Sugar Valley SAL 16 Hidrolife

  • Hallo,

    ich habe mal eine grundsätzliche Frage. Mein Pool hat ca 34 m3 Wasserinhalt. Lt. Sugar Valley reicht hier auch bei höheren Wassertemperaturen die SAL 16 aus ( bis 60 m3 ) Wenn ich aber hier im Forum lese werde ich skeptisch ob das so passt. Ich wollte mir das Paket mit Redox und PH Steuerung zulegen. Der Pool wird nur von mir alleine genutzt. Sugar Valley bietet ja verschiedene Steuerungen an Hidrolife - Aquascenic - Oxilife. was ist jetzt für mich das beste oder was empfehlt Ihr mir.

    Bei dem Paket ist auch nur eine PH Pumpe dabei, brauche ich nicht zwei ?? Einmal für PH plus und einmal für PH minus??

    Für Eure Hilfe schon jetzt vielen Dank Franz

    PPM Pool 6*3*1,8 Meter

    Überlaufbecken, Aussenpool

    Sandfilteranlage

  • In der Regel braucht man nur PH-, und die SEL bis wird ja nicht genannt das es ein Indoor Becken mit 22° ist , also ohne UV Belastung , also haben sie nicht gelogen.

    Für Außenbecken braucht man stressfrei pro m³ Beckeninhalt 1 gr/h Chorproducktion .

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Hallo Gunar, Danke für Deine Antwort, sorry ich habe vergessen zu schreiben, das es ein Aussenpool ist.

    Also stimmen die Angaben von Sugar nicht, von wegen 63 m3 ?!?

    PPM Pool 6*3*1,8 Meter

    Überlaufbecken, Aussenpool

    Sandfilteranlage

  • Deine SEL sollte mind.30 g Chlor pro Stunde erzeugen können, das schafft die Hidrolife 16 nicht, oder nur mit mehr Salz und das mögen die meisten Pumpen nicht (oft max bis 5 g/l Salz).

    Wenn's Sugar Valley sein soll entweder eine SAL 33 oder eine Oxilife 1 mit 3 g/l Salz betreiben.

    Viele Grüße,

    Norbert



    · Pool: Albixon PP Skimmerpool 3 x 6 x 1,5 m weiß mit RGB Led

    · Technik: 500er SFA+Filterglas, Aqua Vario+, GSA Brilix Elegance 70 400V

    · Steuerung: Salzelektrolyse Oxilife OX1 pH- & Redox-Messung, pH- Dosierung (Tasmota Modul NeoPool)

    · Solar: OKU Solarabsorber 14,5 m², Solardifferenzregler ESP32+Tasmota+Berry

    · Abdeckung: Elektr. Rolladenabdeckung (Eigenbau)

    · Poolroboter: Dolphin E30

    · Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salzgehalt)


    Poollexikon · Abkürzungenverzeichnis · Pool-FAQ

  • Nein die SEL ist definitiv zu klein und wird das im Sommer nicht packen. Dann wird der Ärger groß sein.


    Der Unterschied zwischen Hidrolife und Oxilife ist, das die Oxilife weniger Salz benötig und 1g Chlor zu erzeugen.

    Ob du die Hidrolife nimmst die auch günstiger ist oder die Oxilife die teurer ist dafür aber weniger Salz benötigt ist dir überlassen.


    Es sollte bei deiner Beckengröße aber die SEL33 oder OX3 Anlagengröße werden.

    25er Betonschalsteine 7 x 3,5 x 1,50 Folie hellgrau

    Cantabric 600mm mit Speck BADU Alpha ECO Soft
    Fairland IXCR-56 21,5KW Inver X

    Dolphi Ripp 3,0 x 6,26m

    Sugar Valley Oxilife OX3 Salzelektrolyse (PH/Redox)

    2 x Astral Breitmaulskimmer grau

    2 x Eva RX Smart Edelstahl RGBW DMX Leuchten

    3 x Edelstahl Einlaufdüsen

    Dolphin E40i Robbi

  • Die Oxilife 3 ist nur notwendig wenn du auf Low Salt von 1,5g/l Wert legst, ansonsten wie gesagt Oxi 1 mit 3 bis 3,3 g/l oder Oxi 2 mit 2 g/l

