Werbung

Wärmepumpe für 86,5m³ Bio Pool

  • Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach einer passenden WP und dabei auf dieses Forum gestoßen.

    Unser Poolbauer kennt sich nicht sehr gut mit dem Thema aus und würde 'nur' nach den Herstellerangaben für die Poolgröße gehen.

    Nachdem ich mich eingelesen habe möchte ich aber eine passende WP haben, da es ja schon um einen großen Betrag geht, sowohl in der Anschaffung als auch dem Betrieb.


    Folgende Situation:

    Wir bekommen einen Biotop Livingpool 5x11m mit 86,5m³. Es gibt im Pool einen flachen (1,3m) und einen tiefen (1,8m) Bereich.

    Betonbecken mit Unterflurabdeckung und Solarlammellen.

    Das Becken hat zwei Wasser-Kreisläufe, 1x für den Skimmer und 1x für den Biofilter, der läuft 24/7 das ganze Jahr.

    Außerdem haben wir eine PV Anlage auf dem Dach.


    Poolnutzung ist angedacht so ca. April bis Oktober, Pooltemperatur 27°.


    Ich habe versucht, mich im Vorfeld schlau zu machen, wie man den Bedarf berechnet.


    Für den Wärmeverlust habe ich 27°C Wasser und 14,5° Luft angenommen (Jahresdurchschnitt für meinen Wohnort im Rhein-Sieg-Kreis für die Monate Apr.-Okt. von https://www.timeanddate.de/).

    Als Verluste habe ich min. 80kW/24h, max. 150kW/24h und im Mittel 130kW/24h errechnet, was so ca. eine Abkühlung um 0,8°-1,5° entsprechen würde.


    Um 1° in weniger als 4h aufzuheizen wäre demnach eine WP mit ca. 25kW Heizleistung (bei 15°Luft und 26°Wasser) nötig.

    Für die Aufheizphase bräuchte ich damit ca. 2,5 Tage.

    Für den Ausgleich über den Tag bräuchte ich eine Laufzeit von ca. 4-6h.


    Die Rechnungen kann ich auch in einem extra Beitrag detailliert posten, wenn gewünscht.


    Jetzt zu den Fragen:


    Welches WP Modell / Größe würdet ihr empfehlen?


    Ich habe einige Verkäufer angeschrieben und nach einer Empfehlung gefragt, mit unterschiedlichen Ergebnissen:


    Modell1 ca.€3800

    14,8 kW bei 15°C Luft und 26°C Wasser, 20,3 kW bei 27°C Luft und 27°C Wasser


    Modell2 ca.€12500

    40 kW bei 15°C Luft und 26°C Wasser, 60 kW bei 27°C Luft und 27°C Wasser



    Modell3 ca.€6300

    18,5 kW bei 15°C Luft und 26°C Wasser, 27,5 kW bei 26°C Luft und 26°C Wasser


    Nach meinen Berechnungen sollte ich eine 26kW WP nehmen, etwa


    Modell4 ca.€6500

    24,5 kW bei 15°C Luft und 26°C Wasser, 35,8 kW bei 26°C Luft und 26°C Wasser


    Modell5 ca.€7500

    28,5 kW bei 15°C Luft und 26°C Wasser, 40 kW bei 26°C Luft und 26°C Wasser




    Zusätzlich beschäftigen mich noch folgende Punkte, vielleicht habt ihr da auch noch Tips/Erfahrungen für mich?


    Einbindung in den Wasserkreislauf

    - in dem Kreislauf der 24/7 läuft? (Reicht die Umwälzpumpe dafür aus?)

    - oder eigener Kreislauf, der mit einer extra Pumpe betrieben wird

    - wie viele Einlauf-Anschlüsse in den Pool? Jeweils einer für Flach/Tiefbereich oder reicht einer im Tiefen?

    - muss ich etwas beachten wegen des Biopools? Also evtl. einen extra Wasserfilter o.ä.? In dem Pool sind keine Pflanzen oder Erde, es ist lediglich die Filtration auf biologischer Basis


    Steuerung der WP

    - kann ich die WP mit der PV Anlage koppeln? Also heizen, wenn Strom produziert wird (SG Ready / 'Überschussladen')

    - muss die WP 24/7 an sein?


    Aufstellort WP

    - die WP soll ca. 15m vom Pool entfernt stehen

    - ist das zu weit weg? Mit welchen Wärmeverlusten ist da zu rechnen?

