Durchflussmenge Filtern / Zirkulieren deutlicher Unterschied - Filterproblem?

  • Hallo zusammen,


    ich habe folgendes Technik im Einsatz:
    frequenzgesteuerte Pumpe (Speck Eco Touch II)

    600 mm Filter mit SideMount Ventil 1 1/2"

    Saugleitung 2x 63mm kurz der Pumpe auf 1x 63mm

    Ab Pumpe 50 mm und nach ca. 2 m Rohr wieder auf 2x 50 mm zu den ELD


    Kurze Vorgeschichte:

    Kurz vor Fertigstellung unseres ersten Beckens (Folie fehlte noch) wurden wir vom Hagel und Starkregen heimgesucht. Das ganze Becken war durch Überflutung mit Wasser, Hagel und Schlamm gefüllt. Also paar Tage später das Becken gereinigt und die mit viel Wasser gespült. Filteranlage in Betrieb genommen. So habe ich die Leitungen auch gleich Sauber bekommen. Filter Rückgespült. Feierabend. Eine Woche später kam leider zu viel Regen, uns hat es das Beton-Becken (45T) aus dem Boden gehoben. Es war nicht mehr zu retten und musste abgerissen werden. Zu schwer um irgendwas zu richten. Jetzt sind wir mit dem zweiten Becken fertig. Folie ist drin. Filteranlage aktiv.


    Mein Problem:

    Ich habe massive Unterschiede beim Filtern und Zirkulieren. Ich habe in der Druckleitung ein Flowvis Durchflusssmesser installiert. Damit wollte ich die ideale Geschwindigkeit mit meiner Pumpe einstellen. Jetzt musste ich aber deutliche Unterschiede feststellen.

    Beispiel -> Pumpe 1800 rpm -> filtern 5m3 / zirkulieren 8 m3
    Beispiel -> Pumpe 2300 rpm -> filtern 9m3 / zirkulieren 15 m3


    Zirkulieren würde ja etwa den Werten meiner Eco Touch gerecht werden...

    Bei Filtern komm ich fast nicht auf 10m3 auch wenn ich mit der Drehzahl Richtung 2500+ gehe.


    Kann es sein das mein Filter durch das Reinigen des Beckens vielleicht mit Schlamm zugesetzt hat oder was defekt ist?

    Ich finde den Unterschied schon komisch. Würde am Wochenende mal alles auf machen. Was kann ich prüfen?

    Hatte jemand vielleicht schon solche Probleme?


    Mein Druck im System liegt bei 1800 rpm bei 0,2 bar, bei 2300 rpm bei 0,4 bar.

    System ist komplett dicht. Zieht keine Luft. Tropft nichts.

    6 Wege Ventil quietscht etwas beim drehen.


    Irgendwas stimmt nicht.


    Freu mich auf Hilfe, Ideen, Anregungen.


    Vielen Dank.
    Micha

  • Kann es sein das mein Filter durch das Reinigen des Beckens vielleicht mit Schlamm zugesetzt hat oder was defekt ist?

    Ich möchte erstmal darauf eingehen. Hast du denn den Filterkessel bzw. deine Filteranlage danach nicht gereinigt? So viel Schlamm und Schmutz, wie auf dem Bild zu sehen, verkraftet doch keine Sandfilteranlage einfach so. Oder verstehe ich da was falsch?

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

  • Guten Morgen.


    Das Foto zeigt den kaputten Pool.


    Nach dem Hagel und Wasser im Becken war, wurde das komplett mit Schaufeln leer geräumt. Als der Stand der Verschmutzung sehr weit aufgeräumt war haben wir angefangen die Wände zu putzen und auch das Wasser mit einer Schmutzwasserpumpe wieder raus geholt. Problem waren aber die Leitungen. Da ist ja auch alles reingeflossen.


    Diese haben wir über die SFA dann gereinigt. Am Anfang kam auch aus den ELD gut Schmutz. Eher Dreckwasser. Kein Schlamm. Das lief dann über den Filter für 2-3 Stunden. Wasserhöhe im Becken waren nur 10 cm.


    Danach war eigentlich alles klar. Hab zurück gespült. Vermutlich zu wenig.


    Als eine Woche später das zweite Unwetter über uns zog war das Becken ausgespült worden.


    Ab da Stand die SFA unbenutzt. Von unserem Garten weiß ich wie fest der Schlamm bzw. sogar nur das dreckwasser nach Trocknung wurde.


    Kann mir halt die massiven Rückgang des durchfluss nicht erklären. Außer das vll innen ein dicker Klumpen aus Sand und Matsch ist.


    Komm erst am Wochenende zum öffnen.

    Sind auch erst seit einer Woche fertig.

  • Dann würde ich auf jeden Fall den Sandfilter öffnen und auch entleeren. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich durch Rückspülen nicht alles entfernen lässt und sich auch das Filterbett etwas zugesetzt hat. Man weiß ja nicht, was in dem Schlamm so alles enthalten war.

    Ich würde in diesem Zuge auch das Filtermaterial ersetzen, was ja bei Sand kein großer Kostenfaktor wäre.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

  • Ein Paradebeispiel (leider für dich negativ) wie ein leerer Betonpool (vermutlich ohne Drainage darunter) durch Starkregen aus dem Boden gehoben wurde für alle, die sich sowas bisher nicht vorstellen konnten.


