Manuelles Dosieren - aber warum?

  • Danke! :thumbup: Werde ich machen….

    Grüße

    Kai


    ...unser Pool...

    • Polypropylen Pool 6m x 3m x 1,5m
    • Thermaton Dämmung
    • Pumpe: Speck Badu Alpha Eco Soft
    • Steuerung: Speck Badu ECO Logic 3
    • Filter: Pentair Triton II/Neo 480 mit AFM Filterglas
    • Verrohrung: 50mm flex gedämmt in KG Rohr
    • Dolphi-Ripp 9,3m²
    • Dosierung: Bayrol Automatik CL / PH
  • Generell eine WiFi Lösung mit Remote Zugriff ohne Cloud ist halt technisch nicht möglich, denn dazu musst du das Netzwerk des Kunden aufreißen mit Portweiterleitung o.ä.. Das ist wirtschaftlich von Herstellerseite Nonsens.

    Hier gebe ich Dir bedingt recht. Ich denke der Lieferant sollte aber anbieten einen lokalen Zugriff zu ermöglichen ohne Cloud.

    Heutzutage ist es ja keine große SChwierigkeit mehr Systeme in Cloud oder lokalem Netz zu betreiben.


    Gerade sehr viele Leute nutzen als Router eine Fritzbox, welche von Haus aus einen VPN Server bereitstellt und sogar mit dem eigenen MyFritz dienst auch einen eigenen DynDns anbietet um somit von unterwegs ohne weitere Schwierigkeiten aufs eigene Lokale Netzwerk zugreifen zu können.

    Somit könnte man auch ohne Probleme eine App verwenden die normalerweise nur für das lokale Netzwerk gedacht ist.


    Also ich bin der Meinung das Entwickler solcher Systeme so "Smart" denken sollten, dass sie zumindest eine Cloud oder lokale Anbindung ermöglichen.

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

  • Von dem PH-803W kann ich nur entschieden abraten!


    Das Teil ist lebensgefährlich: Plünnig zusammengeschustert und keine Zulassung, aufgrund mangelnder Sicherheit. Es kommt aus der Aquaristik und wenn ein paar Fische Hops gehen….

    Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube das die interne Steuerung auch nur über einen Trafo versorgt wird und der 230V Anschluss nur der Steckdosen für die Pumpen geschuldet ist. Daher denke ich, dass man mit kleinen umbauten auch hier den PH803-W relativ sicher mit einem SELV Trafo versorgen könnte. Kann mich aber auch irren. Ich muss nochmal im PH803-W Thread schauen, ich meine da hat jemadn 1-2 gute Bilder gemacht vom Innenleben und auch mal erwähnt das die 230V nur für die Steckdosen sind.


    Nichts desto trotz gebe ich Dir natürlich recht, dass eig. ein solches Gerät im Prinzip nicht installiert werden sollte, wenn man selbst große Sicherheitsbedenken hat. Ich für mich werde wohl diesen dennoch zulegen, da er in die Garage in ein separates Gehäuse kommt und somit weder hoher Feuchtigkeit ausgesetzt ist, noch in der Nähe des Pools installiert wird.

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

  • Hier gebe ich Dir bedingt recht. Ich denke der Lieferant sollte aber anbieten einen lokalen Zugriff zu ermöglichen ohne Cloud.

    Heutzutage ist es ja keine große SChwierigkeit mehr Systeme in Cloud oder lokalem Netz zu betreiben.

    Der durchschnittliche Anwender weiß i.d.R. noch nicht mal, was eine Schnellverbindung (WPS) ist (das ist nicht abwertend gemeint).

    Wenn du schon mal 25000+ Haushalte mit solchen Geräten betreut hast, dann weißt du, dass das keine Option ist und du als Anbieter mit dem After-Sale-Support drauflegst.

  • Natürlich hast du recht, aber ich denke jemand der sowas möchte, liest sich auch ein.

    Bei meiner App für die KNX Steuerung zum Beispiel stehte s in der Bedinenungsanleitung drin. Das ein Remote Zugriff nur im lokalen Netzwerk bzw. über VPN oder über die kostenpflichtige Cloud erfolgen kann. Bis dato hatte ciha cuh noch nicht so viel Ahnung davon und habe mich dem auch belesen bei DR. Google.


