Poolprojekt 10 x 4 x 1,5 Meter mit Flachwasserbereich aus Schalungssteinen

  • Hallo liebe Mitglieder,


    wir werden dieses Jahr unser Projekt Poolbau angehen, sind aber sicherlich auf die ein oder andere Hilfe (vor allem bei der Technik) angewiesen.


    Hier einmal eine kurze Beschreibung der bisherigen Planung:

    Wir werden die Poolbodenplatte von einer Baufirma erstellen lassen. Da trauen wir uns nicht ganz ran und da wir sowieso die Baufirma bei den Nachbarn vor Ort haben, bietet es sich auch gleich an das mit denen zu machen.


    Die Bodenplatte wird 10,60 x 4,60 Meter groß und wird dann auch noch geschliffen.

    Wir werden selbst 10er Eisen als Winkel mit der Bewährung von der Bodenplatte verrödeln.

    Das sieht und ist vermutlich auch stabiler als die Eisenstangen einzukleben.

    Wir werden mit 24er Schalungssteinen arbeiten und in jede Öffnung der Steine ein 10er Eisen vertikal stecken.

    Die Winkel zur Bodenplatte möchte ich kürzer lassen( ca. 50 cm sichtbar nach Oben), da man ansonsten mit dem Gewicht der Steine beim drüber heben sicherlich ein Problem mit dem Rücken bekommt.

    Auf den Schalungssteinen horizontal dann eben 2 Reihen 10er Eisen und um die Ecken habe ich an je zwei Winkel von 1x1 Meter aus 12er Eisen gedacht,


    Für das ausbetonieren der Wände haben wir einen Helfer vom Bau.


    Wir möchten den Pool mit einer Flachwasserzone von 4 x 2 Meter, also über die komplette Breite.

    Bilder habe ich Euch beigefügt.


    Für diese Breite sehen wir zwei Skimmer vor, allerdings steht noch nicht fest welcher. Hätte aber auf alle Fälle das Material Rotguss genommen. Spricht da was dagegen? Habe doch Angst, dass die ABS Artikel nicht so lange halten.

    Zwischen den Skimmern dann eine Gegenstromanlage. Auch hier wäre ich für einen Tipp dankbar. Wir sind beides Schwimmer und mein Mann krault auch, daher sollte die Anlage schon etwas Power haben.


    Auf der gegenüberliegenden Seite hätten wir in der Flachwasserzone 2 Einlaufdüsen vorgesehen. Allerdings weiß ich nicht wie weit diese unter dem Wasserspiegel sein müssen, sodass es zu keinen Plätschergeräuschen kommt.

    3 Einlaufdüsen dann noch auf Höhe der Flachwasserzone.

    Ach ja, diese wird ca. 1 Meter hoch, je nachdem wie genau die Schalungssteine in der Toleranz sind evtl 5 cm höher um den Ausgleich zu schaffen.


    Über die Technik haben wir uns soweit noch keine Gedanken gemacht. Das werden wir jetzt in Angriff nehmen. Bin aber auch um jeden Rat dankbar.

    Wir wissen nur, dass wir eine Wärmepumpe installieren werden, da wir diese mit unserer PV betreiben können.


    Die Technik werden wir entweder in einem Gartenhäuschen oder in der Garage unterbringen. Entfernung von Skimmerseite ca. 6 Meter. Entfernung für die Einlaufdüsen ca. 17 Meter.


    Der Pool soll beschichtet werden wie bei Seppy mit GFK Beschichtung.


    Was haltet Ihr von der bisherigen Planung. Ist auch eine richtige Umwälzung des Wassers mit unserer Planung möglich oder sollten wir noch etwas verändern?


    In Bezug auf den Bodenablauf sind wir uns uneinig.

    Ich bin der Meinung das muss nicht sein, wieder eine Stelle, die undicht werden kann und es gibt ja mittlerweile wirklich gute Pumpen, die auf 1mm absaugen.

    Mein Mann meint, dass er schon sein sollte.

    Wie seht Ihr das?


    Ich hoffe, dass ich jetzt nicht etwas wichtiges vergessen habe.


    Vielleicht habt Ihr ja den ein oder andern Rat für uns.

    Wir werden Euch im Gegenzug natürlich auch auf dem Laufenden halten :)


    Viele Grüße und schon einmal Danke

    Kathrin

  • Du hast die Skizzen vergessen ein zustellen.

    Einlaufdüse 25-30cm unter dem Wasserspiegel.

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Bodenablauf, ist hier geteilter Meinung im Forum.

    Ich hatte einen 16 Jahre lang und war froh in nach einem Folienwechsel nicht mehr zu haben.

