Sugar Valley oxilife ox1

  • Hallo zusammen,


    Ich habe mir für unseren 15 ccm Pool eine Salzelektrolyse Anlage gekauft. Die Sugar Vallay Oxilife ox1.


    Muss ich solch eine Anlage zwingend nach dem Filter einbauen oder könnte man die auch vor der Filteranlage installieren?

    Also in der Leitung vom Skimmer zum Filter?

    Es geht darum dass das Wasser nach dem Filter direkt auf das Dach in die Solarabsorber geht dann kommt es warm zurück und dann würde es in den Elektolyse Bypass gehen. Wäre das problematisch? Also wenn da sehr warmes Wasser an den Ph und Redox Sensor geht? Noch dazu würde dann der Temperatursensor den Wert vom Dach anzeigen.


    Danke

    3,5m x 1,5m Stahlwandpool. Erdeinbau.

    Aquaplus 6 Pumpe, 8 m2 Solarheizung, 50mm Verrohrung

  • Aus Schutzgründen installiert man so eine Anlage immer nach dem Filter. Schmutzwasser ist auf Dauer definitiv schädigend für die Elektrolysezelle und erst recht für die Mess-Elektroden.

  • Ja ok das ist natürlich ein Argument. Und macht den Sensoren das warme Wasser was? Also dem Ph und Redox Sensor.

    Wenn ich zwischen Pumpe und den Solarabsorben einbauen muss dann müsste ich alles neu machen🙈. Ich habe kunstoffsensoren. Hab jetzt mal gegooglet da steht Temperuten von 0-135 grad und bei anderen 0-60 grad. Kein Plan wie warm das Wasser vom Dach kommt.


    Danke

    3,5m x 1,5m Stahlwandpool. Erdeinbau.

    Aquaplus 6 Pumpe, 8 m2 Solarheizung, 50mm Verrohrung

  • Die Sonden kommen hinter die SFA und vor die Solarabsorber. Am besten ist es diese in einen Meßbypass einzubauen, das erhöht die Lebensdauer im Vergleich zum Einbau in den Hauptstrom.

    So einen Bypass kann man mit Anbohrschellen nachträglich gut einbauen.

    Ich bin hier im Forum nicht mehr aktiv. Wer mir eine Mitteilung schreiben möchte, kann mich per Konversation oder per Email erreichen.


    Tasmota Sensor-Module (Open Source):

    - NeoPool-Sensor (ESP8232/32 Anbindung an Sugar Valley Anlagen)

    - Flowrate-Sensor (ESP8232/32 Durchflussmesser)

  • Baypass hab ich eingeplant und schon alles hier. Es ging nur um die Positionierung. Gut dann muss ich nochmal alles neu anschließen.


    Danke.

    3,5m x 1,5m Stahlwandpool. Erdeinbau.

    Aquaplus 6 Pumpe, 8 m2 Solarheizung, 50mm Verrohrung

  • @ Curzon. Ich seh gerade Sie haben auch die ox1. Darf ich sie gegebenenfalls mal anschreiben falls ich Fragen zur Anlage habe?

    3,5m x 1,5m Stahlwandpool. Erdeinbau.

    Aquaplus 6 Pumpe, 8 m2 Solarheizung, 50mm Verrohrung

  • Warum dahinter? Ich dachte davor weil sonst das warme Wasser vom Dach an die Messsonden geht und durch die Zelle. Der Temperatursensor soll auch in die Messkammer dann zeigt er mir die Temperatur vom Dach an. Sorry ich bin verwirrt. Könnten sie es mir Evtl erklären? Weiter oben haben sie es doch genau andersrum geschrieben.


    Reihenfolge wäre Skimmer-SFA-SEL-Solar-Einlaufdüse

  • Der Temperatursensor für die Solarsteuerung gehört natürlich vor die Solar, aber die SEL Zelle definitiv nicht, die kommt immer hinter die Solar.


    Die Sonden müssen auch nicht zwangsweise in den SEL-Zellen Bypass. Wenn die Meßkammer keine eigenständige Durchströmungreuzierung hat, ist es doch egal, denn der Bypass in dem die SEL Zelle sitzt, muss vollständig durchströmt werden. Der Bypass, in der die SEL-Zelle seitzt, dient nur der Wartung, nicht der Volumenstromreduzierung.


