Wasserprobleme neuer Pool

  • etlam

    Weisst du, wenn ich einfach was zusammen geklickt und bestellt hätte, dann würde ich das Thema auch anders sehen. Aber ich hatte extra jemanden vor Ort, mit dem ich alles penibel besprochen habe und bei allen möglichen Punkten wurde mir empfohlen, mich nicht auf die Angabe des Herstellers zu verlassen, sondern 1-2 Nummern grösser zu kaufen. Da blieb mir die Erinnerung an die Wärmepumpe am stärksten im Kopf. Aber bei dieser hatte ich auch eine Auswahl. Dass es verschiedene Typen der Elektrolyse gibt war mir nicht klar, da der Vertrieb/Poolbauer (was auch immer) auch nur genau einen Technikschacht mit eben genau dieser Oxilife (wenn man keine SEL möchte) für bis 60m3.

    Da eben bei den anderen Produkten immer darauf gepocht wurde, ging ich davon aus, dass ich auch bei der OX gut beraten wurde. Wie gesagt, mir ist niemals in den Sinn gekommen. Dass es hier andere Systeme gäbe, da nichts auf der HP war.


    Da fällt mir ein. Ist es eigentlich möglich, "einfach" eine Zelle der OX2 oder OX3 einzubauen und durch die grössere Fläche eine bessere Arbeitsleistung zu erhalten oder sind die Zellen immer nur mit den zugehörigen Systemen kompatibel (sprich OX1 = OX1-Zelle, OX2 = =X2-Zelle, etc.)?

    VG War

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Becken: Albixon PP Pool 7x3.5x1.5 (36m3), 3 ELD und 15l Skimmer

    Elektrolyse: Oxilife 1 (hmpf) mit PH- und Redox-Messung

    SFA: Vagner Preva 50m (10m3) + Brillix P500 (85kg)

    WP: IPS-210

    GGS: Elegance 70 mit Brilix Jet Swim STP-2200

    Roboter: Dolphin E40i

    Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salz)

  • Es steht nirgendwo geschrieben, dass eine Fachberatung vor Ort oder Angaben vom Hersteller richtig oder vertrauenswürdig sein müssen. Das hätte man vielleicht gerne, die Realität sieht aber anders aus. Man muss ja nur einfach mal in einen Baumarkt gehen und nach einer Fachberatung fragen und vorzugsweise selbst mal mehr Ahnung haben, als der Berater, dann wisst ihr, was ich meine. Hat man nämlich nicht mehr Ahnung oder im schlimmsten Fall gar keine, kann einem schlichweg alles angedreht oder verkauft werden.

    Ich finde es also schwierig, im Nachhinein auf eine Firma, einen Hersteller oder eine Beratung zu schimpfen, wenn man sich selbst vorher überhaupt nicht oder nur sehr spärlich informiert hat. Denn jede Firma will von einem immer nur das Beste - nämlich sein Geld.

    Aber daraus kann man hoffentlich auch seine Lehren ziehen.

  • Nein, ein einfacher Austausch der Zelle geht nicht.

    Die größeren Zellen benötigen eine größere elektrische Leistung und dafür ist dann das Netzteil deiner Steuerung nicht ausgelegt. Daneben ändern sich wohl auch interne Parameter, die an die größere Zelle angepaßt werden müssten.

    Ich bin hier im Forum nicht mehr aktiv. Wer mir eine Mitteilung schreiben möchte, kann mich per Konversation oder per Email erreichen.


    Tasmota Sensor-Module (Open Source):

    - NeoPool-Sensor (ESP8232/32 Anbindung an Sugar Valley Anlagen)

    - Flowrate-Sensor (ESP8232/32 Durchflussmesser)

  • Zudem ist m.E. ein erheblicher Unterschied zwischen "schlecht beraten" und "Betrug". Betrug ist vorsätzlich, schlechte Beratung nicht. Wenn du hier auf deinen Berater zugehst und ihm Betrug vorwirfst, macht der zu und du erreichst gar nichts mehr.


    Du kannst ihn ja mal fragen, wie lange er denkt, dass die SEL tgl. laufen muss. Wenn er da einen Wert nennt, soll er dir mal vorrechnen, wie er darauf kommt. Vielleicht erkennt er dann ja selber, dass er Mist gebaut hat und bietet dir einen Austausch an. Wobei ich die Rechnung jetzt nicht selber kontrollieren könnte, das benötigte freie Chlor zu berechnen ist ja einfach: ca. 1,5mg/l x 36.000l = 54gr. Aber wie schnell baut sich das Chlor wieder ab?

