Whirlpooldesinfektion während Abwesenheit

  • Guten Morgen,


    ich habe schon längere Zeit viel im Forum mitgelesen und die ein oder andere Idee/Anregung mitgenommen, aber aus einem Thema werde ich trotz Durchforstung einiger ähnlicher Beiträge nicht ganz schlau..


    Folgender Sachstand:


    Whirlpool mit 1250l Wasser

    Ozonator verbaut

    Thermoabdeckung

    Zielheiztemperatur im "Abwesenheitsmodus": 27 Grad


    Ich habe gestern unseren Whirlpool entleert und zuvor mit einem System- und Filterreiniger (Bayrol "System-Rein" und "Kartuschen-Rein") den ganzen Kreislauf sowie den Kartuschenfilter "durchgespült".

    Hintergrund war, dass ich aufgrund anfänglicher Fehlentscheidungen aus Unwissenheit mit schnelllöslichen, organischen Chlortabs gechlort habe und mir die Cyanursäure innerhalb 3 Wochen auf knapp 100mg/l gestiegen ist.

    Da ich jetzt auf anorganisches Chlor umsteigen wollte, wollte ich gerne einen Neuanfang wagen.


    Nun zu meinem "Problem":


    Wir fahren ab kommenden Freitag für eine Woche in den Urlaub und niemand könnte sich um den Whirly kümmern. Mir stellt sich nun zum einen die Frage, ob ich


    a) den Whirlpool dann lieber noch bis zur Rückkehr (also ca. 1,5 Wochen) leerlassen sollte bzw. ob das problematisch ist, sofern er abgedeckt ist. Natürlich kann ich hier nicht ausschließen, dass noch Restwasser im Kreislauf ist und sich hier richtig leckere Bakterien und Gezeugs ansammeln...


    oder


    b) den Whirlpool heute oder morgen Abend (je nach Wetterlage) befülle und so gut als möglich bis Freitag den PH-Wert einnorde und die Desinfektion starte. Dann wäre nur die Frage, wie ich über die Abwesenheit chloren soll (oder reicht hier bei Nichtnutzung ggf. der Ozonator) oder ob ich dann danach wieder neubefüllen müsste..


    Für eure Antworten danke ich schon ganz lieb :)

  • Hallo Middi88,


    ich würd ihn mit Frischwasser füllen u ne Stoßbehandlung mit 5ppm ( anorganischen Chlor ) machen u am nächsten Tag den Chlorgehalt messen. Nehmen wir an, Du hast da um 16 Uhr noch 3ppm u am nächsten Tag wieder um 16 Uhr 2,5ppm, so weißt Du das sich 0,5ppm in 24 Std abgebaut haben. Die 0,5ppm mal die Urlaubstage u gut ist es. Mal grob, magst Du mit einem Chlorwert um die 6ppm ein paar Stunden vor dem Urlaub auskommen. Wichtig ist, daß die minimalste Wassertemperatur eingestellt ist u der Luftbeimischungsregler zu ist.

    Schwieriger ist es mit dem pH Wert so kurz vor dem Urlaub. Aber wenn Du da etwas rigoroser vorgehst u ihn gleich noch im kalten Frischwasser auf 6 ppm senkst u bis zum Urlaub so beibehälst, dann klappt das auch. LG Daniel

  • Hallo Daniel,


    danke dir für die Antwort.

    Okay, mit dem Chlor bekomme ich hin denke ich. Jetzt ist die Frage bzgl. PH-Wert für mich nicht so ganz klar. Ich kann natürlich jetzt PH-Minus nutzen zum Senken, allerdings dachte ich immer, dass ich den Wert nur sehr langsam senken darf und dann auch nur bis minimal 7. Schadet ein Wert um die 6 nicht meinem Whirlpool und was passiert, wenn ich den Wert radikal und schnell senke?


    Wie sieht es denn eigentlich mit dem Ozonator aus, würde der -bei Nichtbenutzung des Whirlpools mit frischem Wasser- nicht grundsätzlich auch zur Desinfektion ausreichen?


    Den Pool habe ich jetzt tatsächlich auf 11 Grad Solltemperatur abgesenkt, wobei die durch die Außentemperatur nach einigen Tagen sicherlich etwas drüber liegen wird.

    Im Abwesenheitsmodus wird die Filtration des Pools reduziert, aber nicht abgeschaltet. Wie lange und wann genau filtriert wird, müsste ich nachschauen, aber ich denke da keine Partikel von außen ins Poolwasser gelangen (Abdeckung), dürfte das auch kein Problem sein, oder?

  • Ich würde schauen das der Ph Wert irgendwo

    zwischen 6,8 und 7,2 liegt, dann vor Abfahrt auf ca 2ppm bringen.