    Das waren sicherlich ordentlich Extrakosten und ich hätte wahrscheinlich geschrien. =O Respekt, dass du es trotzdem durchgezogen hast. :thumbup:

    Gruß
    Steffen
    ____________________________________________
    Styropool mit Außentreppe 7,5x3x1,53 mit Alkorplan Weiß
    500er Filterkessel Lisboa mit 75kg AFM Dryden und Speck Badu Top II/12 an XSY-AT2 FU
    Astral Skimmer SPS250

    3 ELD, 1 ALD

    18W RGB LED UWS

    Go Test Photometer aka Scuba II

    Dolphin Avalon 30

    Intex Akkusauger
    Intex Kescher ganz doll lachen



    Baustelle: Styroporpool 6x3x1,5 mit Außentreppe 1,5x1,5

  • Wie verhält es sich den mit dem Druck bei Filtern vs Zirkulieren ?

    Gruß,

    Jan


    Intex Aufstell Pool 610 x 305 x 122 cm

    Azouro 14KW WP

    50cm SF mit Glas

    SEL EC3000 Crystal Clear 30amp - Eigenansteuerung

  • Also wir hatten keine Drainage, aber bei diesem Starkregen (in 15 min hat es wohl 55 l pro qm) hätte eine Drainage auch einfach nur gesagt, ihr könnt mich mal. Bei uns kam das Wasser des kompletten Hangs runter. Zwischen den Häusern stand 50 cm hoch das Wasser trotz einer Art ablaufrinne.


    Finanziell müssen wir nicht besprechen. War ein unfairer Hacken in die Niere. Versicherung sagte nein, da noch keine Folie drin. Daher Baustelle. Bauherrenversicherung hatten wir keine da ja „nur“ ein pool. Im Nachgang erkundigt, hätten nur eine für sehr viel Geld bekommen da der pool komplett in Eigenleistung gebaut wurde.


    Gut dann werde ich das definitiv alles austauschen. Hab ich mir schon gedacht.


    Was wäre den „normal“ um wieviel der Durchfluss durch einen Filter „langsamer“ wird wie wenn man es nur zirkulieren lässt?


    Druck geht auf 0 wenn ich zirkuliere. Liegt aber auch daran, dass das Manometer auf dem Kessel ist und das Ventil an der Seite.


    Würdet ihr das System gleich nochmals an den Start nehmen und testen oder direkt abbauen und im Frühjahr dann alles frisch machen.


    Danke

  • Was für ein Desaster, aber da sieht man mal wieder wieviel kraft Wasser hat.

    Ich würde den Filter auf Jeden Fall mal aufmachen, und nachschauen, ob da was nicht stimmt, und ob der Sand noch feinkörnig ist

    (auch 10cm tiefer im Kessel ist.)

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin E35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Hallo zusammen.


    Hatte heute den Filter offen. In der Tat auf dem Sand eine dünne dunkle Schicht.


    Hab dann den ganzen Sand entfernt. Sandfilter gereinigt und jetzt Filterglas eingesetzt. Unten 2x 1-2 mm und dann 4x 0.5-1 mm.


    Rückgespült bis klar kam. Nachgespült und dann auf Filtern.


    Gleiche Drehzahl. Filtern 9 m3 auf dem Flowfis. Zirkulieren 14 m3.


    Also irgendwie war’s dann wohl doch keine Verschmutzung.


    Woran kann das liegen. Ich habe eine Bilabo 600 mm Filter mit entsprechendem Anschlussset 1 1/2 Zoll. So war’s beim Kauf dabei.


    Geht da nicht mehr durch? Oder zeigt mir das Flowfis den falschen durchfluss an?


    Optisch hab im pool bei zirkulieren auch mehr Bewegung. Also kann ich falsches anzeigen fast ausschließen.


    Danke für Hilfe.

  • Beim Zirkulieren musst du auf jeden Fall mehr Bewegung haben, weil du einfach das komplette Filtermaterial im Kessel umgehst. Der Filter schluckt schon ganz schön was. Ob der Flowvis jetzt richtig anzeigt, kann ich dir leider nicht sagen. Aber die Verrohrung wie von dir beschrieben sollte locker ausreichen, damit es kaum Gegendruck gibt.

    Wenn du es genau wissen willst, müsstest du händisch auslitern, das Wasser am Ausgang der Pumpe in einen großen Behälter pumpen und die Zeit stoppen. Dann weißt du es einigermaßen genau bei gleichen Gegebenheiten.

    Filtern wird aber mit Sicherheit deutlich weniger Wasserdruck am Ausgang erzeugen, als Zirkulieren.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

  • Danke für deine Antwort. Also kann es schon mit rechten Dingen zugehen, dass der Filter doch „so viel“ an durchfluss abnimmt?


    Also würde eine Verrohrung am Filter auf 2“ auch nicht unbedingt viel mehr Verbesserung bringen?


    Weil meine Frequenzgesteuerte Pumpe mit 2300 Umdrehungen für 9 m3 läuft.

    Mit 1800 Umdrehungen bin ich bei 7 m3.


    Sollte auch reichen bei entsprechender Laufzeit oder?


    Danke

  • Der Durchsatz ist völlig in Ordnung und bei entsprechender Laufzeit hast du auch genügend Umwälzung im Becken.

    Eine durchgehende 63mm Verrohrung bringt gegenüber 50mm schon kleine Vorteile, hängt aber auch von der Rohrlänge ab und das vor allem bei der Saugleitung. Bei kurzen Strecken wirst du aber nicht so große Unterschiede bemerken. Und der kleine Flaschenhals von 2" auf 1 1/2" am Sandfilter bzw. an der Pumpe spielt keine nennenswerte Rolle.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt (PH, Redox, Temp, Salz) / PH-803W / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!