Chlor-Verbrauch

  • Hallo Zusammen.


    Ich habe seit dem 23.12.2021 ein Whirlpool der Marke Hotspring Aria (1225 Liter) - 5 Personen. Dieser steht bei mir im Außenbereich und hat auch ein Ozonator verbaut. Ich habe am 23.12.2021 dann das Wasser eingelassen und dann auch eine Woche täglich das Wasser kontrolliert um diesen immer auf den optimal Werten PH (7,2) & Chlor (1,0) zu halten. Nun ist das Wasser fast 3 Monate alt und ich habe das Problem, dass seit ca. 1-2 Wochen nun der Chlor-Verbrauch drastisch angestiegen ist und ich verstehe als Neuling einfach nicht wieso.


    Ich habe nun eine Woche durch gemessen um evtl. daraus zu lernen, aber ich verstehe es trotzdem nicht. Ich hatte vor ca. 2 Wochen das Problem, dass das Wasser auf einmal "milchig/trüb" war. Darauf habe ich das Mittel "Spa Time Kristall Klar" von Bayrol hinzugefügt. Genau nach Anleitung, also 12ml bei 1225 Liter Wasser. Nur hat das meiner Meinung nicht viel gebracht und ich hatte danach viele "braune Fäden" im Pool, welche ich dann mühsam mit einem Pool-Kescher wieder raus fischen musste. Danach habe ich dann noch ein "Chlor-Schock" gemacht und in meinen Pool mit 1225 Liter Wasser 33g Chlor (welches beim Poolkauf dabei war) durchgeführt. Zum Schluss habe ich dann auch noch von Bayrol ein Päckchen "Spa Time Wasser Rein" hinzugefügt - was meiner Meinung dann sehr gut gewirkt hat. Jetzt habe ich wieder Klares Wasser. Es riecht nicht unangenehm, aber wenn ich Chlor beifüge bilde ich mir ein, dass es etwas "riecht" eben nicht wie am Anfang, aber wirklich nur minimal.


    Aber die Wasserqulität bei baden ist Ausgezeichnet. Es ist Kristall Klar und riecht überhaupt nicht und der PH-Wert ist konstant bei 7,2. Nur habe ich das Problem, dass ich Abends 22:00 genau 11g Chlor hinzufüge und dann das Reinigungsprogramm 10 Minuten laufen lasse. Dann decke ich den Pool ab und wenn ich morgens um 09:00 Uhr messe, ist das Chlor weg. Der Wert ist 0.


    Anfangs habe ich alle 2 Tage 6g Chlor (bei nicht Benutzung) hinzugefügt und ich hatte durchgehend einen messbaren Chlorwert. Nun kann ich 11g hinzufügen am Tag und am nächsten Tag ist alles Weg und der Wert bei 0 und nicht mehr messbar. Obwohl ich den Pool NICHT genutzt habe. Ich möchte nun herausfinden wieso und warum - was ich falsch gemacht habe? Habe ich zu viele "Schock-Chlorungen" mit 33g Chlor durchgeführt - oder was ist der Grund dafür, dass ich nun einen solch hohen Chlorverbrauch habe und wie bekomme ich das nun in den Griff?


    Mir ist klar, dass ein Wasser-Wechsel sicherlich Erfolg bringt, nur wenn ich das Problem nicht verstehe - habe ich das Problem mit neuem Wasser bald wieder.


    Könnte mir jemand mal helfen was hier die Ursachen sind?

  • Hallo,

    das Chlor, das beim Kauf dabei war sowie das Bayrol Wasser rein, ich verstehe den Namen nicht, sind organische Chlorträger mit viel Cyanursäure. Dies ist ein Stabilisator für Chlor. Bringt Dir aber im Whirlpool nur Nachteile. Dieser bindet freies Chlor, dieses tut dann aber nix für die Desinfektion.

    Bezüglich Cyanursäure hier im Forum mal schlau lesen.

    Anorganisches C Chlor Granulat Calciumhypochlorit bitte besorgen, einen Poollab zum Messen.


    Was kannst du machen?

    Cyanursäure messen, die wird hoch sein.

    Wasser wechseln. Evtl. eine Systemreinigung durchführen. Nur noch anorganisches Chlor verwenden und pH Minus. PH Wert bei 7 einstellen.

