Styroporpoolbau ; Bei Regen läuft der Poolkorpus voll

  • Hallo zusammen,


    ich habe hier zu meinem Thema schon mehrere Beiträge gelesen, konnte aber noch nicht so richtig entscheiden was in meinem Fall der richtige Weg wäre.

    Ich hoffe jemand kann sich kurz die Zeit nehmen, meinen Fall anzuschauen und mir einen Ratschlag geben, welche Handlung jetzt am besten wäre.


    Ich habe im Sommer, zeitgleich mit dem Hausbau, begonnen meinem 6mx3m Pool selber aus Styroporsteinen zu bauen.

    Nach dem Aushub wurde ein Planum erstellt und darauf die Bodenplatte, ohne Schalung.

    Daraufhin habe ich die Styroporsteine gesetzt.

    Hier hat es ab und an ein paar Regenschauer gegeben aber kein Wasser stand in der Baugrube.

    Nach dem ausbetonieren der Styroporsteine gab es auch mal ein paar Regenschauer und das Wasser stand etwas zwischen der Aushubwand und der Poolwand aber kein Wasser im Pool.

    Ich habe mir nichts dabei gedacht und die Seiten mit 8/16 Rollkies verfüllt, nachdem ich die Verrohrung gemacht habe.


    Jetzt Regnet es schon mehrfach und der Pool wird immer voller und ich muss ihn regelmäßig auspumpen.


    Natürlich fehlt hier eine Drainage aber den Rollkies will ich nicht wieder rausholen müssen, da der Platz eh so gering ist, dass ich froh war überhaupt die Rohre sauber verlegen zu können.

    Außerdem wurde die Bodenplatte ohne Schalung gegossen, weshalb ich keine Drainage neben der Bodenplatte verlegen kann.


    Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich an einer Ecke einen Sickerschacht einbringen soll aber ich bin mir nicht sicher ob dies überhaupt einen Nutzen hat ohne Drainagerohre die im Gefälle liegen.

    Hier mal ein Plan wie der Aufbau ist und wo ich mir den Schacht vorstelle und ein Bild von der aktuellen Lage


    Auch eine Überlegung ist, dass ich die Oberfläche der Rollkieshinterfüllung in eine leichten Gefälle mit Magerbeton "versiegel" und außen eine Entwässerungsrinne anbringe.

    Somit sickert das Wasser nicht an den Poolseiten herunter und drückt es unten in den Pool sondern wird durch das Gefälle in die Rinne geleitet und vom Pool wegtransportiert.

    Später kommt als Abdeckung Terrassendielen um den Pool herum.


    Über Ratschläge von euch würde ich mich sehr freuen, da ich noch die Innenwände verputzen und noch die Ecktreppe bauen muss,

    verzweifle ich so langsam daran, da der Pool immer voll Wasser steht.


    Danke für eure Hilfe

    Gruß

    Tim

    Edited once, last by Andy: toter Bildlink gelöscht ().

  • Toolio


    Hallo Tim,


    leider ist das Bild nicht zu sehen....


    LG Ilse

    Intex ultra xtr frame pool 7,32 x 3,66 x 1,32

    Aqua plus 8, 500er Kessel mit 60 kg Filterglas, in Umrüstung auf Pentair ultraflow plus 14m³ mit Aqua forte vario+ FU ;)

    Skimmer Ocean Deluxe M5, 2x Astral multiflow ELD

    12m2 Oku Solarabsorber, Praher S4 Motorkugelhahn, SunControl Solarsteuerung
    Intex Chlorinator 12g/h,
    Intex Solarplanenabroller, 400 my Oku Solarplane

    Poolroboter Manga X

    Poollab 1.0

  • du meinst am schmalen Streifen Rollkies eindringender Regen vesickert nicht sondern sammelt sich um den Pool und fließt dann durch die Öffnungen für die Düsen in den Pool?


    Das ist aber nicht wenig...gerade wenn ich mir mal so die Planken an der Seite angucke....und das obwohl du schon mehrmals abgepumpt hast?