    Also ich denke wenn der Anbieter einfach die Möglichkeit schafft und das erwähnt das es möglich ist, reicht es doch aus. Vorallem mit dem Hinweis wenden Sie sich an einen Fachmann.


    Vielleicht dneke ich da einfach zu einfach, aber in meinen Augen sind die Menschen auch immer fauler geworden und wollen am liebsten alles ohne Mühe haben. Ich finde einfach das der Lieferant standard beides anbieten sollte.

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

  • Genau so ist es. Es ist kein großes Problem, solche Dinge einzurichten. Meine 96 jährige OMA kann das. Die ist allerdings nicht faul. Wenn sie was will, zieht sie das durch und informiert sich eben. Überhaupt sind ja vieles nur faule ausreden. Die Hersteller sind darin tatsächlich am besten. Cloud ist im Grunde NIE ein Feature für den Kunden (echte professionelle Cloud-Lösungen mal ausgenommen). Immer nur für sie selbst.

    Edited once, last by Andy: nicht notwendiges Zitat gelöscht ().

  • Hoffentlich kommen keine anderen hochpreisigen Anlagen aus China und hoffentlich schraubt keiner mal so ein Teil auf und schaut rein :rolleyes:

    Damit Du mal den Unterschied zu einer „Plünn-Platine“ ala PH-803W siehst, hier ein Bild von meiner:

    2A17D104-219E-4F34-907B-58B19C801EB5.jpg

    694D9032-97A5-4D52-A18A-790EF4B7D893.jpg


    Es geht nicht darum, WO es gefertigt wird, sondern WIE.

    Und da gibt es auch in China solche und solche…


    Geiz ist geil aber viele verwechseln billig mit günstig.


    Und wenn dann noch die Sicherheit mangelhaft ist,

    muss jeder entscheiden, ob er im Schadenfall mit den persönlichen und rechtlichen Konsequenzen leben kann/will.

    - Aqua Vario Plus

    - 400er Kessel

    - AFM Filterglas

    - 50er Verrohrung fest und Flexschlauch

    - Dosierung und Solar im Bau

    - Pool vergrößert von 8cbm auf 18cbm

    - PoolLab

  • Es ist kein großes Problem, solche Dinge einzurichten. Meine 96 jährige OMA kann das. Die ist allerdings nicht faul.

    Das ist keine Frage. Das Problem ist jedoch, die überwiegende Mehrheit solcher Kunden sind leider nicht so wie du oder deine Oma du kannst dir als Hersteller die Kunden diesbezüglich halt nicht aussuchen.


    Quote

    Cloud ist im Grunde NIE ein Feature für den Kunden (echte professionelle Cloud-Lösungen mal ausgenommen). Immer nur für sie selbst.

    Ich bin überhaupt kein Verfechter von Cloud-Lösungen, ich kenne aber beide Seiten:


    Als Privatperson mache ich persönlich einen hohen Bogen um jede funktionalabhängige Cloud-Lösung. Geht der Hersteller pleite oder will die Infrastruktur nicht mehr betreiben, dann hast du nur noch ein halb-, im schlimmsten Fall ein nichtfunktionsfähiges Gerät.

    Ich weiß aber aus beruflicher Erfahrung, warum das von vielen Hersteller gewählt wird. Die Variante die ihr ansprecht (lokaler Zugriff, Remote dann nur per VPN oder was auch immer) ist wie das öffnen der Büchse der Pandora für den Support. Von den technisch interessierten (nicht faulen) Usern kann der Hersteller aber nicht leben - bei den anderen, die er sich nicht aussuchen kann, legt er drauf. Denn existiert eine nicht ganz so einfach einzurichtende Möglochkeit 2 neben der Cloud, gibt es auch DAU's die sie benutzt.

  • DanChlorix Natürlich hast du da vollkommen recht, dass nicht alles was aus China kommt schlecht ist. Das sehe ich auch jeden Tag auf der Arbeit, da wir hauptsächlich als Hersteller aus China importieren. Da merkt man schon deutlich unterschiede zwischen den Fabriken.


