Werbung

Energiesparmodus im Winter

  • Hallo,

    heute gehts mal um das Thema, lohnt es sich, einen Energiesparmodus zu benutzen oder lieber durchgängig auf 37C zu halten? Ich habe jetzt mal den Versuch gemacht, meinen Whirli ab 22 uhr in den Schlafmodus zu setzen, bis um 9 Uhr Morgens, damit er nicht unnötig, die ganze Nacht, immer wieder bei abfallen, auf 35.5 C die Heizpumpe angeht und er wieder auf 37C hochheizt. Somit spare ich ja von 22-9 uhr ganze 9 Std Energie… AAABER … in den 9 Std verliert ja mein Pool, ganze 5 C. Wenn er dann um 9 Uhr also erwacht, muss er also 5 C nachheizen, um wieder auf 37C zu kommen. Dazu hat meine Pumpe dann stolze 5 Std gebraucht, in der er ununterbrochen geheizt hat. Nun meine Frage an die Mathematiker, hier im Board. Lohnt sich das überhaupt ? Wenn er im Normalmodus läuft, heizt er ja immer nur 1,5 Grad nach, alle Stunde mal. Lasse ich Ihn absenken um 5 Grad oder auch mehr und schalte Ihn wieder auf normal, dann läuft er etliche Stunden ununterbrochen.

    Ich hoffe Ihr könnt mir hier einen Tip geben.

  • Wenn man den Whirlpool jeden Tag benutzt, lohnt sich das nicht. Wenn man ihn aber nur am WE benutzt, lohnt es sich, die Temp runter zu fahren

    Grüße

    Oli


    Astral Nano 200, Badu Gamma 20, D63,

    Vario+FU, GP1 pH+Rx, Alwazon 2000

  • Ja, das dachte ich mir fast. Also solange ich 4-5 Mal die Woche rein gehe, lasse ich Ihn laufen. Ich denke auch, das nur der WE Modus Sinn macht, wenn man Energie sparen möchte. Mo-Fr runterfahren und dann die 10-15 Grad, am Samstag hochheizen. Wollte nur ne andere Meinung dazu hören, falls ich da einen Denkfehler gehabt hätte.

  • Rein energetisch .... mein standart "Bild"


    Stell dir ein Eimer mit nem Loch vor. Größe des Lochs ist die Isolation (also je besser Isoliert desto kleiner das Loch) deines (Whirl)Pools, der Wasserstand im Eimer ist dein Delta T - also wieviel wärmer als die Umgebung ist das Wasser. So nun überleg selber ob es Sinn macht permanent nachzugießen um einen bestimmten Füllstand zu halten, oder mal leer (oder reduzierte Füllhöhe) laufen lassen und dann wieder aufzufüllen ....


    Also es macht energetisch eigentlich immer sinn "auskühlen" zu lassen. Aber wenn Du den benutzen willst muss ja wieder aufheizen und da ist die Frage wie lange das dauert mit deiner Heizanlage ...

    Gruß,

    Jan


    Intex Aufstell Pool 610 x 305 x 122 cm

    Azouro 14KW WP

    50cm SF mit Glas

    SEL EC3000 Crystal Clear 30amp - Eigenansteuerung

  • also, meine Heizanlage ist wohl auch nicht die stärkste, denn ein Grad pro Std, halte ich jetzt nicht unbedingt, für einen guten Heizleistungswert :(

    Wie schaut das denn bei Euren Whirlis so aus ?

    Muss noch dazu sagen, ich hänge an der normalen Hausdose, mit 2Kw und nicht an ner Starkstrom Dose, wie viele andere Pools, auf dem Markt.

  • 1°C pro Stunde ist eigentlich normal.

    Abhilfe würde eine zusätzliche zB 3kW Heizung schaffen. Dadurch lässt sich schneller aufheizen und während des Badens kann die Temperatur gehalten werden.

    Grüße

    Oli


    Astral Nano 200, Badu Gamma 20, D63,

    Vario+FU, GP1 pH+Rx, Alwazon 2000

  • Meiner schafft mit der 3kW Heizung auch nur 1,5°C pro Stunde beim Aufheizen und ist an Starkstrom angeschlossen.

    Die Temperatur kann auch nur bei Betrieb der Massage Pumpen gehalten werden, sobald der Air Blower läuft wird kalte Luft

    eingeblasen und die Temperatur geht so ca. 2 Grad zurück.

    Whirlpool: Infinitas SE500

    Sauna: Klafs S1

  • ah cool, das mit der kalten Luft habe ich so noch gar nicht bedacht.

    Macht total Sinn jetzt und ich verstehe die Auskühlung bei Benutzung, nun noch mehr. Danke für diesen Hinweis. Hatte mich schon gefragt, wieso die Temperatur nicht gehalten wird, trotz laufender Heizpumpe, aber das geblubber lässt ne Erwärmung gar nicht zu.

    Ach herrlich, dieses Forum. So informativ. Top !!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!