Werbung

Poolheizung mit Gas oder Strom - klar oder doch nicht?

  • Grüß Euch,


    ich baue soeben ein Überlaufbecken 11x3,2 Meter-/1,45 Meter Tiefe und eine Abdeckung mit Polycarbonat Solarlamellen.


    Ich plante die Heizung des Pools mit meinem neuen Vaillant Gas-Wandheizkessel Brennwert ecoTEC exclusive VC 20CS/1-7 (Nennwärmeleistung bei 50/30 Grad: 2,8-21,6 kW).


    Der Aushub und die Bodenplatte sind gemacht, nun kam der Installateur im Haus, um den Aufwand seiner Arbeiten zu prüfen. Als er mein Vorhaben wahrnahm, meinte er sofort, das mit dem Gas mache doch keinen Sinn, alleine der Anschluss an das Vaillant-Gerät und die Inbetriebnahme von Vaillant werde mich etwa 3.000 Euro kosten und um das Geld bekomme ich schon bald eine Wärmepumpe, er selbst habe auch eine bei seinem Pool. Er meinte, ich möge mich an meinen Poolbauer wenden.


    Überrascht, dass mein Installateur nicht einfach den Auftrag annahm, ließ ich mir die Wärmepumpe vom Poolbauer anbieten (dieser hatte ursprünglich völlig widerspruchslos meinen Wunsch, das Pool mit meinem Gas-Wandheizkessel zu heizen, entgegen genommen.


    Der Poolbauer offerierte letzte Woche einen PERAQUA Smart Inverter Plus mit 20,4 kW, als Alternative noch eine mit 27 kW. Abgesehen davon, dass ich nicht weiß, ob ich im Zweifel den stärkeren nehmen soll, erhalte ich nun aus dem Web und von Anwendern widersprüchliche Aussagen, welche Heizungsvariante nun besser/günstiger sei. Während eine Berechnung aus dem Web die Kosten ziemlich gleichstellt, zeigt eine andere bei einer Wärmepumpe deutlich günstigere Kosten. Leider habe ich keine Ahnung von dem Ganzen und will auch jetzt nicht tagelang in die Tiefe gehen. Tatsache ist, dass die zeit der Gasheizung bei uns in Österreich begrenzt ist und das Gefühl sagt mir, dass ich mit Strom besser aufgeben bin.


    Die Installateurkosten und der Wärmetauscher machen etwa 4.700 Euro aus. Somit zahle ich für die Wärmepumpe etwa 1-2.000 Euro mehr (Variante 20,4 kW)


    Was ich die Fachleute unter Euch nun fragen möchte:


    1.

    Seht Ihr das auch so, dass die Wärmepumpe vorzuziehen ist?


    2.

    Wie ist das tatsächlich mit den Kosten? Ist tatsächlich die Wärmepumpe im Betrieb günstiger?


    3.

    Gibt es sonst noch etwas, was ich zu diesem Thema Wichtiges wissen sollte?


    Ich danke Euch sehr für Eure Mühe!


    Lieben Gruß aus Wien,


    Euer TINTENFISCH

  • Moin Tintenfisch,


    hier gibt es genug Threads die solche vergleiche behandeln. Zuletzt heute Morgen noch.

    Ich denke das dein Heizungsbauer da recht hat, denn das selbe hat meiner auch gesagt. +

    Ich habe seit 2 Jahren eine GAsBrennwert Therme neu installiert bekommen und psilte auch mit dem Gedanken meinen Pool über WT daran zu betreiben.


    Er meinte nur, dass es auf Dauer sehr unwirtschaftlich ist und eine WP sich eher lohnen würde. Für meine Buderus Heizung kostet ein neuer separater Heizkreis alleine 1500€ (nur die Steuerung und Pumpengruppe) da ist noch nicht die instalaltion inbegriffen.

    Dann kommt noch der Wärmetauscher hinzu Edelstahl (bei Salzwasser Titan) und die gesamten installationskosten.

    Die Gaspreise steigen auch weiter, sodass es sich auf dauer mit Gas wohl nicht rechnen würde... Es sei denn du hast evtl. noch einen Pufferspeicher der mit SOalr Thermie betrieben wird.. Aber auch ob das sich letzendlich rechnet ist schwer zu sagen.


    Denn du musst auch bedenken in den Übergangszeiten wenn du noch Hasu heizt udn Warmwasser bracuhst, musst du danna cuh noch energie über haben um den Pool zu heizen.