    - 6x3m Styroporpool mit Folie

    - 500mm SFA mit Aqua Plus 11

    - Salzelektrolyse mit LM2-40 Zelle (Steuerung über SmarthomeNG)

    - Evolution 16 B (On/Off)

    - 2x LED 35W RGBW an Shelly RGBW2

    - Rollladenabdeckung (Eigenbau mit Simu T5 Rollladenmotor, Ansteuerung über Shelly 2.5)

  • Ja, ich war gestern ziemlich wütend auf den Laden (der Berater gehört zu dem Zirkus, bei dem ich gekauft habe...) war dann auch wieder besser, bis ich vorhin ein Gespräch mit dem Support hatte.


    Mir wurde damals vom Berater und auch heute beim Gespräch mit dem Technischen Support zugesichert, dass ich die Anlage im Sommer problemlos mit 1.5g/l Salz und einem Redoxwert von 740mV bei maximal 8h Betriebszeit betreiben kann und dabei auch immer einen fCl von 0,6-0,8 erhalten werde. Das wäre bei allen Kunden so. Ich muss mir deswegen keine Sorgen machen und "einfach den Pool geniessen".


    Ich hatte bei dem zweiten Gespräch schon mehr Ahnung und wollte gerne Wissen, ob sich das irgendwie Berechnen lässt oder woher sie die Referenzwerte haben. Er meinte nur, dass das zu kompliziert zu erklären wäre und ich mich einfach auf die "Experten" verlassen soll. Auf meine Nachfrage, dass ich das gerne schriftlich hätte, meinte er nur, dass er das aktuell nicht machen kann, da das "System spinnt"... Allerdings kann ich mir schon denken, was das heisst.


    Meine zweite Frage war dann, wie die Anlage das im Sommer bei vollem Badebetrieb und Sonneneinstrahlung stemmen soll, wenn Sie es jetzt, bei bewölktem Wetter und kein Badebetrieb nicht schafft. Antwort war dann: lassen sie den Sommer nur kommen, sie sehen dann schon, dass ich recht habe. Na gut, lass den Sommer kommen... Ich glaube nicht dran.

    VG War

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Becken: Albixon PP Pool 7x3.5x1.5 (36m3), 3 ELD und 15l Skimmer

    Elektrolyse: Oxilife 1 (hmpf) mit PH- und Redox-Messung

    SFA: Vagner Preva 50m (10m3) + Brillix P500 (85kg)

    WP: IPS-210

    GGS: Elegance 70 mit Brilix Jet Swim STP-2200

    Roboter: Dolphin E40i

    Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salz)

  • Das wäre bei allen Kunden so. Ich muss mir deswegen keine Sorgen machen und "einfach den Pool geniessen".

    Tja und alle Kunden haben den gleichen Pool, die gleiche Umgebung, das gleiche Wetter, die gleiche Nutzung und auch identische Technik. Bemerkst du was? ;)

  • Wenn ich das aus #45 lese bereue keine einzige Stunde von den zig Stunden, die ich vorab investiert habe, um mir das Wissen u.a. durch das Forum hier draufzuschaffen und bereue die Entscheidung meine Technik selbstzumachen nicht im geringsten.

    Ganz ehrlich, ich hatte vor über 2 Jahren die ersten beiden Wochen meiner langen Recherchen auch gedacht, komm, nimm eine fertige Technikwand, das haben Profis zusammengestellt, auich wenn das ein paar tausender mehr kostet als selbstgemacht, ich hatte ja keine Ahnung.

    Ich bin hier im Forum nicht mehr aktiv. Wer mir eine Mitteilung schreiben möchte, kann mich per Konversation oder per Email erreichen.


    Tasmota Sensor-Module (Open Source):

    - NeoPool-Sensor (ESP8232/32 Anbindung an Sugar Valley Anlagen)

    - Flowrate-Sensor (ESP8232/32 Durchflussmesser)

  • Genau den gleichen Gedanken hatte ich gestern Abend, als ich das ganze Thema im Bett nochmal revue passieren lies, auch. Bisher hab ich nie was fertig gekauft. Wieso komm ich beim Pool auf die dumme Idee das machen zu lassen. Ach ich weiss, ich dachte mir mit Familie und allem hast du keine Zeit das selber zu machen, also lass es die Fachmänner machen, Zahl etwas mehr und spar dir die Zeit. Jetzt sitz ich doch da und lese tagelang um "schlau" zu werden...

    VG War

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Becken: Albixon PP Pool 7x3.5x1.5 (36m3), 3 ELD und 15l Skimmer

    Elektrolyse: Oxilife 1 (hmpf) mit PH- und Redox-Messung

    SFA: Vagner Preva 50m (10m3) + Brillix P500 (85kg)

    WP: IPS-210

    GGS: Elegance 70 mit Brilix Jet Swim STP-2200

    Roboter: Dolphin E40i

    Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salz)

  • Und Chlorbad erledigt?