    - sollten die Leitungen isoliert sein? In KG Rohr o.ä.?



    Puhh, viel Text, viele Fragen, ich freue mich auf euer Feedback / eure Kommentare!


    Sonnige Grüße


    Nils

  • Würde mal die benötigten Leistung etwas korrigieren.


    Basierend auf deine 86,5 Kubikmeter mal 1,16 kommst du auf


    1 Grad ca 100 kW Heizleistung

    1,5 Grad ca 150 kW Heizleistung

    2 Grad ca 200 Kw Heizleistung


    In der Übergangszeiten April /Mai sowie September/Oktober kannst du oftmals mit eher 2 Grad rechnen womit du bei gute 200 kW Heizleistung landest……..Sommer passt da eher die 1-1,5 Grad.


    Dafür brauchst du schon eine richtig starke Wärmepumpe.


    Z.B. : IPS-600 Inverter Premium Silent 60KW COP16

    Oder : IPS - 400 Inverter …….wobei ich die schon als Minimum ansehen würde…….mehr ist da besser……


    Das wären so meine Favoriten….kommen bestimmt noch andere Tipps…..


    GrüßeSascha

    Betonpool 6x3,2x1,5m mit Treppe und Sitzecke

    Pentair Ultra Flow Plus 14m3 mit Vario + Frequenzregler

    Pentair Posi Clear RP 200 Kartuschenfilter 18,6 m2

    Hydro Pro Wärmepumpe P23T/32

    Aqua Medic Redox und PH Computer mit regelbaren Dosierpumpen

    Bieri Stangenabdeckung

    2 Breitmaulskimmer , 6 Einlaufdüsen , Kombiwalze

    Komplette Verrohrung in DN 63

  • Faustregel hier besagt 0,5-1 fache KW Peak-Leistung wie Wassermenge in m³. Hängt natürlich stark von deinen Gegebenheiten ab. Ich geh mal davon aus, das du nicht vorhast abzudecken? Dann ehr Richtung 1Kw pro m³. Preise die Du da hast scheinen optimierbar. Ich hab pro kw Peakleistung ca 100€ bezahlt (On/Off WP). Für die Differenzen kann man lange heizen, auch in Deutschland.

    Gruß,

    Jan


    Intex Aufstell Pool 610 x 305 x 122 cm

    Azouro 14KW WP

    50cm SF mit Glas

    SEL EC3000 Crystal Clear 30amp - Eigenansteuerung

  • Hi Jan,


    beziehst du dich mit der KW Peak Leistung auf die bei 26°L26°W angegebene?

    Ich habe bisher nur bei Inverter WP geschaut, On/Off noch gar nicht.

    Der Pool bekommt eine Solarlamellenabdeckung. Die sollte die meiste Zeit auch drauf sein.


    Die Verluste habe ich einmal berechnet (mit Formeln von einem YT Video), angenomme 3[W/m²*°K] für die Oberfläche und 1,5[W/m²*°K] für die Wände/Boden ergab im Worst Case April/Oktober 150kW Verlust. Ist die Frage, was da noch dazu kommt durch die Rohrstrecke, kennt da jemand Werte?


    Mein Denken ist, dass ich die WP eben in den kalten Monaten etwas länger laufen lassen werde, ich muss ja nicht den gesamten Ausgleich auf biegen und brechen innerhalb von 4h schaffen.


    Der Stromverbrauch ist bei mir auch nicht so kritisch, da ich genügend Strom von der PV Anlage bekomme,


    Sonnige Grüße


    Nils

    Edited once, last by Andy: nicht notwendiges Zitat gelöscht ().

  • Kauf die größte. Hinterher ärgerst du dich sonst.


    Ich habe bei 65m³ eine 28kW, die ist grenzwertig schwach dafür (vor allem wenn man nicht abdeckt...), wenn die irgendwann die Grätsche macht kaufe ich eher Richtung 40kW.

    Hallenbad

    9x4 Rechteck
    Ospa Elektrolyse
    Hydropool Whirlpool


    Außenpool

    9,2x6 Achtform

    28kW Wärmepumpe

    Harmopool Twin Dosieranlage

  • Also im Moment tendiere ich zu der

    Fairland IXCR-110T 40KW Inver X

    28,5 kW bei 15°C Luft und 26°C Wasser, 40 kW bei 26°C Luft und 26°C Wasser


    Die ist noch bezahlbar, viel mehr als 7000 will ich nicht wirklich ausgeben.