    Die WP setzt aus weniger zugeführter Energie mehr Heizenergie um.


    Wenn cih richtig gerechnet habe hast du ca 51m³ wasser. um diese um 1 Grad zu erwärmen bracuhst du 59,16 kwh Heizenergie.

    Wenn deine Heizung also 21,6kW Energie bereitstellen würde, bräuchtest du etwa 2,5h um dne pool um 1 grad zu heizen.

    Dann kann deine heizung aber nichts anderes mehr machen ;)

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

  • Außerdem gibt es dabei auch Verluste am Wärmetauscher etc.

    ich denke du solltest besser eine ordentliche Wärmepumpe ggf. in kombination mit Solar nehmen oder später wenn möglich über eine PV Anlage nachdenken.

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

  • Ich sehe das so, das eine Poolwärmepumpe ab etwa einem COP von 4 günstiger wird als Gas ( hier in Deutschland), in Österreich ist der Strom,

    ja deutlich günstiger .

    Die Wärmepumpe sollte min 27kW haben,

    da bei niedrigeren Lufttemperaturen die Wärmepumpe ca 25-30 weniger Leistung hat, da ist man dann schnell bei einer Temperaturerhöhung von einem Grad bei 3h. Weniger sollte es nicht sein.

    Gruß Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Hallo TI


    Da du, wie schon geschrieben über 59KW Heizleistung braucht um deinen Pool um 1°C zu erwärmen, muss eine WP schon ziemlich großzügig bemessen werden. Bei einer WP kommt es auch darauf an, wie hoch die Außentemperatur ist, wird es außen kälter geht auch der COP runter, so das ein 24h Dauerlauf schon erhebliche Stromkosten verursacht, zumindest wenn du ein Warmbader bist.

    Wenn man sich die Verbrecherpreise, die eine KWh in Deutschland kostet so ansieht, wird das beheizen des Pool ganz schön auf den Geldbeutel gehen.

    Eine WP würde ich aufgrund deiner Poolgröße nur in Verbindung mit einer Absorberanlage nehmen, Gas ist da schon eine günstiges Heizmedium.

    Eine KWh Strom ist preislich in den meisten Regionen weit über 30 Cent, während Gas in der KWh unter 10 Cent liegt und man mit Gas wetterunabhängig heizen kann.

    Gruß schwubbi1877

  • Der Strompreis in Östereich liegt wohl bei 16-24Ct je KWh, das ist ja schon deutlich günstiger als bei uns.

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Ich denke es ist wichtig zu wissen, wann der Pool beheizt werden soll. Wenn der COP der Wärmepumpe gegen 2 geht ist Gas günstiger. In Verbindung mit Solarthermie und einem ausreichend großen Wasserspeicher wohl alternativlos. Zumal die Anschaffungskosten für Gas wohl auch niedriger sein werden. Ganz ehrlich, was will man bei der Poolgröße mit einer 20kW WP. Selbst die 27kW ist die untere Grenze.

    Viele Grüße
    Stephan


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------
    Compass Elegant max 80
    Pentair Trinidon 2 SFA 610 mm
    Speck Eco Touch-Pro II
    Oxilife Salz Hydrolyse (Redox +pH gesteuert) + Flüssigchlordosierung
    Niveauregulierung
    120 kw Wärmetauscher mit Systa Comfort Pool Steuerung
    Dolphin Maestro 10
    Vöroka Flair Überdachung

  • Hast du eine große PV Anlage und überschüssige Strom zur Verfügung?


    Soweit ich weiß, Strom für WP kostet weniger als normale Strom (keine EEG Umlage, usw.) und ist auch gefördert.


    Mann braucht mehr verbauchsdaten Daten für eine Verlässliche Ergebnis. Mann könnte auch ein Energieberater einschalten (wird auch gefördert).


    Mein Bauchgefühl sagt dass wenn kein überschüssige Strom Verfügbar ist (z. B. von PV Anlage oder Brenstoffzelle), dann Gas wäre günstiger. Ganz sicher bin ich aber nicht.

    Innen-Pool 9m x 3.6m x 1.4 m im Keller BJ. 1995

    Beton Pool mit Polyurea Beschichtung

    Sandfilteranlage

    Taifun Fitstar Gegenstromanlage

    Helios KWLC 650 SEH zentrale Lüftungsanlage

    KAUT 5010 Luftentfeuchter (Fallback für die Lüftungsanlage)

    QWT 100 - 40 kW - VA Wärmetauscher

  • Luft WP hat ein COP von ca. 3.5 Das heißt, für 1 kWh Strom wird 3.5 kWh Wärme produziert.