    Ganz entleeren geht eh nicht da sich bei den letzten 3-4 cm ein Strudel entsteht und die Wassersäule abreist.

    Zum Absenken oder entleeren mache ich mit Hilfe der Sandfilteranlage über Skimmer und einem Bodensauger.

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Ich hoffe, dass er dann nach Fertigstellung auch so wird wie geplant. :/


    Gibt es ein Problem, falls man keinen Bodenablauf installiert, dass die Skimmer bei Betrieb der Gegenstromanlage zu viel Luft ansaugen und die Pumpe dadurch trocken läuft?

    Wegen der Wellen....


    Ich hatte auch eventuell an einen Ansaugtopf an der Wand relativ weit unten, anstelle dem Bodenablauf gedacht.

    Wäre das eventuell auch eine Idee?

  • Hallo,

    mein Pool hat ja eine Ähnliche Größe und ich komme mit 2 Skimmern auf der kurzen Seite gut hin.


    Ich habe auch ELD auf der Skimmerseite, die sind aber fast immer zu. Aber vielleicht brauche ich die mal für eine bessere Umwälzung. Materialkosten sind für ELD und Verrohrung überschaubar, es war halt mehr Aufwand für die Installation. Habe wohl generell etwas viele ELD...


    Eine GSA haben wir nicht, da wir die vollen 10 m schwimmen können. Dann geht es meiner Meinung auch ohne GSA - es sei dann, man ist sportlich sehr ambitioniert.


    Wir haben auch einen Bodenablauf. Auch der ist immer fast zu da ja die ELD die Oberfläche reinigen sollen. Aber gestört hat er mich nun auch noch nie. Auch hier ist der Aufwand für den Einbau höher als die Kosten für den BA selbst.


    Da ich fast alles selbst gemacht habe, waren es für mich ein paar Stunden mehr Qual und kaum höhere Kosten. Daher habe ich mich dafür entschieden.


    Viel Erfolg!

    Gruß,

    Michael

    Skimmer-Pool auf betonierter Bodenplatte & gemauert aus Schalungssteinen

    Innengröße 10 m x 4,5 m, Wassertiefe ca. 1,40 m
    Start Juni 2020 mit Technikhaus, Beckenbau ab Okt. 2020, Fertig im Juli 2021.


    Farbige Procopi Einbauteile (Skimmer, ELD, BA, UWS) in hellgrau

    Pumpe Speck Prime Eco VS mit Filter Zodiac MS 650, mit einfachem Filterglas

    Dosier- und Pumpensteuerung ProConIP, Flüssig Chlor und Ph Senker

    Folie Alkorplan 2000 hellgrau

    Robotor "Otto" Dolphin E35

    Wärmepumpe Fairland Rapid IPHCR100T

  • Die GSA arbeitet normalerweise nicht über den oder die Skimmer der normalen Umwälzung des Filtersystems. Dafür reicht deren Durchfluss bei weitem nicht aus.

    Oder meinst du aufgrund des Wellengangs bei Betrieb der GSA laufen deine Skimmer leer?


    Bei den einfacheren GSA-Systemen haben die ihre eigene Ansaugung mit im Einbauteil wo auch der Ausströmer sitzt. Die besseren saugen großvolumig auf der Gegenseite an und bilden somit eine Strömung durchs ganze Becken.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis vorletztes Jahr: Intex Frame 366x122 8)

    Mittlerweile in Betrieb ^^: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80

  • Kommt auch ein wenig auf den Wasserstand an ob es auch vor einschalten der GSA schon knapp im Skimmer ist. Aber ab und zu ein bisschen Luft ist m.M.n. kein Problem. Die Pumpe läuft dadurch ja nicht dauerhaft trocken.

    Manche schalten auch bei Betrieb der GSA die SFA ab.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis vorletztes Jahr: Intex Frame 366x122 8)

    Mittlerweile in Betrieb ^^: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80

  • Ist es eigentlich zwingend nötig dieses Betonquellband unter der ersten Schalungssteinreihe anzubringen?


    Habt Ihr positive bzw negative Erfahrung mit den Rotguss oder ABS Einbauteilen gemacht? Oder ist das auch wirklich wieder reine Geschmackssache?


    Ist jemand unter Euch der auch sportlich schwimmt und eine GSA empfehlen kann?

    Ich selbst kenne leider keinen, der eine GSA hat, daher ist auch nichts mit Probeschwimmen.

    Da unser Pool durch die Flachwasserzone effektiv "nur" 8 Meter zum schwimmen hat, ist das für sportliches Schwimmen etwas kurz.

    Natürlich für "normales" Schwimmen völlig ausreichend.

    Da geht's wirklich eher ums kraulen.


    Ich freue mich weiterhin auf Eure Infos.