    Wie hoch ist denn der Grundwasserspiegel bei euch, weißt du das? Was ist das für ein Boden?...könnte ja auch Schichtwasser sein, das sich da jetzt sammelt wo es immer wieder regnet...war es während der bisherigen Bauphase eher trocken? Aus was besteht dein Planum?


    Hab selber keinen eingelassenen Pool. Wohnen in der Nähe vom Moor... hoher Grundwasserspiegel...Alle die hier in der Gegend nen eingelassenen Pool haben haben ne Drainage und soweit ich weiß auch neTauchpumpe....


    Vor kurzem gabs hier nen Thread wo es einen kompletten Pool aufgeschwemmt hat. :(


    Es kommen bestimmt noch Antworten von Leuten, die eigene Erfahrungen beisteuern können. Je mehr Infos von dir kommen desto besser. ;)


    LG Ilse

    Intex ultra xtr frame pool 7,32 x 3,66 x 1,32

    Aqua plus 8, 500er Kessel mit 60 kg Filterglas, in Umrüstung auf Pentair ultraflow plus 14m³ mit Aqua forte vario+ FU ;)

    Skimmer Ocean Deluxe M5, 2x Astral multiflow ELD

    12m2 Oku Solarabsorber, Praher S4 Motorkugelhahn, SunControl Solarsteuerung
    Intex Chlorinator 12g/h,
    Intex Solarplanenabroller, 400 my Oku Solarplane

    Poolroboter Manga X

    Poollab 1.0

  • Wenn Das ein Foliepool wird ist das nicht schlimm, mein rohbau ist letzen Winter auch vollgelaufen, im Frühjahr abgepumpt und trocken lassen. Wenn Folie und Wasser drin ist, läuft nix mehr rein

    Gruß aus Westsachsen


    Polystyrolpool ISOSTONE PS-40 2,75 x 3,75 x 1,50m

    ALKORPLAN 2000

    Einbautreppe

    SFA Bilbao B500 /BADU Top II 8m³ mit AFM 75kg

    LED UWS

    SEL IQ 10 DUALLINK

    GSA UWE Eurojet mit Nadorself 400, 400V 75 m³/h

    SOLADUR S Solarabsorber mit SOLAR 11 und Stellantrieb

    Open Surf Rollladenabdeckung mit Polycarbonat transparent

    Aufblasbare Winterabdeckung

    Poolroboter bin ich selbst NOT Working

    Poollab 1.0, Refraktometer

  • Guten Morgen zusammen,

    vielen Dank für eure Antworten.


    Wir bauen gerade auf einem Berg oder Anhöhe in Hanglage, weshalb ich nicht an Grundwasser denke.

    Der Aushub war Lehmboden mit ab und zu einer festen Sandschicht, die man abschaben konnte.


    Ja, es wird ein Folienpool. Gibt es da keine Probleme im Winter, wenn ich das Wasser unter den Skimmer und obere Einlaufdüse ablasse oder reicht trotzdem noch der Druck von ca. 23 Tonnen, dass kein Wasser unter die Folie kommt?


    Ich denke, dass der Beton beim verfüllen der Styroporsteine nicht richtig verdichtet ist, da ja kein Abrütteln erlaubt ist.

    Das Wasser kommt auch zwischen Botenplatte und Steinen rein.

    Ich habe mal einen Eimer Wasser in den verfüllten Zwischenraum in den Rollkies geschüttet und das Wasser ist unten sofort in den Pool hineingelaufen.


    Deshalb die Überlegung, oben auf dem Rollkies eine ca.15 cm starke Magerbetonschicht mit einem Gefälle weg vom Pool und eine Entwässerungrinne am Ende anzubringen. Später ist angedacht auf die Terrasse und um den Pool Dielen zu verlegen. Diese würden die Entwässerungsrinne auch überdecken.


    Anbei habe ich noch 2 Bilder von der Baustelle. Ich habe die Folie sehr großzügig über den Pool verlegt damit es nicht direkt in den Zwischenraum regnen kann.