    Stromkosten für WP 22 ct/kWh (ca. 6.3 ct/kWh)

    Gas kosten ca. 6 ct/kWh


    Also, ähnliche Kosten würde ich sagen.


    Dein Heizungsbauer hat vermutlich keine Interesse weil dein Brennwert-Kessel schafft deine Wärmebedarf in spitzen Zeit nicht decken.

    Innen-Pool 9m x 3.6m x 1.4 m im Keller BJ. 1995

    Beton Pool mit Polyurea Beschichtung

    Sandfilteranlage

    Taifun Fitstar Gegenstromanlage

    Helios KWLC 650 SEH zentrale Lüftungsanlage

    KAUT 5010 Luftentfeuchter (Fallback für die Lüftungsanlage)

    QWT 100 - 40 kW - VA Wärmetauscher

  • Dein Heizungsbauer hat vermutlich keine Interesse weil dein Brennwert-Kessel schafft deine Wärmebedarf in spitzen Zeit nicht decken.


    Wenn ich das Pool heize, dann heize ich das Haus nicht.


    Und der Heizkessel wäre ausreichend dimensioniert.


    Nein, der war richtig verwundert, dass ich ernsthaft mein Pool mit Gas heizen will. Er meinte, das wäre nicht zeitgemäß.

  • Wie gesagt, mein Heizungsbauer hat mir sowas ähnliches am Telefon auch gesagt.

    Das es sich nicht lohnen würde über gas zu heizen, sondern dann eher eine WP zu nutzen.

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

  • Würde ich als Heizungsbauer auch sagen!


    Die Frage ist für wen es sich nicht lohnt - für Ihn oder für den Kunden?


    Eine Gasheizung funktioniert nach der Installation ohne Probleme mindestens 20 jahre, ob das auch für eine WP so gilt??

    Ich hab da so meine Zweifel.

    Meine Erfahrung mit der Kältetechnik sagt mir das Gegenteil ( wenn was kaputt geht dann wird es richtig teuer ).


    Bei Strompreisen wie in Frankreich z.B. von 0,19€/kW würde ich auch eine WP nehmen aber wir haben leider keine Strompreise wie in Frankreich.

    Bei 0,31€/kW und steigender Tendenz würde ich genau rechnen was im End Effekt günstiger ist.




    :D

    Edited once, last by Andy: nicht notwendiges Zitat gelöscht ().

  • Stromkosten für WP 22 ct/kWh (ca. 6.3 ct/kWh)

    Gas kosten ca. 6 ct/kWh

    ??????


    Stromkosten für WP 30-32ct /kWh

    Gas kosten ca. 7-8ct / kWh

    C.O.P von max. 3


    Wenn Deine WP mehr als 3 C.O.P hat brauchst Du die Wärme halt nicht, es sei denn Du liebst deinen Hot Tub oder Jacuzzi auch im Sommer.

  • Ja das sehe ich zwar auch so, aber mein Heizungsbauer aus dem Ort ist eig. eine ganz coole Socke und was preise etc betrifft echt Top!

    Auch die Beratung. Der hat bei meinem Vater schon vor 20 Jahren die Heizung installiert und war auch bei meiner Gastherme vor 2 Jahren mit Abstand der günstigste mit seinem Angebot.


    Er meinte bzw. die Angestellte am Telefon, dass er mir mit Sicherheit ein Angebot schrieben kann dazu, aber er es aus Energetischersicht wohl sinnvoller findet das ganze über eine WP zu machen, gerade wenn ich im Winter heizen wollen würde, da dann die Gastherme von mir sowieso mit 15-16kW zu schwach wäre.

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

  • In DE, gibt es sogenannte WP Tarif welche von EEG Umlage und einige andere Umlagen/steuern befreit sind. Daher kostet es weniger als normale Strom. Man braucht dafür eine extra Stromzähler.


    Ja, cop 3 oder noch weniger ist eigentlich realistischer, wenn jemand das Ganzen Jahr betrieben möchte. Da gebe ich dir recht.