    Viele Grüße,

    Norbert



    · Pool: Albixon PP Skimmerpool 3 x 6 x 1,5 m weiß mit RGB Led

    · Technik: 500er SFA+Filterglas, Aqua Vario+, GSA Brilix Elegance 70 400V

    · Steuerung: Salzelektrolyse Oxilife OX1 pH- & Redox-Messung, pH- Dosierung (Tasmota Modul NeoPool)

    · Solar: OKU Solarabsorber 14,5 m², Solardifferenzregler ESP32+Tasmota+Berry

    · Abdeckung: Elektr. Rolladenabdeckung (Eigenbau)

    · Poolroboter: Dolphin E30

    · Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salzgehalt)


    Poollexikon · Abkürzungenverzeichnis · Pool-FAQ

  • Super. das hilft mir doch schon mal weiter. Vielen Dank.

    Hättet Ihr denn eine sowohl finanzierbare wie auch vernünftige Lösung für mich.

    Ich habe den Pool schon seit 6 Jahren, ursprünglich nur mit einem Chlorinathor, der 22 gr / h Chlor.

    Das hat 3 Jahre super funktioniert, dann habe ich die Zelle tauschen müssen weil verbraucht ( 495,00 € ) und danach hat es nie mehr richtig funktioniert. Habe dann verschiedene Chlorinathoren ausprobiert, habe aber nie mehr klares Wasser bekommen, bis auf einmal in diesem Jahr.SUPER, dann kam der grosse Regen und ab da wurde es nur noch Grün. Jetzt habe ich die Nase voll und will was richtiges machen und nur einmal Geld investieren.

    da brauch ich Eure Hilfe. Danke

    PPM Pool 6*3*1,8 Meter

    Überlaufbecken, Aussenpool

    Sandfilteranlage

  • Hatten die bisherigen Anlagen eine Redoxsteuerung? Wenn nicht, ist das eine mögliche Ursache gewesen, denn dann hat das Chlor wohl nie gepasst.

    Zellen verbrauchen sich auch bei anderen SEL, das sind Betriebskosten, Chlor gibt es nicht umsonst ;)

    Außerdem muss man alle Anlagen warten. Leg den Gedanken ab, eine teure Anlage kaufen zu wollen, die dann Problemlos ohne Wartung alles von selbst macht.

    Zumindest anfangs gehört so eine Anlage überwacht, Sonden regelmäßig geprüft und bei Bedarf rekalibriert.

    Viele Grüße,

    Norbert



    · Pool: Albixon PP Skimmerpool 3 x 6 x 1,5 m weiß mit RGB Led

    · Technik: 500er SFA+Filterglas, Aqua Vario+, GSA Brilix Elegance 70 400V

    · Steuerung: Salzelektrolyse Oxilife OX1 pH- & Redox-Messung, pH- Dosierung (Tasmota Modul NeoPool)

    · Solar: OKU Solarabsorber 14,5 m², Solardifferenzregler ESP32+Tasmota+Berry

    · Abdeckung: Elektr. Rolladenabdeckung (Eigenbau)

    · Poolroboter: Dolphin E30

    · Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salzgehalt)


    Poollexikon · Abkürzungenverzeichnis · Pool-FAQ

  • Ist mir schon klar, dass es nichts umsonst gibt. Ich will nur nicht falsch investieren. Wenn, dann soll es Hand und Fuß haben. Das die Anlage gewartet werden muss ist mir auch klar. hab ich ja auch die ganzen Jahre über gemacht, bin ja Handwerker und Elektriker. das ist kein Problem.

    PPM Pool 6*3*1,8 Meter

    Überlaufbecken, Aussenpool

    Sandfilteranlage

  • Curzon, Du hast aber die Oxilife OX1. und keine Probleme.Laut Sugar Valley reicht die aus für Pools bis 60m3 und >28 ° 40 m3. dann stimmen doch die Werte. Dann müsste doch auch die SEL 16 bei gleichen Angaben von SV auch ausreichen, bzw. die 22er.

    PPM Pool 6*3*1,8 Meter

    Überlaufbecken, Aussenpool

    Sandfilteranlage

  • Eine SEL ohne Redoxsteuerung macht in meinen Augen keinen Sinn. Die SEL weiß ja nicht, wann sie wie viel Chlor produzieren muss und soll. Es wäre also auf jeden Fall wichtig, dass du dich nach einer Anlage mit PH und Redoxsteuerung umschaust. Sonst musst du ständig die Wasserwerte messen und das kann ja auch nicht das angestrebte Ziel sein.