    20211106_145458.jpg20211106_145500.jpg

    Hier sieht man auch, dass rund um den verfüllten Zwischenraum noch kein Mutterboden verteilt ist, der bestimmt auch noch etwas Oberflächenwasser aufnimmt und unter dieser Rasenfläche/Mutterboden wird noch eine Drainage verlegt.


    Ich bin mir nur Unsicher, ob das Problem nach den ganzen Umsetzungen weiterhin bestehen könnte und ich hätte, jetzt wenn noch alles im Bau ist, noch einen Schacht setzen sollen so fern dies ohne Drainage überhaupt Sinn macht.


    Ich bin auf eure Antworten gespannt und hoffe ihr könnt mir etwas Mut machen, dass ich auf dem richtigen Weg bin.


    Danke :)

    Gruß

    Tim

  • Das Problem ist einfach.....das Wasser sickert durch den Rollkies runter auf die Bodenplatte und sucht sich den leichtesten Weg in den Pool rein.

    Du hast zwar kein Grundwasser und wahrscheinlich in der Zukunft keine Probleme....aber jetzt wo das Wasser von der Plane da reinsickert. Das Wasser muss irgendwie weg. Und ich würde es in den Pool sickern lassen und dort abpumpen.


    Wenn du später alles fertig hast achte darauf das das Oberflächenwasser weg kann und keine Möglichkeit hat einzusickern.


    Ich hätter aber anders aufgebaut.....Bodenplatte eingeschalt mit 5-8 cm Überstand. Schotter unter die Bodenplatte und außen rum. Drainage gelegt mit einem Sammelschacht der tiefer liegt. Dort das Wasser dann in den Kanal laufen lassen bzw. dorthin gepumpt. Übergang Styroporstein zur Bodenplatte mit Hohlkehle......aber jetzt ist es zu spät und ich hoffe du hast keine Probleme mit Grundwasser. Dann sollte alles gut gehen

    Viele Grüße

    Martin

  • So sah es bei mir aus, der Wasserstand war teilweise 1m.


    20201122_113053k.jpg20210611_164233k.jpg



    20210617_092505.jpg20210813_172802.jpg



    Und so ist es jetzt

    Gruß aus Westsachsen


    Polystyrolpool ISOSTONE PS-40 2,75 x 3,75 x 1,50m

    ALKORPLAN 2000

    Einbautreppe

    SFA Bilbao B500 /BADU Top II 8m³ mit AFM 75kg

    LED UWS

    SEL IQ 10 DUALLINK

    GSA UWE Eurojet mit Nadorself 400, 400V 75 m³/h

    SOLADUR S Solarabsorber mit SOLAR 11 und Stellantrieb

    Open Surf Rollladenabdeckung mit Polycarbonat transparent

    Aufblasbare Winterabdeckung

    Poolroboter bin ich selbst NOT Working

    Poollab 1.0, Refraktometer

  • Und Jetzt ist er winterfest


    20211203_085849.jpg

    Gruß aus Westsachsen


    Polystyrolpool ISOSTONE PS-40 2,75 x 3,75 x 1,50m

    ALKORPLAN 2000

    Einbautreppe

    SFA Bilbao B500 /BADU Top II 8m³ mit AFM 75kg

    LED UWS

    SEL IQ 10 DUALLINK

    GSA UWE Eurojet mit Nadorself 400, 400V 75 m³/h

    SOLADUR S Solarabsorber mit SOLAR 11 und Stellantrieb

    Open Surf Rollladenabdeckung mit Polycarbonat transparent

    Aufblasbare Winterabdeckung

    Poolroboter bin ich selbst NOT Working

    Poollab 1.0, Refraktometer

  • Ich danke euch beiden für euren Beitrag.


    Martin4711

    Ja, da hast du recht. Wenn ich nochmal neu starten könnte, würde ich es auch so machen wie du es beschreibst.