    Grüße

    Oli


    Astral Nano 200, Badu Gamma 20, D63,

    Vario+FU, GP1 pH+Rx, Alwazon 2000

  • Nein eigentlich nicht. Es enthält Cya.

    Bei nur 10ppm Cyanursäure ist 50% aktives Chlor an die Cya gebunden und tut nix, die anderen 50% sind aktiv, sofern der pH bei 7 ist.

    Du hast vermutlich 100ppm Cya im Pool.

    Grüße

    Oli


    Astral Nano 200, Badu Gamma 20, D63,

    Vario+FU, GP1 pH+Rx, Alwazon 2000

  • Tatsächlich kann ich das nicht beantworten. Ich habe immer nur PH&Chlor gemessen.


    Habe nun das hier bestellt:

    PoolLab 1.0 13-in-1 Photometer mit 70 Tabletten, Spezialversion für "EW24" mit einer EXTRA Küvette Bluetooth fähig


    Ist das was? Weil dann kann ich das am Mittwoch wenn es da ist mal messen. Dann sehe ich auch was da der Cya Wert Anzeigt. Was wäre da normal? Was wäre viel zu hoch (Wasser ablassen)? Weil ich hab bei dem Wert keine Erfahrungswerte.


    PH ist bei mir 7.3 aktuell. Mir hat man gesagt 7.2 ist perfekt im Whirlpool. Soll ich auf 7.0 senken? Ist das besser?


    Danke für deine Antworten. Ich denke CYA ist ganz klar mein Problem.

  • Poollab passt, da gibt es nur den einen. Die Tabletten für Photometer haben schwarze Beschriftung (die grünen sind für Rapid Schütteltest).

    Gibt es auch hier im Shop zum guten Preis Elektronischer Pooltester PoolLab 1.0 | Poolpowershop


    pH wird als Logarithmus definiert. Insofern machen ein paar mehr oder weniger einiges aus.

    Bei pH 7.5 wirkt aktives Chlor nur zu 50%, bei 7 schon besser bei ca. 80%.

    Es wirkt sich auf den Chlorverbrauch, Desinfektionsleistung usw. aus.

    7.2 ist eigentlich nicht verkehrt, dann bleibt ein wenig TA übrig. Mehr würde ich aber nicht gehen.

    Bei händischer Dosierung überfährt man ja meistens die Werte nach den Zugaben immer. Insofern ist ein Puffer in beide Richtungen ganz gut.


    Bei einer Dosieranlage würde ich pH7 und aktives Chlor 0,3-0,5ppm einstellen (max. Wert 2ppm), Redox >740mV (max. Wert 800mV)

    Grüße

    Oli


    Astral Nano 200, Badu Gamma 20, D63,

    Vario+FU, GP1 pH+Rx, Alwazon 2000

  • Ich habe bisher immer nur Schütteltest verwendet und da ist halt oft auch raten angesagt. Ist es jetzt die Farbe oder die?


    Daher freue ich mich nun auf den digitalen Tester. Dann messe ich mal alles und wenn da was nicht passt - wechsle ich nach 3 Monaten mal mein Wasser - was ja kein schaden ist un beginne neu mit dem Digitalen Tester. Denke dann habe ich auch bessere Werte.


    Ich bin eigentlich mit den Bayrol Produkten bisher sehr gut gefahren. Habe das PH Minus, PH Plus, Chlor, Kalk-Ex, Schaum-Ex und eben die Wasser-Rein Packungen (welche ich pro Monat nur 1x verwendet habe). Eigentlich hat das bisher mit den Produkten sehr gut funktioniert - denke eher das der Fehler bei mir liegt.


    Da eben oft wenn ich messe das Chlor bei 0 ist - denke ich ist das auch schlecht oder? Also ich kann heute um 22:00 mal 11g Chlor rein geben und morgen Mittag bin ich bei 0.


    Denke aber auch das ist der CYA -Wert der da bei mir nicht passt. Bekomme das Messgerät am Mittwoch. Bis dahin leere ich nun halt jeden Tag noch 11g Chlor rein um sicher zu gehen das der Pool halt nicht lange bei Chlor 0 ist.


    Sollte man eigentlich wenn man badet Chlor 0 haben und danach wieder Chloren - oder ist es abzuraten bei Chlor 0 zu baden und lieber auf 1.0 zu baden und dann wieder zu Chloren? Das war mir bisher auch nicht klar.