    Das ist der Plan:


    Pumpe mit Solar und Steuerung

    Ich bin hier im Forum nicht mehr aktiv. Wer mir eine Mitteilung schreiben möchte, kann mich per Konversation oder per Email erreichen.


    Tasmota Sensor-Module (Open Source):

    - NeoPool-Sensor (ESP8232/32 Anbindung an Sugar Valley Anlagen)

    - Flowrate-Sensor (ESP8232/32 Durchflussmesser)

  • Ok. Sorry wenn ich nerve aber was ist der Nachteil wenn ich es vor die Solaranlage einbaue? Und das warme Wasser macht den Sonden nichts? Ich habe leider Plastisonden und noch keine aus Glas.


    VIELEN DANK 🙏

    3,5m x 1,5m Stahlwandpool. Erdeinbau.

    Aquaplus 6 Pumpe, 8 m2 Solarheizung, 50mm Verrohrung

  • Wenn man diese Meßkammer nehmen will und dort der Solarvorlauffühler rein soll, dann ist die Reihenfolge:


    Pool -> Pumpe -> SFA -> Meßkammer -> Solar-Bypass -> SEL-Zellen Bypass -> ELD


    Ansonsten kann man den Solarfühler (nur diesen) auch separat in den Hauptstrom mit einer Tauchhülse direkt hinter die SFA einbauen, und den rest in der Meßkammer lassen, dann wäre es


    Pool -> Pumpe -> SFA -> Solarfühler1 -> Solar-Bypass -> SEL-Bypass mit Meßkammer und SEL-Zellen -> ELD

    Ich bin hier im Forum nicht mehr aktiv. Wer mir eine Mitteilung schreiben möchte, kann mich per Konversation oder per Email erreichen.


    Tasmota Sensor-Module (Open Source):

    - NeoPool-Sensor (ESP8232/32 Anbindung an Sugar Valley Anlagen)

    - Flowrate-Sensor (ESP8232/32 Durchflussmesser)

  • Die SEL produziert eine höhere Konzentration Chlor und Wasserstoff, das wollte ich nicht in den Absorbern haben.


    Bitte auch nicht glauben, aus der Solaranlage käme heißes Wasser, das ist max 2-4 Grad wärmer als das Poolwasser.

    Ich bin hier im Forum nicht mehr aktiv. Wer mir eine Mitteilung schreiben möchte, kann mich per Konversation oder per Email erreichen.


    Tasmota Sensor-Module (Open Source):

    - NeoPool-Sensor (ESP8232/32 Anbindung an Sugar Valley Anlagen)

    - Flowrate-Sensor (ESP8232/32 Durchflussmesser)

  • Ok. Danke. Der Temperaturfühler hat keine Funktion in Bezug auf Regelung dess Bypass für die Solaranlage. Ist nur zum Anzeigen der Wassertemperatur.


    Jetzt hab ich noch eine Frage🙈 sorry.


    Es geht um die Zelle. Ich hänge ein Bild mit an. Kleb ich die einfach in das nächste Verbindungsstück? Ja oder?

  • Ja, die Zelle wird in das nächste Verbindungsstück eingeklebt.


    Bekommt die Solar keine Regelung? Wenn ja, hat den Nachteil, dass der Pool über die Solar abkühlen kann wenn die Solar dauernd in Betrieb ist und man die gewonnne Wärme wieder verliert (z. B. Sonne weg, es kühlt ab, Anlage läuft und man ist nicht da).


    Wenn nein, braucht man einen Fühler vor der Solar (siehe Plan oben)

    Ich bin hier im Forum nicht mehr aktiv. Wer mir eine Mitteilung schreiben möchte, kann mich per Konversation oder per Email erreichen.


    Tasmota Sensor-Module (Open Source):

    - NeoPool-Sensor (ESP8232/32 Anbindung an Sugar Valley Anlagen)

    - Flowrate-Sensor (ESP8232/32 Durchflussmesser)

  • 👍🏽 Nein die hat keine Regelung. Hab letzten Sommer von Hand auf und zu gemacht. Vielleicht nächstes Jahr. Geht leider nicht alles auf einmal. Ist erst die zweite Saison mit dem Pool.