    Innen-Pool 9m x 3.6m x 1.4 m im Keller BJ. 1995

    Beton Pool mit Polyurea Beschichtung

    Sandfilteranlage

    Taifun Fitstar Gegenstromanlage

    Helios KWLC 650 SEH zentrale Lüftungsanlage

    KAUT 5010 Luftentfeuchter (Fallback für die Lüftungsanlage)

    QWT 100 - 40 kW - VA Wärmetauscher

  • WP sind bewegliche Teile, die mit Sicherheit mehr Wartungskosten haben als ein Gas Brennwert. Wenn man auf die Gesamtkosten achtet, ist Gas Heizung währscheinlich kostengünstiger und mit jetzigen Strom-mix in De, ist auch ökologischer.

    Innen-Pool 9m x 3.6m x 1.4 m im Keller BJ. 1995

    Beton Pool mit Polyurea Beschichtung

    Sandfilteranlage

    Taifun Fitstar Gegenstromanlage

    Helios KWLC 650 SEH zentrale Lüftungsanlage

    KAUT 5010 Luftentfeuchter (Fallback für die Lüftungsanlage)

    QWT 100 - 40 kW - VA Wärmetauscher

  • ja da hast du recht, aber es gibt ja auch WP die für Winterbetrieb bis/ab -5°C AT ausgelegt sind.

    Nicht das ich da jetzt scharf drauf bin, da habe ich momentan eh nicht das Geld für, aber generell wollte er mir wohl damit sagen, dass meine Therme eben zu klein ist. Denn mit 16kW Heizleistung im Winter den Pool zuhiezen, ist sie wohl mehr oder wneiegr auch den Tag über beschäftigt diesen Zuheizen bzw. in der Nacht.


    Da wir ein schlecht isoliertes Haus haben von 1957. Bracuhe cih also auch etwas mehr Heizleistung im Haus. Ich meine wir haben schon eine FBH einbauen lassen, dadurch ist der Energiebedarf schon um einiges neidriger als vorher noch über die Heizkörper.

    Dennoch vermute cih das die Therme es eben nicht shcaffen würde Haus und Pool zu heizen im Winter.

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

  • at450hz vermutlich könntest du da natürlich recht haben.

    Aber wie ich ja bereits sagte, wäre meine Therme zu schwach.

    Das wäre dann evtl. irgendwann mal eine Überlegung die Therme in eine größere zu tauschen.


    Aber da ich irgendwann auch auf eine PV Anlage umsteigen werde, denke ich, dass ich dann günstiger den Poolheize mit WP. Zumindest von März-Oktober. Wo die Sonne dann meist auch noch etwas scheint ;)

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

  • ich kenne mich da nicht ganz so gut aus, aber meine gelesen zu haben das die XPS eine WP im Programm haben, welche bis -5 Grad AT arbeiten sollten.


    Aber kenne cih mich eben nicht so gut mit aus :)

    Ja aber wie gesagt für mich wäre es dann wenn überhaupt nur bis Oktober Interessant, da man dort ja nochmal wirklich sonnige Tage hätte. Im Winter weiß ich nicht ob ich das Becken dann noch wirklich nutzen würde.

    Bin ersteinmal gespannt ob es nächstes Jahr mit Solar spürbar was bringt und ob dann die Tage länger genutzt werden im Pool.

    Fand es diesen Sommer schon mit nur 23-24°C Pool temperatur etwas frisch, da es ja meist doch recht windig war und wenn dann abends der Schatten auf dem pool liegt. Wären ein paar grad mehr schon schön gewesen. Gerade auch weil die Frau im Haus ne Frostbeule ist.


    Die hat den Pool dieses jahr glaub ich nur 5 mal von Innen gesehen.

    Lg Dennis. :)


    Ich sage immer: "The Sky is the Limit. Ist das Wasser SkyBlue ist es gut 8o "

    _______________________


    Mein Pool:

    Baujahr: 2020

    Pool: Stahlwand Rund 4,5m x 1,2m

    Folie: Adriablau 0,8mm mit Funktionshandlauf

    Sandfilter: Im Bau: Bali 500er Kessel mit 75Kg Sand

    Pumpe: AquaTechnix Aquaplus 6

    Verrohrung: Saugl. 63mm - Druckl. 50mm je 30M

    Beleuchtung: MiniSkimmer LED Leuchte

    Tester: Poollab 1.0

    Chlor: Multitabs 200g

    Sauger: Dolphin Maestro E10 (Wall-E)

    Abdeckung: Solarfolie in Blau von Intex

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!