    Die SEL Herstellerangaben zur möglichen Poolgröße kannst du absolut vergessen. Das ist ähnlich dem angepriesenen Spritverbrauch bei neuen Autos. Orientiere dich einfach an der Faustformel 1g/h Chlorproduktion pro 1m³ Wasservolumen. Die SEL sollte das auch ohne große Anstrengungen oder Anpassungen der Salzmenge schaffen, somit würde ich auf jeden Fall zu einer 30g/h Anlage tendieren.

    Ich würde auch immer davon ausgehen, dass die Sommer sehr wahrscheinlich immer heißer werden und dann reicht dir irgendwann die Anlage einfach nicht mehr aus und du musst entweder händisch nachdosieren oder die SEL muss eine Nachtschicht einlegen - wozu dann auch die Pumpe laufen muss.

    VG, Jürgen



    Pool: Intex Ultra Quadra XTR 732x366x132 - 32m³
    Pumpe: Aqua Vario Plus

    Sandfilter: OKU Bali 500 / 63kg AquaClean Filterglas
    Salzelektrolyse: Innowater SMC-30

    Dosier-/Messtechnik: Innowater PH RX / Gemke Bypass Messzellen / Blue Connect Plus Salt / PH-803W (passiv) / US211M Lite Flow Sensor

    Elektroden: GT-RX Platin / GT-PH Doppelmembran

    Poolroboter: Dolphin Maestro 30

    Skimmer: Ocean De Luxe PT

    Solarfolie: GeoBubble 500 Midnight/Blue

  • Volle Zustimmung bis auf das mit der Anpassung von Salz: Die Grundmenge ist nur die Mindestmenge, damit die vom Hersteller angegeben Grundleistung g/h erzeugt wird.

    Es gibt, zumindest kann ich das für die Sugar Valley Anlagen sagen, bis auf die event. Beanspruchung der sonstigen Komponenten keinen Grund, die Salzwerte nicht anzupassen. Eine Oxi 1 mit 3 g/l betrieben schafft ohne große Anstrengung das gleiche wie eine SMC-30, die auch mit 3-4 g/l läuft. Da gibt es keinen Unterschied. Nicht mal auf die Laufzeit der Zelle.
    In den Datenblättern der Sugar Valley Anlagen steht immer nur "ab xx g/l", nicht "betreibe mit exakt x g/l". Bei den Sugar Valley Anlagen ist eine Betriebsbereich angegeben, bei meiner Oxi 1,5 bis 40 g/l Salz).


    Nur mit einer Anlage, die laut Hersteller schon 3 g/l braucht, um nur 16 g/h erzeugen, kann man mit herkömlichen Poolkomponenten Probleme bekommen. Denn so eine Anlage müsste man mit 6 g/l betrieben, um 30 g/h rauszubekommen und das tut den restlichen Komponenten nicht gut.

    Viele Grüße,

    Norbert



    · Pool: Albixon PP Skimmerpool 3 x 6 x 1,5 m weiß mit RGB Led

    · Technik: 500er SFA+Filterglas, Aqua Vario+, GSA Brilix Elegance 70 400V

    · Steuerung: Salzelektrolyse Oxilife OX1 pH- & Redox-Messung, pH- Dosierung (Tasmota Modul NeoPool)

    · Solar: OKU Solarabsorber 14,5 m², Solardifferenzregler ESP32+Tasmota+Berry

    · Abdeckung: Elektr. Rolladenabdeckung (Eigenbau)

    · Poolroboter: Dolphin E30

    · Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salzgehalt)


    Poollexikon · Abkürzungenverzeichnis · Pool-FAQ

  • Franz_im_Pool Ich hatte Probleme. ich habe mich erst auch auf die Marketing-Sätze "bis zu 60 m³" verlassen (mein Pool hat 24,irgendwas m³).
    Ich hatte mit den angegebenen 1,5 g/l Salz gestartet und im Sommer dann viel zuwenig Chlor - insbesondere wenn die Sonne fast voll draufgescheint hat. Da ist das Chlor ratzfatz weg. Und die Zelle ist eigentlich nur durchgelaufen (was Lebenszeit der Zelle kostet).