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Konnte ich noch nicht, da ich kein Chlor im Haus hab und erst entsprechend bestellt (BAYROL Chloryte) habe. Als Poolbesitzer sollte man das eigentlich immer haben. Ich lerne dazu. Chlor sollte am Freitag ankommen, dann kann ich am Abend testen. Dann habe ich auch entsprechende Wasser- (PoolLab1.0) und Salz-Tester (TDS-FT36)


    Was macht ihr eigentlich, wenn sich an den Wänden raue Ablagerungen bilden? Fühlt sich wie Kalk an und lässt sich mit Mühe weg wischen.

    VG War

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Becken: Albixon PP Pool 7x3.5x1.5 (36m3), 3 ELD und 15l Skimmer

    Elektrolyse: Oxilife 1 (hmpf) mit PH- und Redox-Messung

    SFA: Vagner Preva 50m (10m3) + Brillix P500 (85kg)

    WP: IPS-210

    GGS: Elegance 70 mit Brilix Jet Swim STP-2200

    Roboter: Dolphin E40i

    Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salz)

  • Was macht ihr eigentlich, wenn sich an den Wänden raue Ablagerungen bilden? Fühlt sich wie Kalk an und lässt sich mit Mühe weg wischen.

    Den Rücken dran schubbern ;)

    Intex 549 x 274 x 135

    Ocean PT Delux Skimmer

    Aquaplus 11 mit AquaForte Vario+ @1500 UPM bei 88 Watt

    OKU 400mm Kessel mit SAND

    Astral Mulftiflow ELD mit Muschel

    Intex Chloriantor

    alles auf 50 mm Flexverrohrung


    Apera Instruments tragbares elektronisches pH-Meter

  • Wie hoch ist der PH Wert?


    Was macht ihr eigentlich, wenn sich an den Wänden raue Ablagerungen bilden? Fühlt sich wie Kalk an und lässt sich mit Mühe weg wischen.

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • Der PH liegt bei 7.1-7.4 (schwankt stark, wenn Filterpumpe aus ist)


    Wenn der PoolLab morgen kommt, kann ich die Alkalinität testen.


    Meine Vermutung ist, dass die recht hoch ist. Das würde die Kalkablagerung (ich vermute, dass das Kalk ist) erklären.

    Es würde die Probleme mit dem schwankenden PH erklären und auch wieso der Pool mehr PH- säuft als ich Bier mit 20.


    Da der PH-Wert schwankt, könnte dass dann auch Probleme mit dem Redox (und allgemein Chlor) verursachen. Ich bin wirklich gespannt, auf welchen Wert ich bei TA dann komme.


    Im Endeffekt bin ich auch auch die die Salzmessung gespannt. Eventuell habe ich doch zu "wenig" drin.


    Aber nochmal VIELEN DANK an alle, die sich hier beteiligen und mir helfen, entsprechend notwendiges Wissen anzusammeln. :thumbup:

    VG War

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Becken: Albixon PP Pool 7x3.5x1.5 (36m3), 3 ELD und 15l Skimmer

    Elektrolyse: Oxilife 1 (hmpf) mit PH- und Redox-Messung

    SFA: Vagner Preva 50m (10m3) + Brillix P500 (85kg)

    WP: IPS-210

    GGS: Elegance 70 mit Brilix Jet Swim STP-2200

    Roboter: Dolphin E40i

    Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salz)

  • @ warpheus

    Was macht ihr eigentlich, wenn sich an den Wänden raue Ablagerungen bilden?


    Für die wände ein bürste (gibt auch aufsätze fûr die teleskopstange oder handtuch geht auch

  • echtnett

    Meine Frage ging eher in Richtung, was muss ich an der Poolchemie ändern, damit das nicht passiert. Aber danke für die Info bezüglich der Beseitigung ;) Ist auch wichtig zu wissen und richtig zu machen!

    VG War

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Becken: Albixon PP Pool 7x3.5x1.5 (36m3), 3 ELD und 15l Skimmer

    Elektrolyse: Oxilife 1 (hmpf) mit PH- und Redox-Messung

    SFA: Vagner Preva 50m (10m3) + Brillix P500 (85kg)

    WP: IPS-210

    GGS: Elegance 70 mit Brilix Jet Swim STP-2200

    Roboter: Dolphin E40i

    Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salz)

  • Kann bei zu hartem wasser plus anorganischem chlor vorkommen.



