+Rx, BlueConnect, Poollab

    Whirlpool Softub Poseidon+ 1,2m³ / Vario+ FU

    Umbau 50mm PVC, Dosierung, BlueConnect

  • moin,

    Ist ja schon einiges gesagt.

    Wenn ich davon ausgehen, die Pumpe macht, was sie soll, dann hast du knapp 2 x Umwälzung.


    Ich würde auf 3 x gehen .

    Stellt sich noch die Frage nach der SFA, das sollte dann bestenfalls ein 500 mm Kessel sein.

    Filtersand würde ich gegen AFM tauschen.


    LG

    Michi

    ☆ja klar, macht Arbeit, kostet Geld, aaaaaber
    Der Wellnessfaktor ist ungleich höher.. !


    im Liegestuhl

  • Wenn sich Algen am Boden sammeln
    Wie sollen sie von dort in den Filterkreislauf kommen ?
    Entweder aufwendig absaugen oder das Wasser gut durchmischen damit der Skimmer auch was von den Algen schlucken kann.

    Nur bewegtes Wasser ist gutes Poolwasser.
    Also alle rein und planschen was das Zeug hält damit die Algen schweben müssen nur so hat der Skimmer und/oder die Bodenansaugung die Chance die Algen zu erwischen und in den Filter zu transportieren.
    Ob rund oder eckig immer auch mal mit den Füßen den Randbereich richtig durchwirbeln.
    Die normalen grünen Algen an sich sind nicht wirklich schädlich sondern eher
    ein optisches Problem.

    Intex Ultra Quadra 26364GN XTR
    SEL: Astral / Hurlcon VX11 Chlorinator Eigenbau 40g/h
    FU : 2x XSY-AT1 Single Phase to three Phase stufenlos
    Doepke FI-Schalter DFS4 063-4/0,03B SKR TypB (2x)
    Messung:PoolLab 1 plus Refraktometer-Salinität
    SFA: Bilbao 600mm
    Speck Outdoor 14 Pumpe 400V
    Speck BADU Top 14 / Bettar 14, 400 V
    PH-803 Controller (PH+Redox/ORP)

  • Evtl. könnte auch Flockungsmittel beim Sandfilter helfen. Drei Tabletten in den Skimmer und dann die Pumpe mal nen Tag durchlaufen lassen. Die Algen würde ich mit einem Besen oder so vom Boden lösen und aufwirbeln. Filter dann nicht mehr jede Woche zurück spülen. Erst bei Erhöhung des zulässigen Druck im Kessel. Die Werte des Wassers wären trotzdem interessant. (incl. CYA)

    Gruß Thomas 8o


    ---------------------------------------------------------------------------
    Rechteckpool mit 24er Betonschalsteinen
    Größe: 5 x 9 Meter
    Folie: Renolit Alkorplan 2000 - Farbe Sand
    600er Filterkessel mit Speck12 Pumpe

    Filtermedium: Sand

    Solarbsorber: 25m2 Dolphi-Ripp

    Poolroboter: Dolphin E40i

    LOGO Steuerung für pH und Chlor

    Poollab zum kontrollieren

  • und Größe des Filters sowie Sandmenge

    LG

    Olli

    Frame Pool Bestway Power Steel 549x274x122

    Pro Prime SFA 500 / Speck PP9 / Vario+ FU

    Nachrüstung Skimmer, Absaugdüse und 3 ELD

    Harmo Twin pH+Rx, BlueConnect, Poollab

    Whirlpool Softub Poseidon+ 1,2m³ / Vario+ FU

    Umbau 50mm PVC, Dosierung, BlueConnect

  • enn sich Algen am Boden sammeln
    Wie sollen sie von dort in den Filterkreislauf kommen ?
    Entweder aufwendig absaugen oder das Wasser gut durchmischen damit der Skimmer auch was von den Algen schlucken kann.

    Das mach ich quasi immer - ich werf sogar öfter den Poolrobbi rein, der wirbelt auch alles auf. Aber wirklich weniger wirds dadurch subjektiv nicht, auch wenn es dann eigentlich in Skimmer/Bodenablauf gelangen sollte :( Ich vermute, manuelles absaugen wäre die sicherste Variante.


    Evtl. könnte auch Flockungsmittel beim Sandfilter helfen. Drei Tabletten in den Skimmer und dann die Pumpe mal nen Tag durchlaufen lassen. Die Algen würde ich mit einem Besen oder so vom Boden lösen und aufwirbeln. Filter dann nicht mehr jede Woche zurück spülen. Erst bei Erhöhung des zulässigen Druck im Kessel. Die Werte des Wassers wären trotzdem interessant. (incl. CYA)

    Flockungsmittel hatte ich auch überlegt. Wie messe ich CYA? Noch nie gehört :(


    Modell der Dosieranlage ist übrigens "ProPilot Duo"

    tellt sich noch die Frage nach der SFA, das sollte dann bestenfalls ein 500 mm Kessel sein.

    Filtersand würde ich gegen AFM tauschen.

    Was ist AFM? Sandfilter hat 500 mm, hab gerade nachgeschaut.

    Naja Durchfluss / Filterfläche dann haste die Filtergeschwindigkeit. Also hier fehlt halt die Info was für einen Filter Du hast. Sind die 10m³/h ausgelitert oder ein Theoretischer Wert?