    Ich habe erst viel später in den Datenblättern gelesen, dass man die Oxi von 1,5 g/l bis zu 40 g/l betreiben kann. Mehr Salz bedeutet mehr Chlor. Ich benutze jetzt 2,5 bis 2,8 g/l und die Welt ist in Ordnung. Die Zelle läuft auch bei Hochbetrieb kaum noch, wenn Chlor fehlt ist das ruckzuck nachproduziert.


    Wenn du also keinen Wert auf die 1,5 g/l Salz legst, kannst du die Oxi 1 mit 3-4 g/l betreiben. Du kannst natürlich auch eine SMC-30 mit 3-4 g/l nehmen, das ist dasselbe. Die SEL Zellen beider Anlagen sind gleich hochwertig.

    Viele Grüße,

    Norbert



    · Pool: Albixon PP Skimmerpool 3 x 6 x 1,5 m weiß mit RGB Led

    · Technik: 500er SFA+Filterglas, Aqua Vario+, GSA Brilix Elegance 70 400V

    · Steuerung: Salzelektrolyse Oxilife OX1 pH- & Redox-Messung, pH- Dosierung (Tasmota Modul NeoPool)

    · Solar: OKU Solarabsorber 14,5 m², Solardifferenzregler ESP32+Tasmota+Berry

    · Abdeckung: Elektr. Rolladenabdeckung (Eigenbau)

    · Poolroboter: Dolphin E30

    · Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salzgehalt)


    Poollexikon · Abkürzungenverzeichnis · Pool-FAQ

  • Ok und Danke. ich glaube und hoffe, dass ich jetzt schlauer geworden bin, dank Eurer Hilfe.

    Jetzt rechne ich mal durch was eine Oxi 1 mit Redox und PH, bzw. eine Salt30 mit Redox und Ph kostet. Wenn ich bei der Oxi ja nur mehr Salz einfüllen muss und die preiswerter ist, wäre das ja die richtige Lösung für mich.

    PPM Pool 6*3*1,8 Meter

    Überlaufbecken, Aussenpool

    Sandfilteranlage

  • Schau dir nochmal die ProCon.IP an, es ist die beste und vielseitigste Poolsteuerung, hier musst Du allerdings die Zelle 40gr/h von Zodiak in Australien für etwas über 300 Euro bestellen

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Jetzt habe ich aber auch noch eine Verständnisfrage oder bin ich durch die Werbemasche von Sugar Valley geblendet???

    Grundsätzlich besteht sicherlich Einigkeit darüber, dass bei einer Desinfektion mit Chlor pro m³ Beckeninhalt 1 gr/h Chor produziert werden sollte. Aber nun ist es doch so, dass bei einer Desinfektion mittels Hydrolyse das Chlor nur zur Depotwirkung generiert wird und die Hauptdesinfektion mittels Ozon und Sauerstoff erfolgen soll. So zumindest die Idee:


    Oxilife erzeugt durch die Einwirkung von Elektrizität auf Wasser (ab 500 mS) OH, Ozon, Sauerstoff und Wasserstoffperoxid zur Desinfektion des Wassers.


    Damit wäre eine geringere Chlorproduktion doch OK, oder? Zumindest theoretisch scheint es doch die Idee von Hydrolyse zu sein, mit bspw. 0,26 gr/h (16g/60qm3) Chlor auszukommen, wenn zusätzlich mit "OH, Ozon, Sauerstoff und Wasserstoffperoxid" desinfiziert wird.


    Was sagen die Praktiker mit einer Oxilife o.ä. dazu?

  • Der Prozess "Elektrolyse" setzt doch durch Bestromung von Elektroden in Verbindung mit Salzwasser die "Hydrolyse" in Gang, da unterscheiden sich die verschiedenen SELs in keinster Weise und das sind auch keine zwei verschiedene Vorgänge. Es hat sich bei den Marketingsätzen der Hersteller nur immer der eine oder andere Begriff oder beide duchgesetzt, sie beschreiben aber im Grunde dasselbe, nämlich die Salzelektrolyse. Die Salzelektrolyse hat Mickie sehr gut hier erklärt:



    Die SEL einer Oxilife mit Ihren Titanelektroden macht genau das gleiche wie zig andere SEL-Anlagen mit Ihren Titanelektroden auch. Auch bei denen entsteht Chlor, Sauerstoff und Wasserstoff.

