Was zählt mehr: Chlorgehalt oder Redoxwert

  • Habe seit kurzem eine RedoxSonde im Einsatz, welche auch die Salzanlage steuert. Mir ist aufgefallen, dass der Redoxwert immer über 700 liegt und daher die Salzanlage daher nur kurz läuft. Daher ist auch der Chlorgehalt niedrig, also um die 0,10 bis 0,15. Der Setpoint der orp Anlage steht auf 730.


    Was ist jetzt wichtiger oder relevant? Der Chlorgehalt oder der Redoxwert? Muss ich den setpoint erhöhen oder alles so lassen?


    Derzeit läuft die Anlage rund 6 Stunden am Tag mit rund 25 Grad Wassertemperatur. Der saltmaster wird durch die orp gesteuert und läuft vermutlich von den 6 Stunden der Filtertechnik nur rund 30 bis 40 Minuten mit rund 50 % Leistung.


    Muss ich was verändern oder passt das? Hätte vorher keine Redoxsonde und hab die Salzanlage vorher nur über den Chlorgehalt ein oder ausgeschaltet bzw. Immer Manuel gemessen und geschalten.


    Liebe Grüße aus Österreich

    Baumi

    Kunststoffpool: 6 x 3 x 1,5 Meter / Salzwasser

    Filterung: Sandfilteranlage plus Saltmaster plus Saltmaster PH Regler und ORP Regler mit Sonde

    Pumpe: Starite Duraglas I

    Heizung: Wärmetauscher Titan / Luftwärmepumpe

    Kreislauf via Flachskimmer und 2 Einlaufdüsen

    Sonstiges: Überdachung

    Sauger: Poolwonder V2 (fürs Tägliche) und Poolblaster (fürs Grobe)

  • Du solltest mindestens 0,5ppm oder mehr aktives Chlor dauerhaft im Wasser haben. Stell also den Redox Soll und die Leistung der Anlage so ein, damit dieser Wert erreicht werden kann. Der Redox ist nur indirekt mit dem Chlorgehalt gekoppelt. Ich würde aber grundsätzlich anstreben, mindestens 700mV Redox zu haben (wenn möglich natürlich mehr).

    Bedenke dabei die Abhängigkeit zum PH Wert.

    Berechnen kannst das aktiv wirksame Chlor mit dem Lembi Rechner: http://www.lembi.de/pool/active_cl.pl

  • Was meinst du mit Abhängigkeit? Der PH Wert wird bei mir im Pool mit einem automatischen PH-Wert Messer geregelt und liegt so gut wie immer bei 7,0 - 7,2. Brauche nur sehr wenig bis fast kein PH-Minus. Ist nur fraglich, was vernünftiger ist. Den Setpoint auf 800 erhöhen oder den Saltmaster von 50 auf 80 % schalten.

    Kunststoffpool: 6 x 3 x 1,5 Meter / Salzwasser

    Filterung: Sandfilteranlage plus Saltmaster plus Saltmaster PH Regler und ORP Regler mit Sonde

    Pumpe: Starite Duraglas I

    Heizung: Wärmetauscher Titan / Luftwärmepumpe

    Kreislauf via Flachskimmer und 2 Einlaufdüsen

    Sonstiges: Überdachung

    Sauger: Poolwonder V2 (fürs Tägliche) und Poolblaster (fürs Grobe)

  • Schau dir den Lembi Rechner an, dann weißt du, was ich mit Abhängigkeit meine. Das aktiv wirksame Chlor wird anhand dem freien Chlor, dem PH und eventuell vorhandener Cyanursäure ermittelt.

    Ich würde die Leistung des Saltmaster erstmal erhöhen, um mehr Chlor zu produzieren.

  • Danke - werd ich mal versuchen :) Habe schon mal gehört, dass jedes Becken anders ist. Natürlich wäre es auch interessant, wann man am besten das Chlor der Salzanlage im Poolwasser testet!? Am Abend nach der letzten "Filterung" oder während der Filterung oder vor der Filterung in der früh?!

    Kunststoffpool: 6 x 3 x 1,5 Meter / Salzwasser

    Filterung: Sandfilteranlage plus Saltmaster plus Saltmaster PH Regler und ORP Regler mit Sonde

    Pumpe: Starite Duraglas I

    Heizung: Wärmetauscher Titan / Luftwärmepumpe

    Kreislauf via Flachskimmer und 2 Einlaufdüsen

    Sonstiges: Überdachung

    Sauger: Poolwonder V2 (fürs Tägliche) und Poolblaster (fürs Grobe)

  • Es gibt Anlagen, an die man auch eine Chlorsonde anschließen kann. Aber letztlich reicht die Redoxsteuerung vollkommen aus. Den Chlorgehalt würde ich nur nicht bei voller Sonneneinstrahlung messen, also am besten in der Früh oder am Abend. Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür und lässt dann auch den Redox Sollwert fix eingestellt. Ob dann mal zwischendurch etwas mehr Chlor im Wasser ist, spielt keine Rolle. Nur zu wenig sollte es nicht sein und schon gar nicht über einen längeren Zeitraum.