    Kreisströmung erzeugst du über die ELD's. Am besten ein Winkel reinstopfen. Und wenn sich das Wasser dreht, sammeln sich die Algen in der Mitte (weil nur dort das Wasser ruhig ist). Da steht dann dein Sauger ...

    Mmmh.. wie krieg ich raus, ob die 10³/h ein theoretischer Wert sind? Und einfach Winkel rein, die nach unten zeigen?

  • Auslitern: Ich weiss nicht wieviel ELD hast Du? Bei einer wäre es wohl recht simpel: Einen Schlauch dranfummeln/dranhalten und mal in Eimer/Speißfass und gucken wie lange es dauert bis das voll ist.


    Also ein User macht das hier mit den Winkeln gerne. Winkel mit Tape umwikeln bis er in die ELD Passt. Ich würde sagen schräg nach unten. Du willst ja Kreisströmung und Boden aufwirbeln. Als nebeneffekt drosselste dadurch die Pumpe und kommst so auf niedriegere Filtergeschwindigkeiten. Bei deiner aktuellen Konstellation (wenn man die 10m³/h annimmt) kommst auf ca 50 m/h was zum Algen filtern zu viel ist.

    Intex Swimming Pool 610 x 305 x 122 cm

    Azouro 14KW WP

    50cm SF mit Glas

    SEL EC3000 Crystal Clear 30amp - Eigenansteuerung

  • Hallo, ich benutze den Poollab und bin sehr zufrieden damit. Damit kannst du freies-, gebundenes Chlor, Cyan usw. messen.


    Hier kannst du dich mal einlesen.


    Freies Chlor, gebundenes Chlor, Cyanursäure, pH Wert und ihre Abhängigkeiten | PoolDigital.de

    Gruß Thomas 8o


    ---------------------------------------------------------------------------
    Rechteckpool mit 24er Betonschalsteinen
    Größe: 5 x 9 Meter
    Folie: Renolit Alkorplan 2000 - Farbe Sand
    600er Filterkessel mit Speck12 Pumpe

    Filtermedium: Sand

    Solarbsorber: 25m2 Dolphi-Ripp

    Poolroboter: Dolphin E40i

    LOGO Steuerung für pH und Chlor

    Poollab zum kontrollieren

  • ei deiner aktuellen Konstellation (wenn man die 10m³/h annimmt) kommst auf ca 50 m/h was zum Algen filtern zu viel ist.


    Mmmh... Du meinst die Pumpe ist zu stark für die Algenfilterung? Interessant... Gibt es regelbare Pumpen?

    Hallo, ich benutze den Poollab und bin sehr zufrieden damit. Damit kannst du freies-, gebundenes Chlor, Cyan usw. messen.

    Danke!

    AFM = activated Filter Medium...

    Filterglas

    Kann man den Filtersand selbst tauschen? Ich muss leider zugeben, in den letzten 15 Jahren wurde der nicht getauscht...


    Muss ich bei nem Flockungsmittel etwas beachten? Das wäre ja vllt. auch nochmal ein Ansatz...

  • Die Menge an Flockungsmittel muss auf deine Wassermenge angepasst werden. Am besten Flockungskartuschen für in den Skimmer. Das sind so kleine Säckchen mit Tabletten drin. Eine Tablette ist in der Regel für 10m3 Wasser. Wenn du zu viel Flockungsmittel reingibst, ist es am Ende im Pool und nicht im Filter.

    Gruß Thomas 8o


    ---------------------------------------------------------------------------
    Rechteckpool mit 24er Betonschalsteinen
    Größe: 5 x 9 Meter
    Folie: Renolit Alkorplan 2000 - Farbe Sand
    600er Filterkessel mit Speck12 Pumpe

    Filtermedium: Sand

    Solarbsorber: 25m2 Dolphi-Ripp

    Poolroboter: Dolphin E40i

    LOGO Steuerung für pH und Chlor

    Poollab zum kontrollieren

  • moin,

    Oha, 15 Jahre Sand im Kessel....

    Ds wundert es mich grade nicht, warum es so veralgt ist.


    Hol das Zeug bloß raus.

    Mit kleiner Schaufel und Nassauger geht das.

    LG

    Michi

    ☆ja klar, macht Arbeit, kostet Geld, aaaaaber
    Der Wellnessfaktor ist ungleich höher.. !


    im Liegestuhl

  • Mmmh... Du meinst die Pumpe ist zu stark für die Algenfilterung? Interessant... Gibt es regelbare Pumpen?

    Zweimal Ja :) - Ne regelbare Pumpe oder ein Nachgerüsteter FU ist natürlich der Königsweg für sowas.


    Alternativ Gegendruck erhöhen (Engstelle, wie jener besagter Winkel oder teilgeschlossener KH) dann fließt halt auch weniger. KH ist natürlich ne "Energievernichtungsmassnahme". Bei der Winkel Variante nutzt man die Enegie wenigstens noch für die Beckenhydraulik.

    Intex Swimming Pool 610 x 305 x 122 cm

    Azouro 14KW WP

    50cm SF mit Glas

    SEL EC3000 Crystal Clear 30amp - Eigenansteuerung

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!