  • Da ist die Beschriftung der Tabletten gemeint.

    Rapid/Grün/Für Schütteltest

    Photometer/Schwarz/Poollab und Scuba


    Die Desinfektion sollte nicht auf 0 fallen. Vor dem Baden könnte man messen und ggf. auf 0.5- max.1ppm chloren. Also während dem Baden niedriger Chlorgehalt, danach kann man höher chloren, um eine Zeit zu überbrücken. Dann gibt es auch wenig bis keinen Chlorgeruch.

    Wenn die Desinfektion dauerhaft anhält bilden sich weniger DNP wie Chloramine.


    Bei Verwendung von anorganischen Chlor wirst du nur noch pH Minus benötigen. Alles andere, SchaumEx etc. wird dann nicht mehr benötigt.

    Grüße

    Oli


    Astral Nano 200, Badu Gamma 20, D63,

    Vario+FU, GP1 pH+Rx, Alwazon 2000

  • Ich möchte mir eigentlich nur ein Gerät besorgen mit dem ich dann auch zufrieden bin.


    Eigentlich wollte ich das hier kaufen:

    ONDILO ICO Smart Schwimmbad Monitor WiFi + Bluetooth


    Nur da kann ich ja den CYA-Wert nicht ablesen und müsste nun extra für diesen Wert den *** Link gelöscht Unbedingt Forenregel Unbedingt Forenregel Unbedingt Forenregel *** kaufen. Dann stellt sich für mich schon wieder die Frage ob ich dann den ICO überhaupt kaufen soll. Das bequeme wäre da eben, dass ich per WLAN die Werte aufs Handy bekomme was PH und Chlor betrifft. Somit würde ich auch sofort eine Push-Nachricht bekommen, wenn der Chlor-Wert zu niedrig wäre. Hast du Erfahrungen mit dem ICO und macht das bei mir überhaupt Sinn oder würdest du nur den PoolLab nehmen?


    Oder ich kaufe die Kombination von PoolLab um evtl. eben die Werte gegen zu Checken, ob diese passen und auch den CYA messen zu können und um den Ph und Chlor-Wert zu überwachen noch den Blue Connect?


    -----------


    Also für mich ist der PoolLab eigentlich unverzichtbar, weil ich ein Gerät möchte mit dem ich auch einfach alle Werte mal testen kann um ggf. eben auch zu prüfen ob die Werte die von einem automatisierten Geräte wie Blue Connect auch stimmen.


    Hast du Erfahrungen mit dem Blue Connect und würde die Kombination sinn machen?

  • Ich habe den Blue Connect Plus im Einsatz und möchte nicht mehr auf ihn verzichten. Er kann Redox, PH, Salz und Temperatur messen. Den Chlorwert kann er nicht direkt messen, sondern "nur" den Redox, aus dem sich aber indirekt die Reinheit des Wassers ablesen lässt.

    Da ich auch mit dem PoolLab kontrolliere, ist der Blue Connect lediglich eine gute Möglichkeit, alles Wichtige mobil abzufragen. Da ich eine SEL im Einsatz habe, ist auch die Messung des Salzgehalts ne coole Sache. Ich habe sonst keine Anlage mit WiFi, die mir irgendwelche Werte überträgt.

    Ich würde jetzt niemandem zwingend den Blue Connect empfehlen, weil er natürlich auch sehr teuer ist. Für mich hat es halt so gepasst in Kombination mit dem Rest der Technik.

    Der BC muss auch regelmäßig kalibriert werden und somit ist er eben nur ein Anzeigegerät, was keine Steuerungsaufgaben übernehmen kann.

    Du kannst selbst entscheiden, ob der PoolLab am Ende vielleicht doch ausreicht.

    Der Ondilo ist aus meiner Sicht nicht so gut, wie der BC - schon deswegen, weil er nicht per Anbohrschelle in die Poolverrohrung integriert werden kann.


  • Super. Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe einen Whirlpool mit 1225 Liter Wasser - welchen ich mit Chlor betreibe. Somit würde mir der "nicht Pro" für mich ausreichen, da ich ja keine Salzanlage habe. Auch würde ich den im Pool als "Skimmer/Schwimmer" verwenden, daher ist der ICO bei mir auch auf den Plan gekommen. Dieser würde eben auch den genauen Chlor-Wert ausspucken.


