Hilfe, mein Poolbauer ist weg - begleitet das Forum meinen Poolbau?

  • Hallo zusammen,

    ein kurze Vorgeschichte: ich habe letztes Jahr mit einem Poolbau begonnen und mich mit einem Poolbauer (im Wesentlichen für die Folie und die Technik) geeinigt.

    Ich habe also selbst ein Betonbecken (4m x 3m x 1,40m) erstellt und der Poolbauer hat die Leitungen (50mm, Skimmer / 2 Einlaufdüsen) zum Technikraum verlegt.

    Dann war Schluss - für die Pool-Firma. Zunächst telefonisch niemand mehr erreicht, dann mehrmals hingefahren und vor verschlossener Tür gestanden.

    Heute weiß ich, dass die Firma Ende letzten Jahres Insolvenz angemeldet hat. Die Suche nach einem kurzfristigen Ersatz war erfolglos.

    Also habe ich vor einigen Wochen beschlossen, den Weiterbau und nunmehr auch das ganze Projekt bis zum Ende selbst anzupacken.

    Was ich am meisten benötige, ist Unterstützung bei der Projektierung, und ich hoffe diese hier (wo auch sonst) zu erhalten.


    Dies sind die Ist-Rahmenbedingungen:

    Das Betonbecken ist fertig gespachtelt. Einen Folienschweißer habe ich gefunden und beauftragt, der will Anfang Mai die Folie einbringen.

    Nun zur geplanten Technik, mein Neuland. Gewünscht ist eine möglichst dauerhaft energiearme Pooltechnik.

    Die Poolpumpe ist eine Aqua Vario Plus, der Filter ist ein OKU 400 mm (beides bereits vorhanden),

    Die Desinfektion soll über Salzelektrolyse laufen, bestellt ist (aus dem iberischen Raum): Bayrol Salt Relax Pro (inkl. der Module Ph, Redox und Wifi),

    Die Erwärmung soll zukünftig über 4 Heliopool Solarabsorber (Fläche ca. 8m²) erfolgen.

    Eine Wärmepumpe sehe ich als Nachrüstung vor, aktuell kein Thema, aber die notwendige Verrohrung will ich bereits jetzt machen, für alle Fälle.

    Ich habe einen Elektriker an der Hand und zur Not einen Installateur, der mir die Rohre kleben würde (eigentlich will ich das aber selbst machen, ich halte mich handwerklich für nicht ganz ungeschickt und traue mich, auch wenn nicht immer alles (auf Anhieb) klappt,) ;) .

    Zunächst mal die Basics: Spricht etwas gegen die Ausstattung wie beschrieben?


    Dann als Start in das Thema: ein erstes grobes Schema (ich weiß noch sehr unvollständig, aber ich muss ja mal anfangen) habe ich beigefügt.

    Bitte nicht böse sein, wenn ich ganz primitiv mein Wissen beschreibe: Das Wasser läuft vom Skimmer über die Pumpe durch den Filter. Von dort läuft es weiter in die Elektrolysezelle, die über einen Bypass angeschlossen ist. Der Bypass wird mit drei Kugelhähnen (manuell) versehen. Danach - wieder mit Bypassausbildung - fließt das Wasser durch die Solarabsorber, diesmal aber über einen automatisch gesteuerten 3-Wege-Kugelhahn.

    Wäre schön jemand sagt bereits hier: "Ja", oder "Ja, aber" oder "Nein, um Gottes Willen".

    Konkrete Ergänzungsfragen:

    Die Bayrolstation kann laut Beschreibung die Temperatursteuerung übernehmen, d.h. sie steuert den automatischen 3-Wege-Kugelhahn?

    Wo wird ein Temperaturfühler installiert und wo läuft dieser auf?

    Wo genau werden die Ph- und Redox-Module angeschlossen?

    Komme ich mit der Dimension 50 mm Rohrleitung generell klar?

    Danke fürs lange Lesen und hoffentlich viele nützliche Beiträge. Die Unterstützer sind gerne auf ein kühles Bier bei Fertigstellung (mein Wunsch ist Juni 2022) eingeladen :D


    Beste Grüße

    Der Dieter

  • Die Elektrolyse kommt immer als letztes vor den ELD.


    Im Schema fehlen die Einspritzdüse für pH-.

    Die Messsonden für die Bayrol (pH und Redox) sollten in einen separaten Sondenbypass (gibt es fertig mit Schlauchanschlüssen) oder in eine Multimesskammer.


    Den Bypass für eine geplante Wärmepumpe hab ich jetzt nicht gesehen.

    Ich bin hier im Forum nicht mehr aktiv. Wer mir eine Mitteilung schreiben möchte, kann mich per Konversation oder per Email erreichen.


    Tasmota Sensor-Module (Open Source):

    - NeoPool-Sensor (ESP8232/32 Anbindung an Sugar Valley Anlagen)

    - Flowrate-Sensor (ESP8232/32 Durchflussmesser)

  • Hallo Norbert,

    zunächst danke für die prompte Antwort.


    "Die Elektrolyse kommt immer als letztes vor den ELD."