    Wenn ich schauen soll, dass das Oberflächenwasser nicht einsickern kann, lieg ich ja eigentlich richtig wie ich es mir gedacht habe.


    Watermen

    Das beruhigt mich, wenn du auch mit diesen Problemen zu kämpfen hattest und so ein Ergebnis herausgekommen ist.

    Weiterhin hast du keine Probleme mit drückendem Wasser, auch jetzt nachdem der Wasserstand für den Winter herabgesetzt wurde?


    Gruß

    Tim

  • Da Es mein erster Winter ist, sehe ich das erst im Frühjahr, es ist aber nicht damit zu rechnen.

    Gruß aus Westsachsen


    Polystyrolpool ISOSTONE PS-40 2,75 x 3,75 x 1,50m

    ALKORPLAN 2000

    Einbautreppe

    SFA Bilbao B500 /BADU Top II 8m³ mit AFM 75kg

    LED UWS

    SEL IQ 10 DUALLINK

    GSA UWE Eurojet mit Nadorself 400, 400V 75 m³/h

    SOLADUR S Solarabsorber mit SOLAR 11 und Stellantrieb

    Open Surf Rollladenabdeckung mit Polycarbonat transparent

    Aufblasbare Winterabdeckung

    Poolroboter bin ich selbst NOT Working

    Poollab 1.0, Refraktometer

  • Hallo Tim,


    Baust du die Folie selber ein oder macht das eine Firma?

    Sollte es eine Firma machen würde ich mal Kontakt aufnehmen und fragen ob sie die Folie unter den Voraussetzungen überhaupt verlegen und dir auch Garantie darauf geben.


    Hier im PPS unter „Ratgeber Pool“ gibt es ein Bericht „Verlegen von Poolfolie ……neue Richtlinien“


    Zitat „

    1. Bauseitige Leistungen

    1.1 Anforderungen an die Unterkonstruktion

    Die Unterkonstruktion erfüllt die konstruktive und statische Funktion. Bei von außen drückendem / nicht drückendem Wasser sind entsprechende Zusatzmaßnahmen erforderlich (z.B. Drainage, Abdichtungsmaßnahmen von außen, etc.). Vorgesehene Beckeneinbauteile müssen den jeweiligen Anforderungen in Bezug auf die Unterkonstruktion erfüllen, ggf. sind Wärmedämm-Maßnahmen zu berücksichtigen.

    1.2 Zwischenentwässerung

    Durch Diffusion und Kondensation kann Wasser zwischen Folie und Vlies laufen. Hier muss für Sekundärabläufe / Zwischen-Entwässerungen gesorgt werden, vorzugsweise im Kehlbereich.

    Ein Spezialfall stellen Becken im Grundwasserbereich oder bei anstauendem Wasser dar, für die Sondermaßnahmen ergriffen werden müssen.

    1.3 Oberflächenbeschaffenheit der Unterkonstruktion

    Hier ist höchste Sorgfalt geboten. Der Untergrund muss fest, glatt, eben, frei von Nestern, klaffenden Rissen, Graten oder spitzen Erhebungen sein. Die Oberfläche muss trocken sein und ggf. zum Schutz gegen Bakterien- und Pilzbefall mit Desinfektionsmittel vorbehandelt werden.


    Diese Bauseitigen Maßnahmen sehe ich bei dir nicht erfüllt.


    GrüßeSascha

    Betonpool 6x3,2x1,5m mit Treppe und Sitzecke

    Pentair Ultra Flow Plus 14m3 mit Vario + Frequenzregler

    Pentair Posi Clear RP 200 Kartuschenfilter 18,6 m2

    Hydro Pro Wärmepumpe P23T/32

    Aqua Medic Redox und PH Computer mit regelbaren Dosierpumpen

    Bieri Stangenabdeckung

    2 Breitmaulskimmer , 6 Einlaufdüsen , Kombiwalze

    Komplette Verrohrung in DN 63

  • Rubberduck

    Guter Hinweis Sascha. 👍

    Intex ultra xtr frame pool 7,32 x 3,66 x 1,32

    Aqua plus 8, 500er Kessel mit 60 kg Filterglas, in Umrüstung auf Pentair ultraflow plus 14m³ mit Aqua forte vario+ FU ;)

    Skimmer Ocean Deluxe M5, 2x Astral multiflow ELD

    12m2 Oku Solarabsorber, Praher S4 Motorkugelhahn, SunControl Solarsteuerung
    Intex Chlorinator 12g/h,
    Intex Solarplanenabroller, 400 my Oku Solarplane

    Poolroboter Manga X

    Poollab 1.0

  • Hallo Sascha,


    danke für den Hinweis.