    On/Off Modelle in der Leistungsklasse habe ich jetzt noch nicht gefunden...

  • Ich kenne nur ON/OFF Wärmepumpe mit einer Maximale Leistung von 26 kW…..


    GrüßeSascha

    Betonpool 6x3,2x1,5m mit Treppe und Sitzecke

    Pentair Ultra Flow Plus 14m3 mit Vario + Frequenzregler

    Pentair Posi Clear RP 200 Kartuschenfilter 18,6 m2

    Hydro Pro Wärmepumpe P23T/32

    Aqua Medic Redox und PH Computer mit regelbaren Dosierpumpen

    Bieri Stangenabdeckung

    2 Breitmaulskimmer , 6 Einlaufdüsen , Kombiwalze

    Komplette Verrohrung in DN 63

  • Strom kriegste natürlich primär von der PV wenn Du ihn eigentlich nicht (zum heizen) brauchst. Und wenn wir an die Übergangszeiten denken, ist natürlich auch ehr so 6-8 Std optimaler Betriebsbereich der WP und auch der Solarstromerzeugung.


    Es kann sein, dass es die größeren WP nicht als On/Off gibt. Die Elektronik wird wohl nicht viel teuerer der Rest schon, so dass es vermutlich soon Punkt gibt ab dem On/Off nicht mehr gemacht wird. Naja wie auch immer.

    Du könntest überlegen 2 kleinere WP zu nehmen, aber das ist halt in Summe auch mehr Aufwand (Installation / Regelung).

    Gruß,

    Jan


    Intex Aufstell Pool 610 x 305 x 122 cm

    Azouro 14KW WP

    50cm SF mit Glas

    SEL EC3000 Crystal Clear 30amp - Eigenansteuerung


  • Hallo,


    wir haben diese und sind sehr zufrieden. Allerdings ist sie erst eine Saison in Betrieb gewesen. Daher kann ich keine Erfahrungen zur Langzeitnutzung mitteilen.

    Compass Max Elegant 83

    Fairland InverX 40 KW

    Oku Solar 14 qm

    650er Kessel

    Zodiac FloPro VS

    Bayrol AS7 mit PH/Redox

    Alukov Abdeckung

  • Also im Moment tendiere ich zu der

    Fairland IXCR-110T 40KW Inver X

    28,5 kW bei 15°C Luft und 26°C Wasser, 40 kW bei 26°C Luft und 26°C Wasser

    Du wirst Dich ärgern nicht doch die 60kW-WP genommen zu haben. Wie gesagt, 0.5-1x m³ als kW Leistung. 40kW sieht für 86m³ gur aus, wird Dich aber frusten. Habe hier an 50m³ 34kW-WP und ein Jahr später nochmal eine Kollektoranlage dazu gebaut - damit passte es dann. Der Kollektor bringt umgerechnet ca. 30kW - wenn die Sonne scheint.

  • Hallo zusammen,


    es gibt jetzt noch eine neue Überlegung:


    Mein Onkel hat die Idee ins Spiel gebracht, die Heizung des Pools von der Luft/Wärmepumpe der Hausheizung mit übernehmen zu lassen.

    Wir überlegen nämlich, unsere alte Gasheizung auszutauschen. Dann könnte die Wärmepumpe 'im Sommer' den Pool heizen und 'im Winter' das Haus.

    Es müsste dann vom Haus die Zuleitungen (ca. 25m lange Strecke zum Pool ).


    Unser Haus hat eine errechnete Heizlast von 16kW bzw. 26W/m²

    Dazu käme die Warmwasserbereitung (5 Personen) und im Sommer der Pool.


    Was haltet ihr von der Idee?

    Ist das sinnvoll / technisch möglich?

    Welche Probleme gibt es? (Frost?)


    Bin gespannt auf eure Kommentare!

    Viele Grüße


    Nils

  • Machbar ja. Bis ja auch nicht der erste mit der Idee. Die Haus WP hat ja dann nur 15kw ist also ne andere Nummer als 28kw. Rohre verlegen, Wärmetauscher einbauen etc. kostet vermutlich so viel wie ne Pool WP. Letztere ist für diesen Zweck ausgelegt und hat daher vermutlich einen etwas besseren Wirkungsgrad. Fazit - ich würds nicht machen.