    Sugar Valley hat das u. a. bei der Oxilife nur sehr schön marketingmäßig umschrieben. Und die hochwertige Zelle der Oxilife erzeugt schon mit relativ wenig Salzgehalt schon ausreichend Chlormengen (ist eben eine sogenannte Low-Salt-Anlage), das ist aber schon der einzige Unterschied zu anderen nicht-Low-Salt SELs.


    Nehmen wir zur Messung der "Desinfektioneffektivität" das einzige meßbare Mittel, was uns SEL Besitzern i. d. R. hierfür zur Verfügung steht - den Redoxwert, der die Reinheit des Wasser wiederspiegelt. Dann kann ich aus Erfahrung sagen, dass man mit den angegebenen 16 g/h einer Oxilife 1 fast 25 m³ meines Pools im Hochsommer (T > 31° C mit tagsüber dauerhaft Sonne) dauerhaft nicht die empfohlenen 750 mV erreichen kann - woher die Desinfektionwirkung auch kommen mag.


    Eine reine Desinfektion mit klassisch Sauerstoff funktioniert zwar auch, ist aber auch nicht ganz so effektiv als mit Chlor. D.h. das "OH, Ozon, Sauerstoff und Wasserstoffperoxid" der Oxilfe (oder einer beliebig anderen SEL) liegt wohl demnach nicht in ausreichenden Mengen vor -zusätzlich sind diese Stoffe weit flüchtiger als Chlor (das ist das, was du mit Depotwirkung meinst - heißt Chlor wirk besser weil weniger flüchtig als der Wasserstoff und Sauerstoff - das hat jetzt noch nicht mal was mit CYA als möglichen zusätzliche "Chlorpuffer" zu tun).


    Da sich die durch die Hydrolse erzeugten Elemente nicht von denen anderer SELs unterscheiden, gilt auch hier die aus der Praxis empfohlene Menge von 1 g/h/m³.

    Man kann es sicher mit weniger Chlor versuchen, das ist aber dann jedem selbst überlassen. Ich selbst kann die konkrete Desinfektionwirkung nicht messen, es sei den ich schicke wohl Laborproben ein. Mir genügt, was mir der Redox-Wert anzeigt, den ich mit den Herstellerangaben aber nicht erreiche und was die DIN EN 16713-3 für Schwimmbäder für die private Nutzung empfiehlt:


    Viele Grüße,

    Norbert



    · Pool: Albixon PP Skimmerpool 3 x 6 x 1,5 m weiß mit RGB Led

    · Technik: 500er SFA+Filterglas, Aqua Vario+, GSA Brilix Elegance 70 400V

    · Steuerung: Salzelektrolyse Oxilife OX1 pH- & Redox-Messung, pH- Dosierung (Tasmota Modul NeoPool)

    · Solar: OKU Solarabsorber 14,5 m², Solardifferenzregler ESP32+Tasmota+Berry

    · Abdeckung: Elektr. Rolladenabdeckung (Eigenbau)

    · Poolroboter: Dolphin E30

    · Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salzgehalt)


    Poollexikon · Abkürzungenverzeichnis · Pool-FAQ

  • Vielen Dank für Deine Ausführliche Klarstellung. Hätte nicht gedacht, dass Elektrolyse und Hydrolyse das gleiche Verfahren sind und wohl nur die Zelle bei der Hydrolyse etwas hochwertiger ist. Da bin ich wohl auf die Marketingmasche von Sugar Valley reingefallen ...

    Hatte eigentlich angedacht meine geplanten 40 qm3 mit der Oxilife 2 bei 1,5% Salz zu desinfizieren. Der niedrigen Salzgehalt wäre für mich schon ein Argument, da wir einen V4A Skimmer verbauen möchten. Ist das realistisch oder wird hier mit Sicherheit ein höherer Salzgehalt notwendig sein?


    @ Curzon: Würdest Du die Oxilife grundsätzlich weiterempfehlen oder wie sind Deine Erfahrungen im Alltag?


    @ Gunnar: Was ist die LM2-40 für eine "Wunderzelle", dass man extra in Australien ordert? Ist das die einzige Zelle, die mit Deiner ProCon.IP zusammen passt?

  • Mit der LM2-40 ist es halt einfach diese in der ProCon.IP einzufügen da die Spannung und Stromstärke bekannt ist.

    In Australien ist die LM2-40 recht günstig.

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!