    Vielen Dank für die Hilfe.


    Ich befürchte ich werde mich demnächst nochmals melden.

    3,5m x 1,5m Stahlwandpool. Erdeinbau.

    Aquaplus 6 Pumpe, 8 m2 Solarheizung, 50mm Verrohrung

  • Guten Morgen,

    ich habe gestern mal alles zusammengesteckt aber noch nicht verklebt.


    Passt das so? Den Temperatursensor hab ich noch nicht verbaut, der kommt noch in die Leitung vom Pool zur SFA.


    Ich hoffe ich hab an alles gedacht.

    Auf dem Bild sind blaue Pfeile wegen der Fließrichtung. Ich hoffe man erkennt es.


    DANKE

  • Ja, das sieht gut aus.


    Wenn's geht, mach den Temperatursensor hinter die SFA oder wenigstens zwischen Pumpe und Filter. Denn je nach Sensor bleiben sonst eventuell nach einiger Zeit Haare und sonstiges <X am Sensor hängen.

    Hinter der SFA ist das nicht mehr der Fall und hinter der Pumpe vor der SFA hast du wenigstens den Vorfilter der Pumpe davor.

    Ich bin hier im Forum nicht mehr aktiv. Wer mir eine Mitteilung schreiben möchte, kann mich per Konversation oder per Email erreichen.


    Tasmota Sensor-Module (Open Source):

    - NeoPool-Sensor (ESP8232/32 Anbindung an Sugar Valley Anlagen)

    - Flowrate-Sensor (ESP8232/32 Durchflussmesser)

  • Cool danke.


    Stimmt das mit dem Dreck hab ich gar nicht bedacht. Danke für den Tipp. Dann mach ich den Sensor nach der SFA bevor es in die Solarmatten geht.


    Und dann frag ich gleich weiter und hoffe das du nicht nicht zu arg genervt bist.


    Ich will kommendes We meinen Pool auswintern. Das Becken ist aktuell gefüllt bis unter die Einlaufdüse. Will es dann wieder auffüllen. Da ist ja noch das Wasser vom letzten Jahr mit ganz normal Chlor und wintermittel drinnen. Ich schütte dann einfach das Salz in der entsprechenden Menge ins Becken, kalibriere die Sonden für PH und Redox und das wars? 🙏 oder Denk ich da zu einfach?


    🙏 🙏 🙏Danke 🙏🙏🙏

    3,5m x 1,5m Stahlwandpool. Erdeinbau.

    Aquaplus 6 Pumpe, 8 m2 Solarheizung, 50mm Verrohrung

  • Ich weiß nicht, mit welchem Chlor du gechlort hast. Wenn es organisches Chlor war (und davon gehe ich aus), hast du schon mal mehr oder weniger Cyanursäure (CYA) im Wasser. Eigentlich sollte für die SEL (siehe Salzelektrolyse) besser gar kein CYA im Wasser sein, bevor du startest. Das könnte aber durch das Chloren eingebracht worden sein. CYA bekommst du aber nur durch Wasserwechsel raus. Startest du mit CYA im Wasser, dann solltest du die Menge wissen (messen). Mit dem anorganischen Chlor von der SEL kommt kein CYA ins Wasser.


    Ich weiß auch nicht, welches Wintermittel du da rein hast und warum. Das braucht man i.d.R. nämlich nicht (chloren und lichtdicht abdecken reincht für eine Überwinterung). Manches Wintermittel muss eh durch Wasserwechsel raus, steht aber bei dem jeweiligen Mittel dabei.

    Ich bin hier im Forum nicht mehr aktiv. Wer mir eine Mitteilung schreiben möchte, kann mich per Konversation oder per Email erreichen.


    Tasmota Sensor-Module (Open Source):

    - NeoPool-Sensor (ESP8232/32 Anbindung an Sugar Valley Anlagen)

    - Flowrate-Sensor (ESP8232/32 Durchflussmesser)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!