    Letzendlich hast du auch recht, dass jeder für sich selbst entscheiden muss, was er wie und wo einsetzt mit chinesischen Elektronik Produkten. Natürlich ist es auch ein Unterscheid im Preis ob Ware vorher den europäischen Kontrollen unterzogen wurde und somit auch unter anderem eine VDE Kennzeichnung bekommt.


    Wie du ja schon markiert hast besitzt dein PCB einen Sicherheitstrafo. Das ist vorbildlich und natürlich sollte jeder nromale Laie nicht das Gerät öffnen müssen um zu sehen ob es sicher ist.

    Die Leute die sich eben wie z.Bsp. für den PH803-W entscheiden wissen es nicht. Natürlich wenn man hier im Forum ist oder das Gerät selbst öffnet, wird man es erkennen.


    Da die meisten Leute sich das hier zu trauen und/oder elektrisch ein bisschen Hintergrundwissen haben, können sich eben den PH803-W auch zu einem relativ "sicheren" Betrieb umbauen mit einem Sicherheitstrafo. Gerade wenn man den PH803-W noch weiterverwenden möchte, in einem BUS System.

    Den Steckdosen des PH803-W lassen wir mal Außenvor, dass die sowieso nichts sind und das auch schon kommentiert wurde im PH803-W Thread. Daher würde ich die Steckdosen eh extern machen. Dann wäre es auch ohne Probleme den PH803W als Standalone Gerät relativ einfach Sicher zu machen.



    Naja. Lange Rede kurzer Sinn. Jeder muss für sich entscheiden was er möchte. Natürlich spielt Geld bei dem einen doer anderen eine Rolle. Man kann sich eben qualitäts Produkte kaufen oder eben die Billigen. Die Billigen müssen aber nicht schlecht sein, denn wie man sieht kann man das ein oder andere Billige Produkt noch etwas besser machen, sodass es dann dennoch günstig ist ;)


    Curzon Du hast natürlich auch Recht, Norbert. Ich meine aber das ein Hersteller einfach die Möglichkeiten schaffen sollte. Wie gesagt einfach nur den Hinweis darauf geben. ich sag ja bei der Bedienungsanleitung meines TouchPanels im Wohnzimmer stand einfach drunter. Anbindung über Cloud (> Detailiert) und Anbindung / Remote über VPN (>Bitte wenden Sie sich an einen Fachmann oder Netzwerkadmin). Damit wäre das ganze ja aus meiner Sicht erledigt auch für den Hersteller.


    Bei den Produkten die wir verkaufen wo eine andere Software bei ist, als die unsere, steht auch dabei, wenden sie sich an xxxx. Da hgeben wir uach offiziziell keinen Support für.

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

  • Da die meisten Leute sich das hier zu trauen und/oder elektrisch ein bisschen Hintergrundwissen haben, können sich eben den PH803-W auch zu einem relativ "sicheren" Betrieb umbauen mit einem Sicherheitstrafo

    Ja das sollte man meinen und ist eine gute Lösung :thumbup:

    Allerdings glaube ich, Du bist der Erste der es so umbauen will.


    Die anderen haben sich vor lauter Schnäppchenatmung blind ein Sicherheitsrisiko installiert.


    da er in die Garage in ein separates Gehäuse kommt und somit weder hoher Feuchtigkeit ausgesetzt ist, noch in der Nähe des Pools installiert wird.

    Das ändert ja nichts, wenn eben der Trafo durchschlägt…. und die Sonden im Wasser hängen =O

    - Aqua Vario Plus

    - 400er Kessel

    - AFM Filterglas

    - 50er Verrohrung fest und Flexschlauch

    - Dosierung und Solar im Bau

    - Pool vergrößert von 8cbm auf 18cbm

    - PoolLab

  • Bezüglich man. Dosierung

    Würde es nicht mehr missen wollen.

    Man kann auch alles nach und nach installieren. Hatte am Whirlpool anfangs nur 2 Schlauchpumpen mit Steuerung über Conrad Connect. Messung BC. Das ist alles gut und schön und erspart Granulat anmischen. den Daumen hoch

    Komfort bringt letztlich dann die Dosieranlage. Da gibt es mittlerweile sehr gute Anlagen auch unter 1T Euro.