    Bei niederger Wassertemperatur ,und Lichtdichter Abdeckung sollte nichts passieren.

    Wenn zwischendurch gefiltert wird um so besser.

    Gruß Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Danke Guido, ich werds versuchen.

    Also spricht nichts dagegen, den PH-Wert schnell und radikal zu senken?


    LG

  • Den Ph immer in kleinen Schritten um ca 0.2

    senken, wenn man zu schnell senkt kann Kalk ausfallen und das Wasser trüb werden.

    Besser nach 2h nochmals senken wen die Filterung/ Pumpe läuft.


    Gruß Guido

    PP Pool 8mm 4.50m x 3,00m x 1.5m
    500mm VA Jung Heizfilterkessel/Aquaplus Vario Plus
    Waterland Filterglas
    15m² Soladur s, Badu tec 1/2 Solarsteuerung
    Solarfolie midnight/blue 500
    Beleuchtung 2x50 W Halogen
    Catfish Akkusauger/ Maytronics Dolphin Poolstyle 35 (Don Pedro)
    BAYROL Pool Relax Dosieranlage, Ph/RX älteres Modell, Pool Lab1

    Mazide aufblasbare Poolabdeckung

  • Bei mir steigt der pH in den ersten Wochen immer stark an, u nachdem Du ja am Freitag schon in den Urlaub gehst würd ich den pH halt noch tiefer einstellen. Du kannst ihn ja auch auf 6,5ppm senken, das ist immer noch neutral u es kann nicht zum Kalkausfall ansteigen-das ist der Hintergrund. Bei der Filterreinigung reichen ja ein/zwei Std aus, da ja kein Schmutz rein kommt. LG

  • Hallo nochmal,


    wollte euch nur kurz von meinem bisherigen Sachstand berichten:


    Befüllt habe ich am 23.05., ca. 18:30.

    Folgende Werte waren zu dieser Zeit gegeben (Messung mittels PoolLAB 1.0):

    pH: 7,94

    Alkalinität: 77mg/l

    Freies Chlor: 0mg/l

    Ich habe dann eine Schockchlorung mit ca. 30g Calciumhypochlorid (68%) durchgeführt (laut Rechner von Pooldigital erziele ich so eine Menge aktiv wirksames Chlor von ca. 3,5mg/l) und zudem den pH-Wert mittels pH-Minus um perspektivisch 0,2 zu senken versucht.


    24.05.2022, 05:00 Uhr

    pH: 8,28

    Alkalinität: nicht gemessen

    Freies Chlor: 6,90mg/l (aktiv wirksam laut Rechner: 1,08mg/l)

    Hier habe ich pH-Minus beigegeben, um den pH-Wert perspektivisch um 0,5 zu senken.


    24.05.2022, 15:12 Uhr

    pH: 7,23

    Alkalinität: nicht gemessen

    Freies Chlor: 6,91mg/l (aktiv wirksam laut Rechner: 4,37mg/l)

    Hier habe ich pH-Minus beigegeben, um den pH-Wert perspektivisch um 0,2 zu senken.


    24.05.2022, 17:25 Uhr

    pH: 6,97

    Alkalinität: 35mg/l

    Freies Chlor: nicht gemessen


    24.05.2022, 20:10 Uhr

    pH: 6,96

    Alkalinität: nicht gemessen

    Freies Chlor: nicht gemessen

    Hier habe ich pH-Minus beigegeben, um den pH-Wert perspektivisch um 0,2 zu senken.


    25.05.2022, 05:00 Uhr

    pH: 6,82

    Alkalinität: nicht gemessen

    Freies Chlor: oberhalb des Messbereiches (>8mg/l)

    --> wird laut meiner Recherche daran liegen, dass ich die benötigte Chlormenge am seinerzeit relevanten pH-Wert bemessen habe, das tatsächlich aktiv wirksame Chlor aber bei dem nun deutlich niedrigeren pH-Wert wesentlich erhöht ist.

    Hier habe ich pH-Minus beigegeben, um den pH-Wert perspektivisch um 0,1 zu senken.



    Ich denke ich werde nun versuchen, den pH-Wert bis Donnerstagabend auf ca. 6,5 zu bringen bzw. zu halten und dann den freien Chlorwert -sofern er bis dahin wieder runtergegangen sein sollte- auf ca. 6mg/l einstellen, damit werde ich wohl über die 7 Tage Abwesenheit kommen.


    Die Alkalinität ist natürlich erstmal im Eimer, aber die ist laut erster Messung ja bereits bei unserem Leitungswasser schon recht niedrig gewesen.

    Ach vielleicht noch der Hinweis am Rande, die Wasserhärte liegt bei unserem Trinkwasser bei 7° dH, also recht weiches Wasser.


    LG Patrick

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!