aktiv überwintern + weiter nutzen- Chlorwert?

  • gibt es jemanden hier, der aktiv überwintert und den Pool dabei weiter nutzt, zB als Tauchbecken nach der Sauna oder zum Eisschwimmen?


    wenn ja, chlort ihr dann weiter über den Winter?

    es heißt ja oft, unter 8° braucht es wenig oder kein Chlor, aber damit sind vermutlich unbenutzte Pools gemeint.


    Es geht also um die Periode, in der das Poolwasser deutlich unter 8° hat, darüber kann/werde ich chloren.

    Der Pool ist bei Nichtbenutzung lichtdicht abgedeckt.

    Stahlwand-Aufstellpool rund, 4,60 x 1,20
    Intex Crystal Clear Sandfilteranlage 50kg + SEL

  • Bei benutzten Pools spielt die Temperatur zwar auch eine Rolle, aber der Verbrauch richtet sich hier hauptsächlich nach den organischen Verunreinigungen, die man beim Baden ins Wasser bringt. Somit ist eine regelmäßige Chlorung und auch Messung des Chlorgehalts unumgänglich.

  • Bedeutet das, dass man keine Chlor braucht wenn man den Pool ohne Abdeckung aktiv überwintert? Wie oft muss das Wasser bewegt werden bei so geringen Temperaturen?

  • Ohne Abdeckung brauchst du auf jeden Fall Chlor, egal ob aktiv oder ohne Umwälzung. UV und organische Verschmutzungen fressen das Chlor in Kürze auf, auch im Winter. Selbst wenn alles aufgrund niedriger Temperaturen vielleicht etwas langsamer geht, muss regelmäßig desinfiziert werden.

  • Ich würde auf jeden Fall ab und zu messen und bei Bedarf eine Chlortablette in den Schwimmer werfen. Ich habe das bei unserem Quickup immer gemacht (der stand manchmal bis Dezember, würde aber immer vor dem Frost abgebaut). Auch bei unserem Saunatauchbecken habe ich gelegentlich eine Multitab in den Schwimmer gegeben (das ist allerdings nicht abgedeckt). Da hat man schon gemerkt, dass bei ganz kalten Temperaturen sehr wenig Chlor verbraucht wurde. Wenn ich es jedoch mal über Wochen/Monate ganz vergessen habe (Urlaub/Nichtbenutzung...), mussten wir das Wasser danach austauschen. Bei unter 1m3 ist das relativ egal, aber bei einem Pool...


    Dieses Jahr werde ich mit meinem neuen Pool und Wärmepumpe probieren was geht und da wird natürlich gechlort. Zur Zeit habe ich noch 28°C und solange ich den täglich nutze...mal sehen...

    - Rundbecken 4,00m x 1,35m, (zusätzlich zum Skimmer noch Ansaugdüse 30cm oberhalb des Poolbodens)

    - Filter 470mm TopMount HP 30-47 mit Filterglas

    - Filterpumpe Hayward MaxFlo XL VSTD mit variabler Drehzahl, 600 - 3000 RPM , 16,5 m3/Std

    - Desinfektion mit Hydrolyse + Salzwasserelektrolyse Oxilife 1 (SugarValley) mit pH- & Redox-Messung und pH- Dosierpumpe

    - Solarabdeckung Geobubble New Energy Guard 500 um

    - Wärmepumpe Fairland IXCR36

    - Poollab 1.0

    - Salinity Tester von Hanna instruments


    Schwimmen 2im Garten graben

  • Hallo,


    ich würde mich hier gerne mal mit einer ergänzenden Frage dranhängen (da erster Winter mit Pool bin ich etwas unsicher):


    Situation:

    - Salzelektrolyse stillgelegt

    - Filterpumpe läuft einige Stunden am Tag

    - Pool ist mit Rollladen plus Plane abgedeckt

    - Wassertemperatur fällt langsam, jetzt so um 12°C

    - Wasser sieht gut aus, fühlt sich auch so an, halt langsam kalt (s. o.)


    Da die Elektrolyse jetzt aus ist, gebe ich gelegentlich eine Chlortablette in den Skimmer.


    Frage:


    Was ist der richtige "Zielwert" für die Chlorkonzentration?
    Eintrag organischen Materials sollte maximal geringfügig sein.


    Danke für sachdienliche Hinweise!


    Dirk

  • Ich habe dazu auch gleich mal ein paar Fragen an western1

    1. Wie groß ist denn dein Pool?

    2. Auf welcher Stufe stand deine Salzelektrolyse bevor du sie still gelegt hast?

    3 Wie hoch ist dein gemessener Wert an Chlor und evtl. der PH Wert

  • 37 m³, ph 7,3, 40%, Chlor waren gerade die Testtabletten aus ==> nächster Tage.

    Während Betrieb immer (ohne Probleme) < 1

  • Wenn das Wasser so kalt ist, funktioniert die SEL nicht mehr richtig, deshalb händisch chloren mit anorg. Chlor.

    Grüße

    Oli


    Astral Nano 200, Badu Gamma 20,

    Vario+ FU, GP1, Alwazon 2000,

    D63, PoolLab und BC

  • Ja, so um 1 war mit Badebetrieb ok.

    Da es jetzt ja keinen Betrieb mehr hat, ziemlich Lichtdicht abgedeckt ist und auch kaum etwas hineinfallen kann,

    ging meine Überlegung dahin, ob es nicht auch etwas weniger sein darf.

  • Aussage vom Hersteller. Unter ca. 15°C kaum noch Chlorproduktion, nur noch Elektrodenverschleiß.

    kann ich so nicht bestätigen.


    auch bei 8° hat meine noch so viel Chlor produziert, daß ich dann wegen des geringen Verbrauchs ausschalten mußte, damit der Wert nicht zu hoch wird. Und der Chlorinator läuft bei mir höchstens 1h am Tag.


    nehme stark an, der Hersteller will sich nur absichern.

    in einem Haushalt, wo statt einem vorgeduschten Erwachsenen eine Horde Kleinkinder im Wasser tobt, sieht es vielleicht auch noch anders aus :P

    Stahlwand-Aufstellpool rund, 4,60 x 1,20
    Intex Crystal Clear Sandfilteranlage 50kg + SEL

  • Nein, es ist wirklich so, dass sehr viele SEL bei so niedrigen Temperaturen nicht mehr funktionieren und sogar entsprechende Fehlermeldungen anzeigen.

    Aber es kann ja jeder einfach selbst austesten.

  • da habe ich dann wohl Glück gehabt mit meiner Anlage.


    Ich peile einen Chlorwert zwischen 0,5-1ppm an, wenn es richtig frostig wird, baue ich die SEL aus und chlore nicht mehr.

    Mal sehen ob das gut geht^^

    wenn ich im Frühjahr dann das Wasser tauschen muß, hat es sich immer noch gelohnt.

    Stahlwand-Aufstellpool rund, 4,60 x 1,20
    Intex Crystal Clear Sandfilteranlage 50kg + SEL

  • Ich bin jetzt Chlor-mäßig bei etwas unter 0,5. Da inzwischen die Wassertemperatur auf gut 10°C herunter ist, scheint auch tatsächlich wenig zu passieren. Filtersack ist kaum beladen - Reinigungsintervall wird gerade drastisch länger.
    (Zur Frage weiter oben: Pool ist mit Rollladen plus Plane 99,9x% gegen hereinfallen von Material und weitgehend gegen (aktuell auch

    seltene) Sonneneinstrahlung geschützt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!