    Und bei zu hohem ph wert über 8


    Es gibt mittel um kalkprobleme zu verhindern

  • Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

  • echtnett

    Ist halt komisch, da ich kein anorganisches chlor (auch kein organisches) ausser das selbst produzierte, drin habe. ich habe einen PH-Wert von nie mehr als 7.6, eher 7.1-7.4. Nur halt ordentlich am schwanken. Milchig ist das Wasser auch nicht. Total klar.


    Das einzige ist halt das harte Wasser aus dem Hydrant (20-24°dH). Sollte aber durch die massen an PH- mittlerweile weicher sein.


    Ich werde die Wände aber auf jeden Fall bei der nächsten Sonne ordentlich säubern und schauen, ob es sich wieder bildet.

    VG War

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Becken: Albixon PP Pool 7x3.5x1.5 (36m3), 3 ELD und 15l Skimmer

    Elektrolyse: Oxilife 1 (hmpf) mit PH- und Redox-Messung

    SFA: Vagner Preva 50m (10m3) + Brillix P500 (85kg)

    WP: IPS-210

    GGS: Elegance 70 mit Brilix Jet Swim STP-2200

    Roboter: Dolphin E40i

    Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salz)

  • Ein Update von meiner Seite zum Thema.


    Ich habe am Wochenende die Sonden neu kalibriert und auch die Elektrolysezelle entkalkt und eine längere Filter-Rückspülung mit entsprechender Frischwasserzugabe gemacht. Trotz entsprechender Einstellung des Polaritätswechsels scheint die Zelle aufgrund des hohen Kalkgehaltes unseres Wasser ziemlich Probleme zu kriegen. Leider ist der Salzgehalt-Tester nicht geliefert worden. Ich hoffe er kommt heute.


    Aktuell habe ich folgende Werte (bei mehr oder weniger bedecktem Himmel und keine Badegäste);

    • PH: 7.26 (PoolLab) und 7.1 (Sonde nach Kalibrierung, ich habe die Sonde in der manuellen Kalibrierungseinstellungen um 0.1 Punkt erhöht, damit diese 7.2 anzeigt). Sollwert ist auf 7.0 eingestellt
    • fCl: 0.86 und 0.88 (zwei Messungen)
    • tCl: t 0.95
    • TA: 138 (aus der Leitung kommt es mit 186)
    • CYA 0

    Der TA-Wert ist mir zu hoch, Ich hätte gerne einen Wert von <100, Allerdings scheine ich dort nicht hin zu kommen, indem ich mich auf PH- und die Dosierpumpe verlasse. Gibts es neben dem PH- Minus noch eine andere Möglichkeit, den Wert zu senken (Ich denke aber, dass das nur mit Säuren geht)


    Die Anlage gibt gibt derzeit folgende Werte an (ich hatte Sie nach der Reinigungsaktion am Samstag für 48h durchlaufen lassen):

    • PH: 7.2 (Soll 7.0)
    • RX: 713 (Soll 740)
    • Wassertemp: 22°C


    Die Werte sehen jetzt an sich (bis auf TA) nicht schlecht aus, allerdings bekomme ich den nicht in wirklich in den Griff (bisher gingen 50l PH- über 4 Wochen in das Wasser). Weiter habe ich im nächtlichen LED-Licht des Pools gesehen, dass ganz viele weisse Schwebstoffe im Wasser kreisen und auch auf der Oberfläche weisse, fast durchsichtige Flocken sind. Ich denke das ist Kalk.


    Meine nächsten Schritte wären jetzt:

    • TA senken (wie am besten?)
    • Härtestabilisator ins Wasser geben, damit der Kalk nicht mehr "ausflockt" (welcher würde sich hier anbieten?)
    • Flockungsmittel in den Skimmer legen (welches würde sich anbieten?)

    Danke euch!

    VG War

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Becken: Albixon PP Pool 7x3.5x1.5 (36m3), 3 ELD und 15l Skimmer

    Elektrolyse: Oxilife 1 (hmpf) mit PH- und Redox-Messung

    SFA: Vagner Preva 50m (10m3) + Brillix P500 (85kg)

    WP: IPS-210

    GGS: Elegance 70 mit Brilix Jet Swim STP-2200

    Roboter: Dolphin E40i

    Messung: PoolLab 1.0, FT36-TDS (Salz)

  • Der TA wird sich in den nächsten Wochen von alleine senken, da der PH gestellt wird.

    Gruß Gunar
    Dolphin E10 + Feinfilter
    Betonpool mit Folie 3,6x6,23x1,5 oval
    21,5m² Solarrip
    Speck Topp II/8
    Filter Triton II 485mm
    Chlorgenerator Zodiac LM2-40 durch Einbindung
    in ProCon.IP

    PH, Redox, Chlorelektrode

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!