    Danke schon einmal an Alle

  • Betonquellband wird nur bei einem reinen Betonpool benötigt.

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Hallo, ich habe schon mehrere ABS Einbauteile eingebaut. Die lassen sich sehr gut anlaminieren. Einfach den Flansch mit einem 80er Schmiergel anschleifen und anschließend mit Aceton reinigen. (Die Oberfläche löst sich dann ein wenig an) Dann eine Epoxy-Grundierung aufbringen und anschließend laminieren.

    ich laminiere immer über die Einbauteil und schneide sie nach dem trocknen aus.

    GFK Pool

  • Zur GSA würde ich an deiner Stelle google fragen und mir die Videos anschauen.

    Wenn du/ihr wirklich sportlich schwimmen wollt, dann muss die Leistung bringen.

    Die Einstrahldüsen sind da nur bedingt, am besten sind dann mehrere Düsen.

    Cool ist die Badu Jet Turbo Pro, die kostet aber...

    7x4x1.5m aus Betonschalsteinen -> 42m3

    Pumpe: Speck Badu Prime Eco VS

    SFA: Pentair Triton Neo SM 610 mm

    2 x "normale" Skimmer geplant

    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung

    in ProCon.IP

    30m2 Dolphi Ripp mit Einbindung in Procon

    Dolphin E50i

    Schiebehalle

  • Hallo, ich habe schon mehrere ABS Einbauteile eingebaut. Die lassen sich sehr gut anlaminieren. Einfach den Flansch mit einem 80er Schmiergel anschleifen und anschließend mit Aceton reinigen. (Die Oberfläche löst sich dann ein wenig an) Dann eine Epoxy-Grundierung aufbringen und anschließend laminieren.

    ich laminiere immer über die Einbauteil und schneide sie nach dem trocknen aus.

    Danke für die Info.

    Du nimmst aber trotzdem die Einbauteile für Folienbecken, richtig?

    Hast Du zufällig auch schon mit den Rotguss Teilen gearbeitet?

  • Ja genau, einfach hier aus dem Poolpowershop. Meine Einbauteile aus ABS sind mittlerweile 15 Jahre alt und ich hatte noch keine Probleme. Rotguss habe ich noch nicht verarbeitet ist aber auch sehr teuer.

    GFK Pool

  • Ich dachte mir eben Rotguss aufgrund der Haltbarkeit. Da wären mir in dem Fall die Mehrkosten egal gewesen.

    Aber dann nehme ich das doch wieder mit auf.

    Betonierst du die Einbauteile direkt ein oder wie es manche hier machen, dass die Position mit einem Rohr ausgespart wird und dann das Einbauteil später durchgeführt und eingeschäumt wird.

    Hat sicher beides seine Vor und Nachteile.

    Oder kümmerst Du Dich dann rein um die Beschichtung?

  • Ich betoniere sie immer mit ein so das der Flansch bündig mit dem Mauerwerk ist. Dann hat man auch keine Kanten und man kann direkt über den Flansch und dem Mauerwerk laminieren. Ich habe bei den letzten Pools auch den Klemmring weggelassen. Das Laminat hält auch so auf dem Flansch und es sieht schöner aus.

    GFK Pool

  • Wenn es soweit ist, dass ich für die Beschichtung noch Tipps und Infos benötige, werde ich auf alle Fälle noch einmal auf Dich zukommen.


    Bodenablauf werden wir am Wochenende nochmal diskutieren.

    Wenn er fürs komplette Ablassen des Pools eigentlich nicht genutzt werden kann, kann ich auch gut mit einer normalen Pumpe arbeiten.

    Muss nur noch meinen Mann überzeugen.


    Das Thema ABS lasse ich mir jetzt nochmal durch den Kopf gehen, wenn es da doch positive Erfahrungen gibt.

    Hatte mir Poolfolie und Einbauteile einmal bei einem Poolbauer letztes Jahr im Herbst anbieten lassen und auch von einem zweiten Poolbauer habe ich mündlich die Info bekommen, dass die alle nur noch Rotguss verwenden.


    Habt Ihr ansonsten irgendwelche Einwände bezüglich der Umwälzung, also Anzahl der ELD.

    Sollte mit insgesamt 5 Düsen ausreichen, oder?

    Die Flachwasserzone wird mit 2 Stück hoffentlich auch gut umgewälzt werden!?

  • Ich denke die Anordnung der ELD ist soweit m.M. nach ok, über eine Dritte in der Flachwasserzone könnte man sich Gedanken machen.

    Zur Flachwasserzone, falls das ein Roboter mal reinigen soll, müsst ihr euch im Vorfeld informieren , welcher Roboter unter 50cm Wasserstand funktioniert.

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!