  • Was ich nicht verstehe, warum man die SEL Leistung erhöhen solte. Durch die Redox Regelung müsste sie doch einfach länger laufen bei verminderter Leistung oder?

    Frage nur, weil seit letzter Woche eine Procon. ip hier liegt und ich würde gerne meinen Salt Manager 21 auch etwas 'schlauer' machen. Dieser hat nämlich einen potential freien Kontakt, zum aktivieren / deaktivieren der SEL. Diesen können icch von der Procon. ip bedienen lassen, müsste nur noch eine Redoxsonde kaufen. Obs aber klappt, bin da nicht ganz sicher. Redoxsonde und Kabel 150eur, au man :(

    WUNDER-STONE-Styropor 3,5 x 6 x 1,5m ~30m3

    2 x Skimmer ASTRAL SPS 250 max. 7.5m3/h

    1 x Bodenablauf Neptun 50.550.201

    4 x Düse 18 mm (Kombiwalze) Neptun 51.560.090 max. 4,5m3/h

    Speck-Exklusiv-Eco-Pro 0.08-1.05kW mit Mega SMG650

    BOMBA GSA - 4,0 KW - 90 m3/h

    SALT MANAGER - 21g/h

    pHoeniX - Automatische pH-Regelung

    Alles in 63mm ohne Winkel

    2 x LED LAMPE 17.5W - WEISS 23106070

    Z Design ala 'Düse' 4.3m x 12.5m mit ca. 3.5KM 16er Leitung

    PROCON.IP
    2 x Belimo SM24a

    Dolphin Avalon 30

  • Es ist schon richtig, dass die Redox Regelung die SEL bei Bedarf steuert. Die SEL kann aber nur laufen, wenn auch die Pumpe läuft. Meistens ist das alles zusammen per Zeitschaltuhr geregelt. Über die ProCon.IP lässt sich das gesamt steuern, andere Anlagen können das aber nicht zwingend.


    Beispiel: Die Technik ist täglich per Zeitschaltuhr 12h eingeschaltet. Sollte es die SEL nun in diesem Zeitraum nicht schaffen, genügend Chlor zu produzieren, dann muss entweder die Leistung der Zelle erhöht (wenn überhaupt möglich) oder die Laufzeit der Pumpe verlängert werden.

  • @Juso74


    ... mit einem Wort, wenn meine Anlage bei 6 Stunden Laufzeit (Filterzeit) und 80 % Salzelektrolyseleistung und einem ORP Einschaltwert von 725 nur 0,10 frei Chlor schafft, dass man die ORP mit Setpoint auf rund circa 770 stellen sollte. Bei Setpoint 810 macht sie einen Chlorwert von rund 2,0.


    Aktuell zeigt der ORP Wert der Sonde rund 788 an.


    lG

    Kunststoffpool: 6 x 3 x 1,5 Meter / Salzwasser

    Filterung: Sandfilteranlage plus Saltmaster plus Saltmaster PH Regler und ORP Regler mit Sonde

    Pumpe: Starite Duraglas I

    Heizung: Wärmetauscher Titan / Luftwärmepumpe

    Kreislauf via Flachskimmer und 2 Einlaufdüsen

    Sonstiges: Überdachung

    Sauger: Poolwonder V2 (fürs Tägliche) und Poolblaster (fürs Grobe)

  • Nein so pauschal kann man es nicht sehen, mein 3 Jähriges Wasser kommt bei 800mV auf 1.0 PPM wenn ich komplett neu befüllen würde dann wäre ich mit 1.o ppm chlor wahrscheinlich bei 900mV

    Gruß Gunar
    Dolphin Maestro 30
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Gunar


    Danke Gunar, das ist ja schon mal ein Anhaltspunkt. Mir fehlen bis dato noch die Erfahrungswerte, wie ich die Anlage am besten einstelle. Ich denke, ich werde mich langsam hochtasten mit dem Setpoint Wert. 810 waren offenbar zu viel und 725 sind offenbar zu wenig. Also wird die Wahrheit wohl irgendwo dazwischen liegen.


    lg

    Kunststoffpool: 6 x 3 x 1,5 Meter / Salzwasser

    Filterung: Sandfilteranlage plus Saltmaster plus Saltmaster PH Regler und ORP Regler mit Sonde

    Pumpe: Starite Duraglas I

    Heizung: Wärmetauscher Titan / Luftwärmepumpe

    Kreislauf via Flachskimmer und 2 Einlaufdüsen

    Sonstiges: Überdachung

    Sauger: Poolwonder V2 (fürs Tägliche) und Poolblaster (fürs Grobe)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!