Kondenswasserbohrungen in der Bodenplatte verschließen

  • Moin,


    Jemand Erfahrung mit dem verschließen von Kondenswasser Bohrungen in der Bodenplatte ? Habe mich an die Anleitung meines Poolbauers gehalten und Bohrungen in die Ecke der Bodenplatte gesetzt. Nach 1-2 Tagen regen drückt es mir das Wasser aber durch diese Bohrungen rein. Wie bekomm ich das jetzt wieder dicht :(

  • Also bist du mit der Bodenplatte in der Nähe des Grundwasserspiegels der durch den Regen ansteigt? Oder sammelt sich der Regen in der Baugrube weil die sehr dicht ist und nichts wegsickert?


    Löcher verschließen mit Silikon oder mit Dickbeschichtung oder mit dünn angerührtem Mörtel bzw Dichtschlämme.


    Oder mit Drainageschacht und Tauchpumpe das ansteigende Wasser regelmäßig absenken.

    Grüße aus Westsachsen


    Bis vorletztes Jahr: Intex Frame 366x122 8)

    Mittlerweile in Betrieb ^^: 6x3.5x1.5, Betonschalsteine, Ecktreppe, Foliensack, Dallas Clear A , Badu Magic 8 + 500er Kessel mit 100 kg Sand, GSA Brilix Elegance 80

  • Also bist du mit der Bodenplatte in der Nähe des Grundwasserspiegels der durch den Regen ansteigt?

    hätte ich nicht gedacht, aber so würde ich das sehen. War abgedeckt und man konnte sehen wie es das Wasser aus den Löchern hochgedrückt hat.

    Silikon ist ja auch nix für die Ewigkeit. Erster Gedanke war auch Dichtschlämme aber war mir nicht sicher ob es richtig dicht wird ... Hätte ich nur auf meinen Bauch gehört und es gelassen ...

  • Auf mein Bauchgefühl habe ich gehört und das Löcherbohren unterlassen. Dafür musste ich zwar unterschreiben, aber ich würde es wieder so machen. Ob Dichtschlämme das richtige Material zum verschließen der Bohrungen ist? Mein Bauchgefühl würde eher zu einem Mörtel mit hohem Zementanteil tendieren. Ich bin aber kein Fachmann.

    Pool aus Betonschalsteine 9,5 X 4 X1,5 m mit Folie

    Poolpumpe Victoria silent plus 11

    Filter 500 mm mit Glasgranulat

    Salzwassersteuerung Zodiac Expert Ei2

    PH-Steuerung Avady

    Schiebehalle Flash

    Poolroboter Zodiac RC 4400

    Poolblaster Max Li

  • Brunnenschaum wäre vileicht eine Alternative.

    Gruss Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Wir reden hier von drückendes Wasser von unten, da würde ich das Loch mit Zementschlämme schließen und von außen eine Dickbeschichtung aufbringen oder Injektionsharz empfehlen. Brunnenschaum, Silicon oder ähnliche Dichtstoffe haben da nix zu suchen.

  • Leute.....was bringt es die Bohrungen zuzumachen??? Das Wasser ist nun mal da und wird sich einen anderen Weg suchen. Das kommt dann irgendwo anders raus. Höchstwahrscheinlich zwischen Bodenplatte und Wand.....da müsste alles von außen 130% alles dicht sein. Selbst bei normalem Beton (Bodenplatte) wird es mit der Zeit durchkommen.

    Der Wasserspiegel muss irgendwie "händisch" runtergeregelt werden. Meiner Meinung nach nur so, dass es abgeleitet wird. Einen Sammelschacht der tiefer isitzt als die Bodenplatte hast du nicht? Dort könnte das Wasser sich sammeln und von dort könnte man dann abpumpen.

    Viele Grüße

    Martin


    Styroporbecken P40 (8 x 4 x 1,5) mit Römertreppe, 0,8er Foliensack Sand

    Hayward Salz-Elektrolyse Aquarite Plus 16g mit PH und Redox sowie Steuerung der Wärmepumpe und LED

    Wärmepumpe Poolstyle 3 Step Inverter 12,5KW

    Hayward Powerline Sandfilteranlage 500 mit Hayward Pumpe 8m³/h

    2x LED Kombischeinwerfer RGB/weiß PAR56

    Albixon Klasik C (10,6 x 5,01) Poolüberdachung mit Schienenverlängerung

    Poolroboter Dolphin E20

    PoolLap 1.0


    Salzgehalt Pool: 4,2 g/l

  • Ob das Becken tatsächlich in einer Grundwasserblase steht vermute ich eher nicht. GB01 teilte lediglich mit das nach 2-3 Tagen Regen das Wasser steigt, kann auch sein das eine Lehmschicht verhindert dass das Wasser schnell genug versickert wenn es zuviel regnet. Und das Regenwasser aus höher liegenden Bodenschichten zum Becken läuft und dann nicht mehr schnell genug versickert.

    Sollte das Becken noch nicht verfüllt sein würde ich eine Drainage um das Becken legen und einen Versickerungsschacht anlegen. Viel Aufwand, aber das wäre, und da gebe ich Martin recht, auch ohne den Bohrungen auf dich zu gekommen.

  • erstmal Danke für die Antworten. Ich versuche jetzt erstmal die Löcher zu schließen und dann warte ich den nächsten regen ab. Im schlimmsten fall muss ich außen nochmal ran. Ich habe gestern Abend noch ein halben Sack Blitzzement bei mir gefunden, ich glaube den versuche ich mal da einzubringen.

  • Ist die Baugrube noch offen ?

    Derzeit wichtigste Frage :)

    Betonschalsteinpool: 8x3,5 (40m³) mit Alkoplanfolie (Wände hellgrau / Boden Touch Exklusive) - 6 Neptun ELD / 2 Astral Breitmaulskimmer und Bodenablauf zur Entleerung und Lufteinblasen - AquaPlus 11 + PosiClear RP200 Kartuschenfilter - Poolex Silverline 200 - 2x LED-Trading DMX LED angesteuert mit Loxone und cod.m DMX Bridge - PoolLab 1.0 - In Erstellung: Chlor / pH Mess und Dosieranlage (Logo!) / 20m² Solarabsorber / Selfmade GSA FU gesteuert.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!