    Wie gehe ich denn vor mit dem "Redox" Wert? An dem Wert sehe ich ja auch, wenn kein Chlor mehr im Whirlpool ist, oder?

  • Absolut wie Jürgen schreibt.


    Meine Meinung ist

    Die Kombi Poollab und BC oder ICO ist sehr gut.

    Ist schon praktisch, wenn pH-Wert, Desinfektionsleistung, Temperatur, elektronisch angezeigt wird. Anhand des Redoxpotential sowie gleichzeitig Messungen des freien Chlor lässt sich gut eine Chlorzugabe einstellen. Das erleichtert die händische Dosierung. Man benötigt den Poollab dann nur noch zur Kontrolle ab und zu.

    Auf Cya würde ich gänzlich verzichten. Dann spart man sich auch diese Messung.

    Grüße

    Oli


    Astral Nano 200, Badu Gamma 20, D63,

    Vario+FU, GP1 pH+Rx, Alwazon 2000

  • Der Redoxwert zeigt die Reinheit des Wassers an und gibt über einen Wert in mV die Keimtötungsgeschwindigkeit an. Bei 750mV sind es wenige Sekunden, bei 650mV schon etwa 30 Sekunden und weniger Redox sollte es auch gar nicht sein. Man kann jetzt aber leider nicht sagen, dass bei 750mV immer z. B. 1ppm oder 1,5ppm aktives Chlor im Wasser ist. Es gibt hier keine 1:1 Tabelle - deswegen auch indirekte Abhängigkeit.

    Du kannst aber am Redox durchaus erkennen, wie gut die Desinfektions- und Oxidationsleistung im Wasser ist und in Verbindung mit dem PoolLab bekommst du in Kürze auch ein Gefühl dafür, wie hoch der Redox sein sollte, damit ausreichend Chlor im Wasser ist.


  • Also ich verwende eben als Chlor das (Bayrol . Da bei mir bald ein Wasserwechsel ansteht wäre hier die Frage ob du mir ein Produkt stattdessen sagen kannst, welches ich verwenden soll - da ich bisher keines gefunden habe welches sich für Whirlpools auch eignet. Ich habe zuvor eben ein anderes Chlor verwendet. Das war eben bei meinem Whirlpool dabei und man hat mir dann geraten auf das Bayrol-Produkt umzusteigemn, da dies Chlor besser ist. Nun denke ich, dass mein Zustand von Wasser (viel zu viel CYA) evtl. durch das vorher verwendete Chlor gekommen ist und es evtl. durch das Bayrol-Chlor besser sein sollte?


    Ich habe mir gestern noch ein paar Videos angesehen von Organischem und Anorganischem Chlor, das steht ja nie direkt auf der Verpackung, daher meine Frage ob du mir da eines empfehlen kannst? Das Anorganische hebt ja minimal auch den PH-Wert - wie ich im Video gesehen habe, somit verstehe ich nun auch wieso man dann nur mehr das Anorganische Chlor und eben PH-Minus braucht.


    Ich möchte mir eben nun Entweder als Ergänzung noch den ICO oder eben den BC kaufen - beim ICO ist eben der Chlor-Wert mit angegeben im ppm. Ist aber auch fast doppelt so teuer. Der Poollab ist für mich klar, den brauche ich und werde ich auch fix behalten. Nur ist die Frage nun ob ich als Ergänzung zum ICO oder zum BC greifen soll. Klarer "Nachteil" für mich als Neuling ist sicherlich, dass der BC kein direkter Chlorwert anzeigt. Die Frage ist beim ICO ob dieser das Geld Wert ist und ob die Werte von Chlor (ppm) auch stimmen?

  • Bitte keine Links zu anderen Shops posten! Das wird hier nicht gerne gesehen, also bitte entfernen ;)


    Auch der ICO kann keinen Chlorwert messen, sondern auch nur den Redox. Der BC ist aus meiner Sicht besser, als der ICO.

    Beim Chlor würde ich auf jeden Fall nur dem PoolLab vertrauen.

  • Bitte keine Links zu anderen Shops posten! Das wird hier nicht gerne gesehen, also bitte entfernen ;)


    Auch der ICO kann keinen Chlorwert messen, sondern auch nur den Redox. Der BC ist aus meiner Sicht besser, als der ICO.

    Beim Chlor würde ich auf jeden Fall nur dem PoolLab vertrauen.