    Zu Punkt 1.1 wäre ja eine Abdichtungsmaßnahme die Oberflächenversiegelung in Form von Magerbetonschicht und Ablaufrinne.

    Somit kann kein Wasser durchsickern und unten an der Bodenplatte durch die Wände in den Pool kommen.


    Zu Punkt 1.2 kann ja das Wasser von innen da raus wo das Wasser von außen im Moment reinkommt :D


    1.3 wird noch erledigt wenn der putz darauf kommt.


    Welche Maßnahmen würdet ihr in der Situation ergreifen?


    Gruß


  • Nun ja…..eine Oberflächenversiegelung ersetzt doch keine Abdichtung eines Poolkörpers.


    Mal was zum nachdenken……

    Ich arbeite bei einem Energieversorger und habe dort schon unzählige Rohrbrüche erlebt.

    Dabei ist es vorgekommen daß das Wasser nicht immer an der Schadenstelle aus dem Boden getreten ist sondern durchaus auch 5-20 Meter daneben.

    Wasser sucht sich eben seinen Weg .

    Mit Regen oder Oberflächenwasser verhält es sich genau so …….es sucht sich seinen Weg durch das Erdreich und es ist nicht auszuschließen das Wasser trotzdem deine Poolwand erreicht.

    Somit ist der Punkt 1.1 aus meiner Sicht nicht wirklich erfüllt.

    Zu Punkt 1.2 kann ja das Wasser von innen da raus wo das Wasser von außen im Moment reinkommt :D

    Selbstverständlich kann man so eine Aussage mit einem Smiley verharmlosen

    Wenn aber Punkt 1.1 bei dir versagt wird 1.2 auch zu einem Problem.


    Welche Maßnahmen würdet ihr in der Situation ergreifen?


    Das sollen dir lieber die User sagen die in der ganzen Sache 0 Problemo sehen….



    GrüßeSascha

    Betonpool 6x3,2x1,5m mit Treppe und Sitzecke

    Pentair Ultra Flow Plus 14m3 mit Vario + Frequenzregler

    Pentair Posi Clear RP 200 Kartuschenfilter 18,6 m2

    Hydro Pro Wärmepumpe P23T/32

    Aqua Medic Redox und PH Computer mit regelbaren Dosierpumpen

    Bieri Stangenabdeckung

    2 Breitmaulskimmer , 6 Einlaufdüsen , Kombiwalze

    Komplette Verrohrung in DN 63

  • Rubber Duck

    Hey Sascha, bin ganz deiner Meinung, dass der Poolkörper abgedichtet werden sollte, damit kein Wasser eindringen kann.

    Beim Aufbau habe ich genau die Schritte befolgt wie es in der Anleitung stand. Eine zusätzlich Abdichtung von außen war hier nicht vorgeschrieben.

    Ist dies bei einem Styroporpool möglich wenn der Beton nicht maschinell verdichtet werden darf?

    Bekommt man dies alleine durch stochern im Beton beim verfüllen hin damit es dicht ist?


    Ich habe mir das ganze heute nach dem Abpumpen nochmal angeschaut.

    Natürlich kann man nicht sagen von wo außen das Wasser eindringt aber von innen sehe ich, dass das Wasser nur auf der Seite eindringt wo ich noch die Ecktreppe und die Massagebank errichten muss.