    Gruß,

    Jan


    Intex Aufstell Pool 610 x 305 x 122 cm

    Azouro 14KW WP

    50cm SF mit Glas

    SEL EC3000 Crystal Clear 30amp - Eigenansteuerung

  • Hallo zusammen,


    jetzt habe ich noch eine andere Frage:

    Da wir einen Biopool bekommen haben wir die Situation, dass die Wärmepumpe einen eigenen Kreislauf bekommt.

    Die Wärmepumpe steht ca. 20m entfernt vom Pool auf Wasserniveau, die Umwälzpumpe würde ca. 1m unterhalb der Wasserlinie im Technikschacht stehen.

    Der empfohlene Durchfluss für die Wärmepumpe ist 12-18m³/h.

    Wie sollte ich die Umwälzpumpe dimensionieren?

    Hat die Entfernung einen grossen Einfluss darauf?

  • Das hängt auch von der Dimensionierung der Leitung zur Wärmepumpe ab .

    Bei einer 63mm (55mm innen) hätte man aut 40 m bei 14m³ einen druckverlust von ca 0,18 bar, was ok wäre .

    Bei 500mm (43mm innen wären es schon 0,58 bar was die Pumpenleistung deutlich reduzieren würde.

    Wie wirdder Auslauf in den Pool sein, wenn da der Volle Durchmessen der Leitung genommen wird würd ich sagen eine 11m³ Pumpe bei 8m Fördehöhe reicht da aus. Die sollte dann die 12-15m³ schaffen bei

    Zb Aquaplus 11.

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Danke für die Info!

    Also die Rohre sind 63er, allerdings wären die Anschlüsse bei der Wärmepumpe 50mm.

    Macht das einen Unterschied? Sollten die Anschlüsse an der Umwälzpumpe am besten auch 63mm haben?


    Spielt die Anordnung eine Rolle?
    Ich bin davon ausgegangen, dass

    Pool -> ca. 0,5 m -> Umwälzpumpe -> ca.20m -> Wärmepumpe -> ca. 20m -> Pool

  • Eine kurze Engstelle, wie an der Wärmepumpe ist nicht problematisch.

    Das passt, besonders da die Pumpe eine recht kurze Ansaugleitung hat, bei einer langen Ansaugleitung wären die Leistungsverluste grösser.

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Kauf die größte. Hinterher ärgerst du dich sonst.


    Ich habe bei 65m³ eine 28kW, die ist grenzwertig schwach dafür (vor allem wenn man nicht abdeckt...), wenn die irgendwann die Grätsche macht kaufe ich eher Richtung 40kW.

    Einfach so gefragt.

    Weil ich gerade die 28 KW Pumpe lese. Kannst Du mir sagen, was die Pumpe an Watt zieht bei den 3 Einstellungsstufen und auf wieviel % geht Deine Pumpe im Betrieb runter

    Gruss

  • Ist eine On/Off, die heizt bis Solltemperatur erreicht ist. Kann nicht genau sagen wieviel sie zieht, ist angegeben mit 4-6kW.


    Wollte unbedingt eine Vertikale WP, da ist die Auswahl eingeschränkt.

    Hallenbad

    9x4 Rechteck
    Ospa Elektrolyse
    Hydropool Whirlpool


    Außenpool

    9,2x6 Achtform

    28kW Wärmepumpe

    Harmopool Twin Dosieranlage

  • Danke Mcgrath,

    kann das jemand ungefähr sagen, wieviel Watt eine WP wie vor ausgeführt zieht. Bei Turbo, silent oder smart? Ach ja und in der Größe von 22-28 KW Full Inverter.

    Danke im voraus

  • Das kann man leider nicht genau sagen, da es ja auch Luft/Wasser Temperatur abhängig ist..

    Aber bei 5x2,5 hast du sicherlich auch jeweils eine B16 Sicherung drin...

    Demnach kann die WP (sofern er die Leitung für sich hat) 3,68 Kw ziehen....

    Sehe grad, dass die WP > 21Kw meist eh 3-Phasig angeschlossen werden.. dann hast du mit deinen 3x2,5m² gar keine Probleme.

    Ausser ihr habe noch nen Durchlauferhitzer oder so dran.

    Aber sind 22-28 KW nicht bisschen klein?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!