    Grüße

    Oli


    Astral Nano 200, Badu Gamma 20,

    Vario+ FU, GP1, Alwazon 2000,

    D63, PoolLab und BC

  • Das ändert ja nichts, wenn eben der Trafo durchschlägt…. und die Sonden im Wasser hängen =O

    Da hast du natürlich recht. Aber da die Elektronischen BAuteilek selbst nicht direkt Kontakt mit dem Wasser haben da, wenn cihe s richtig gesehen habe, die Elektroden in einem Glaskörper gegossen sind. Generell, sehe ich es aber auch so, das zumindest ein SIcherheitstrafo installiert sein sollte oder zumidnest nachgerüstet wird.

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

  • Ich bleibe dabei: Niemand schaut in alle Geräte rein und weiß, wie es um die Sicherheit bestellt ist. Und selbst wenn das Innenleben des Controllers wirr aussieht und vielleicht auch falsche Kabelfarben verwendet wurden, geht damit nicht automatisch eine Gefahr von dem Gerät aus. Das muss erstmal bewiesen werden, anstatt hier immer nur davon zu reden und alles anzuprangern. Ich habe hierzu noch nichts Negatives gehört oder gelesen und somit bleibt es eine Vermutung.

    Man kann auch alles Schlechtreden, wenn man es darauf anlegt. Und es hilft auch nichts wenn man den Controller meidet, dafür aber vielleich eine abenteuerliche Hausverkabelung hat. Eine Gefahr geht vom Umgang mit Strom und Wasser theoretisch immer aus, aber das würde ich hier nicht ständig predigen.

  • Absolut richtig, Jürgen.

    Die vielen positiven Bewertungen im PH803-W Thread sprechen ja auch für sich :)

    Hat eben auch nicht jeder technsiches Hintergrundwissen.


    Es soltle jedem selbst überlassen bleiben. Man soltle sich aber zumindest mit den Geräten auseinandersetzen, so wie mit allem anderen auch :)

    Das ghört aber insgesamt auch nicht in deinen Thread hier.


    Generell eine Dosieranlage ist schon was feines, deshalb werde ich eben auch nächstes Jahr wenn alles klappt umsteigen auf eine automatische Dosierung :)

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

  • Und auch wenn es manchen nicht passt, ist der PH-803W für sehr viele die Nummer 1 Dosierungsanlage - aufgrund der geringen Kosten und der zuverlässigen Technik ;)

  • So sieht es aus. Wie gesagt ich werde mir auch einen zulegen.

    Es sei denn bei meiner Freundin im Poolbaubetrieb bekomm ich einen sehr guten Preis für eine Namhafte Dosieranlage ;)

    Da gehe ich aber jetzt nicht von aus :P

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

  • Der W sieht ja schon deutlich besser aus als der alte ohne.

    ABER
    Was man natürlich bedenken muss ist, das man evtl. eine Messzelle (113,-), im Hauptstrom werden die Elektroden nicht alt, samt gescheiter Elektroden (je 90,-) sowie 2 Schlauchpumpen (GP1.5 je 100,-) sowie Impfventile und Anbohrschellen oder T-Stücke, Schläuche usw. benötigt. Klar ist man noch günstiger als viele Dosieranlagen, aber als Komplettset für unter 1T ist die Gemke GP1 da nicht weit weg. Man hat dann auch gleich Sauglanzen 45/51/63 dabei, die schönen Impfventile mit O-Ringe, Schläuche, gescheite Elektroden mit Messzelle. WiFi und App ebenso. Die Proportionaldosierung und feine Auflösung ist auch schön. beide Daumen hoch

    Grüße

    Oli


    Astral Nano 200, Badu Gamma 20,

    Vario+ FU, GP1, Alwazon 2000,

    D63, PoolLab und BC

  • Da hast du recht, aber auch da wenn man sich gut erkundigt, bekommt man das alles für ziemlich Lau.

    Denke das es da immer noch preislich 300-400€ unterscheid sind ;)

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!