    Pool Aufbau.jpg

    Wenn ich bei der Treppe und Massagebank eh noch betonieren muss, bekomm ich von innen die Seite so verschlossen damit das Wasser nicht in den Poolkörper kommt?

    Eine Schicht Quellvergussmörtel bevor betoniert wird?

    Oder wie könnte ich die Fugen zwischen Bodenplatte und Styroporsteine abdichten, bevor der Beton in die Massagebank und Ecktreppe gegossen wird?

    Oder reicht der Beton aus?


    Da es sich um Oberflächenwasser handelt würde ich gerne um das Aufbuddeln rumkommen und da ich eh im Garten eine Dranage verlegen muss, kann ich ja versuchen das Oberflächenwasser vom Pool wegzuleiten.

    Des weiteren werde ich ein Sickerschacht errichten wo ich das Regenwasser abpumpen kann.


    ich hab mal eine Übersicht erstell wie ich mir das Ganze vorstelle:

    Gartenaufbau.jpg



    Meint ihr, dass ich dem Oberflächenwasser so keine Möglichkeit biete, in extremer Menge direkt am Pool zu versickern?

    Im Moment ist ja auch ein Zelt darüber wo das Wasser konzentriert in die Kiesschicht um den Pool geleitet wird.


    Schönes Wochenende

    Gruß

  • Moin, :)


    Ich glaube meine Frage aus was dein Planum besteht ist noch nicht beantwortet....


    Es ist schon ein Unterschied, ob die Drainage auf Höhe des Bodenplatte verläuft oder dicht unter der Oberfläche.


    Wie Sascha schon sagte...Wasser sucht sich seinen Weg. Auch Wasser was in einigen Metern Entfernung versickert kann dann im Bereich der Bodenplatte an deinen Pool gelangen. Daher sollte die Drainage auch da liegen, und nicht iwo anders..


    Die Verbindung zwischen Bodenplatte und Poolwänden wird üblicherweise als Hohlkehle ausgeführt.


    LG Ilse

    Intex ultra xtr frame pool 7,32 x 3,66 x 1,32

    Aqua plus 8, 500er Kessel mit 60 kg Filterglas, in Umrüstung auf Pentair ultraflow plus 14m³ mit Aqua forte vario+ FU ;)

    Skimmer Ocean Deluxe M5, 2x Astral multiflow ELD

    12m2 Oku Solarabsorber, Praher S4 Motorkugelhahn, SunControl Solarsteuerung
    Intex Chlorinator 12g/h,
    Intex Solarplanenabroller, 400 my Oku Solarplane

    Poolroboter Manga X

    Poollab 1.0

    Edited once, last by ilsemer ().

  • So ein Forum ist gut und hilfreich jedoch kann es niemals eine Person mit Fachkenntnisse vor Ort ersetzen.


    Bilder schauen und Texte lesen hat auch manchmal was mit Glaskugel guckten zu tun da wir ja von deinen mitgeteilten Informationen abhängig sind.

    Eine Fachmann Vor Ort kann durchaus noch zusätzliche Fehler finden die dir selber noch nichtmal aufgefallen sind und wir dadurch keine Kenntnisse erlangt haben.


    Daher rate ich dir eine Fachmann ( Bauwesen) Vor Ort einzuladen der deine Baustelle begutachtet und mit ihm dann die nötigen Schritte ( weitere Vorgehensweise) besprichst.


    Das wäre aus meiner Sicht der einfachste und sicherste Weg dein Projekt erfolgreich zu beenden.


    GrüßeSascha

    Betonpool 6x3,2x1,5m mit Treppe und Sitzecke

    Pentair Ultra Flow Plus 14m3 mit Vario + Frequenzregler

    Pentair Posi Clear RP 200 Kartuschenfilter 18,6 m2

    Hydro Pro Wärmepumpe P23T/32

    Aqua Medic Redox und PH Computer mit regelbaren Dosierpumpen

    Bieri Stangenabdeckung

    2 Breitmaulskimmer , 6 Einlaufdüsen , Kombiwalze

    Komplette Verrohrung in DN 63

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!