    Sorry! Habe die Links entfernt. Gut, dann entscheide ich mich nun für den PoolLab (habe ich bestellt) und dazu eben den Blue Connect. Dann habe ich mal von der "Hardware-Seite" eine bessere Liga erreicht, wenn ich nun das Wasser wechsle und neu beginne. Ich habe mein Whirlpool erst 3 Monate und habe das Wasser nun auch 3 Monate eigentlich gut gehalten, bin aber völliger Neuling.


    Nun bekomme ich morgen mal den PoolLab und dann werde ich sofort alle Werte messen und ich bin mir fast schon sicher, dass der CYA-Wert in meinem Pool nicht passt und das der "Chlor-Fresser" war. Wenn dem so ist, dann werde ich das Wasser ablassen und mit den neuen Geräten und der besseren/genaueren Messung neu beginnen.


    Nur ist eben noch die Frage welches Chlor ich dann verwenden soll. Kann es auch sein, dass wenn ich eine Zeit zu viel Chlor hinzu gegeben habe, also zu oft z.b. eine Stoßchlorung gemacht habe, dass dadurch der CYA-Wert so gestiegen ist? Weil merkwürdigerweise hat ein Freund von mir genau den selben Pool und der verwendet das selbe Chlor und hatte das noch nie.

  • Anorganisches C Chlor Calciumhypochlorit gibt es von Well2wellness, HTH rot, Bayrol Chloryte. Nach Calciumhypochlorit suchen. Steht im Sicherheitsdatenblatt.

    Der BC oder Ico können keinen Gehalt an Chlor messen.

    Du hast jetzt viele Infos bezüglich Redox, Chlor, pH etc.

    Wechsle alsbald das Wasser, anorganisches Chlor verwenden, fCl bei 0.3 bis max 1ppm einstellen, pH um 7-7.2, Redox >720mV bis 760mV. Das entsprechend mit Poollab nachmessen und dementsprechend das Chlor dosieren.

    Zum Betrieb wirst du ca 5-7g täglich an Calciumhypochlorit benötigen. Nach dem Baden pro Person ca 5g.

    Nur eine vorsichtige Schätzung

    Grüße

    Oli


    Astral Nano 200, Badu Gamma 20, D63,

    Vario+FU, GP1 pH+Rx, Alwazon 2000

  • Stoßchlorung bedeutet, dass sehr viel Chlor dosiert wurde. Dadurch steigt natürlich der CYA Gehalt bei organischem Chlor schon deutlich an und das halt immer wieder und wieder.

    Wenn ein Pool nicht in der vollen Sonne steht oder üppig bebadet oder bespielt wird, dann brauchst du aus meiner Sicht keinen Chlorstabilisator. Somit ist anorganisches Chlor auf jeden Fall die deutlich bessere Wahl. Du kannst übrigens mit einem zusätzlichen Chlorstabilisat (Granulat) problemlos manuell CYA nachdosieren, falls du das möchtests und ein kleines Puffer vorhanden sein soll ;)

  • Heute ist nun endlich der PoolLab sowie auch der BlueConnect gekommen. Habe den Blue Connect erst mal eingerichtet und nun mal sicherheitshalber 2h baden lassen, bevor ich irgendwelche Messungen mache.


    Nun habe ich mit dem PoolLab gemessen:

    PH-Wert 7.2

    Chlor: 0.06

    CYA: Zu hoch, kann nicht gemessen werden. Also über 160


    Habe dann nach Anleitung 5ml in die Spritze genommen und nochmals frisches Wasser geholt und 5ml frisches Pool-Wasser und dann 5ml von dem mit der Tablette (CYA) und nochmals den CYA-Test gemacht, weil wenn er dann was anzeigt kann man nach Anleitung das Ergebnis ja mal 2 nehmen. Auch dann zeigt er nichts an. Sprich mein Wert im Pool muss über 320 (CYA) sein.


    Merkwürdigerweise zeigt mein Blue Connect nun 36,0 Grad Wasser-Temperatur an und mein Pool 37,0 Grad. Zudem zeigt mir der PoolLab 7,2 PH an und der Blue Connect 6,9. Was stimmt den nun?


    Es ist also bewiesen denke ich, dass mein Pool mit CYA Überdosiert ist und somit der Verdacht bestätigt. Das ist mein Chlor "Fresser".

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!