    Das ist tatsächlich interessant, Schemata im Netz sehen hierzu "divers" aus, Meistens sehe ich die Erwärmung am Schluss vor den ELD. (siehe Beispiel im Anhang).


    "Im Schema fehlen die Einspritzdüse für pH-.

    Die Messsonden für die Bayrol (pH und Redox) sollten in einen separaten Sondenbypass (gibt es fertig mit Schlauchanschlüssen) oder in eine Multimesskammer."

    Okay - wird eingearbeitet. Da du die Reihenfolge Salz nach Solar siehst, wäre zunächst die Verschiebung wie in der zweiten Anlage dargestellt nötig.


    "Den Bypass für eine geplante Wärmepumpe hab ich jetzt nicht gesehen.".

    Den will ich momentan auch weglassen, hab nur eine weitere 50mm PVC-Leitung und E-Zuleitung 5x4mm an den möglichen WP-Standort verlegt, damit ich im (derzeit unwahrscheinlichen) Fall die Terrasse nicht wieder aufmachen muss., Beides endet im Technikraum. Daher auch nicht im Schema erfasst.


    Gruß Der Dieter


    *** Bild gelöscht Unbedingt Forenregel Unbedingt Forenregel Unbedingt Forenregel ***

  • Bitte halte dich an die Forenregeln - das sind nicht nur unsere Forenregeln ... mit dem kopieren von Bildern die dir nicht gehören verletzt du Gesetze und kannst dafür empfindlich belangt werden.


    lächeln lächeln lächeln

    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy

    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP FORUM









  • Die injektionsstelle für PH- kommt als letztes in die Verrohrung

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Na nicht vorbei sondern durch.

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Eigentlich kommt die pH Injektionen immer als allerletztes, also nach der SEL, du pumpst sonst die Säure konzentriert an der SEL vorbei.

    Die wird doch nur ml-weise in den Hauptstrom gedrückt… Ich hätte jetzt eher gemeint, dass du so der Verkalkung entgegenwirken kannst - ähnlich wie bei chlorinjektion - da ist ja auch erst ph- dann chlor … ?

    Ich lass mich da aber gerne belehren…

  • Das Thema hatten wir schonmal mit der Argumentation des Entkalken. Leider trägt die Säure auch Titan ab.

    Inwieweit der Vorteil den Nachteil überwiegt...

    Ich bin hier im Forum nicht mehr aktiv. Wer mir eine Mitteilung schreiben möchte, kann mich per Konversation oder per Email erreichen.


    Tasmota Sensor-Module (Open Source):

    - NeoPool-Sensor (ESP8232/32 Anbindung an Sugar Valley Anlagen)

    - Flowrate-Sensor (ESP8232/32 Durchflussmesser)

  • Ich habe eure Hinweise gerne aufgenommen und das Schema angepasst. Ich hoffe, ich habe diese richtig verstanden.

    - Messzelle nach dem Sandfilter

    - Elektrolyse nach Solarabsorber

    - Ph- Injektion vor den Einlaufdüsen

    Ergänzungsfrage: Wo messe ich die Temperatur für die Steuerung der Solarabsorber durch die Bayrol (aktuell im Schema am Ausgang der Absorber, das leuchtet mir aber noch nicht ganz ein)

    Gruß Der Dieter

  • Die Solarabsorber werden normalerweise über einen Temperaturdifferenzregler gesteuert. Dazu braucht man zwei Sensoren und den Temperaturdifferenzregler.

    Die Bayrol hat keine Möglichkeit, die Absorber über die Temperatur Differenz zu regeln. Mit einem Messpunkt geht das nicht.

    Ich bin hier im Forum nicht mehr aktiv. Wer mir eine Mitteilung schreiben möchte, kann mich per Konversation oder per Email erreichen.


    Tasmota Sensor-Module (Open Source):

    - NeoPool-Sensor (ESP8232/32 Anbindung an Sugar Valley Anlagen)

    - Flowrate-Sensor (ESP8232/32 Durchflussmesser)

  • Viele haben den Temperaturfühler zb aussen am Sammelrohr des Solarabsorbers mit einem Kabelbinder festgemacht.

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Heißt das, die sogenannte "Steuerung der Heizung" bei der Bayrol-Station misst die Temperatur an irgendeiner Stelle "X" und kann dann eine Heizung (Wärmepumpe?) nach Bedarf und eingestellte Wunschtemperatur dazuschalten? Oder wie kann ich die optionale Funktion der Bayrol Salt Pro verstehen ?

    Anders gefragt, wenn die Bayrol die Solarabsorber (bzw. den elektrischen Kugelhahn) nicht steuern kann und ich das nicht manuell machen möchte, braucht es eine separate Temperatursteuerung mit je einem Fühler vor und nach den Absorbern?


    Gruß Der Dieter

  • Ergänzungsfrage: ein automatisches 3 Wege-Ventil misst die Temperatur (also vor den Absorbern), ein Fühler nach den Absorbern bringt die "Differenzmessung" und dann steuert ein separater Differenzregler so das Ventil und die Option "Temperatursteuerung" bei der Bayrol-Station ist dann sozusagen außen vor?

    Gruß Der Dieter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!